Katze(n) machen auf und in Taschen und Körbe

K

Kai79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
4
Hallo zusammen,

zu aller erst: der Tierarzt hat keine gesundheitlichen Gründe gefunden.

Ganz unten ist mein ausgefüllter Fragebogen.

Vorweg noch eins: Ich weiß nicht ob beide Katzen haben das Problem haben, da ich es bisher nur 1 oder 2 Mal beobachten konnte.

Ich habe seit ca. 2 Jahren 2 Katzen. Ich hatte schon mal Probleme mit markieren, was ich aber durch die Kastration in den Griff bekommen habe. Dann war erstmal wieder lange Ruhe. Vor 3 Monaten ist meine Freundin mit Hund eingezogen. Die ersten 2 Monate gab es auch keine Probleme.
Dann fing es plötzlich an. Zuerst mit hinter die Schrankwand machen, auf Teppiche im Bad. Das habe ich wieder in den Griff bekommen, damit dass ich wieder das zur gleichen Zeit installierte Duftgerät von AirWick wieder abgeschafft habe. Scheint wohl zu aggresiver Geruch für die Katzen zu sein.

Dann fingen Sie an mehrfach auf das Hundekisse zu machen. Nach einer gründlichen Reinigung ist jetzt aber auch da schon seit ca. 2,5 Wochen wieder Ruhe.
Was aber bleibt, ist das sie in Körbe (ausnahmsweise mal aus Weide) und Taschen machen.
Meine Vermutung ist, dass es an der Stoffart liegt. Es ist (fast) immer dieser robuste, wasserabweisender Stoff aus dem oft Sporttaschen oder Rucksäcke sind. Auch das Hundekissen, hat diesen Stoff als Überzug. Außerdem hatte ich vor kurzem eine Schutzdecke fürs Auto in der Wohnung (auch aus dem gleichen Stoffe) Könnt euch denken was passiert ist.
Vor ein paar Tagen hat ein Freund bei uns übernachten und vor unseren Augen hat eine Katze auf die geschlossene Reisetasche gemacht (gleicher Stoff).
Es gibt aber auch Ausnahmen. Gestern habe ich z.B. einen Haufen dreckige Wäsche ca. 50cm neben dem Katzen WC gelegt und über nacht liegen lassen. Am nächsten Tag war Katzenurin auf der Hose. Ich denke aber, dass dies davon unabhängig ist und mein Fehler war, da dreckige Wäsche eben riescht und ich so doof war es neben das Katzen WC zu legen. Im Schlafzimmer liegt auch oft Wäsche (frische) auf die machen sie nicht. Liegen zwar mal gerne drauf, aber das eher zum einkuscheln.

Jemand eine Idee woher das so plötzlich kommen kann und wie wir das wieder in den Griff bekommen können?
Sind das doch Nachwirkungen der neuen Frau in der Wohnung? Sie ist selber extrem Tierlieb und hatte vorher schon fast immer Katzen.
Oder liegt es vielleicht am Hund? Wie gesagt die ersten 2 Monate kein Probleme. Der Hund ist extrem ruhig. Hab ihn noch nie bellen gehört und die Katzen werden von ihm zu 100% ignoriert. Der anfängliche Respekt der Katzen hat sich mittlerweiele auch total gelegt, so dass sie ab und zu nebeneinander auf dem Teppich liegen und schlafen.
Für ein zweites KatzenWC ist leider kein Platz in der Wohnung. Es war aber auch bisher ja kein Problem.


Würde es gerne mal mit Bachblüten probieren. Hat da jmd. Erfahrung?
Wirkt es? Wie lange muss man es anwenden? Woher? Wie teuer? Welche?

Alternativ bin ich auch am Überlegen eine "Katzenflüsterin" zu holen bzw. eine Tierheilpraktikerin. Habe da schon eine gefunden, die Hausbesuche macht.

Für die Geruchsbelästigung versuche ich jetzt mal Myrtheöl. Hab das hier im Forum gefunden. Bin mal gespannt.


Danke für eure Meinung und eure Tipps.

Viele Grüße
Kai



Die Katze:
- Geschlecht: 2x männlich
- kastriert (ja/nein): 2x ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2x 2 J.
- im Haushalt seit: 2x fast 2 Jahre
- Gewicht (ca.): 3,5-4 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): 2x zart
- Rasse: German Rex

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: 2 Wochen
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 (+ 1 Hund)
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 14/15 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 0,5-1h
- Freigänger (ja/Nein): nein (könne aber auf die abgesperrte Terrasse)
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ja, aber bereits vor 3 Monaten (Freundin mit Hund sind eingezogen)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sehr gut (Halbgeschwister (gleicher Vater), sind gleichzeitig zur Welt gekommen und zusammen aufgewachsen)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): sehr groß, mit Haube und Deckel
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: alle 1-2 Tage, Wechsel ca. 1x Monat (das kann aber nicht das Problem sein, da sie es auch bei total frisch gemachter Toilette machen)
- welche Streu wird verwendet: ziemlich teures Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): manchmal (ist aber auch unabhängig davon)
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Bad, in Nische zwischen Dusche und Badewanne
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. vor 4 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: nur wenn Taschen rumliegen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: i.d.R. bei Taschen und Gegenstände aus einem vergleichbaren Stoff (keine Ahnung wie er heißt, eben dieser robuste, wasserabweisender Stoff aus dem oft Sporttaschen oder Rucksäcke sind)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Arztbesuch mit Urinprobe, häufiger WC reinigen, Taschen nicht mehr rumliegen lassen
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Generell tendieren verunsichterte Katzen dazu, mit Urin zu markieren. Dieser ihnen vertraute Geruch vermittelt Sicherheit in einer Umgebung, die sie eher verunsichert.
Wie viel Urin wird abgesetzt: kleine Pfütze oder eher soviel, dass die Blase leer ist? Und wird danach gescharrt?

Es wäre auch interessant, mehr über die Vorgeschichte der beiden sowie Charakter/Persönlichkeit zu erfahren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
1K
Antworten
5
Aufrufe
5K
Supersabi
Antworten
6
Aufrufe
793
Luna/Josie
Antworten
6
Aufrufe
1K
Caniartril
Antworten
9
Aufrufe
1K
JackKatzenPirat
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben