Katzen- Pinkel- Problem

D

Dyshana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 September 2014
Beiträge
1
Hallo zusammen


Wir haben seit 3-4 wochen einen kleinen Kater bei uns. Als er zu uns kam war er noch ein Baby und war ein Fundkater an einer öffentlichen Strasse. Soweit hat er sich gut eingelebt. er schmust gerne, frisst und trinkt gesund und spielt rum. Wir konnten ihn recht schnell an sein Katzenklo gewöhnen wo er auch immer Zugang zu hat und wo er anfangs auch immer drauf ist. Doch seit kurzem kriegen wir den kleinen nicht mehr "gebändigt" Er pinkelt hin wo er will und obwohl wir ihn danach sofort auf sein Katzenklo setzen und es sogar schon versuchen nach jedem erfolgreichem Katzenklogang zu belohnen mit nem Leckerli, pinkelt er dennoch an die unterschiedlichsten Stellen. Heute morgen war es ein Wäscheberg, vorhin war es ein Karton (da wir grade vom einkaufen zurückkamen) Ich weiss langsam nicht mehr weiter und wollte fragen ob ihr Tips habt wie man das unter Kontrolle bekommt ? Wir wohnen in einer WG und der Mitbewohner der den kleinen mitgebracht hat kümmert sich so gut wie nie um den kleinen ,ist die meiste Zeit unterwegs und unternimmt auch absolut nix um dem kleinen das abzugewöhnen. Selbst vor einer Wurmkur sträubt er sich. Normalerweise sind hier in der Wohnung auch keine Katzen erlaubt aber aussetzen wollten wir sie auch nicht. Naja nichts desto trotz hoffe ich das ihr mir weiterhelfen könnt.


Lg
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

1. Sollte man Kitten nicht alleine halten, also entweder zu einem anderen Kitten vermitteln oder noch eins dazunehmen.

2. Wenn eine Katze dauernd überall hinpinkelt, liegt meiste eine Blasenentzündung vor.....also ab zum Tierarzt mit dem kleinen.

3. Dort kann dann auch gleich abgeklärt werden wie alt er ist und wann er am besten kastriert wird......überall hinpinkeln kann nämlich auch Markierungsverhalten sein.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Hallo und willkommen!

Dein Kater braucht dringend einen Spielkumpel! Am Besten auch einen Kater, aber einen,der gut sozialisiert ist, also mindestens 12 Wochen bei Mama udn Geschwistern war. Katzen sind sehr soziale Tiere, wie wir Menschen auch und brauchen dringend für ihre seelische Gesundheit Kontakt zu Artgenossen.

Für so einen Zwerg reicht auch nicht nur ein Klo, am Besten in jedem Raum eins, können auch kleine Behelfsklos sein.

Und natürlich muß er gesundheitlich gecheckt werden, ob da ein Grund für die Unsauberkeit ist.
Andere Gründe: das Streu ist nix (für solche Zwerge kein Klumpstreu bitte!)
Das Klomanagment stimmt nicht (falscher Ort, zu dreckig,...)

Ein Kumpel ist in jedem Fall zwingend nötig, jeder Tag allein ist einer zu viel!

LG
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Normalerweise sind hier in der Wohnung auch keine Katzen erlaubt aber aussetzen wollten wir sie auch nicht.

Das ist übrigens auch massive Tierquälerei und deshalb aus gutem Grunde in Deutschland unter Strafe gestellt...

Da ihr die Katze nicht halten dürft geh ich mal von aus, dass eine zweite schon garnicht in Frage kommt, deshalb solltet ihr umgehend (und das heißt, innerhalb von Tagen) irgendwo hin vermitteln, oder in enie Pflegestelle geben, wo es ein weiteres gleichgeschlechtliches Kitten in ähnlichem Alter gibt. Katzen, vor allem Kitten, leiden unter Isolation enorm.
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
472
Petra-01
2
Antworten
30
Aufrufe
978
Canouk
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben