Katze unsauber

J

jana.p185

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
165
Ort
Solingen
Hallo,
meine Katze wurde Anfang des Jahres leider Einzelkatze, da sie sich nach einem Schlaganfall mit ihrem Partner nicht mehr verstand. Sie ist 11 Jahre alt. Bedingt durch meinen Beruf bin ich am Tag nicht viel Zuhause, weshalb ich ursprünglich auch zwei Katzen haben wollte.
Maya ist nun 3 Monate alleine und immer häufiger kommt es vor, dass ich, wenn ich nach hause komme, Urin und Kot im Badezimmer finde. Gesundheitlich ist es nicht bedingt, die Kleine hat einen Herz-, einen Hirnfehler und Blasenprobleme, so dass sie sowieso regelmäßig bei der TÄ ist, wo ich das Thema auch schon angesprochen habe.
Mit einer Vergesellschaftung mit einer zweiten, älteren Katze wollte ich es schon versuchen, doch ist dies nicht so einfach. Zunächst muss man eine so alte Katze erstmal finden und dann möchte ich nicht im Tierheim 100€ bezahlen, wenn die beiden sich im Endeffekt doch nicht verstehen.
Wollte nun auch eventuell Feliway ausprobieren, um das Problem zu bessern, aber glaube ich da nicht wirklich dran.
Mittlerweile habe ich immer wieder den Gedanken, Maya ins Tierheim zurückzugeben. Das kann ich zumindest bis zum 02.07 noch kostenlos...

Habt ihr noch Ideen, was ich mit der Katze ausprobieren kann, dass sie die Zeit alleine aushält, oder wie ich an eine geeignete Zweitkatze komme?

Liebe Grüße,
Jana

Edit:
Hab den Fragebogen gefunden

Die Katze:
- Name: Maya
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: Ewigkeiten her
- Alter: geb 2002
- im Haushalt seit: 02.01.2013
- Gewicht (ca.): 3,5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): eher klein

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: monatlich
- letzte Urinprobenuntersuchung: monatlich
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Sruvit, Schlaganfall, Herzfehler
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 11
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Wann immer ich da bin (0-5 Std)
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Partner ausgezogen wg. Unverträglichkeit
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube + Klappe, riesengroß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich, alle 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet: Coshida (Lidl) Streu
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Ja, aber das hatten wir auch schon in sauberen Zeiten
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Im Badezimmer unter dem Waschbecken neben der Tür in einer Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Als Partner starb, wenn sie lange alleine war
- wie oft wird die Katze unsauber: momentan mindestens wöchentlich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bad/Flur
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): auf Handtücher/Taschen/Schuhe auf dem Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: Putzen mit Zitronengeruch?!.. sonst nichts
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Du scheinst deine Katze ja wirklich zu lieben, wenn Dir 100€ schon zu viel sind und Du darüber nachdenkst sie zurück zu bringen.... Kostenlos wie praktisch....

Ich denke, es wäre das Beste Du schaust Dich nach einem neuen zu Hause für Deine Katze um, damit sie die Chance hat geliebt zu werden!
 
J

jana.p185

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
165
Ort
Solingen
Wenn ich meine Katze nicht lieben würde, hätte ich sie längst zurückbringen können?! Und ich suche seit inzwischen zwei Monaten nach einer Zweitkatze für sie. Sag mir doch lieber, wie ich die Suche nach der Zweitkatze am besten angehe.
(Mit dem kostenlos weggeben: Es wird schlimmer mit ihrer Unsauberkeit..und in einer Mietwohnung stört es meinen Vermieter, wenn die voller Katzenurin ist, denn leider habe ich Teppich im Wohnzimmer.)
Ich hab nicht Unmengen an Geld auf der hohen Kante liegen; genug für meine Katze und ihre Tierarztkosten, aber ich kann nicht dreistellige Beträge investieren, um dann darauf zu spekulieren, dass die zwei sich verstehen. Ich hoffe, dass das verständlich ist.
Versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Katze. Wer von ihrem Schlaganfall weiß und weiß, dass ich eine Woche lang täglich beim Tierarzt war, immer noch monatlich Urinproben von ihr entnehme, damit das mit dem Struvit in Grenzen bleibt (und das tut es glücklicherweise :)), kann sich sicherlich denken, dass mir wahnsinnig viel an dieser Katze liegt.
Und den Vorschlag, die Kleine wegzubringen, sehe ich eher skeptisch entgegen. Ihren letzten Umzug beantwortete sie mit einem Schlaganfall.

P.S.: Maya und ich verstehen uns wunderbar:
erfseq.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
Nun, Dein Post liest sich nicht wirklich als ob Du sie gern haben würdest.... meine Meinung.
Man kann NIE! wissen ob sich zwei Katzen nach einer gescheiten Zusammenführung verstehen werden. Dieses Risiko muss man eben eingehen als Tierbesitzer. Ebenso wie tägliche TAbesuche, Urinkontrolle ect. pp. DAS alles muss man sich eben vorher überlegen. Auch ob man die finanziellen Mittel dazu hat.

Eine ältere Katze müsste es ohne Probleme in Tierheimen, bei Tierschutzvereinen und Pflegestellen Geben. Aber eine Schutzgebühr die um die 120€ sein wird, wirst Du überall zahlen müssen.
 
J

jana.p185

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 November 2012
Beiträge
165
Ort
Solingen
Ich weiß, es ist sehr neutral geschrieben, aber es beschäftigt mich wirklich. Ich habe auch keinerlei Probleme damit für eine Katze Geld zu bezahlen, und seien es 200,-. Mir geht es darum, dass ich dann auch wirklich eine Katze da haben möchte. Der Kater, mir dem Maya unverträglich würde, hatte auch eine Schutzgebühr von 100,-, die ich nicht mehr wieder gesehen habe. Und leider weiß ich nicht, wie verträglich Maya nun mit anderen Katzen ist :(
Mit möglichen Kosten hatte ich natürlich gerechnet, hab ich ja jetzt auch ständig. Bloß irgendwo hört es eben auf und das ist bei mir an dem Punkt, dass ich nicht immer wieder Schutzgebühr zahlen möchte, damit es am Ende doch nicht klappt(, wobei ich das auch für sehr gemein der "Testkatze" gegenüber halte.)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
Antworten
17
Aufrufe
3K
Tillyx3
Tillyx3
Antworten
7
Aufrufe
751
Bienebremen
B
Antworten
8
Aufrufe
979
Mondkatze
Mondkatze
Antworten
5
Aufrufe
1K
Fellmull
Fellmull
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben