Katzen Kranken oder OP Versicherung

  • Themenstarter Theresia
  • Beginndatum
  • Stichworte
    beitrag katzen versicherung
T

Theresia

Gast
Hallo,

bin am überlegen eine der Versicherungen abzuschliessen.
Hat das Jemand von Euch? Wenn ja was ist versichert und was kostet
diese?
Für mein Pferd habe ich eine OP Versicherung abgeschlossen. die kostet ca 11 Euro im Monat und es werden alle OP's übernommen.
Wenn man gleich 6 Katzen versichert, wäre es auch wissenswert
ob der Beitrag pro Katze günstiger wird.
Hat Jemand Erfahrung damit gemacht?

Oh, ich wollte das Thema eigentlich in die Rubrik Tierärzte stellen
und habe mich vertan.:oops::oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Da gabs hier schon mal nen Thread drüber. Ich finde, es ist besser immer was beiseite zu legen. Oder - ich sammele das Kleingeld und rolle es irgendwann mal - da kommt auch einiges zusammen.

Wenn man jeden Monat der Versicherung das Geld in den Hals wirft und man nimmt diese (oder braucht diese) nicht in Anspruch, ist das rausgeworfenes Geld.

Leg dir was beiseite - hast du mehr von.;)
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich weiß zwar nicht, was das mit Tierschutz zu tun hat, aber okay..;););)

Bin da anderer Meinung.. Meine Katzen sind versichert, sogar knapp noch Snoopy:D:D:D

Ich hatte schon 3 Katzen, die mich finanziell ruiniert haben.

Ich habe sogar Vollversicherungen inkl. Impfschutz etc..

Wenn Lulu in 2-3 Jahren langsam ins Seniorenalter kommt - kann ich mir diesmal jeden Bluttest der Welt jährlich leisten, da ihr Anspruch auf Kostenübernahme von Jahr zu Jahr steigt - indem sie die KV nicht genutzt hat.

Ich zahle für Vollversicherung (OP/Unfall komplette Kostenerstattung, Impfung 65,00 Euro, jede Untersuchung im 1 Jahr bis 300,00 Euro - jährlich bei Nichtnutzung um 100,00 Euro steigend - Lulu liegt jetzt bei 700,00) pro Katze 15,20 - Snubs 18,20..

Mir ist kein Cent zu teuer..

Lg Katrin
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Wenn Lulu in 2-3 Jahren langsam ins Seniorenalter kommt - kann ich mir diesmal jeden Bluttest der Welt jährlich leisten, da ihr Anspruch auf Kostenübernahme von Jahr zu Jahr steigt - indem sie die KV nicht genutzt hat.
Ja wenn ... aber wenn Du eine Katze hast, die jedes Jahr irgendwas "hat", dann hast Du doch nur einen rel. geringen Betrag, den die Versicherung übernimmt, und musst den Rest selber zahlen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe :confused:

Da sollte man sich genau die Versicherungsbedingungen durchlesen, da gabs hier aber schon Threads zu :cool:

Grüßle
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Stimmt - 300,00 Euro im Jahr exklusive Impfung..

Wenn ich rechne und die 300,00 Euro brauche :

300,00 / 12 = 25,00 pro Monat Erstattung im Jahr

15,20 Zahlung * 12 = 182,40 Kosten im Jahr

Gutgemacht : 117,60 Euro

:D:D:D

Also kann man auch nur die 300,00 jährlich nutzen und sein Viecherl 5 x checken lassen..
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
;)Nun gut - verstehe euch ja. Ihr habt ja auch wesentlich mehr Fellis als ich;)

Ausserdem denke ich, habe ich echt Glück gehabt, was Maggie und damals auch Gina angeht. OP war nur einmal in den ersten 12 Katzenjahren (ausser Kastra) bei Gina - Gewebsprobe.

Ich glaube, ab der 3. Katze würde ich mir evtl. auch Gedanken über ne Versicherung machen. ;)

Deshalb kann ich da nur für mich reden. Ich hätte in den letzten 14,5 Jahren die Versicherung nie in Anspruch nehmen müssen und somit wäre es für mich rausgeworfenes Geld gewesen.
 
T

Theresia

Gast
Stimmt - 300,00 Euro im Jahr exklusive Impfung..

Wenn ich rechne und die 300,00 Euro brauche :

300,00 / 12 = 25,00 pro Monat Erstattung im Jahr

15,20 Zahlung * 12 = 182,40 Kosten im Jahr

Gutgemacht : 117,60 Euro

:D:D:D

Also kann man auch nur die 300,00 jährlich nutzen und sein Viecherl 5 x checken lassen..


@ Lulu,

bei welcher Versicherung Bist du?
 
U

Ute

Gast
Ich kann mich Lulu nur anschliessen. Ich hab meine 4 auch versichern lassen, denn ich bin ALG2-Empfängerin und falls mal was ist, will ich nicht, das es am Geld scheitert (ich denke es ist die gleiche Versicherung wie Lulu's. Die AGILA, oder Lulu?). Da knapse ich mir dei 64,00 Euro gerne ab. Ausserdem geht man dann vielleicht auch einmal öfter zum TA....

Ich habe mit meinem TA vereinbart, das er alle Rechnungen direkt an die Versicherung weiterleitet. Alles überhaupt kein Probelem (vor allem die Gesichter der Leute im Wartezimmer, wenn ich jedes Mal ohen zu bezahlen Tschüß sage :D).

Ich muss sagen ich bin begeistert. Viele sagen, das die Versicherungen eh nicht alles zahlen, aber bis auf eine Halskrause und Narhungsergänzungsmittel haben sie bis jetzt alles ohne Murren gezahlt. Und wir hatten mit Sammy's Kinnakne lange zu kämpfen.
Also ich kann es nur empfehlen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
592
engelsstaub
Antworten
6
Aufrufe
15K
Antworten
14
Aufrufe
2K
doublecat
Antworten
30
Aufrufe
8K
2
Antworten
31
Aufrufe
6K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben