Katzen fressen das Futter kaum

  • Themenstarter Bex89
  • Beginndatum
Bex89

Bex89

Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2016
Beiträge
72
Hallo Zusammen,

bereits vor einigen Tagen habe ich einen anderen Beitrag verfasst in dem ich davon berichtete, dass mein Kater deutlich weniger frisst als die Katze.

Seit einigen Tagen jedoch fressen beide recht schlecht. Ich habe zu Anfang, aus nicht Wissen, die 100g Tüten von Dein Bestes gefütter. (Die beiden sind seit Mitte Dezember bei mir und 16 Monate alt)
Seit ich jetzt auf mittelklassiges/hochwertigeres Futter umgestellt habe: Macs, Granatapet, Real Nature, Premiere, Smilla,... (Grau/Ropocat/Cff möchte ich noch testen) fressen beide echt sehr wenig. Also mehr als 100 - 150gramm ZUSAMMEN über 24 Stunden bekomme ich nicht in die beiden rein. Habe das Gefühl das es auch eher weniger als mehr wird.
Bozita und die 200gramm Dosen von Aldi mit Gelee wird deutlich besser gefressen. Da ist dann auch von Abends bis zum nächsten Morgen eine Dose weg. Allerdings bekommen sie von Bozita direkt weicheren Kot und Aldi dürfen sie von mir aus ruhig mal bekommen aber nicht unbedingt regelmäßig.

Animonda Carny haben beide auch besser gefressen aber auch hier mit weicherem Kot reagiert.

In der Pflegestelle haben beide auch Pate bekommen, so dass sie das eigentlich kennen. Allerdings halt eher günstiges Futter.

Gebe immer schon einen Schuss warmes Wasser übers Futter (was sie auch gut finden) und habe die letzten zwei Tage auch so ein Tütchen "Schnurr" von Dein Bestes aufs Futter gegeben. Beim ersten Mal wurde es auch direkt besser gefressen, jetzt allerdings auch nicht wirklich mehr.
Habe heute dann auch noch Bierhefe Flocken besorgt, diese habe ich noch nicht übers Futter getan. So angeboten hat es die beiden jedoch bisher nicht interessiert.

Ein Beispiel, habe heute Morgen eine halbe 200gramm Dose Granatapet hingestellt. Bis jetzt ist immer noch die Hälfte davon da.

Meine Frage ist, habt ihr noch Ideen und Tipps?
Und vor allem, man liest ja immer das man die Katzen nicht hungern lassen soll. Mir ist bewusst, dass die Menge definitiv zu wenig ist die sie im moment fressen allerdings möchte ich halt schon das sie das "bessere" Futter annehmen und nicht immer wieder auf das günstige Futter zurück greifen müssen.
Drohen ihnen auch mit so einer geringen Menge Schäden oder muss ich einfach noch ein wenig durchhalten und den längeren Atem haben?

Danke im Voraus :)
 
Werbung:
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
Also viele hier raten ja dazu das bessere Futter langsam in das schlechtere reinzumischen und sie dadurch daran zu gewöhnen.
Unsere Diva frisst auch nie mehr als 150g am Tag, selten mal wirklich 200g, aber bei ihr ist gesundheitlich alles in Ordnung und sie hungert auch nicht. Sie kriegen aber halt auch hochwertiges Futter, sprich ich schätze mal davon braucht sie einfach weniger. Außerdem rühren beide Futter am Ehesten an, wenn es frisch ist. Kitty z.B. frisst etwas, dass schon den ganzen Tag steht gar nicht mehr sondern wartet lieber, bis es was Neues gibt und meckert dann rum ;-)
Unser Neuzugang (kitty) hat am Anfang auch schlecht gefressen bis wir jetzt gemerkt haben, dass sie wohl kein Rind zu mögen scheint, sondern am Liebsten nur Sorten mit Fisch...seitdem haut sie gut rein.
Vielleicht kannst du da ja auch was feststellen, ob z.B. eine bestimmte Zutat am Liebsten gefuttert oder besser gegessen wird als andere?
Ansonsten heißt es wohl oder übel abwarten und vielleicht wirklich mal das mit dem drunter mischen versuchen.
 
kleines.püppchen

kleines.püppchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2016
Beiträge
493
Ich habe den anderen Thread jetzt nicht mehr im kopf, aber hättest du abklären lassen, dass sie gesundheitlich fit sind?
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.535
Sind die beiden sonst munter?

Ich denke ich würde sie einem Tierarzt vorstellen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Beim anderen Futter haben sie gut gefressen? Dann hast du wirklich zu schnell umgestellt. Und die Schälchen von DM sind gar nicht so schlecht.
Da gibt es auch noch so Beutel, Pastetenzauber, da hat mal jemand hier im Forum nach der genauen Zusammensetzung gefragt, und die hatten einen sehr hohen Fleischgehalt.
Die werden bei mir verschlungen.

Misch das neue Futter langsam unter und gib ihnen ein bisschen mehr Zeit für die Gewöhnung.
 
Bex89

Bex89

Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2016
Beiträge
72
Ja, wie gesagt wenn ich ihnen zwischendurch Aldi in Gelee oder bozita gebe wird ganz normal gefressen. Nur das sie gerade bozita scheinbar nicht sonderlich gut vertragen und ich gern auch hochwertigeres Futter ihnen geben möchte.

Nach den Pastetenzauber von dm muss ich dann wohl nochmal schauen. Ich hatte diese Sparpakete mit den 100g Tüten und da ist nur 4% Fleischanteil drin.

Ansonsten verhalten sie sich auch völlig normal. Sie spielen miteinander, mit mir, essen ihre Leckerchen. Daher habe ich keine Sorge das sie krank sind.
Sie fressen ja, nur wenn es "besseres" Futter ist halt nur sehr wenig. Mir geht's darum das sie nicht Mangelversorgt werden. Und ob es sinnvoll ist nochmal auf das minderwertige Futter umzusteigen und wie schon vorgeschlagen das andere Futter erst einmal unterzumischen oder jetzt "hart" bleiben und den beiden weiterhin das Futter anbieten auch wenn sie dann erst einmal nur wenig Futter zu sich nehmen...
 
Raeubertochterr

Raeubertochterr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2012
Beiträge
320
Ort
Ruhrgebiet
Huhu.

Ich würde wieder da gewohnte Futter füttern und langsam untermischen.
So als Tipp, die meisten Futtersorten kann man in Eiswürfelformen wunderbar einfrieren, dann muss man nicht immer so viel wegwerfen.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Nach den Pastetenzauber von dm muss ich dann wohl nochmal schauen. Ich hatte diese Sparpakete mit den 100g Tüten und da ist nur 4% Fleischanteil drin.

Die 4% ist die "geschmacksgebende Sorte Fleisch" im restlichen Futter ist auch Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, nur nicht unbedingt von dem Tier das auf der Packung steht ;)

Ich würde auch mehr mischen, also altes und neues Futter. Falls du dann Zuviel offen herumstehen hast, kannst du es auch einfrieren.
Etwas Bierhefe, Parmesan, Joghurt, etc kann das neue Futter auch schmackhaft machen.
Ab und zu ein Stückchen frisches Fleisch, ein Hühnerflügel o.ä. Kann auch wieder mehr Spaß am Futter bringen.

Wiegst du sie ab und zu?
Zum TA würde ich auch raten. Nicht, dass es ein Problem mit den Zähnen zB gibt.

Andererseits gibt es bei uns nach dem großen Winterspeckanfressen dann jetzt auch eine ruhigere Zeit. Viel schlafen und kuscheln, weniger fressen.
 
Jolinar

Jolinar

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2015
Beiträge
1.225
Du hast geschrieben, dass du ihnen Leckerchen gibst. Was denn fuer welche? Sollte es Trockenfutter sein, wuerde ich mal abwiegen, wie viel du ihnen gibst. Man unterschaetzt da leicht die Menge und schon haben die Mietzen eine halbe/ganze Tagesration. Dadurch waere es leicht moeglich, dass sie (fast) nichts mehr vom Nassfutter moegen.
 
Bex89

Bex89

Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2016
Beiträge
72
  • #10
Du hast geschrieben, dass du ihnen Leckerchen gibst. Was denn fuer welche?

Also sie bekommen etwas Trockenfutter aber nur so 10-15 Stück (gemeinsam) die ich dann durch die Wohnung schmeiße zum hinterher rennen. Das aber auch nicht täglich. Dann bekommen sie täglich jeweils eine Kaustange.
Ansonsten bekommen sie beim Clickern gekochte Hühnerbrust allerdings nur in sehr kleinen Stücken.
Das wars, was zusätlich gefüttert wird.

Die beiden veräppeln mich glaube ich auch ein wenig :grin: Heute haben sie schon fast ne ganze Dose Granatapet gefressen und sich sogar sofort dran gemacht als ich es ihnen hingestellt habe.
Vllt. hat es auch wirklich mit den Sorten zu tun allerdings könnte ich da jetzt noch nicht wirklich was ausschließen. Muss ich wohl mal Buch führen.
Allerdings haben sie vorgestern eine Sorte von Real Nature, die sie beim ersten Mal ganz toll fanden, nur mit sehr langen Zähnen gefressen. So ganz blick ich da also noch nicht hinter :rolleyes:

Anfang Februar müssen beide nochmal geimpft werden, dann werde ich das auch mal ansprechen.
 
Venny

Venny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2015
Beiträge
437
Ort
An der Weser
  • #11
Wieg mal die Leckerchen und das TroFu ab, was du zwischen durch mal gibst und schau, ob du dann Parallelen feststellen kannst, ob sie an dem Tag auch weniger futtern. (Was dann ja logisch wäre^^)

Ansonsten ist es ja nur wichtig, dass sie generell fressen. Ich denke mal ab und zu weniger ist normal. Bei unseren ist das auch so. Mal ist der ganze Teller verputzt, mal liegt auch nach 8 Stunden+ noch die Hälfte drauf.

Aber ansprechen bei TA würde ich es mal und bis dahin mal dokumentieren, wie viel sie pro Tag fressen. Am Besten einfach abwiegen bevor du es gibst und wenn du die Reste wegwirfst nochmal. Manchmal sieht es auch mehr aus, was über ist, als es tatsächlich ist ;-)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Träumchen
Antworten
10
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste
Mon_ty
Antworten
23
Aufrufe
5K
Mon_ty
S
Antworten
14
Aufrufe
1K
silencecry6886
silencecry6886
G
Antworten
4
Aufrufe
2K
Greta123
G
P
Antworten
5
Aufrufe
905
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben