Katzen ein paar Tage allein zu Hause?!? Ja/ Nein ??

  • Themenstarter Snowangel
  • Beginndatum
S

Snowangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2010
Beiträge
4
Hallo,

ich habe zwei Katzen: Eine Kätzin, 1,5 Jahre und einen Kater, 5 Monate. Sie verstehen sich sehr gut und spielen viel zusammen, beide sind kastriert/sterilisiert und reine Wohnungskaten; waren auch nie länger als einen Tag alleine.

Nun wollte ich für ein paar Tage in den Urlaub fahren. Eine Nachbarin hat sich bereit erklärt einmal pro Tag vorbei zu kommen, um die Katzen zu füttern und das Klo zu reinigen.

Meint ihr das wäre für die Katzen ok, wenn ich 4-5 Tage weg wäre und sie nur einmal täglich "betreut" werden würden oder würden sie mir die Wohnung auseinnader nehmen oder ähnliches. Hat jemand Erfahrungen damit?

Freu mich über Anworten!

Vielen Dank!

Liebe Grüße,

Snowangel
 
Werbung:
C

Catzchen

Gast
Ich bin beruflich öfter mal für drei Tage weg.
In der Zeit habe ich ganz liebe Catsitter aus dem Forum, die sich 2x tägl. um die Mäuse kümmern.
So bekommen sie, wie gewohnt ihr Futter, das Klo wird sauber gemacht und sie werden sogar noch bespielt.

Ich würde an deiner Stelle 2x tägl. jemanden holen.
Vielleicht findet sich ja was aus dem Forum auf Gegenseitigkeit. Dann hast du auch Leute mit Katzenerfahrung.

Ach ja, meine Wohnung ist dann manchmal trotzdem "verändert"! ;)
 
Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2009
Beiträge
13.415
Alter
48
Ort
im schönsten Stadtteil Berlins :-)
ich würd zur Sicherheit auch Geld da lassen, falls was ist und man zum TA muss. Die Adresse vom TA bereitlegen etc.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Hallo und willkommen,

einmal am Tag finde ich etwas wenig.
Meine Urlaubspflege kommt immer morgens und abends und beschmust die Jungs auch (insofern sie gerade möchten).
Meine ersten zwei Fellmonster waren schon älter und haben keinerlei Unsinn (mehr) gemacht.
Jetzt, von den Jungspunden, bekomme ich sehr wohl gezeigt, wie schrecklich sie sich gelangweilt haben... :rolleyes:
 
B

Blaubärchen

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2009
Beiträge
1.217
Ort
Niedersachsen
Wenn wir von einem auf den anderen Tag weg sind, kommt niemand. Ich stelle ihnen dann eine große Schale TroFu und Wasser hin ehe wir fahren.

Unsere Freundin (und Ziehmama der beiden) kommt mindestens einmal am Tag, oft aber auch ein zweites Mal wenn wir "richtig" urlauben. Je nachdem wie sie es schafft. Sie kommt dann mit ihrem Mann oder mit ihrer Mutter und der dreijährigen Tochter oder auch mal alleine wenn sie von der Arbeit aus direkt her kommt. Sie bleiben dann immer mindestens eine Stunde, meistens trinken sie dann hier Kaffee, lassen die Jungs auf die Terrasse und spielen und schmusen mit ihnen.
Jake und Woody pennen fast den ganzen Tag, auch wenn wir zu Hause sind und beschäftigen sich mehr alleine oder sie balgen und spielen zusammen.
Dass wir mit ihnen spielen kommt nicht so häufig vor, weil sie eh immer schnell die Lust daran verlieren.
Wenn wir nach ein bis zwei Wochen aus dem Urlaub wieder kommen habe ich nie das Gefühl dass sie viel vermisst haben. Einzig dass sie dann am ersten Tag etwas anhänglicher sind könnte man sagen.

Wenn ich die Eltern und den Bruder der Jungs dann im gegenzug versorge, kann ich nur einmal am Tag hingehen. Ich bleibe dann aber auch immer eine ganze Zeit da und versuche auf die Bedürfnisse und Eigenarten jedes Tieres einzugehen: mit Papa wird geschmust und gespielt. Mama ist sehr ängstlich und lässt sich nicht anfassen, deshalb setze ich mich immer eine Zeit in ihre Nähe und schmeichle sie ein bisschen mit meiner Stimme ein ;). Und der Bruder von unseren beiden ist auch sehr zurückhaltend, den muss man zum streicheln und kraulen auch immer erst überreden. Bei schönem Wetter gehen wir dann auch immer auf den Balkon...

Ich würde es austesten und gucken wie Deine reagieren, denn ich da sind ja nicht alle gleich.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde das Wegsein 'üben', um die Katzen dran zu gewöhnen. Erst mal einen Tag, dann mal eine Nacht und so die Abwesenheit allmählich weiter ausdehen.
Alles ist auch eine Frage der Gewöhnung.

Einmal am Tag zum Catsitten find ich zu wenig. Grad weil der Kleine noch nicht ausgewachsen ist, sollte er mindestens zweimal am Tag frisches Futter bekommen. Und das Spielen soll ja auch nicht zu kurz kommen.

Zugvogel
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
6.219
Alter
60
Ort
pffffffffffffffft...
ich muss meine 3 kater noch diese woche für 4-? tage alleine lassen und es beunruhigt mich doch sehr.
mein sohn wird sich während dieser zeit um die kater kümmern, zweimal am tag füttern und nach dem rechten sehen, auch mal ein wenig länger bleiben, spielen und ihnen den balkongang ermöglichen.
trotzdem bin ich nicht sonderlich glücklich darüber..
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
trotzdem bin ich nicht sonderlich glücklich darüber..

Verstehe ich. Selbst lange ersehnter Urlaub hat für mich immer einen schlechten "Beigeschmack".
Aber wenn dein Sohn dich zuverlässig und liebevoll vertritt, verkraften die Fellmonster das besser als ihre Menschen. :)
 
S

Snowangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2010
Beiträge
4
Danke für eure Antworten. Leider wohn ich hier noch nicht allzu lange und daher kenn ich nur wenige Leute hier. FAmilie wohnt auch 500 km von hier entfernt. DAher fällt es schwer jmd zu finden der sich um die Katzen kuemmert. Aber hier wurde was von diesem Catsitting erwähnt. Gibt es hierzu einen extra Beitrag? WO kann man sich da informieren. Wäre schön wenn sich im Forum jmd findet der hier in der Nähe von Aalen / Heidenheim (Brenz) wohnt bei dem man sich gegenseitig um die Katzen kümmern würde wenn einer mal nicht da wäre.

Liebe Grüße,

Snowangel
 
S

Snowangel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2010
Beiträge
4
  • #10
Habs Forum über Catsitting gefunden. Sorry hatte wohl zu schnell letzten BEitrag geschrieben.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #11
Hallo.
Also ich handhabe es so, dass ich meine 2 "Katzenmenschen" habe, da ich auch öfters mal für mehrere Tage verschwinden muss. Wir helfen uns immer gegenseitig aus, so gut es eben geht. Auch meine Schwester & deren Freund ,Mutter,Oma werden miteinbezogen,...alle haben selbst Katzen und Erfahrung. Wir kenne auch alle unsre Katzen gut.
Täglich wird dann -je nach Möglichkeit- 3-5x betreut. So kommt eig. niemand zu kurz. Doch am Schönsten ist es immer mit Mama :D daher bin ich auch nur in Notfällen für längere Zeit außer Haus.
lg
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Vielleicht kannst Du über gelbe Seiten, Tierläden oder von hier ---> http://www.tierhelden.de/ kurzfristig einen Catsitter finden?

Vielleicht wohnt von den Usern hier auch in Deiner Nähe und könnte die Betreuung Deiner Lieblinge übernehmen? Ich drück Dir ganz fest die Daumen!

Zugvogel
 
T

tapsangel

Gast
  • #13
Hallo,

wenn Tochter übers WE zu ihrem Freund fährt, gehen wir auch zweimal täglich rüber zu ihnen. Ich würde liebend gerne länger mit ihnen spielen und/oder schmusen, aber meist wollen die beiden das gar nicht, so daß ich dann meist nach einer halben Stunde schon wieder gehe.

Sie kennen und verkraften das gut, haben ja sich und wenn Tochter dann wieder kommt, sind beide besonders anhänglich.

Genau aus diesem Grund habe ich noch keine eigene Katze, da wir hier niemanden hätten, der bei einem Urlaub meine versorgen könnte, da Tochter wohl demnächst zu ihrem neuen Freund ziehen möchte. Unsere Nachbarn mögen keine Tiere.
 
D

danalein

Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
34
Ort
Oberbayern
  • #14
hallo snowangel!
ich kann dir leider nicht direkt helfen. wohne ca. 200 km weg von dir, aber ein tipp: ruf doch mal die umliegenden tierheime an und frag nach, ob die jemanden kennen, die cat-sitting anbieten. oder frag beim tierarzt mal nach. das sind meist die besten kontakte, wenn du noch nicht so lange da wohnst.
drück dir schon mal die daumen :smile:
LG
 
E

Early Kinski

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.069
Alter
57
Ort
Castrop-Rauxel
  • #15
Vielleicht fragst du die Nachbarin, ob sie nicht zweimal am Tag nach den Katzen schauen könnte. Einmal finde ich nun auch ein bißchen wenig. Vielleicht könntest du es auch im Tierheim versuchen oder bei der Katzenhilfe, falls es so etwas bei euch gibt.
 
Kitana09

Kitana09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2010
Beiträge
801
Ort
Stadtlohn
  • #16
Diese antwort haben wir an weihnachten bekommen. Als wir eine woche die eltern von meinem freund besucht haben. Unsere kleine maus war auch nie lange alleine. Ein freund von uns hat sich bereit erklärt das er 2 mal am tag füttern geht klo sauber macht und eine wenig mit ihr spiel. Die ersten tage hatte ich ein echt schlechtes gewissen aber es hat super geklappt. Sie war zwar heil froh das wir wieder da waren und hat auch blödsinn gemacht aber es hat wunderbar geklappt. Setdem fahren wir mal öfters zu seinen eltern. Auch wenn unsere kleine keine "fremden" leute mag unseren freund hat sie in der zeit akzeptiert, das änderte sich zwar als wir wieder zuhause waren aber na gut so lange sie ihn akzeptiert wenn wir nicht da sind ist alles gut. Also wenn sich jemand um deine kleinen kümmert und sie versorgt sind ist doch alles gut. Das erste mal ist zwar immer komisch aber da si ja zu zweit sind ist es warscheinlich noch einfacher für sie.
 
C

ccandy_85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2009
Beiträge
120
Ort
Lorsch
  • #17
Hallo liebe foris,

ich habe dieselbe angst da ich im sommer heirate und dann für 2 wochen wegfliege muss ich die zwei auch alleine lassen davor hab ich auch schon rießen schiss. Aber meine nachbarin würde morgens die beiden füttern und abends würden meine oder seine eltern vorbei kommen und füttern katzenklo sauber machen und spielen mit beiden. Ich mache mir nur sorgen um den kleinen simba weil er super menschenscheu ist und nur mich oder meinen freund akzeptiert. Das bereitet mir bauchschmerzen. Meine nachbarin kennt sich bissl aus sie hat nen hund und meine eltern hatten auch eine katze die 19jahre alt wurde. Aber das ist das erste mal wo ich sie 2 wochen lang alleine lasse. Ich war bisher immer nur mal eine nacht weg. Aber ich denke solange sie morgens feuchtfutter und abends feuchtfutter bekommen so wie ich es auch mache und zwischen druch das trockenfutter da steht geht das. Wir haben nen katzenbrunnen der den ganzen tag läuft nur nachts ausgeht.
Das müsste doch gehen oder????:confused::confused:
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #18
Natürlich geht das. :)
Mein Kaly ist auch ein Schisser - aber wenn ich nicht da bin, wird die Nachbarin als Dosenöffner auch akzeptiert.
Sobald ich zurück bin, wird sie wieder ignoriert.
 
platypus

platypus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2009
Beiträge
390
Ort
Langenhagen
  • #19
Ich habe ein ähnliches Problem.
Im September sind wir auch 14 Tage im Urlaub. Bisher hat immer die Schwester von meinem Freund auf die Katzen aufgepasst. Nun hat sie Arbeit in Hamburg und kann dann natürlich nicht mehr auf die Katzen aufpassen. Nun wird vermutlich unsere Nachbarin morgens nach den Katzen schauen und sie füttern. Nachmittags wird wahrscheinlich die Freundin von meinem Vater nach den Katzen schauen, sie füttern, raus lassen, spielen und das Klo machen, da sie im Gegensatz zur Nachbarin Erfahrung mit Katzen hat.
So ist es zwar nicht so toll wie zu den Zeiten als die Schwester noch Zeit hatte aber ich hoffe sie kommen auch so zurecht.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.633
  • #20
Wenn ich nicht sicher weiß, daß meine Mäuse 100%ig von der Family (also SchwieMu und -Pa sowie Teilzeittochter) ganztägig betreut werden können, fahre ich nicht weg.

Da ich Freigänger habe, gilt es eben auch abends immer, alle hereinzurufen bei Dunkelheit. Das muß halbwegs zuverlässig klappen (meist kommen sie ja doch freiwillig, weil es abends lecker Barf gibt ;)) Das ist im späten Herbst bis Frühjahr ganz gut zu bewältigen, im Sommer eher schwierig (weil sie dann glauben, aufgrund des geilen Wetters über Nacht aushäusig bleiben zu können :rolleyes:)

Ganz ehrlich, ich fahre nicht guten Gewissens weg. Mal ein WE, das war's auch schon. Ansonsten habe ich hier meinen Urlaub mit meinen süßen Fellchen täglich daheim :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

aergin
Antworten
7
Aufrufe
39K
aergin
V
Antworten
5
Aufrufe
639
CookieCo
CookieCo
B
Antworten
9
Aufrufe
4K
B
O
Antworten
14
Aufrufe
2K
M
L
Antworten
16
Aufrufe
3K
Pery

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben