Katze springt in Küche immer auf Anrichte >:(

Shodan

Shodan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
23
Moin,

ich hab seit einiger Zeit Erziehungsprobleme mit meiner Katze.

Kurz zur Vorgeschichte.

Wir besitzen 2 Katzen, einen Kater und eine Katze. Beide sind etwa 1,5 Jahre alt. Der Kater ist eher von der gemütlichen Sorte. Klar, er hat mal seine 5 Minuten am Tag aber sonst ist er eher der ruhige Typ.
Die Katze geht eher in die Richtung kleiner Terrorist:rolleyes: Ständig auf Achse, nur am Blödsinn machen und wenn was kaputt geht oder runter fliegt war sie es, meistens jedenfalls:D

Als Wohnungskatzen haben sie relativ viele Freiheiten bei uns. Davon ausgenommen sind natürlich Ess- und Wohnzimmertisch sowie Küchenarbeitsplatten. Bis vor einiger Zeit hat das auch ganz gut funktioniert und sie sind nicht draufgegangen. Zumindest haben sie sich nicht erwischen lassen ;)
Seit kurzen wird die Katze jedoch immer dreister und turnt ständig auf der Arbeitsplatte rum und springt sogar drauf wenn wir daneben stehen. Alles ausschimpfen und mit Wasser besprühen hilft nichts. Inzwischen lassen wir die Küchentür sogar zu wenn wir da sind. Find ich aber blöd, da es die Katzen natürlich in Ihrer Bewegungsfreiheit einschränkt.

Was können wir machen um es ihr wiede abzugewöhnen? Ist sie einfach zu doof um zu verstehen was wir von ihr wollen oder einfach dreist?:grummel:
 
Werbung:
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2008
Beiträge
17.394
Weder doof noch dreist. Einfach lebendig und neugierig. Wenn Ihr nicht mögt, dass die Katze auf der Arbeitsplatte herumspaziert, dann hilft nur konsequentes Herunterheben und ein deutliches Nein dabei.

In Kombination mit Küchentür zu, wird sie es irgendwann verstehen. Was nicht bedeutet, dass sie in unbemerkten Momenten trotzdem wieder Lust darauf hat, das verbotene Terrain zu begehen.

Bei uns hat dies jahrelang gut funktioniert, mittlerweile lass ich die Tür zur Küche öfters auf und meinen Beiden den Spaß, sich dort oben in Ruhe umzusehen. Ich habe mich gerne umerziehen lassen.......:D
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Runtersetzen, wieder und wieder. Wenn du siehst sie will springen, gleich ermahnen - und wenn sie unten bleibt: belohnen. Sie weiß ganz genau was du von ihr willst, sie hat nur keine Lust darauf,so sind katzen halt. Gib ihr einen Grund, der sich für sie lohnt, dann ist sie vielleicht so gnädig, dir deinen Wunsch zu erfüllen. Zumindest solang du hinguckst :D
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
Ausschimpfen wird die Katze nicht verstehen.:rolleyes:

Immer wieder runterheben, SANFT auf den Boden stellen und laut und bestimmt "Nein" sagen.
Auch wenn das jetzt Wochen dauert. Konsequent bleiben und nicht wütend werden.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich gehe davon aus, dass die Katze schon weiß, dass sie nicht drauf darf und es dennoch macht.
Würde sie deshalb mit einem bestimmten Nein auch mal unsanft runterbefördern. Damit meine ich nicht verletzen etc. , aber das dürfte wohl klar sein. ;)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Warum sollte die Katze "nicht drauf dürfen" verstehen?
Das ist in ihrer Welt nicht vorgesehen.

Sie geht nicht drauf, weil es
a. nicht lohnt/interessant/nötig ist oder
b. es unangenehme Folgen hat.

Was Katzen lernen ist im Grunde nur, wenn Menschen da sind, zucken sie bei so etwas aus, also warte ich einfach, bis keine Menschen da sind.
Es sei denn, es gibt aus Katzensicht gute Gründe, tobende Menschen in Kauf zu nehmen.

Langer Rede, kurzer Sinn.
Katze runterscheuchen, damit sie zumindest letzten Punkt verinnerlicht. ;)

Für Katzen ist das aber weder etwas Unrechtes noch Provokation.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2008
Beiträge
6.514
Alter
44
Ort
Brem
ich halte es mit meinen katzen eher antiautoritär.
sie dürfen alles, wirklich alles. auch auf die arbeitsplatte. oder auf den tisch.
denn meine theorie ist; je weniger man diesem verhalten beachtung schenkt und umso uninteressanter wirds für katz.


vorallem, wenn man sich immer aufregt, hat das schimpfen irgendwann keinen wert mehr.
lieber immer ruhig bleiben und wenn man dann mal aus wirklich gutem grund schimpfen muss, dann kommts bei katz auch an und zwar nachhaltig :)

hier geht niemand auf die arbeitsplatte.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben