Katze zu zwei Katern? Geht das gar nicht?

  • Themenstarter vielePfoten
  • Beginndatum
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Hallo,

es ist natürlich heute bei meinem TH Besuch so gelaufen, wie es eigentlich nicht laufen sollte.
Ich wollte eine Futterspende abgeben und ein bisschen streicheln.
Außerdem wollte ich mir den 10 Jährigen Langhaarmix Jack anschauen, der sehr ängstlich ist.
Jack hab ich nicht wirklich sehen können, nur ein Spuckie-Fauchie in seiner Höhle. Die liebe Dame, die dort ehrenamtlich arbeitet, kannte Jack auch nicht und wir waren uns beide nicht sicher, ob er das überhaupt ist.....:confused:

Naja, und dann war es halt so, dass bei unserer Suche nach Jack im Freigehege mir Mona die ganze Zeit hinter her lief und voll zur Schmusebacke mutiert ist.

Jetzt überlege ich halt, ob eine 2 Jährige, sehr soziale Kätzin zu meinen beiden Katern (5 und 2 Jahre) passen würde. Meine beiden Kater sind eher ruhige Vertreter, spielen aber halt Kater-Typisch-

Mona ist sehr zierlich, aber eine selbstbewusste junge Katzendame und die Dame meinte, sie kommt mit allen Katzen im Gehege gut zu recht und kann sich auch durch setzen.

Das ist Mona:
http://www.tierheim-troisdorf.de/index.php?mona-schwarze-langhaarkatze-ca-2012

Irgendwie geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf......:oops:

Auch wenn es zu meinen beiden Jungs nicht so gut passt (sagt man ja so - lieber gleichgeschlechtlich), dann ist es halt ein bisschen Werbung für Mona.
Sie ist auch schon seit einem Jahr dort.
Der Beschreibungstext stimmt so nicht: sie ist eine Schmusebacke!

Aber noch mal meine Frage:
Geht so eine Konstellation gar nicht? Zwei Kater und eine Kätzin?
Hat jemand so eine Trio zu hause und kann etwas dazu sagen?
 
Werbung:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
Huhu vielePfoten,

sind deine Kater Freigänger? Ich frag nur, weil mir grad eine Katze einfällt, die zum Bsp. eher zu Katern passt laut PS ;)

Naja ich denke es kommt immer auf die Eigenschaften der Katze und der Kater an. Es gibt ja auch Katzen, die eher mit Katern raufen als mit Katzen zu spielen.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Man sagt ja immer wenn es zwischen Katze und Kater nicht mehr passt, dann muss ein zweiter Kater her - damit sie Raufen können.

Aber du hast ja schon zwei Kater, also sehe ich darin nicht das Problem. Die Kater können ja miteinander Raufen und werden nicht die Katze damit belästigen die nicht will.

Aber was ist denn mit Sia? Auf der HP steht die beiden suchen zusammen ein zuhause, da sie sich mögen.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Ja, meine beiden sind Freigänger.

Es ist so, dass ich eigentlich gar nicht aktiv nach einer 3. Katze suche.....es mit Mona halt so passiert....:oops:

Ich glaub, ich fahre wohl nächste Woche noch mal hin und besuche sie noch mal.

Ich finde es nur sehr schwierig zu beurteilen, ob nun meine Kater "Damen-geeignet" sind oder nicht bzw. ob Mona Herrengesellschaft mag? Im Freigehege sind natürlich auch Kater - da scheint sie kein Problem mit zu haben.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Man sagt ja immer wenn es zwischen Katze und Kater nicht mehr passt, dann muss ein zweiter Kater her - damit sie Raufen können.

Aber du hast ja schon zwei Kater, also sehe ich darin nicht das Problem. Die Kater können ja miteinander Raufen und werden nicht die Katze damit belästigen die nicht will.

Aber was ist denn mit Sia? Auf der HP steht die beiden suchen zusammen ein zuhause, da sie sich mögen.

Sia ist auch ne süße Schmusebacke.....:oops:....sie hat mir sogar Küsschen gegeben.
Die Dame meinte, man würde es sich wünschen beide zusammen zu vermitteln, weil sie gemeinsam abgegeben wurden.
Aber beide sind ja nun schon 1 Jahr im Freigehege und nicht mehr soooo enge mit einander.

Ich glaube im TH wären die auch froh, wenn sie überhaupt aus dem Freigehege Katzen vermittelt bekommen - die meisten dort sind sehr, sehr scheu und verstecken sich.
Die Dame sagte auch, dass die Mitarbeiter eigentlich nur zum füttern dort hin gehen, sich aber keiner wirklich um die Katzen kümmert, dass sie auch zahmer werden. Das macht eigentlich nur die Dame, die 4x in der Woche kommt.
Mona ließ sich anfangs wohl auch gar nicht anfassen.

Ich muss erst mal einen günstigen Moment abwarten und mit Männe sprechen.....:oops:
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
aaaaaaaaaaaalso.... was ich dir jetzt schreibe, wird dir vllt nicht weiterhelfen oder aber dich sogar noch mehr in Not bringen :oops: :D aber ich habe die Kombi 2 M 1 W und das klappt hervorragend - die 2 Kater können nach Katermanier raufen und Katze kann mitmachen. Meine beiden Kater sind auch eher ruhig, die Katze hat Hummeln im Point-Hintern :oops: und ist zudem "nur" die Hälfte der Jungs, aber rate mal, wer hier die Hosen anhat? ;) :rolleyes: :D Linus und Samir raufen, Linus quiekt, Luna und Linus raufen und wer quiekt? richtig, Linus. Meine Zaubermaus lässt sich echt nicht die Butter vom Brot nehmen, aber alles friedlich selbstverständlich. Da du ja auch 2 Kater hast, können die eben auch in Katermanier raufen und wenn Mona auch so eine wilde Hummel ist, würde sie m.E. gut dazu passen, also wenn dir Mona so ins Herz geschossen ist... ich würd' es an deiner Stelle probieren :D

Meine Erfahrung ist auch, dass die Konstellation 2 Kater + 1 Kätzin sehr wohl klappt, sehr kritisch ist es halt, wenn 1 Kater auf 1 Katze trifft, weil dann die Katze immer Spiel/Raufkumpel ist/sein muss, aber das ist ja bei 2M+1W nicht der Fall ;)
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
Selena, so hat es die Dame aus dem TH auch beschrieben.
Sie meinte auch, dass Katzen eigentlich immer die Hosen an haben in einer Gruppe - auch wenn sie nur die 1/2 Portion sind.
Und meine beiden Jungs sind ja auch wirklich sehr freundlich, Merlin mag nur keine Nachbars-Kater oder gar unkastrierte Kater, die in seinem Garten rum laufen - da rastet er voll aus!

Ich warte jetzt erst mal auf einen günstigen Moment, Männe an zu sprechen.

Übrigens sieht Mona gar nicht mehr so "gerupft" aus wie auf dem Foto. Sie hat ein sehr schönes Fell bekommen, müsste nur mal regelmäßig gebürstet werden.
Die Dame im TH meinte, dass sie rappeldürr war als sie abgeben wurde.

Die Dame im TH bewundere ich wirklich:
sie geht 4x in der Woche zu den Katzen im Freigehege und macht dort sauber. Außerdem macht sie ganz scheue Katzen "handzahm", weil sie sonst ja gar keine Vermittlungschancen haben.

Bei Jack war das heute echt hefig:
er hat ja nur gespuckt und gefaucht. Die Dame hat ihm dann an der Spielangel eine Pastete in die Höhle gelegt. Die hat er aber auch nicht gefressen. Sie meinte, er vertraut uns einfach gar nicht......:(
Er schaute auch ganz traurig - armer Bub!
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
Bei uns klappt das. Problemlos.
Aber meine sind auch alle im gleichen Alter
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Ich habe hier auch 2 Rüpelkater und eine Katze, die Kater sind 1,5 und wiegen etwa 6 kg,
die Katze ist 9 wiegt 2,5 kg und ist auch noch blind.
Rat mal wer die Hosen anhat?:grin:
Trotzdem gehts friedlich zu und wenn getobt wird nehmen die "Elefanten" Rücksicht auf die "Maus" d.h. alle Spielzeuge gehören so lange ihr bis sie nicht mehr interessant für sie sind.
Ich denke es kann funktionieren und bei Freigängern ist die Chance sicher nochmal deutlich größer da alle Katzen "ausgelastet" sind.
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #10
Also Männe ist auf das Thema "3. Katze" nicht gut zu sprechen. Er meint hier klappt alles super und will nicht, dass möglicherweise Stress in die Bude kommt. So ganz unrecht hat er ja damit nicht - so 100%ig kann man das ja nicht vorher sagen.

Ich fahre auf jeden Fall nächste Woche oder jetzt am WE noch mal die Katzen im Freigehege besuchen.
Und dann schauen wir mal weiter.

So schnell geb ich mich nicht geschlagen: von euch weiß ich ja jetzt, dass die Kombi 2 Kater und eine Katze sehr wohl funktionieren kann.

Ich versuche einfach noch mal ein bisschen mehr über Mona raus zu bekommen....:cool:
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #11
Ich habe hier auch 2 Rüpelkater und eine Katze, die Kater sind 1,5 und wiegen etwa 6 kg,
die Katze ist 9 wiegt 2,5 kg und ist auch noch blind.
Rat mal wer die Hosen anhat?:grin:
Trotzdem gehts friedlich zu und wenn getobt wird nehmen die "Elefanten" Rücksicht auf die "Maus" d.h. alle Spielzeuge gehören so lange ihr bis sie nicht mehr interessant für sie sind.
Ich denke es kann funktionieren und bei Freigängern ist die Chance sicher nochmal deutlich größer da alle Katzen "ausgelastet" sind.

:grin:.....deine Elefanten sind Gentlemans!!!!!!
 
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #12
fayesworld

fayesworld

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2013
Beiträge
111
  • #13
also ich hab nur katze und kater und die verstehen sich prächtig. allerdings sind sie auch freigänger. sheila muss nicht die ganze energie von lord jack jackerich abfangen. als sie jetzt ne woche drinnen waren ging er ihr schon auf die nerven und sie musste sich viel kabbeln und es flog viel haar. aber sie putzen sich auch sehr begeistert gegenseitig und spielen draussen auch richtig miteinander.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #14
Ich hab auch 2 Kater und eine Katze, klappt wunderbar..sie hat ein dickes Fell und ist sich auch nicht zu schade auszuteilen.. das kann schon gut klappen..;)
Und ich würde mich sehr freuen wenn eine Freiluftnase eine Chance bekommt..:)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Hallo vielePfoten,

Aber noch mal meine Frage:
Geht so eine Konstellation gar nicht? Zwei Kater und eine Kätzin?
Hat jemand so eine Trio zu hause und kann etwas dazu sagen?

ich denke, dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann.

Wir hatten mittlerweile alle möglichen Kombinationen und Charaktere, darunter waren dann ein sanfter Kater, eine Katzendiva, eine robuste Raufkätzin und gemäßigte Raufkater.
In einer kleinen Katzengruppe hat man den Vorteil, dass jede Katze mehrere Sozialpartner hat und damit die jeweiligen Bedürfnisse stillen kann.

Ich habe vier Katzen, aber eigentlich sind es 3 + 1 Katze.

Das exspanische Trio besteht aus einer Kätzin und zwei Katern und als Cari jünger war (sie ist jetzt 17 Jahre) hat sie alle Kater strammstehen lassen :cool: Als Orimix war sie sehr wendig und behende, hatte ein sehr gutes Sozialverhalten, aber auch den größeren katern die Ohren langgezogen, wenn diese übermütig wurden.
Sie hat früher mit ihnen gekämpft und was sie nicht mit Kraft ausgleichen konnte, hat sie mit ihrer geschmeidigen und wendigen Art wettgemacht :cool:

Kater-Katze-Kombinationen können durchaus funktionieren, wenn die charaktere gut zusammenpassen und alle Katzen ein gutes Sozialverhalten haben sowie Grenzen akzeptieren.
Tun sie letzteres nicht, wird es für die Kätzin oft sehr schwierig.


In Eurem Fall sollte also m.E. die Tierheimmitarbeiterin die Kätzin sehr gut einschätzen können.

Mona ist sehr zierlich, aber eine selbstbewusste junge Katzendame und die Dame meinte, sie kommt mit allen Katzen im Gehege gut zu recht und kann sich auch durch setzen.

Das hört sich gut an, aber ich würde trotzdem fragen, wie sie mit raufenden Katern klarkommt. Rauft sie kurz mit, hält sie sich raus etc.

Ansonsten bist Du wohl DIE Chance für diese zauberhafte Schönheit :)
 
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #16
Mein Mann ist leider auf das Thema "3.Katze" nicht gut zu sprechen.

Er befürchtet um die Harmonie hier im Haus.
Merlin ist herzkrank (Tachykardie).
Ich hätte es meinem Merle-Männie schon zu getraut, aber mein Mann möchte keinen "möglichen" Stress für ihn.
Das muss ich akzeptieren.....
.....und so ganz unrecht hat er auch nicht mit seinen Bedenken.

Ich bin allerdings davon überzeugt, dass eine soziale Katze/Kater, der/die charakterlich passen würde, Merlin auch nicht verunsichern würde.
Mein Mann möchte aber keine "Versuche" starten - das kann/muss ich auch verstehen.

:reallysad:.....ich gehe die kleine Mona trotzdem nächste Woche noch mal besuchen.

Ich kann ja mal im TH fragen, ob ich hier einen Vermittlungsthread für Mona und Sia erstellen kann. Die Fotos und die Beschreibung von den beiden passen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Agash

Agash

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2013
Beiträge
586
Ort
53347 Alfter
  • #17
Also wir haben Katze 3J. Kater 6J und Kater 12J. Die kleine Lucia ist Hahn im Korb.Mit dem 6 jährigen rauft sie ab und an und mit dem 12 jährigen spielt sie nach Katzenmanier fangen und hinterherlaufen.Unser Problem ist eher das die Katze viel mehr Power hat als die beiden Kater und immer auf Entdeckungstour ist.
Alle sind Wohnungskatzen.
Also Katze + 2 Kater kann durchaus sehr gut funktionieren und durch sie ist es zwischen den Katern auch viel harmonischer geworden.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #18
Ich verstehe so gut, daß man sich in eine Katze verguckt im Tierheim, ich muß mich von so Orten fernhalten, pöhse für mich, Nächte lang wach liegen und dran denken und holen wollen. :oops: Aber es wäre toll, wenn Du für Mona und Sia ein Gesuch einstellen dürftest. Auch wenn sie schon ein Jahr im Freigehege sind und nicht mehr sooo aufeinander geklebt haben, so wäre es - finde ich halt - schon schön, wenn sie wieder zusammen sein könnten. Warum war Mona eigentlich so dürr, als sie abgegeben wurde???? Furchtbar, echt. Alles Gute für die zwei!!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.077
Ort
35305 Grünberg
  • #19
Wäre denn für deinen Mann eine Option mona als PS zu nehmen?

Der Rest findet sich und wenn es nicht geht habt ihr eine Option offen.
 
Kitty_89

Kitty_89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2010
Beiträge
102
Alter
32
  • #20
Ich habe auch so eine 3er Konstellation (2M+1W) zu Hause und kann nur sagen dass die 3 sich wunderbar ergänzen :D
Sie kann mit spielen wenn sie will und sobald es ihr zu viel wird zieht sie sich einfach still und heimlich wieder zurück :grin:

Übrigens war mein Freund auch üüüüberhaupt nicht begeistert den 3ten auszunehmen, und gab auch anfangs etwas krach deswegen... allerdings ist es jetzt mittlerweile so, dass er beleidigt ist wenn unser Charly sich zu mir und nicht zu ihm hinlegt :omg:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
47
Aufrufe
2K
GroCha
A
Antworten
5
Aufrufe
423
Ladyhexe
Ladyhexe
P
Antworten
4
Aufrufe
258
Margitsina
Margitsina
L
Antworten
7
Aufrufe
3K
Laureen
L
Selaiha84
Antworten
1
Aufrufe
2K
Catzchen
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben