Katzengeburt Unterbrechung? Erfahrungsberichte

  • Themenstarter Kirakowo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katzengeburt
  • #21
Wie seid ihr denn heute drauf?
Naja, seit letztem Jahr Zucht und schon der 4 Wurf wird doch sicher nicht bei Zuchtvereinen erlaubt sein?
Denn das sehen glaub ich keine Zuchtvereine als gesund für Ihre Schützlinge an ...
Und woher weißt du um wie viele Zuchtkätzinnen es geht?
Für für Würfe von der gleichen Katze in einem Jahr würde man Verein gewaltig was auf die Zwölf bekommen.
Na,das nenne ich mal einen Senkrechtstart.

Weiß auch nicht,aber irgendwie bekomme ich schon wieder "Trollvibes"...
Jo, dafür reichen zwei Zuchtkätzinnen, von denen man eine weibliche Nachzucht aus dem Frühjahr des Vorjahres behalten hat und nach dem . Monat belegen lassen hat und eines der Muttertiere vom Vorjahr hat auch einen Wurf bekommen, nur als Bsp.
Ich find’s selbst mit vier Muttertieren zu viel. Aber ich kenne mich mit Zucht nicht aus, zum Glück.
Und dann reißt du hier den Hals auf? Mit welchem Recht? Einfach nur mal draufkloppen, weil du es kannst?

Um zur ursprünglichen Frage zu kommen:
Habt ihr schon Erfahrung damit, dass Katzen die Geburt für längere Zeit unterbrechen?
Ja, das gibt es, ich hatte schon mal einen Wurf über drei Tage verteilt. Erst drei, am zweiten Tag waren es fünf und am dritten Tag sechs. Aber dafür braucht man Erfahrung und muss seine Kätzin auch durchfühlen können, ebenso sollte man Tatigkeiten wie Fieber messen beherrschen.
Ansonsten ist der direkte Ansprechpartner der TA, auch kein Mentor, wo auch immer der herkommen swoll? Ich war Mentorin für mehrere Menschen (jetzt für einen Hausi-Wurf) und als Mentor übernimmt man keinerlei Verantwortung für ein Muttertier, denn das was ich mit meinen Kätzinnen gemacht habe z.B. ein Baby herausholen, würde ich niemals bei einem Tier machen, dass mir nicht gehört. Geht dabei etwas schief, dann ist man der gelackmeierte.
Ich bin dann mit einer meiner "Schülerinnen" zum TA gefahren, weil eine Geburt nicht vorwärts ging. Mir fehlte nur das Blaulicht auf dem Autodach ;)
@Kirakowo : wie ist es ausgegangen?
 
  • Like
Reaktionen: Echolot und Wildflower
A

Werbung

  • #22
Drei Personen mit viel Katzengeburtserfahrung haben mir unabhängig voneinander gesagt, wenn die Geburt für 2, 3 Stunden nicht weitergeht, MUSS ich einen Tierarzt aufsuchen/hinzuziehen.

Wenn ich weiß, dass noch nicht alle da sind oder wenn ich mir unsicher bin, ob nicht vielleicht doch noch eines drin wäre.

Bei Streunerkatzen oder vermehrerkitten wo die verpaarung nicht durchgeplant ist, könnte es auch dazu gekommen sein, dass die ungeborenen von verschiedenen Katern stammen oder die einnistung an unterschiedlichen tagen stattfand, wenn der Kater öfter zum zuge kam.. es KANN also okay sein, aber weiß man in der regel nicht.

wenn es nicht okay ist, wird sowas schnell zum Notfall und es sollte auf jedenfall oberste Priorität haben, dass es der Mutter gut geht.
 
  • Like
Reaktionen: Mel-e, Echolot und Wildflower
  • #23
Und dann reißt du hier den Hals auf? Mit welchem Recht? Einfach nur mal draufkloppen, weil du es kannst
Jo, wie das hier im Forum so üblich ist. Mach ich eigentlich nicht, weil's mich selbst oft nervt, war ne Ausnahme. „Hals aufreißen“ finde ich übertrieben für meinen recht harmlosen Kommentar.
Moment mal … Regst du dich nicht regelmäßig über Züchter auf, oder hab ich da was falsch in Erinnerung? Oder ist das okay, weil du dich auskennst?
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Rickie und MilesLiam
  • #24
Ja, das gibt es, ich hatte schon mal einen Wurf über drei Tage verteilt. Erst drei, am zweiten Tag waren es fünf und am dritten Tag sechs.
Versteh ich das richtig...14 Kitten???? Aus einer Mamakatze?? Ist das normal? :oops:
 
  • Grin
Reaktionen: Echolot, teufeline und Cap&Cake
  • #25
  • Like
Reaktionen: kisu, Echolot und teufeline
  • #26
Ich war Mentorin für mehrere Menschen (jetzt für einen Hausi-Wurf) und als Mentor übernimmt man keinerlei Verantwortung für ein Muttertier, denn das was ich mit meinen Kätzinnen gemacht habe z.B. ein Baby herausholen, würde ich niemals bei einem Tier machen, dass mir nicht gehört. Geht dabei etwas schief, dann ist man der gelackmeierte.
Ich bin dann mit einer meiner "Schülerinnen" zum TA gefahren, weil eine Geburt nicht vorwärts ging. Mir fehlte nur das

Aha....also hat man normalerweise einen Mentor?
...denn, ganz ehrlich...wäre ich "Zucht-Anfänger", dann würde ich zuerst meinen Mentor fragen, was der tun würde....oder nen anderen Züchter...bevor ich in nem Katzenforum nach Rat frage!🤷‍♀️
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Rickie, Okami, MilesLiam und 2 weitere
Werbung:
  • #27
Aha....also hat man normalerweise einen Mentor?
...denn, ganz ehrlich...wäre ich "Zucht-Anfänger", dann würde ich zuerst meinen Mentor fragen, was der tun würde....oder nen anderen Züchter...bevor ich in nem Katzenforum nach Rat frage!🤷‍♀️
Vielleicht glaubt da jmd auch nur, dass er/sie Züchter ist?
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Ayleen, Laleyna, Rickie und 4 weitere
  • #28
  • Like
  • Grin
Reaktionen: Laleyna, MilesLiam und teufeline
  • #29
Jo, wie das hier im Forum so üblich ist. Mach ich eigentlich nicht, weil's mich selbst oft nervt, war ne Ausnahme. „Hals aufreißen“ finde ich übertrieben für meinen recht harmlosen Kommentar.
Moment mal … Regst du dich nicht regelmäßig über Züchter auf, oder hab ich da was falsch in Erinnerung? Oder ist das okay, weil du dich auskennst?
Aber es ist etwas unfair.
Versteh ich das richtig...14 Kitten???? Aus einer Mamakatze?? Ist das normal? :oops:
🤣 , nee, das war die reale Anzahl. Sechs Stück waren es ingesamt, alle gesund ;)
Vielleicht glaubt da jmd auch nur, dass er/sie Züchter ist?
Bei vier Würfen denke ich nicht an eine Schwarzzucht, sondern an einen Anfänger, der Angst um seine Katze hat.

Aha....also hat man normalerweise einen Mentor?
Nein, meine eigene Mentorin habe ich durch Zufall auf einer Ausstellung kennengelernt und eine Schülerin eine paar Jahre später beim TA.
Ein Mentorenprogramm ist bei den Vereinen nicht vorgesehen, man muss sich alles selbst beibringen, wenn man nicht von Anfang an mit jemand anderem gemeinsam züchtet.
 
  • Like
Reaktionen: Echolot und Wildflower
  • #30
Bei vier Würfen denke ich nicht an eine Schwarzzucht, sondern an einen Anfänger, der Angst um seine Katze hat.
Naja, das denkst du. Wissen tun wir hier nichts. Hier gibt es einen Beitrag, wo man sich als Züchter bezeichnet.
Wieviele Leute schlagen hier auf und hatten ursprünglich geglaubt, ihre Katzen beim Züchter gekauft zu haben und hinterher kommt raus, dass es einfach ein Vermehrer war.
Da hat sich dann auch jmd Züchter genannt.. vlt ja auch einfach nur aus Unwissenheit 🤷‍♀️
Vermehren kann man übrigens auch im großen Stil.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Ayleen, Okami, MilesLiam und 2 weitere
  • #31
Aber es ist etwas unfair.
Ja, stimmt, etwas. Aber es ist auch Wut und Unverständnis, dass es so viele Kitten von Vermehrern, Streunerkatzen & Co. gibt und Züchter dann auch noch so viele Kitten „produzieren“. Kann ich blöd finden, ohne Ahnung zu haben. Hat aber in Threads, in denen Züchter im Züchterbereich Fragen stellen, nichts verloren, finde ich. Deswegen bin ich raus und versuche, mich zukünftig wieder rauszuhalten. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Echolot, Hiyanha und Katzenliebhaberin77
Werbung:
  • #32
Bei vier Würfen denke ich nicht an eine Schwarzzucht, sondern an einen Anfänger, der Angst um seine Katze hat.
Ist man beim 4. Wurf noch ein Anfänger?
Manch ein Züchter hört ja nach dem 4. Wurf auch schon wieder auf. ;)

Und warum sollte man bei 4 Würfen kein Vermehrer oder Schwarzzüchter, also auch Vermehrer, sein? Jeder fängt ja schließlich mal an oder merkt, daß das Geschäft richtig gut was einbringt. ;)
Und bei solchen Fragen, die eigentlich sogar jeder halbwegs erfahrene TH-Helfer beantworten kann, denke ich nicht an einen sehr gut vorbereiteten Züchter, und sehr gut vorbereitet sollte man als Züchter ja eigentlich sein, oder die Finger von Kater auf Katze lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, verKATert, paperhearts und 7 weitere
  • #33
@Kirakowo
Schade, dass Du Dich nicht mehr meldest.
 
  • Like
Reaktionen: Fibie
  • #34
@Kirakowo

Wie geht’s euch. Würde gerne wissen wie es euch geht ?
 
  • Like
Reaktionen: Echolot und NicoCurlySue

Ähnliche Themen

Rylia
Antworten
267
Aufrufe
47K
Rylia
Rylia
Cat_81
Antworten
20
Aufrufe
17K
Willi2014
Willi2014
M
Antworten
33
Aufrufe
15K
Gwion
G
Cat95
Antworten
19
Aufrufe
1K
Cat95
Cat95
N
Antworten
10
Aufrufe
845
Wasabikitten
Wasabikitten

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben