Kaum zu Glauben *Hilfe*

A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
Hallo Community, ich brauche euren Rat das das nicht mehr rückgänging zu machen ist und wir könnten es auch nicht übers Herz bringen.

Wir hatten unsere Amy (Weiblich 6,5 Monate) eine Spielgefährtin geholt Lieschen (Weiblich 5 Monate).

Samstag als wir Lieschen zu uns holten erstmal Kämpfen ohne Fauchen angesagt.
Sonntag Fraßen sie schonmal nebeneinander und Spielten zusammen sowie schauten sie aus dem Fenster und schliefen zusammen, siehe Pics im anderen Thead (Lieschen zog ein)
Heute komm ich von der Arbeit und beide Näpfe waren schön Leer gefuttert und ich war Glücklich.
Lieschen kam auch zu mir und ließ sich mal ordentlich Streichen und viel Brumm Brumm gab sie von sich....

Auf einmal Sah ich als sie ihren Schwanz nach ganz oben streckte das sie da was Hängen hat.... Ich wusste genau was das ist:wow::grr::grr: da ich sowas selbst besitze ;)....

Lieschen ist garnicht Weiblich sondern ein Männchen...

Ich falle gerade von allen Wolken, Amy = Weiblich und Kastriert
Lieschen = Männlich noch nicht Kastriert.....
Ich hab mich gerade schlau gelesen im Internet und letzte Woche wurde mir hier im Vergesellschaftungs Forum geraten UNBEDINGT eine KATZE keinen Kater.....

Was mach ich denn jetzt zurückgeben??? Nein sie/ER hat sich bereits schon gut eingebracht und ich denke das sie bisher ganz gut Klar kommen Zwar ist das bis jetzt noch mehr getrenntes Leben der beiden aber man weiß ja nie was noch kommt....

Dennoch wurde mir ganz Klar hier geraten das ich keine Katze holen sollte und dem dacht ich auch so....
Was passiert jetzt und was würdet ihr mir Raten?

Ich will nicht das unsere Amy die wir seit ihrer 6 woche zuhause haben irgendwann als Besteig opfer zählt.

Bitte seit ganz ehrlich was jetzt

Fotos zum geschlecht

1# http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/lieschenj59gpbxf1c.jpg
2# http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/lieschen24h5w0ky2c8.jpg
3# http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/lieschen39uo72rpnwt.jpg
4# http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/lieschen4cx45wp1q2s.jpg

Foto gestern

1# http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/amy23zc57otxgq.jpg
 
Werbung:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
Huhu Amy,

ich würde Lieschen einfach erst mal dem TA vorstellen, der dann entgültig das Geschlecht bestimmt. Und dann halt kastrieren lassen.

Dir wurde ja zu 2 gleichgeschlechtlichen Tieren geraten, weil Kater und Katze oft ein unterschiedliches Spielverhalten haben. (Kater oft er raufiger, Katzen mögen evtl. eher Fangspiele).

Nun habt ihr evtl. ein gemischtes Paar. Es kann auch funktionieren.

Und wenn du irgendwann merkst der "Kater" ist der Katze zu raufig und das Verhältnis stimmt nicht mehr, solltest du halt überlegen, ob du noch einen Kater dazunehmen kannst. Dann hast du eben ein Trio. Amy kann dann ab und zu verschnaufen ;)

Also keine Panik :D
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
also ist das jetzt nicht unbedingt die absolute Katastrophe, und muss ich sie nicht schweren Herzens zurückgeben?

Weil ich würde es sehr schwer finden, gerade jagen sich die beiden durch die ganze Wohnung und spielen zusammen (Ohne Fauchen) glaube sie freunden sich immer mehr an
 
yuurei

yuurei

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2008
Beiträge
1.297
Ort
Nbg
Ich würd auch sagen: erstmal zum TA und dann evtl. entbömmeln lassen.
Ans abgeben würde ich erst denken wenn es für einen der beiden untragbar wird. :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schnell mal ab mit "Loui" zum TA. :D
Wenn männlich dann bitte umgehend einen Termin für die Kastration ausmachen.

Und wenn die beiden sich so gut vertragen dann ist es eben so.

Ein Grund weshalb ich immer dazu rate erst die Katzen kastrieren lassen und dann einziehen lassen.
Wo ist das Herzchen denn her?
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
Aus dem Tierheim, hatte mit der auch Telefoniert sie meinte sie hatte auch nicht weiter nachgeschaut als sie gebracht wurden und gesagt wurde das die weiblich waren/sind.

Untragbar? kann das wirklich zu einer untragbaren situation für beide werden?

am 13.2 hab ich ein Termin aber der TA sagte mit knapp 5 Monaten ist das noch sehr früh mit den Bommeln ab ;)
 
yuurei

yuurei

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2008
Beiträge
1.297
Ort
Nbg
Untragbar wäre, wenn er sie so sehr stresst dass sie sich nicht mehr wohlfühlt z. B. oder wenn er völlig unsausgelastet ist weil sie mit ihm nicht so spielen kann wie er es bräuchte.
Bei Katern kenn ich mich nicht so aus, aber 5 Monate ist eigentlich nicht zu jung. Zu warten bis er geschlexhtsteif wird wäre da in deinem fall "gefährlicher" würde ich meinen, aber wie gesagt ich kenn mich mit Katern so gut nicht aus. :)
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1 April 2011
Beiträge
1.526
Ich denke, es ist nicht grundsätzlich so, dass sich Kater und Kätzin nicht vertragen. Wir haben hier auch ein Katzenmädchen unter lauter Jungs - mit den einen (der Mehrzahl) versteht sie sich perfekt, vor allem mit ihrem Freund Joschi, der praktisch zeitgleicvh mit ihr als junger Kater eingezogen ist (waren auch so in dem Alter wie deine jetzt), mit den anderen naja, aber zumindest ist das kein Grund zur Panik.
Im Übrigen hatte sich unsere Kätzin mit unserem unkastrierten Kater bestens vertragen und wurde von ihm angehimmelt...
Unser TA kastriert so mit sechs bis sieben Monaten, wenn halt die Bommeln wirklich gut zu tasten sind. Sooo dringend finde ich es jetzt auch noch nicht.
 
S

sajaneniko

Gast
Die Zusammenführung ist doch bisher prima gelaufen, nach allem was Du erzählst. :zufrieden:
Es kommt gar nicht so sehr auf das Geschlecht des Tieres an, sondern eher auf das Wesen - was harmoniert, sich ergänzt und ausfüllt ist gut.
Ich habe hier auch einen Geschlechtermix und es funktioniert bestens.
Nur keine Panik. :grin:
Kastrieren würde ich sobald der Zahnwechsel abgeschlossen ist.
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
  • #10
Ich bin jetzt einwenig beruhigt hatte echt schon Angst mich von Simba ehemals Lieschen zu trennen ich hoffe die Harmonie zwischen den beiden bleibet weiterhin und steigt vlt noch weiter sind ja auch erst 2 Tage vergangen
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #11
Wie hätte das gedacht! :eek:

Sags Simba nicht...aber er hat schon ein süßes Püppi-Gesicht :grin: :p
Von vorne würde ich nicht denken, dass er ein Kater ist.

Dem Tierheim solltest du übrigens mal gehörig bescheid sagen! Wenn deine Maus nicht kastriert gewesen wäre, hätte ja sonst was passieren können!
Welche anderen Infos wurden dir zu "ihr" gegeben? Hoffentlich stimmen die dann.
Mir ist völlig unklar, wie man bei einem unkastrierten Jungtier vor der Vermittlung nicht aufs Geschlecht schauen kann...:confused:
 
Werbung:
L

Lirva2014

Benutzer
Mitglied seit
25 April 2014
Beiträge
48
  • #12
Also bisher kann ich dich beruhigen.
Meine Maya und mein Dexter, beide kastriert, leben seit einem Jahr zusammen und es klappt. Klar merkt man das Dexter eher der Raufbold ist aber Maya geht da meines Erachtens sehr gut drauf ein und wenn sie halt keinen Bock mehr hat verkriecht sie sich auf meinen Schrank, da kommt er noch nicht hoch.
Ich denke wenn beide auch genügend Möglichkeiten haben sich aus dem Weg zu gehen dann dürfte das kein Problem werden.

Im einem Moment fetzen sie sich und im nächsten liegen sie wieder aneinander gekuschelt, ineinander verhakt, Fell leckend auf der Couch rum.

Ich denke das wird mit der Zeit.
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
  • #13
Wie hätte das gedacht! :eek:

Sags Simba nicht...aber er hat schon ein süßes Püppi-Gesicht :grin: :p
Von vorne würde ich nicht denken, dass er ein Kater ist.

Dem Tierheim solltest du übrigens mal gehörig bescheid sagen! Wenn deine Maus nicht kastriert gewesen wäre, hätte ja sonst was passieren können!
Welche anderen Infos wurden dir zu "ihr" gegeben? Hoffentlich stimmen die dann.
Mir ist völlig unklar, wie man bei einem unkastrierten Jungtier vor der Vermittlung nicht aufs Geschlecht schauen kann...:confused:
ich finde das auch ziemlich merkwürdig, aber rückgängig machen wollen wir das nicht indem wir Simba zürück geben würden. Er ist extrem aufgeweckt er springt und läuft hin und her und unsere Amy immer hinterher... Kastrieren hätten wir eh Lieschen/Simba müssen, wichtig ist nur das die beiden die nächsten Jahre zusammen leben können. Viele haben ja keinerlei Probleme damit z.B Lirva2014
 
A

Amy14

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2015
Beiträge
92
  • #14
War das eigentlich durchaus notwendig eine zweitkatze anzuschaffen? Uns fiel es auf das unsere erste Katze Amy einiges an ihrem verhalten verändert hat.
Z.b als sie noch allein war schlief sie immer mit im Bett und gab uns Nasenküsschen. Sie Kuschelte immerzu aufm Sofa mit uns und schnurrte... Heute ist von allerdem nicht mehr viel übrig...

Warum kommt das dazu?
 
Ata

Ata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2014
Beiträge
140
Alter
30
Ort
Bremen
  • #15
Sie ist jetzt erstmal abgelenkt und erfreut sich an der tollen neuen Gesellschaft :) Die ist in der Anfangs-Phase einfach gerade interessanter. Wenn sich das eingependelt hat, kommt sie bestimmt wieder zum Schmusen zu dir :)

Ich wünsch euch zusammen ganz viel Glück!
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #16
Das kommt dir zwar sicher jetzt nicht so vor, aber diese Veränderungen sind ein extrem gutes Zeichen!

Amy war doch vorher ganz allein auf euch angewiesen. Es war kein Artgenosse zum spielen oder kuscheln da. Natürlich musste sie dann an euch kleben.

Natürlich ist das super schön für den Menschen...aber für eine Katze ist es auf Dauer sehr traurig, wenn sie niemals mit einem Artgenossen Kontakt hat.
Übermäßige Anhänglichkeit ist übrigens auch oft ein erstes Anzeichen von Verhaltensstörungen durch Einzelhaltung.

Aber keine sorge, in ein paar Wochen habt ihr 2 Katzen, die mit euch schmusen wollen :)
Im Moment seid ihr etwas abgemeldet, das ist ganz normal.
Die beiden müssen sich kennenlernen und anfreunden. Danach haben sie auch wieder Augen für ihre Menschen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben