Katzenseuche - Erkrankung trotz Impfung???

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cockatiel

cockatiel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 November 2006
Beiträge
307
Alter
35
Ort
Solingen
Hallo!

Leider muss ich mitteilen, was ich gehört habe...
In der Schweiz grasiert wohl ein Seuche-Virus, der gegen einen Impfstoff immun ist. Da ich die letzte Zeit wenig hier war, weiß ich nicht, ob das schon bekannt ist. Hab jedenfalls nichts gefunden.
Jedenfalls ist es so, dass zumindest ein Impfstoff definitiv nicht gegen den Erreger schützt. Es könnten aber auch mehrere sein. Angeblich ist der, mit dem unsere Ärztin impft noch sicher, aber wer weiß... Bei Interesse suche ich ihn raus.

Aber weshalb ich auch schreibe ist die Tatsache, dass der Verdacht besteht, dass dieser Virus nun auch Deutschland erreicht hat. Allem Anschein nach ist er in eine Norwegerzucht gekommen und dort sind bisher 5 Katzen gestorben. Irgendwo anders sollen nochmals zwei verstorben sein. Das alles ein paar Tage nach dem Ausstellungsbesuch zwei der verstorbenen Tiere. Sie waren Mitte August in Hamm auf eienr Ausstellung und der Züchter war dort wohl auch Richter...

Das hier soll niemanden schlecht darstellen, denn ein mutierter Virus kann jeden treffen. Ich möchte nur warnen, damit vermehrt geachtet werden kann und nicht noch mehr Tiere sinnlos sterben müssen!!!

Ich habe das alles von Sinuas Züchterin gehört und die betroffene Zucht hat es offen auf der Homepage stehen. Von daher gehe ich davon aus, dass es jeder wissen sollte!

Bitte, achtet auf eure Tiere!!!

Liebe Grüße,
Angelika
 
I

Inge

Gast
Ich habe auch davon gehört und war ziemlich erschrocken darüber:mad:.

Da muss man sogar Angst haben zum TA zu gehen, weil dort die Ansteckungsgefahr sicher genauso groß ist, wie auf einer Ausstellung.
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Ja natürlich wissen wir auch davon, aber uns bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten was die Tests noch ergeben.
Ich für meinen Teil ziehe meine eigenen Konsequenzen und die sehen so aus, dass man mich in absehbarer Zeit NICHT mehr auf Ausstellungen treffen wird und auch jeder nicht dringend notwendige TA-Termin verschoben wird.

Mich persönlich macht die ganze Sache sehr betroffen, denn was diese Leute gerade durchmachen, gönnt man seinem ärgsten Feind nicht!!!:(
 
Crazymami35

Crazymami35

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
625
Ort
Duisburg
Auch ich habe es vor kurzem Erfahren und werde meine Hazel in der nächsten Zeit nicht mehr rauslassen. Ist bei ihr auch Gott sei Dank kein großes Problem, da sie sowieso nur ab und zu mal raus darf.
Bei uns laufen auch Freigänger ohne Schutzimpfung herum und da habe ich jetzt ein bisschen Sorge.
Mit Amie wollte ich in den nächsten Tagen zur Leukoseimpfung, aber auch dieses werde ich erst mal lassen.
Wenn es nicht unbedingt notwendig ist, werde ich den TA meiden.
 
cockatiel

cockatiel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 November 2006
Beiträge
307
Alter
35
Ort
Solingen
Huhu!

Ich habe leider grade erst gesehen, dass es neue Informationen gibt!
Wer es genau nachlesen möchte, hier der Link: Earl Grey's Norwegische Waldkatzen, Familie Germes-Goritzka =^..^=  Unter Updates und News kann man sie nachlesen.

In Kurzfassung habe ich es bisher so verstanden, dass Yorick, der Babykater definitiv an Seuche gestorben ist, da bei ihm der Parvovirus nachgewiesen werden konnte.
Er und Shakira wurden zudem positiv auf Parvovirus-Antigene getestet.
Fatehpur hingegen, der Zuchtkater, hatte keine Antigene aufgebaut und bei seiner Untersuchung kam es zu einem negativen Parvovirus Ergebnis.

Zu dem wird angegeben, wie sie geimpft wurden:
Shakira zweimal mit Nobivac Tricat (Intervet)
Yorick, ein Flaschenkind, da seien Mutter sich nciht um ihn kümmerte, dreimal mit PUREVAX RCP(Merial)
Fatehpur letztes Jahr erstmalig mit PUREVAX RCPCh FeLV (Merial), davor Virbagen-felis RC P (Virbac)
(so wie Fatehpur wurde der gesamte Bestand geimpft)


"Laut dem AUSSCHUSS FÜR TIERARZNEIMITTEL EUROPÄISCHER ÖFFENTLICHER BEURTEILUNGSBERICHT (EPAR) beträgt die Dauer der Immunität gegen den Panleukopenie-Bestandteil bei PUREVAX FeLV (Merial) 3 Jahre."

Wie gesagt, alle Informationen stehen auch auf der Seite der Züchter und ich habe es nur kurz zusammengefasst!

Liebe Grüße,
Angelika
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Huhu!

Ich habe leider grade erst gesehen, dass es neue Informationen gibt!
Wer es genau nachlesen möchte, hier der Link: Earl*Grey's*Norwegische*Waldkatzen,*Familie*Germes-Goritzka*=^..^=* Unter Updates und News kann man sie nachlesen.

In Kurzfassung habe ich es bisher so verstanden, dass Yorick, der Babykater definitiv an Seuche gestorben ist, da bei ihm der Parvovirus nachgewiesen werden konnte.
Er und Shakira wurden zudem positiv auf Parvovirus-Antigene getestet.
Fatehpur hingegen, der Zuchtkater, hatte keine Antigene aufgebaut und bei seiner Untersuchung kam es zu einem negativen Parvovirus Ergebnis.

Zu dem wird angegeben, wie sie geimpft wurden:
Shakira zweimal mit Nobivac Tricat (Intervet)
Yorick, ein Flaschenkind, da seien Mutter sich nciht um ihn kümmerte, dreimal mit PUREVAX RCP(Merial)
Fatehpur letztes Jahr erstmalig mit PUREVAX RCPCh FeLV (Merial), davor Virbagen-felis RC P (Virbac)
(so wie Fatehpur wurde der gesamte Bestand geimpft)


"Laut dem AUSSCHUSS FÜR TIERARZNEIMITTEL EUROPÄISCHER ÖFFENTLICHER BEURTEILUNGSBERICHT (EPAR) beträgt die Dauer der Immunität gegen den Panleukopenie-Bestandteil bei PUREVAX FeLV (Merial) 3 Jahre."

Wie gesagt, alle Informationen stehen auch auf der Seite der Züchter und ich habe es nur kurz zusammengefasst!

Liebe Grüße,
Angelika
Liebe Angelika,
vielen Dank für Deine Mühe,
und was heißt das jetzt konkret?
glg Heidi
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Huhu!

Ich habe leider grade erst gesehen, dass es neue Informationen gibt!
Wer es genau nachlesen möchte, hier der Link: Earl Grey's Norwegische Waldkatzen, Familie Germes-Goritzka =^..^= Unter Updates und News kann man sie nachlesen.
als ich diesen Link hier vor einigen Tagen reingesetzt habe um zu warnen - eben weil der Zusammenbruch bei Gisas Katzen nach der Gabe von Feliserin kam, wurde ich hier öffentlich von Balou als "saublöd" bezeichnet und von ettlichen anderen übelst-und vor allen Dingen höchst unsachlich- angemacht.....:confused:

Es lebe die Doppelzüngigkeit:rolleyes:
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
als ich diesen Link hier vor einigen Tagen reingesetzt habe um zu warnen - eben weil der Zusammenbruch bei Gisas Katzen nach der Gabe von Feliserin kam, wurde ich hier öffentlich von Balou als "saublöd" bezeichnet und von ettlichen anderen übelst-und vor allen Dingen höchst unsachlich- angemacht.....:confused:

Es lebe die Doppelzüngigkeit:rolleyes:
Ja das stimmt, aber da war ich glaube der Zusammenhang ein wenig anders. Vielleicht hättest du einen extra Thread aufmachen sollen?
 
B

Balou

Gast
als ich diesen Link hier vor einigen Tagen reingesetzt habe um zu warnen - eben weil der Zusammenbruch bei Gisas Katzen nach der Gabe von Feliserin kam, wurde ich hier öffentlich von Balou als "saublöd" bezeichnet und von ettlichen anderen übelst-und vor allen Dingen höchst unsachlich- angemacht.....:confused:

Es lebe die Doppelzüngigkeit:rolleyes:

Du hast den Link für mich völlig unpassend in den Thread von Hatnefer gesetzt...

Es ist für mich unverschämt, jetzt nochmal darauf hinzuweisen und sich als Betroffene hinzustellen.
Dies ist meine Meinung und dazu stehe ich...
 
cockatiel

cockatiel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 November 2006
Beiträge
307
Alter
35
Ort
Solingen
  • #10
Liebe Angelika,
vielen Dank für Deine Mühe,
und was heißt das jetzt konkret?
glg Heidi
Also, es heißt für mich, dass es einen Impfstoff zu geben scheint, der nicht 100% wirkt und die Gefahr besteht, dass Seuche trotz Impfung durchbricht. Momentan sehe ich es aber noch nicht als erwiesen an, dass es bei allen Seuche war, da der geimpfte Kater keine Antigene aufgebaut hat und nichts hatte, die Katze Antigene hat, die nach der Impfung gebildet werden und der Jungkater, der ohne Abwehrstoffe der Mutter aufwuchs an Seuche erkrankte. Ohne Schutz könnte er es schon in den ersten Tagen gehabt haben....
Ich möchte mir nicht erlauben weiter zu deuten, bevor weiteres bekannt gegeben wird. Es wird noch mehr kommen, da bin ich mir sicher, denn es wurden nur die Ergebnisse von drei der fünf verstorbenen Katzen veröffentlicht.

Wie der Zusammenhang zwischen allem ist, ist bisher noch unsicher!

@Raupenmama: Ich weiß nicht, was war, da ich kaum noch zum Lesen komme, dachte nur, ich weise auf die neuesten Ergebnisse hin und mehr nicht. Da ich mir kaum vorstellen kann, dass das nicht auf der Wahrheit beruht, was die beiden Züchter berichten, sollte man es ernst nehmen, aber keine voreiligen Schlüsse daraus ziehen.
Ab Montag werde ich sicherlich wieder eher etwas hören...

LG, Angelika
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
  • #11
als ich diesen Link hier vor einigen Tagen reingesetzt habe um zu warnen - eben weil der Zusammenbruch bei Gisas Katzen nach der Gabe von Feliserin kam, wurde ich hier öffentlich von Balou als "saublöd" bezeichnet und von ettlichen anderen übelst-und vor allen Dingen höchst unsachlich- angemacht.....:confused:

Es lebe die Doppelzüngigkeit:rolleyes:

Nein, es lebe das Motto "Die Situation abschätzen und entsprechend reagieren."

In Andreas Thread wirkte der Link völlig deplatziert und wie ein in der Wunde bohren.
Hier läuft ein extra Warn-Thread, in dem zum Glück niemand persönlich betroffen ist, und daher die Information passt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Ich habe mir z. B. beim TA noch nie angesehen, ob die Chargen innerhalb des MHD lagen. Tabletten wurden mir immerhin schon mal abgelaufene angedreht :(.

Vielleicht war der Impfstoff überlagert und wirkungslos?

PS: Als ich für ABRA nach überlagerten Medikamenten fragte, wurde ich vertröstet. Als ich wieder nachfragte, hatte der TA nichts abgelaufenes da. Schon komisch.
 
S

Stoepsel

Gast
  • #13
wir hatten im Juli auch einen Tierschutzwelpen vermittelt, der an sehr Seuche-ähnlichen Symptomen litt.......Laut TA war es aber KEINE Katzenseuche, nur etwas "ähnliches" :confused:
leider war er zu diesem Zeitpunkt schon vermittelt, und ich hatte keine Möglichkeit, den TA zu kontaktieren. All das habe ich leider erst hinterher erfahren.

Der Kleine wurde auch mit Feliserin behandelt, und musste - weil sich der Zustand daraufhin extrem verschlechtert hatte - 2 Tage später eingeschläfert werden.
Seine Schwester hatte keinerlei Symptome außer 2 Tage Durchfall und ein eitrig-entzündetes Auge.

Jetzt im Nachhinein, wenn ich das im Zusammenhang mit diesem Thread sehe, hätte ich doch gerne gewusst, was er eigentlich hatte..........
 
E

Ela

Gast
  • #14
Der Link wurde schon mal von Raupenmama eingestellt. Das ist schon länger bekannt.

Ich habe meiner TÄ den Link geschickt - sie kann sich nicht vorstellen, dass es am Impfstoff liegt, wie es zuerst behauptet wurde
 
S

Stoepsel

Gast
  • #15
Ich habe meiner TÄ den Link geschickt - sie kann sich nicht vorstellen, dass es am Impfstoff liegt, wie es zuerst behauptet wurde
Meinst du damit das Feliserin, oder überlagerten (abgelaufenen) Impfstoff ?
 
W

Walldorf

Gast
  • #16
sie kann sich nicht vorstellen, dass es am Impfstoff liegt, wie es zuerst behauptet wurde
Da es nicht die einzige Zucht ist, wo mit Merial geimpft wurde und wo in letzter Zeit etwas derartiges passiert ist, wollen es sich die TA nicht vorstellen ... meine Meinung :mad: . Welcher Impfstoffhersteller will schon zugeben, dass eine Charge evtl. nicht ok war? Wenigstens nimmt sich wohl das Paul-Ehrlicher Institut der Sachen an.
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #17
Ich schliesse mich aber Heidi an,
was heißt das ganze nun konkret, auch mit der Info auf der Züchterseite komme ich nicht klar.

Warum meidet ihr alle TA Besuche und anstehende Impfungen:confused: Stehe ich jetzt irgendwie auf dem Schlauch?

Benni wurde mit diesem Impfstoff gegen Katzenschnupfen/Leukose geimpft und bekommt am Freitag davon die 2.Impfung

Soll ich das nun lassen oder wie? Kann mir irgendjemand mal auf die Sprünge helfen bitte?
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #18
Niemand? :confused:
 
Crazymami35

Crazymami35

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
625
Ort
Duisburg
  • #19
Hallo Margot,
also ich für meinen Teil, habe beschlossen, meine Katzis vorerst nicht impfen zu lassen. Ich werde erst mal abwarten, was sich noch ergibt.
Ich folge damit den Rat meiner Züchterin!
 
niela99

niela99

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2006
Beiträge
3.895
Ort
Heinsberg
  • #20
Ich werde Peanut wie geplant in 2 Wochen impfen lassen. Die Chance ist so gering, dass was passiert und ich hör da auf mein Bauchgefühl. Zumal sie und die anderen ja über mich auch mit dem Streuner in Berührung kommen.

Die Meinungen gehen auseinander, aber ich bin lieber für impfen, als für anstecken.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben