Katzen laufen mir nach!!!!

E

emma99

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2008
Beiträge
32
Hallo,
hat auch jemand das Problem, dass wenn man aus dem Haus geht, die Mietzen hinterherlaufen?
Also das ist wirklich ungünstig. Um zu meinem Wohnungseingang zu kommen, muss man durch den Garten durch ein Tor laufen. Dieses Tor geht zur Siedlungsstraße.
Heute morgen, als ich zur Arbeit wollte ist genau das passiert, was ich befürchtet habe. Sie sind über das Tor mir hinterher. Ich habe sie dann in die Wohnung gesperrt, was sie natürlich sehr sauer gemacht hat. Ich habe jetzt Angst, dass ich mit dem Auto losfahre und plötzlich sitzt eine der Mietzen unterm Auto. Ebenso sollen sie nicht in diese Richtung laufen. Wie weit laufen Katzen in der Regel hinterher?
Über Anregungen würde ich mich sehr freuen.
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Das haben meine im jüngeren Alter auch gemacht. Ca. 300 m sind sie mir hinterhergelaufen und ich hab sie zurückgebracht. Immer und immer wieder. Irgendwann haben sie es mal aufgegeben.
 
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
Hallo Emma

Wie weit laufen Katzen in der Regel hinterher?
Über Anregungen würde ich mich sehr freuen.
Will dir ja keine Angst machen, aber unsere Katzen haben uns sogar schon bis runter ins "Dorf" verfolgt als wir mal zur Bushaltestelle gegangen sind und das sind ca. 15 Minuten Fußmarsch.

Unsere zwei haben außerdem die Angewohnheit, die Geräusche unserer Autos zu kennen. Kaum kommt einer von uns heim, wird sich vor oder hinter das Auto geschmissen. Ich hab da auch jedes mal höllische Angst, dass sie mal nicht weglaufen, weil ich sie ab einem gewissen Grad nicht mehr sehe, ob sie noch da sind oder nicht. :rolleyes:

Einen richtigen Tipp hab ich für dich nicht. Aber du könntest z.B. probieren ihnen im Garten zum Abschied noch was zu Knabbern zu geben (aber nur, wenn das keine Probleme mit anderen Katzen gibt), was sie ablenkt, während du dich wegschleichst...

Das haben meine im jüngeren Alter auch gemacht. Ca. 300 m sind sie mir hinterhergelaufen und ich hab sie zurückgebracht. Immer und immer wieder. Irgendwann haben sie es mal aufgegeben.
Kann auch nach Hinten losgehen. Unsere fänden das toll und würden es als neues Spiel ansehen. Da (bei unseren) hilft nur konsequentes Ignorieren, kein Anschauen, kein Ansprechen, einfach weitergehen, irgendwann wirds ihnen langweilig und sie interessieren sich für was anderes.

Grüßle
Sandra
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Wenn sie in der Wohnung bleiben sollen, werfen wir Leckerlistangen und gehen schnell aus der Tür. Das sollte auch auf einem Grundstück klappen. Wenn sie einmal so gut abgelekt sind, dürfte Deine Flucht gut möglich sein.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Kann auch nach Hinten losgehen. Unsere fänden das toll und würden es als neues Spiel ansehen. Da (bei unseren) hilft nur konsequentes Ignorieren, kein Anschauen, kein Ansprechen, einfach weitergehen, irgendwann wirds ihnen langweilig und sie interessieren sich für was anderes.

Grüßle
Sandra

Sandra - hätte ich sie nicht zurückgebracht, wäre zumindest eine der beiden bis in die City mitgelaufen :eek: An Spiel hatte ich da nicht gedacht. Wäre mir garnicht eingefallen:oops::D
 
Halastjarna

Halastjarna

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
1.150
Ort
BW
An Spiel hatte ich da nicht gedacht. Wäre mir garnicht eingefallen:oops::D
Ich auch nicht, aber unser Kater. Der findet sowas spassig ;) Nee klar, meinte auch nicht, dass du es hättest anders machen sollen, sondern nur dass es bei meinen Fellis total gut angekommen wäre "oja, Frauchen trägt/begleitet mich jedes Mal wieder zurück... Yippie".

Grüßle
Sandra
 
N

nadine76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
660
Ort
Odenwald / bei Darmstadt
Wir werden auch regelmäßig von Mieze und Samson verfolgt, wenn wir Essen gehen möchten und das Auto stehen lassen.
Genauso regelmäßig drehen wir dann wieder um und bringen die Beiden nach Hause, weil sie uns sonst wahrscheinlich zum Italiener begleiten würden :D

Normalerweise gehen die Beiden nie so weit von unserem Haus weg, aber irgendwie scheinen sie keine Angst zu haben, wenn wir dabei sind.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Ich auch nicht, aber unser Kater. Der findet sowas spassig ;) Nee klar, meinte auch nicht, dass du es hättest anders machen sollen, sondern nur dass es bei meinen Fellis total gut angekommen wäre "oja, Frauchen trägt/begleitet mich jedes Mal wieder zurück... Yippie".

Grüßle
Sandra

:D:D:D:D:D:D:D:D:D Da biste aber aus der Puste gekommen, oder? Seh dich grad hin- und her laufen.:D

Nee, nee - ich habs ja gemacht. Du nicht.
 
Flusenkatze

Flusenkatze

Forenprofi
Mitglied seit
12. März 2008
Beiträge
2.159
Ort
Kassel
Hexe ist mir auch immer hinter her gelaufen. Teilweise mit spazieren gegangen. Und das waren einige Kilometer. Sie hat meine Tochter zur Schule begleitet und lief uns entgegen, wenn wir wieder kamen. Wollte ich ohne sie weg, bin ich zügig weg und hab sie nicht mehr angesprochen (versucht zu ignorieren). Ist aber schwierig hier eine Rat zu geben. Hexe hat uns immer begleitet, konnte ihr das nicht abgewöhnen. :rolleyes:
 
S

susemieke

Gast
  • #10
Dreh dich doch einfach um, dann laufen sie dir entgegen:D:D:D

War ein kleiner Scherz ..... :oops:

Vielleicht hast du irgendwas an dir, dass sie dir nachlaufen:confused:
 
E

emma99

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2008
Beiträge
32
  • #11
Habe auch schon an Ablenkung gedacht, aber es wird mit Sicherheit schwierig werden. Ich möchte sie auch nicht den ganzen Tag einsperren. Besonders meine Große ist dann immer stinksauer. Sie faucht und spuckt dann wie eine Cobra. Wirklich schwierig.
 
Werbung:
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
  • #12
Und wenn Du versucht sie zu verscheuchen? Das könnte zum Beispiel laut schimpfen, fauchen, mit den Füssen aufstapfen, sobald Du den kritischen Bereich betrittst, bedeuten...
 
E

emma99

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2008
Beiträge
32
  • #13
Wäre vielleicht auch eine Idee. Sobald ich an das Tor komme, wird es etwas ungemütlich. Hoffe es klappt.
Vielen Dank für die vielen Ratschläge.
 
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #14
Habe auch schon an Ablenkung gedacht, aber es wird mit Sicherheit schwierig werden. Ich möchte sie auch nicht den ganzen Tag einsperren. Besonders meine Große ist dann immer stinksauer. Sie faucht und spuckt dann wie eine Cobra. Wirklich schwierig.


Hallo Varessa...

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann hast du doch die Große aus dem TH grad erst mal seit nem Monat???
Und deine Kleine ist auch erst seit 2,5 Wochen draußen?
Und dann läßt du sie denn jetzt schon den ganzen Tag alleine draußen, wenn du nicht da bist??? Vor allem ist die dir doch erst letzten Samstag das erste Mal erst entwischt!

Besonders meine Große ist dann immer stinksauer. Sie faucht und spuckt dann wie eine Cobra.

Wieso dann jetzt die Aussage: immer???
Also irgendwie ist das für mich nicht nachvollziehbar!

Generell ist ja nix dagegen einzuwenden, dass du sie schon so früh rausläßt, nur wenn du Angst hast, dass ihnen etwas passieren könnte, dann lass sie doch erst mal nur dann raus, wenn du auch da bist! Die können sich in deinem Beisein in Ruhe alles ansehen und werden sicherer im Umgang mit ihrer Umwelt. Dann solltest du in Zukunft evtl. auch beruhigter zur Arbeit gehen können!!! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #15
Hallo Varessa...

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann hast du doch die Große aus dem TH grad erst mal seit nem Monat???
Und deine Kleine ist auch erst seit 2,5 Wochen draußen?
Und dann läßt du sie denn jetzt schon den ganzen Tag alleine draußen, wenn du nicht da bist??? Vor allem ist die dir doch erst letzten Samstag das erste Mal erst entwischt!




Wieso dann jetzt die Aussage: immer???

Also irgendwie ist das für mich nicht nachvollziehbar!

Zur Zeit ist im Forum ja eine Diskussion, warum Threads ausarten, warum man sich nicht mehr normal unterhalten kann.

Genau daran habe ich bei diesem Beitrag gedacht. Eine Forine bittet um Tipps und um Hilfe. Und sie wird regelrecht angeklagt und ihr wird unterstellt, ihre Aussagen seien nicht nachvollziehbar.

Muss das sein? Kann man manchmal seine Worte nicht ein wenig sachlicher und "ruhiger" formulieren?
 
lostsoul777

lostsoul777

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2008
Beiträge
3.068
Alter
44
Ort
Niederrhein
  • #16
Zur Zeit ist im Forum ja eine Diskussion, warum Threads ausarten, warum man sich nicht mehr normal unterhalten kann.

Genau daran habe ich bei diesem Beitrag gedacht. Eine Forine bittet um Tipps und um Hilfe. Und sie wird regelrecht angeklagt und ihr wird unterstellt, ihre Aussagen seien nicht nachvollziehbar.

Muss das sein? Kann man manchmal seine Worte nicht ein wenig sachlicher und "ruhiger" formulieren?

Sorry, so war das nicht gemeint! Bin doch nicht hier um rumzustänkern!!!
Das nun wirklich nicht! :oops:
Außerdem ist mir grad aufgefallen, dass die Hälfte von meinem Post fehlt, werds gleich korrigieren! Habe gedacht ich hätte es mit reinkopiert! Da sollte eigentlich noch folgendes stehen:

Generell ist ja nix dagegen einzuwenden, dass du sie schon so früh rausläßt, nur wenn du Angst hast, dass ihnen etwas passieren könnte, dann lass sie doch erst mal nur dann raus, wenn du auch da bist! Die können sich in deinem Beisein in Ruhe alles ansehen und werden sicherer im Umgang mit ihrer Umwelt. Dann solltest du in Zukunft evtl. auch beruhigter zur Arbeit gehen können!!!;)

Und angeklagt habe ich Varessa doch gar nicht! Oder zumindest war dies gar nicht meine Absicht! ;)
War nur so geschockt, dass die beiden schon alleine bleiben, obwohl das mit dem ausbüchsen grad erst mal 3Tage her war!

LG

Habs mir grad noh mal durchgelesen! Hast recht! So wie es da formuliert ist, ohne meinen fehlenden Beisatz, kann man es in den falschen Hals bekommen! :(War keine Absicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

emma99

Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2008
Beiträge
32
  • #17
Also, ich hatte versucht, Ihnen aus Ausgang zu geben wenn ich nicht da bin. Und auch nur deshalb, weil meine Kleine sowieso absolut selbstsicher geworden ist und das mit der Klappe wunderbar funktioniert. Sie kommt auf Zuruf, hat eine starke Bindung zu mir. Bei ihr sehe ich keine Probleme mehr.
Die Große hätte ich gerne noch länger drin gehabt, aber sie schreit stundenlang vor der Tür. Sie möchte auf dem Gartenstuhl sitzen und alles ansehen. Da sie mir nachgelaufen sind, als ich gehen wollte, habe ich sie wieder eingesperrt solange ich weg war. Das ist bis heute so. Im Moment dürfen sie nur raus wenn ich da bin.Ich denke, man muß da ein bißchen aus dem Bauch heraus handeln. Und ich bin die letzte, die leichtsinnig damit umgeht - ganz im Gegenteil. Und deshalb üben wir gerade: Katze läuft Frauchen nicht hinterher.
Ach ja, die Kleine kannte meine neue Wohnung schon seit Mitte März, war mit ihr auch regelmäßig im Garten (Leine) und die Große war 4 Wochen bei mir. Sie weicht auch kaum von der Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
2 3
Antworten
41
Aufrufe
13K
Sunflower82
Sunflower82
S
Antworten
6
Aufrufe
975
Michael_Leo
Michael_Leo
yeast
Antworten
24
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
K
Antworten
16
Aufrufe
2K
Calle
Calle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben