Katze verschwunden

B

Berit

Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2008
Beiträge
77
Hallo! Ich weiß nicht weiter :-(
Wir haben seit zwei Jahren ein Geschwister Pärchen. Katze und Kater. Jetzt ist das Mädel seit über einer Woche verschwunden. Wie vom Erdboden verschluckt. Ich habe sie bei Tasso, in Facebook und bei eBay Kleinanzeigen als vermisst gemeldet, ohne Erfolg...
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Der Bruder hat anfangs seine Schwester gesucht. Jetzt nicht mehr. Habe den Eindruck, das er ganz zufrieden ist, das seine Schwester nicht mehr da ist. Sollte ich ihn dann alleine lassen? Eigentlich bin ich ja der Meinung, das Katzen immer zu zweit gehalten werden sollen. Was meint ihr? Es könnte ja auch nach hinten los gehen, ihm eine andere Katze vor die Nase zu setzen....

Liebe Grüße
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.475
Hast du die Nachbarschaft abgesucht, überall geklingelt? Flyer in der Umgebung ausgehängt / verteilt, bist jedem mit Deinen Fragen auf den Keks gegangen? Apotheken / Sparkassen / Supermärkte, soweit die das erlauben, mit Flyern tapeziert? Das örtliche Tierheim informiert, falls der Chip nicht auslesbar ist?
Jeden Abend mit Futter die Gegend abgesucht?

Frau Ida tauchte am 6. Tag wieder auf, den Durchbruch brachte ein Plakat in einer Apotheke.
Auch nach Wochen tauchen Katzen noch auf. Eine Woche ist da also nix.
 
elderberry

elderberry

Benutzer
Mitglied seit
15 Januar 2021
Beiträge
74
Hallo Cindy,

Oh Mann, wie schrecklich! Ich hoffe, dass eure Kätzin doch noch wieder auftaucht..!

Falls nicht: Mit dem Thema "wieder vergesellschaften oder nicht" musste ich mich Anfang dieses Jahres auch beschäftigen. Unserem Kater hat man nach dem Tod seines Bruders nämlich auch keine große Trauer angemerkt und ja, so eine Vergesellschaftung ist schon stressig und für mich persönlich auch unheimlich, war ja das erste Mal. Wir haben uns trotzdem dafür entschieden, diesen Sonntag laufen die neue Zweitkatze und er jetzt seit 3 Wochen zusammen und ich merke jetzt schon deutlich, dass es die richtige Entscheidung war und ihm schon deswegen absolut guttut, weil es ihm die gähnende Langeweile vertreibt. Er ist wesentlich lebhafter, zeigt wieder Interesse an Dingen und Orten, die ihn jahrelang nicht gejuckt haben, hat teilweise uralte Gewohnheiten wieder aufleben lassen und natürlich findet er es unheimlich interessant, sie kennenzulernen und zu beobachten, was sie so treibt. Also obwohl sie untereinander keine überschwänglichen Liebesbekundungen austauschen, was ja wohl auch längst nicht jede Katze will oder braucht, tut es ihm gut, dass sie da ist und das ist schön anzusehen.

Die "neue" Katze ist ebenfalls eine eher distanzierte Zeitgenossin, bei der die Züchterin sogar eine Vermittlung als Einzeltier in Betracht gezogen hätte, die aber genauso seine Nähe sucht und lieber mit ihm im selben Zimmer schläft als alleine.

Wichtig ist nur, dass man den potentiellen Partner gut aussucht, aber dazu können hier viel erfahrenere Leute was erzählen...
 
B

Berit

Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2008
Beiträge
77
Hast du die Nachbarschaft abgesucht, überall geklingelt? Flyer in der Umgebung ausgehängt / verteilt, bist jedem mit Deinen Fragen auf den Keks gegangen? Apotheken / Sparkassen / Supermärkte, soweit die das erlauben, mit Flyern tapeziert? Das örtliche Tierheim informiert, falls der Chip nicht auslesbar ist?
Jeden Abend mit Futter die Gegend abgesucht?

Frau Ida tauchte am 6. Tag wieder auf, den Durchbruch brachte ein Plakat in einer Apotheke.
Auch nach Wochen tauchen Katzen noch auf. Eine Woche ist da also nix.
Ja das habe ich...
Alles versucht. Ich habe das Gefühl, das sie geklaut wurde. Sie war schon Mal eine Nacht weg. Da ist die Spaziergängern bis nach Hause gefolgt und dort geblieben. Die sind dann zum Glück den nächsten Tag gleich mit ihr zum Tierarzt und haben den Chip auslesen lassen. Nun habe ich die Befürchtung, das nicht so verantwortungsvolle Menschen meine Luba einfach behalten haben. Ist doch scbon alles sehr merkwürdig. Es ist einfach nur zum Heulen...
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.475
Das ist leider immer möglich. Und ja, ich habe auch geheult als Ida weg war. Vom Sodbrennen ganz zu schweigen...
Aber wie gesagt: manche Katzen tauchen nach Wochen und Monaten wieder auf.

Deshalb: wenn Du über einen neuen Partner nachdenkst, denke auch daran, dass mit viel Glück dann drei da sein werden. Hoffentlich.

Wie alt ist der Kater? Sind beide kastriert? Waren sie enge Kuschelpartner oder gab es oft geschwisterlichen Zoff? Ist der Kater ebenfalls Freigänger?
Kater und Katzen spielen unterschiedlich. Das schafft oft, nicht immer Konflikte. Faustregel zur Vergesellschaftung ist gleiches Geschlecht - etwa gleiches Alter, bei jungen, kleinen Tieren möglichst gleich wegen der Gewichts- und Größenunterschiede. Bei ausgewachsenen Katzen spielt das nicht mehr so die Rolle.

Hier verstehen sich die - mittelalten - Damen mit dem Kater am besten, untereinander herrscht Zickenkrieg. Ich habe aber eine bunt gemischte Truppe, die alle so ihre Vorgeschichte haben und lieber Einzelprinzessin wären. Keine wurde gezielt nach möglichem Passen ausgesucht.
 
Z

Ziegelei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2021
Beiträge
2
Hallo,
letzte Woche waren zwei ähnlich aussehende Katzen ziemlich lange in unserem Garten. Die Katze ist geblieben.
Nach Ihrer Beschreibung und Zeitangabe könnte es Ihre Katze sein.
 
Z

Ziegelei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2021
Beiträge
2
Hallo,
letzte Woche waren zwei ähnlich aussehende Katzen ziemlich lange in unserem Garten. Die Katze ist geblieben.
Nach Ihrer Beschreibung und Zeitangabe könnte es Ihre Katze sein.
... wie der örtliche Tierarzt mir heute mitgeteilt hat, ist Sie ein kastrierter Kater.
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
11K
Andi83
Antworten
7
Aufrufe
3K
Antworten
4
Aufrufe
1K
  • Fräulein Ginger
  • Vermisst
Antworten
11
Aufrufe
24K
cindy55
Antworten
7
Aufrufe
952
Punkomatisch
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben