Katze zieht sich alles wieder aus!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

SusiundStrolch

Benutzer
Mitglied seit
25 August 2011
Beiträge
40
Hab gestern schonmal in einem Thema meinen Fall geschrieben und werde ihn nun nochmal schreiben weil ich wirklich, wirklich verzweifelt bin!

NOTFALL

Meine Katze treibt mich in den Wahnsinn!
gestern morgen wurde sie und der Kater kastriert (6 Monate beide, Geschwister)

Er hat nur einmal die Wunde geputzt und ist seither total "normalisiert"

SIE hingegen, fing gestern sofort als sie aus der Transportbox kam mit dem ziehen an. Hab sie daraufhin durch die halbe Bude gejagt weil sie immer wieder vor mir geflüchtet ist (is halt doof wenn man beim knabbern gestört wird)
Dann hab ich sie mit mir in der Küche eingesperrt, Patrick gebeten im Internet zu schauen ob es ne Möglichkeit gibt das zu unterbinden.
hatte natü keinen Halskragen von TA bekommen :/

Erster Tipp: Socke
Mann geht Socke holen, extra große von ihm, ich Maß genommen, Löcher reingeschnitten, brachte die aber absolut nicht über ihren Kopf, geschweige denn den Körper, hätte ihr bald das Genick gebrochen. Also Socke fällt weg.
(beide wiegen über 3 kg und sind echt groß xD)

Zweiter Tipp: Babystrampler oder Body
Ich in Windeseile in den Kik gefahren, Mann beauftragt konsequent zu sein mit ihr, in den Kik gerannt, erstbesten Babybody kleinste größe geschnappt. Zur Kasse gerannt, bezahlt, dabei noch das Geld runtergeschmissen xD, zum Auto und heim. (die Verkäuferin hat gewiss auch gedacht "Grad entbunden und der Strampler fehlt?!" )
Dann Body angezogen, passte auch ganz gut aber Susi fand ihn mehr als blöd.
Ständig mit den Hinterpfoten reingetappt und nach 10 min hatte sie ihn das erste mal ausgezogen -.-'

Hab die ganze Nacht mit ihr gekämpft. Alle halbe Stunde wach geworden, Katze war wieder "frei" und am knabbern.. wieder angezogen, wieder ruhiggestellt. Geschlafen. Wieder wach, Strampler wieder aus.. omg... *müde bin*

Heute morgen hab ich dann im Internet den Tipp gelesen mit der "Damenstrumpfhose" ich also sofort einen meiner FeinKniestrümpfe geholt, zurechtgeschnippelt, tadaa es passte perfekt! Schien auch gut zu halten, eng anliegend.. Prima. Dosi war fröhlich.
Hab mird ann die Haare gewaschen. Komme aus dem Bad, suche die Katze, sitzt sie unterm Schreibtisch und ist SCHON WIEDER BEFREIT!!!!!!!! Das kann doch nicht wahr sein oder?
Ich also meine Oberschenkel und Poverstärkte teure Strumpfhose geholt, am Oberschenkel abgeschnitten sodass die Verstärkung noch dran ist und zurechtgeschnippelt... bisher kommt sie damit gut zurecht. Sie schläft jetzt auf meinem Schoß, hat auch gefressen und genug "beinfreiheit" um aufs Klo zu gehen wenn sie muss.

Und nun zum Problem:
Ich muss um 10 Uhr bis 13:30 auf die Arbeit o.o
Dann ist niemand hier, und ob meine Mama kurzfristig kommen kann steht noch in den Sternen. Was ist wenn sie sich wieder befreien kann? Ich hab so Angst das sie heute mittag halbtot in der Wohnung liegt.... was soll ich tun? Habt ihr noch nen Tipp das sie auf keinenfall drankommt? HAlskrause will ich erst gar nicht versuchen, kann ich auch nicht, müsste ich auch wieder das HAus verlassen und das will ich nicht heute morgen auch noch zusätzlich. sie hasst mich ja so schon....
DAZU kommt noch, das ich nun gestern für diese 4 Stunden jemanden gefunden habe der auf die beiden aufpasst (Mama) und nichts destotrotz hat sich meine Katze, nach einem langen Tag des apatisch seins, durch Trichter beim Tierarzt holen, hätte ich mir auch sparen können, der war in 15 Min runter.... durch diesen Feinstrumpf (wo wir dann wieder hin zurück sind), heute Nacht mal wieder ausgezogen.
SCHON WIEDER! Ich drehe noch durch!

Ich habe ihr heute morgen den Strumpf dann ausgelassen, bin seit 3 Uhr wach (mal wieder -.-) und nachdem sie es aber wieder nicht lassen konnte und ich nur dabei war sie zu stören, hab ich ihr einen neuen Strumpf verpasst, den sie im Moment wieder gut annimmt (läuft auch durch die Bude, was sie vorher kaum getan hat..) Ich bin nur so fertig, ich hab zwei Tage kaum Schlaf gehabt (wie gut das ich ja eigentlich Urlaub habe) und bin jetzt wirklich ratlos..
 

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
1.819
Ort
47906 Kempen
Ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen.
Hätte jetzt gesagt, du sollst dir einen Trichter holen.
Aber du schreibst ja, selbst den zieht sie aus.

Andere Möglichkeiten wird es wohl sonst nicht mehr geben.
Da musst du jetzt durch.:eek:
 

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
8.991
Ort
Hessen
ist der trichter evtl. nicht fest genug gewesen? Zwischen fell und trichterrand muss nur ein finger passen! Also schon recht eng, aber bitte nicht erwürgen. Ich habe immer drauf geachtet dass die plastikknubbel nicht vorn an der kehle sitzen und das bändel locker zu ist.
Toi toi toi
 

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Wie wäre es mit einem speziellen Katzenbody vom TA?
 

Olivchen

Benutzer
Mitglied seit
2 August 2011
Beiträge
82
Ort
Bochum
Mein Kleine wurde gestern auch kastriert und leckte leider übermäßig an der Wunde. Aber nicht nur sie, sondern ihr Bruder half ihr noch beim Säubern der Naht :oha:

Also hab ich mir einen dicken Kniestrumpf (solide Bundeswehrqualität) von meinem Freund geschnappt und habe ihr zuerst die Socke auf den Rücken gelegt und die Länge vom Hals bis über den Po (abschneiden kann man immer noch was) abgemessen. Meine Kleine war noch leicht benommen und ließ alles mit sich machen. Nimm dir Hilfe, wenn deine sich wehren sollte.
Die zwei Löcher für die Vorderpfoten habe ich nah beieinander geschnitten, damit die Pfoten nicht unnötig auseinander gedrückt werden. Dann rollte ich die Socke zusammen, wie beim Anziehen einer Strumpfhose und stülpte ich das Ganze über den Kopf. Versuch mit den Fingern dann durch die Löcher für die Beine zu Greifen und zieh sie behutsam durch.
Nun roll die komplette Socke bis nach hinten ab (pass auf die Wunde auf) und schneide erst dann, wenn du genau siehst wo die Hinterbeine sitzen, die Löcher zu. Wieder mit den Fingern in die Löcher und die Beinchen durchziehen.
Dann fühle mit den Fingern ob die Schenkel eingeengt sind und schneide ggf. etwas ab. Genauso machst du das am Hinterteil.
Meine Socke hab ich so abgeschnitten, dass sie oben bis zum Schwanz reicht und Unten alles wunderbar frei zum Pieseln ist.

Die Socke sollte schon aus einem festen Material sein und eng anliegen. pass aber aufm, dass es nicht zu eng ist, mit deinen Fingern solltest du schon noch in die Socke gelangen.
Wenn deine Katze zu breit für die Socke sein sollte, kannst du oben mit einer Schere vorsichtig Dehnungsstreifen rein schneiden und so die Spannung nehmen.


Viel Glück, meine Kleine bewegt sich schon fast wieder normal mit dem Sockenkorsett :)
 

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Wie wäre es mit einem speziellen Katzenbody vom TA?
Der bringt nicht übermäßig viel, wenn sich die Katze aus den normalen Sachen auch befreien kann.

Mein Tipp: Nimm eine Socke, und da, wo das Waden-Ende ist, ist dann der Hals der Kleinen. Da schnippelst du 3 (wirklich) kleine Löcher rein, sodass du ein Halsband fädeln kannst. Und du wirst sehen: Wenn das Halsband dran ist, kann sie sich nicht mehr drehen und wenden und sich so mit den Vorderbeinchen befreien... wenn die erstmal durch sind hast du verloren!

Willst ein Foto von unserer besiegten Befreiungskünstlierin?
 

SusiundStrolch

Benutzer
Mitglied seit
25 August 2011
Beiträge
40
katzebody scheidet aus. Da wird sie sich auch rauszwirbeln^^

Ja ein paar Bilder wären toll.

Mit dem Halsband ist so eine Sache, werde ich mal versuchen, aber so wie ich sie kenne, dreht sie durch :/

@Socken
genauso wie Olivchen hab ich das natürlich auch gemacht. Alles perfekt angepasst aber sie hasst es.
Heute morgen habe ich den zweiten Oberschenkel der Strumpfhose zurecht geschnitten und nund as verstärkte Teil am Po. Sie hat sich zwar vornerum ausgezogen bekommen, aber der Hintern blieb drin (!) kleines Erfolgserlebnis.
Sie durfte sich auch wieder putzen und hat sich diesmal NUR geputzt. Ich habe ja noch Hoffnung xD und am Mittwoch ist ja hoffentlich alles vorbei :)

Heute mittag werde ich mal ein Halsband kaufen gehen. Und schaue mich mal nach Männerstrümpfen um *g* ansonsten dicke Strumpfhosen müssten ja auch funktionieren... oh mann die kleine hat echt den Schelm im Nacken^^
 

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24 August 2008
Beiträge
3.106
Ort
NRW
Ich kann dir in Sachen Befreiungskünstlerin bändigen leider keine wertvollen Tipps geben da ich es selbst nicht geschafft hab damals als Jady kastriert wurde.. kann dir aber Arnica Globulis empfehlen. Die sollte man eigentlich ein paar Tage vor der Kastration geben aber vielleicht hilfts ja noch. Dadurch heilen Wunden schneller zu. Jady hatte sich nach 3 Tagen ihre Fäden selbst gezogen und es war zum Glück alles zugeheilt. Jeder sagte mir das könnte überhaupt nicht sein, ich müsste zum TA aber es war wirklich komplett zu... ich denke mal wegen der Globulis... normal dauert das wirklich länger.. ich hatte allerdings schon 4 Tage vor der Kastration damit angefangen. Aber schaden kann es deiner Katze sicher nicht!! Müsstest die halt nur so schnell wie möglich geben.
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Susi,

der Flo war auch ein schwerer Fall.

Die TK hat uns damals vor 8 Jahren Topic-Spray mitgegeben.
Der schmeckt gallbitter und die Katz schleckt garantiert nur einmal daran.
Wirkt wie Daumex :D.

Frag mich jetzt aber nicht wer das vertreibt. Meine jetzige TÄ kennt es nicht.
Apotheken auch nicht.

Hab auf die Schnelle nur den Link in die Schweiz gefunden:
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/03000000/00032375.03?inhalt_c.htm

Gruss Andi
 
B

Bleiente

Gast
Man kann auch ein Leintuch passend zuschneiden und den Rand mit dem Fell verkleben. Man braucht sehr gut klebendes Leukoplast oä.

Das Entfernen ist aber leider nicht so leicht. Geht nur mit einem Haarschneider.

Und ich kann mir vorstellen das es ganz schön am Fell zupft :mad:.

Gruss Andi
 

kittykaty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
1
Alternative zum Kragen

Hallo ,
ich kenne das Problem auch von mir und Freunden, habe selbst zwei Katzen und das ist Streß für beide Seiten.
Meine Katze wurde im letzten Jahr operiert und ich wollte meiner Katze diesen Kragen nicht antun und habe etwas für meine Kitty entworfen, bin von Beruf Schneiderin. Freunde haben mich bestärkt die Idee zu verbessern, das Ergebnis hat meiner Katze sehr geholfen und der Katze meiner Freundin auch.
Wer will kann ja mal schaun auf www.Katzenbody.de, vielleicht ist das ja eine Sache die auch anderen hilft. Auf die Idee kam hier ja schon Juik.
Ich drücke alle Daumen, dass Ihre Katze bald wieder auf den Beinen ist, ich habe manchmal vor Sorge kaum geschlafen. Verrückt, ist aber so...

Grüße
Kittykaty
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben