Katze mag kein CBD-Öl, Tipps?

  • Themenstarter 19nico22
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
1

19nico22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. November 2023
Beiträge
4
Hallo,
ich habe von meinem Tierarzt für meine Katze CBD-Öl bekommen. Der Grund ist, dass sie nach Stress immer sehr extrem reagiert und teilweise wochenlang mit Symptomen wie Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit reagiert. Allgemein ist sie eine sehr ängstliche Katze.
Da demnächst wieder Silvester ansteht, wollte ich es ihr diesmal irgendwie erleichtern. Um nicht gleich die harte Methode mit Beruhigungsmittel zu wählen, hat der Tierarzt CBD-Öl empfohlen. Konkret ist es Inuvet Calmin forte 15%, wovon sie 2x täglich je 1 Tropfen bekommt.
Nun zur Frage:
Ich kenne es schon von Medikamenten, dass sie auch diese nur sehr ungern nehmen möchte. So ist es leider auch bei dem CBD-Öl. In der Packungsbeilage steht zwar, dass es wohlschmeckend sei und daher gut angenommen wird, aber da wurde meine Katze offenbar nicht befragt. Wenn man ihr den Tropfen gibt, speichelt sie und leckt mit der Zunge, als würde sie versuchen wollen das Zeug direkt wieder loszuwerden. Daher ist die Gabe des Öls auch nur schwer möglich, was natürlich direkt wieder Stress auslöst...

Hat jemand vielleicht einen Tipp, wie es einfacher gehen könnte? Es soll ja nicht über den Magen aufgenommen werden, also per Futter o.ä. scheidet aus.

Danke,
Nico
 
A

Werbung

Kannst du es in etwas verpacken, was sie gerne frißt, Leberwurst, Thunfisch, Käse, oder Lieblingsfutter?
 
Bei uns kamen 2 auch nicht gut an, sie mochten das beigemischte Lachsöl einfach nicht. Und einmal war Vanille drin.
Dann sind wir auf das von Cbd Vital umgestiegen und das ging problemlos im Schlecksnack.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Das CBD-Öl soll aber doch über die Mundschleimhaut und nicht über den Magen aufgenommen werden. Da bringt doch das Verpacken in ein Leckerli nichts. Das wurde auch vom TA explizit so gesagt und steht auch in der Packungsbeilage.
 
Hier hat es super gewirkt. Sogar schon nach einem Tag.
Und ich hab noch von keiner Firma gelesen und gehört, dass man es nicht mit Leckerli geben sollte.
Du kannst es übrigens auch einfach auf die Pfote geben, dann wird es abgeputzt.
 
  • Like
Reaktionen: KleinerZoo, Scherasade, Early_Pamuk❤️ und 3 weitere
Ich habe ev. dasselbe Öl wie verKATert. Eben erst erhalten, daher noch keine Erfahrung.
Ist mit Lachsöl. Auf der Verpackung der Vermerk "Am besten unter das Futter mischen".
🤔
 
Werbung:
Über die Mundschleimhäute wir es nur schneller aufgenommen. Im Magen/Darmtrackt wird es auch aufgenommen, dauert halt nur länger bis es wirkt weil es erst dort ankommen muss.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
Bei uns kamen 2 auch nicht gut an, sie mochten das beigemischte Lachsöl einfach nicht. Und einmal war Vanille drin.
Dann sind wir auf das von Cbd Vital umgestiegen und das ging problemlos im Schlecksnack.
Handelt es sich um "VET CBD 5 Extrakt Premium"? Lässt sich da eine Wirkung feststellen? Ich habe vom TA eine Dosis von 15% CBD bekommen, hier handelt es sich gerade einmal um 5%. Was ist da auf der Packung oder Beilage angegeben, wieviele Tropfen pro Tag gegegeben werden sollen?
Und ist da Lachsöl drin, wie von Ayleen geschrieben? Dann fällt es raus, denn die Katze reagiert allergisch auf Lachs. Allerdings ist das auf der Seite von cbd-vital so auch nicht angegeben.
 
Handelt es sich um "VET CBD 5 Extrakt Premium"?

Genau das.
Hier hat es wie gesagt bereits nach einem Tag was bewirkt. Aber das ist immer individuell!
Man beginnt mit einem Tropfen am
Tag und kann dann bei Bedarf langsam steigern auf bis zu 3. Aber man muss erst schauen, ob es vertragen wird und ob und wie es wirkt.
Und nein, soweit ich weiß, ist das ohne Lachsöl.
 
  • #10
Würde evtl. Zylkene besser bei deiner Katze ankommen? Kann man auch länger geben.
 
  • Like
Reaktionen: teufeline
  • #11
Genau das.
Hier hat es wie gesagt bereits nach einem Tag was bewirkt. Aber das ist immer individuell!
Man beginnt mit einem Tropfen am
Tag und kann dann bei Bedarf langsam steigern auf bis zu 3. Aber man muss erst schauen, ob es vertragen wird und ob und wie es wirkt.
Und nein, soweit ich weiß, ist das ohne Lachsöl.
Danke, ich habe das jetzt einmal bestellt. Laut Internetseite des Herstellers enthält es Hanföl und wäre damit okay.

Das aktuelle CBD Öl ist mit Sonnenblumenöl, vielleicht stört sie das auch. Habe es übers Futter probiert, dann wird das Futter nicht gefressen. Auf die Pfote tropfen interessiert sie überhaupt nicht, wird nicht abgeleckt. Wäre auch zu einfach :cautious:
 
Werbung:
  • #12
Versuch doch mal die Schlecksnack-Methode.

Du kannst es auch ins Futter geben, nicht oben drauf.

Viel Erfolg!
 
  • #13
Das CBD-Öl soll aber doch über die Mundschleimhaut und nicht über den Magen aufgenommen werden. Da bringt doch das Verpacken in ein Leckerli nichts. Das wurde auch vom TA explizit so gesagt und steht auch in der Packungsbeilage.
Keine Sorge, die Aufnahme via Magen-Darm-Trakt ist nicht weniger effektiv als über die Mundschleimhaut. Schleimhäute absorbieren das Ganze zwar schneller, weil es nicht erst den Weg in den Magen finden muss, aber die Wirkung tritt so oder so ein.
Das habe ich damals beim Thema Asthmaspray & generell flüssige Medikamente gelernt, dass die Mundschleimhaut nur den Wirkungseintritt affektiert, nicht unbedingt die Wirkungsstärke.
Du kannst das Öl unbedenklich in Leckerchen mischen, Hauptsache, es geht in die Katze rein und kann dort wirken ;)
 
  • #14
Das CBD-Öl soll aber doch über die Mundschleimhaut und nicht über den Magen aufgenommen werden. Da bringt doch das Verpacken in ein Leckerli nichts. Das wurde auch vom TA explizit so gesagt und steht auch in der Packungsbeilage.
Das ist kein Problem. Für Menschen gibt es das Öl z. B. auch in Kapselform.
 
  • #15
Das CBD-Öl soll aber doch über die Mundschleimhaut und nicht über den Magen aufgenommen werden. Da bringt doch das Verpacken in ein Leckerli nichts. Das wurde auch vom TA explizit so gesagt und steht auch in der Packungsbeilage.
Ich hab das Öl auch bekommen, meine TÄ meinte, ich soll es auf Leckerlis tropfen. 🤷🏻‍♀️

Allerdings hatte ich keine Chance, wurde vehement verweigert. Nicht mal Tropfen auf die Pfoten haben was bewirkt, da wurde die Pfote so lange geschüttelt, bis alles weg war. Ich habs aufgegeben 🤷🏻‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: teufeline

Ähnliche Themen

Q
Antworten
0
Aufrufe
1K
quigo
Q
G
Antworten
13
Aufrufe
465
Greystones
G
kittycat1991
Antworten
28
Aufrufe
5K
Onni
Onni
C
  • Chrissy0306
  • Senioren
Antworten
12
Aufrufe
1K
Razielle
Razielle
Mäusi.2023
Antworten
4
Aufrufe
334
Mäusi.2023
Mäusi.2023

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben