Keine ahnung was es ist....

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vani2708

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
236
Hallo!

Ich habe da ein Sorgenkind, einer meiner Kater.

Zuerst fand ich Blutspritzer an Fenster und Möbeln, führte das aber zusammen mit meiner Tierheilpraktikerin auf einen möglichen Kampf zwischen den Beiden Katern zurück.

Mein Kater war plötzlich komisch, miaute oft und war anders als sonst. wollte keine Leckerlies mehr, fraß aber normal und spielte auch normal und schmuste auch.
Besuch beim Tierarzt mit beiden katern brachte nix, sie wären gesund. Evtl. kann sein Verhalten auf Stress zurück zu führen sein wegen Trennung von meinem Mann. Bekam eine Wurmkur für beide mit vorsichtshalber.
Diese gab ich dem Problemkater auch dann. Dann hatte er einen dicken bauch und ging kaum aufs klo. Tierheilpraktikerin vermutete Verstopfung, haben dies dann behandelt und alles war wieder normal - Klogang etc. Bauch war aber weiterhin dick.
2. Besuch beim Tierarzt (kein Fieber, Bauchumfangsvermehrung) evtl. Wasser o. Sonstiges, ich sollte zum Röntgen einen Tag später kommen. Röntgenaufnahmen zeigten kein Wasser, Tumore o.ä. lt. Tierarzt Fettgewebe und deswegen der Bauch. Ich sollte ihm weniger zu fressen geben. Habe sicherheitshalber noch ein großes Blutbild machen lassen.
Bei dem Blutbild kam raus, dass ein Nierenwert 0,8 zu hoch war und zwei andere Werte die auf Parasiten o.ä. schließen lassen sehr hoch waren. Ich solle doch nochmal eine Wurmkur machen sagte mir der Arzt. Sonst war an den Werten alles ok. FIP Werte erhalte ich noch.
Mein Kater verhält sich wieder relativ normal, spielt, frisst, hat auch nicht mehr so einen dicken Bauch. Versuche nun gesundes Futter zu kaufen und ab und zu auch mal rohes oder abgekochtes Fleisch zu geben.

Wie ist Eure Sichtweise? was kann mein Kater haben? Kot ist sehr hart und dunkel und klein.
Sollte ich eine 2. Wurmkur geben und beide direkt entwurmen?
Sie trinken auch sehr wenig beide. 2 Tage lang hatte der Problemkater nun auch abends ein tränendes Auge.

Stimmt da immer noch was nicht bei ihm oder muss ich mir keine Sorgen mehr machen?
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde eine Kotprobe sammeln und untersuchen lassen auf Würmer und Darmparasiten. Wenn nichts vorliegt würde ich auch nicht entwurmen.

Dann würde ich nur Naßfutter geben und kein Trockenfutter und kein Leckerchen bis auf weiteres.

Und ich würde eine Urinprobe abgeben und untersuchen lassen auf Entzündung und auf Harngries!!!

Erst die Diagnose und dann die Behandlung.
 

Ähnliche Themen

Mrs. Flausch
Antworten
4
Aufrufe
4K
Mrs. Flausch
Mrs. Flausch
yessy
Antworten
31
Aufrufe
2K
yessy
H
  • helgecoon
  • FIP
Antworten
6
Aufrufe
2K
helgecoon
H
N
Antworten
9
Aufrufe
3K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben