Katze läuft ständig raus

C

clericus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5
Ort
Alzey
Hallo,

meine Katze ist nun 7 Monate alt. Ich habe sie vor 2 Wochen kastrieren lassen. Hat sie auch super überstanden und ist eine reine Hauskatze.
Da nun Ferien sind, sind meine Söhne bei ihren Omas und ich bin mit ihr alleine.
Der große ist für sie auch zuständig, für das Füttern und Katzenklo. Im Prinzip ist es auch seine Katze.

Nun zum Problem :hmm:

Wenn ich nach Hause komme, muss ich extrem aufpassen, denn sie rennt ständig raus. So schnell kann ich oft nicht schauen. Zum Glück wohne ich in einem Mehrparteien Haus und so läuft sie in den Hausflur und dann in den Keller. Es ist dann extrem schwierig sie wieder einzufangen, da sie dann gerne in den Keller der anderen Mieter läuft.

Auch wenn ich in der Küche bin und die Terassentür offen habe, sieht sie es rennt sie wie vom Blitz getroffen nach draußen und rennt zur Nachbarsterasse. Ich habe leider keine richtige Küchentür (Falttür) und die öffnet sie auch.

Musste immer schon etwas aufpassen aber in mom ist es richtig extrem.

Kann es daran liegen, dass sie die Kinder vermisst?
Am Sonntag kommen sie ja zum Glück heim aber was mache ich nur mit der Katze? Sie soll schon wissen, dass sie das nicht darf.

Danke schon mal
 
Werbung:
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Warum darf sie denn nicht auf die Terasse? Wenn sie katzensicher gestaltet wird, spricht da doch nichts gegen? :confused:

Das sie ins Treppenhaus rennt - nun ja, Katzen sind nun mal neugierig - die wollen schon wissen was hinter verschlossenen Türen ist ;)

Woher soll sie denn wissen das sie das nicht darf? Sie ist kein Mensch, sondern ein Tier.

Wenn möglich, macht die Terasse katzensicher, dann kann sie wenigstens raus!

Und allein leben sollte sie auch nicht, Katzen sind Einzeljäger aber keine Einzelgänger!!! Kinder ersetzen keinen Katzenkumpel!!
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
Hallo und willkommen hier,

ich denke eher sie vermisst einen Artgenossen als deine Kinder.;)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Tja, als Einzelkatze ist ihr halt ziemlich langweilig.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Da schließe ich mich Usambara an, wieso wohnt die kleine Maus denn allein bei euch?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.849
Ort
35305 Grünberg
Wieso hälst du die alleine? Das ist Tierquälerei .:mad:
Außerdem sollte sie zumindest auf die Terasse dürfen oder in den Freigang.
Das wichtigste ist aber die kumpeline !!!!!!!

Einzelhaltung im Wohnungsknast oh man...!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kann es daran liegen, dass sie die Kinder vermisst?

Ich denke auch, sie vermisst eher einen Katzenkumpel. Ihr ist stinkelangweilig.

Lies doch bitte einmal den Artikel in meiner Signatur über Einzelhaltung von Katzen und denke darüber nach :)
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
Mag schon sein daß eure Katze die Kinder vermisst.
Wichtiger ist aber daß ihr für sie in der Wohnungshaltung einen Artgenossen dazuholt.
Oder soll sie in den Freigang ?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wieso hälst du die alleine? Das ist Tierquälerei .:mad:
Außerdem sollte sie zumindest auf die Terasse dürfen oder in den Freigang.
Das wichtigste ist aber die kumpeline !!!!!!!

:rolleyes: Sollen wir eine Neuuserin wieder verjagen oder wollen wir sie davon mit sachlichen Argumenten überzeugen, dass eine Zweitkatze nur von Vorteil für alle Beteiligten und wichtig für ihre Katze ist?
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.590
  • #10
:rolleyes: Sollen wir eine Neuuserin wieder verjagen oder wollen wir sie davon mit sachlichen Argumenten überzeugen, dass eine Zweitkatze nur von Vorteil für alle Beteiligten und wichtig für ihre Katze ist?

Das frage ich mich auch gerade.:mad:

@clericus

Hier noch ein interessanter Link für dich.:zufrieden:
 
S

Schnurrhaar01

Gast
  • #11
Das was du da beschreibst, ist der ganz normale Bewegungsdrang einer Katze. Katzen sind nun mal von Natur aus sehr neugierig, sie wollen alles erkunden und natürlich wollen sie auch mal dann und wann schauen ob in ihrem Revier alles i.O. ist.
Ich habe zwei Wohnungskatzen, wenn ich aber die Haustüre offenlassen würde, wären sie auch in Null komma nix weg, einfach weil sie die Neugierde raustreiben würde.
Aus deinem Beitrag entnehme ich, das du eine Therasse hast und wenn ich es richtig verstanden habe ist diese nicht gesichert, das solltest du dringend nachholen auch würde ich dir zu einer Gleichgeschlechtlichen und Gleichaltrigen Kumpelline raten ganz einfach weil Katzen nun mal Kätzische Gesellschaft brauchen und, um Problemen wie u.a. Unsauberkeit, Möbel zerlegen, Dosi angreifen aus dem Weg zu gehen.
In diesem Forum findest du jede Menge Beiträge zu diesem Thema, z.B. im Anfängerbereich,warum man Katzen nicht alleine halten sollte. Lies dich bitte in die Thematik ein, es lohnt sich wirklich. :)
 
Werbung:
S

Schnurrhaar01

Gast
  • #12
[...]
Das wichtigste ist aber die kumpeline !!!!!!!
[...]

Wörter mit mehreren Ausrufezeichen hintereinander werden oftmals je nach Kontext als anschreien gewertet. Folge:... der/die TE zieht sich zurück,... Ziel verfehlt.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #13
Wörter mit mehreren Ausrufezeichen hintereinander werden oftmals je nach Kontext als anschreien gewertet. Folge:... der/die TE zieht sich zurück,... Ziel verfehlt.

So ist es. Und Margitsina ist in 98 % aller Fälle so. Das regt mich jedes Mal höllisch auf. :grummel: Aber es gibt halt Menschen, die haben Null Feingefühl
 
Ommö

Ommö

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
714
Ort
Wunderland
  • #14
Solche Unholde wie M kann man ja auch auf igno stellen und trotzdem sich Tips holen.
ich hoffe die TE ist nicht schon weg hier.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Solche Unholde wie M kann man ja auch auf igno stellen und trotzdem sich Tips holen.
ich hoffe die TE ist nicht schon weg hier.

Ja, das weiß aber ein NeuUser nicht. Und regt sich, genau wie ich, darüber auf.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #16
SamSam hat das auch ständig gemacht als er noch allein war. Nachdem Oreo eingezogen ist wurde die Wohnungstür als Grenze sehr gut akzeptiert, war ja drinnen spannend genug! :D

Jetzt im neuen Haus müssen wir wieder mehr aufpassen, die Tür geht ja direkt ins Freie und das finden jetzt beide seeeehr spannend aber sie müssen sich noch gedulden..

Also, mein Tipp ist auch, sie langweilt sich und braucht eine Freundin zum Spielen. :)
 
C

clericus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5
Ort
Alzey
  • #17
Es tut mir leid, dass ich mich eine Weile nicht gemeldet habe.
Mittlerweile hat sich das dich sehr gebessert und sie rennt nicht ständig raus.
Die Terrasse wäre etwas schwierig, Katzensicher zu machen, da sie sehr groß ist, von allen Seiten offen und ich in Miete wohne.

Es gab auch seine Gründe, warum ich die Katze erstmal alleine hatte.

Heute haben wir aber Zuwachs bekommen. Eine Katze im ähnlichen Alter und auch Weiblich.
Die neue hat sich für den ersten Tag super eingelebt aber die alte hat wohl Angst vor ihr.
Sobald sich die neue, der alten nähert, faucht sie und zieht sich zurück.
Dabei ist die neue so cool, kein fauchen und der Schwanz wird auch nicht dick. Dafür aber bei der alten.
Ich hoffe sehr, dass die beiden sich bald akzeptieren :sad:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #18
Naja, das Problem ist, dass sie die allerwichtigste Zeit in Isolationshaft verbringen musste. Dadurch hat sie viel verlernt und natürlich hat auch die Psyche gelitten.. das muss nun langsam ausgebügelt werden.
Es gibt keine gerechtfertigten Gründe, eine Katze solang zu isolieren...

In langsame Zusammenführung mit Gittertür hast du dich eingelesen?
 
S

Solaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
321
  • #19
Das die Katzen ein wenig Kratzbürsteln, wenn man eine fremde Katze dazusetzt ist völlig normal.
Für die bisherige Miez ist die neue Katze ein Eindringling im Revier.
Du fändest das ja auch nicht so toll, wenn plötzlich ein Fremder in deinem Wohnzimmer sitzen und sagen würde "Hallo ich bin der Norbert, ich wohne jetzt hier".
Solange sie sich nicht bis aufs Blut (und das meine ich wörtlich) bekämpfen ist alles in Bester Ordnung.

Da die andere Katze ja cool zu reagieren scheint gehe ich mal davon aus, dass die Zusammenführung nicht ganz sooo lange dauern wird.
Und selbst wenn es ein paar Wochen oder auch Monate dauert bis die beiden sich völlig akzeptieren - Nie den Mut verlieren und Geduld aufbringen :D
 
C

clericus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5
Ort
Alzey
  • #20
Wieso hälst du die alleine? Das ist Tierquälerei .:mad:
Außerdem sollte sie zumindest auf die Terasse dürfen oder in den Freigang.
Das wichtigste ist aber die kumpeline !!!!!!!

Einzelhaltung im Wohnungsknast oh man...!

Geb mir deine Adresse und sag mir das ins Gesicht!!!!!!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
4
Aufrufe
337
Josie2310
J
2kugelaugen
Antworten
11
Aufrufe
3K
Marlitho
B
Antworten
2
Aufrufe
405
ottilie
ottilie
D
Antworten
3
Aufrufe
351
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben