Katze krank, Fragen

9

9876

Benutzer
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
44
Hallo, ich bin neu hier und bräuchte gleich mal Eure Hilfe.

Ich habe seit 4 Wochen zwei Katzen von einer Hilfsorga, die leider beide krank sind (Katzenschnupfen). Netter Weise wurde ich weder darauf hingewiesen, noch, dass schon vorher eine Behandlung stattgefunden hat.:mad:
Nach unzähligen TA-Besuchen und Unmengen an Geld ist zumindest eine Katze soweit, dass sie wieder fit ist.
Die zweite Katze macht aber weiterhin Sorgen. Seit zwei Wochen soll ich nun neben den AB-Spritzen auch Tabletten verabreichen. Diese sind aber fast nicht in die Katze zu bekommen. Ich hab versucht, sie in Leberwurst zu verstecken, habe ihr etwas Leberwurst mit der Tablette aufs Fell geschmiert zum Abschlecken, hab ihr den Mund aufgehalten und die Tablette reingestopft. Aber es ist immer das gleiche. So eine Methode funktioniert vielleicht zweimal und dann ist es vorbei. Und so langsam gehen mir die Ideen aus, was ich noch probieren könnte.:confused:

Ein anderes Problem, sie leidet auch unter Dauerdurchfall, der leider bisher noch nicht besser geworden ist. Aus irgendwelchen Gründen macht sie ihr grosses Geschäft aber nicht in eines der Katzenklos, sondern immer daneben. Da es oft sehr flüssig ist, spritzt sie auch die Wand voll, was schon ziemlich eklig ist. Ausserdem stinkt das Haus immer. Ihr kleines Geschäft macht sie immer ins Katzenklo. Erwischt man sie rechtzeitig und setzt sie ins Klo, dann macht sie auch das große rein. Aber eben nur dann. Könnt Ihr Euch da einen Grund vorstellen, warum sie das macht?:(

Danke schon mal im vorraus
Alex
 
A

Angel-Jacky

Gast
Hallo und herzlich Willkommen!

Ist der Stuhl denn schon auf Würmer, Giardien usw. untersucht worden?

Ich verabreiche meinen die Tabletten immer mit Aldi-Stangen. Notfalls, wenn die Tabletten recht groß sind, halbiere oder viertle ich sie, verstecke sie in den Stangenstücken, gebe ihnen erst immer 1-2 normale Stücke und dann die getürkten. Hat bis jetzt einwandfrei geklappt. :)
 
M

mousecat

Gast
Wurde denn schon eine Kotprobe untersucht?
Auf Giardien, Clostridien u.s.w.?

Die Unsauberkeit kommt evtl. durch die Erkrankung, meist
bringen Katzen ihr Kaklo mit Durchfall/Harnwegserkrankung
in Zusammenhang und meiden es. Wieviele Toiletten haben die
Miezen zur Verfügung? Es gibt auch Katzen die für das große
Geschäft ein separates Klo brauchen.

Bittere Pillen kann man z.B. in Gelantinekapseln stecken,
mit etwas Butter gleitfähiger machen und der Miez die
nunmehr nicht mehr bittere Pille hinten ins Mäulchen werfen,
so hab ich dem Pepe sein Metronidazol gegeben, das hätte
er auch in Aldistangen versteckt nicht genommen.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Hallo,

hm vielleicht macht sie daneben, weil das Klo ihr nicht passt, zu klein, nicht sauber genug oder das Streu mag sie nicht?
Der Durchfall könnte an Würmern liegen, ist sie schon entwurmt wurden? Eventuell liegt auch eine Futterunverträglichkeit vor, das müsste der TA mal abklären. Möglicherweise verträgt sie auch dieses Antibiotika nicht und es müsste ein anderes Medikament verabreicht werden. Letztendlich kann es viele Ursachen geben.
Wenn die Miez die Tablette nicht nimmt, kannst du sie eventuell zerkleinern und unters Futter mischen? Oder nimmt sie das dann auch nicht? Oder wenn es gar nicht geht, vielleicht kann der TA dann besser etwas spritzen, anstatt Tabletten zu geben?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Da hast Du aber sehr viel Pech gehabt, ich drücke Dich mal!
Der Stuhl muss dringend gesammelt und eingeschickt werden.
Lass ihn auf Giardien, Koksiedeien , e. Colis und Würmer untersuchen.

Zum Thema Tabletten, ich zerdrücke sie immer zwischen Esslöffel und Teelöffel und mische sie mit Hipp Hähnchenbrei. Erst solltest Du mal herausbekommen was der Fratz am liebsten frisst.
Vielleicht auch Thunfisch, Vitamin Paste, Leberwurst....
Auf jeden Fall Tablette in Pulverform zerreiben und untermischen.
Ich wünsche Dir das Deine Beiden bald strotzen vor Gesundheit!
 
A

Angel-Jacky

Gast
Da hast Du aber sehr viel Pech gehabt, ich drücke Dich mal!
Der Stuhl muss dringend gesammelt und eingeschickt werden.
Lass ihn auf Giardien, Koksiedeien , e. Colis und Würmer untersuchen.

...


Oh je, was ist das schon wieder für eine Krankheit? Hab ich noch nie gehört. Was die Fellis so alles haben können. :( :confused:
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Oh je, was ist das schon wieder für eine Krankheit? Hab ich noch nie gehört. Was die Fellis so alles haben können. :( :confused:

Das sind auch so nette Darmbewohner die manchmal bei Katzen vorkommen die aus dem Süden kommen...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Denke auch,das Wichtigste ist,den Kot untersuchen zu lassen.
Hast du ein Haubenclo?Falls ja,die Haube mal weg nehmen.
Ansonsten sind ja schon viele Anregungen und Tipps eingegangen.
Ich werde dir und deinen süßen Zauberwesen ganz feste die Daumen drücken,daß ihr das Problem bald in den Griff bekommt.

Ach ja,sorry:Herzlich willkommen bei uns katzennarrischen Dosis :D;)
 
9

9876

Benutzer
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
44
Wow, ihr seid ja superschnell hier:)

Ich versuch mal auf alle Fragen zu antworten.
Die Stuhlprobe wurde schon vorletzten Montag eingeschickt. Leider gibt es bisher aber noch kein Ergebnis. Wir hoffen nun auf nächsten Montag.

Toiletten haben wir zwei. Ich denke mal, im Tierheim mussten sie sicher mit weniger auskommen. Die Streu scheint sie nicht zu stören, da sie fürs kleine Geschäft ja draufgeht.

Entwurmen wollte der Tierarzt aufgrund des schlechten Allgemeinzustandes und der Menge an Medis erstmal nicht. Deshalb hat er den Durchfall bis vor gut 2 Wochen auch erst mal ausser Acht gelassen. Die Katze ist übrigens schon mit dem Durchfall hier angekommen.

Wenn ich die Tabletten verdrücke, bleibt dann ihre Wirkung erhalten?
LG Alex
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #10
Auch bei zerdrückten Tabletten bleibt die Wirkung erhalten.Du kannst sie auch pulverisieren und in lecker Paste stecken,das mach ich mit den Cortison-Tabletten für Merlin immer.Funzt jeden Tag wie geschmiert :)

Da brauch die Kotprobe aber verd....lange :confused:
Sehr guter TA,der erstmal abwartet,bevor er neue Medis rein pumpt.;)

Probier trotzdem mal verschiedene Varianten wegen dem KaKlo aus,vielleicht findet sich doch die 'Störung'
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #11
Wow, ihr seid ja superschnell hier:)

Ich versuch mal auf alle Fragen zu antworten.
Die Stuhlprobe wurde schon vorletzten Montag eingeschickt. Leider gibt es bisher aber noch kein Ergebnis. Wir hoffen nun auf nächsten Montag.

Toiletten haben wir zwei. Ich denke mal, im Tierheim mussten sie sicher mit weniger auskommen. Die Streu scheint sie nicht zu stören, da sie fürs kleine Geschäft ja draufgeht.

Entwurmen wollte der Tierarzt aufgrund des schlechten Allgemeinzustandes und der Menge an Medis erstmal nicht. Deshalb hat er den Durchfall bis vor gut 2 Wochen auch erst mal ausser Acht gelassen. Die Katze ist übrigens schon mit dem Durchfall hier angekommen.

Wenn ich die Tabletten verdrücke, bleibt dann ihre Wirkung erhalten?
LG Alex


Die Wirkung bleibt unverändert, keine Sorge!
Das die Stuhlprobe noch nicht da ist ist äußerst seltsam, da würde ich noch mal nachhaken.
Das sie das Klo nicht benutzt kann Schmerz beim Koten als Ursache haben.
Dann wird das Klo gemieden.
Oder sie schaft es nicht mehr bis rein weil der Durchfall zu schlimm ist!

Wie oft werden die Klos denn gereinigt?
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #12
Stell noch ein weiteres Klo, ohne Haube, ohne Klappe auf, ggf. mit Einstiegshilfe (Katalog, dickes Buch). Kotprobe ist jetzt wichtig, dazu ist genug geschrieben.
 
L

Liane F.

Gast
  • #13
Trockenfutter bitte weg.
Hähnchen - Reis - Diät; mageres Hähnchenschnitzel mit Reis kochen und mit der Brühe geben. Flüssigkeit ist sehr wichtig.
Bitte, hake bei der Kotprobe nach.
Alles Gute
 
M

mousecat

Gast
  • #14
Die Kotprobe wird sicher auch auf Würmer hin untersucht.
Bloß nie vorbeugend oder auf Verdacht hin entwurmen,
besonders wenn Katzen gesundheitlich nicht so
auf der Höhe sind, ist halt eine Chemiebombe.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #15
Hallo,

von welcher Organisation stammen deine Miezen denn? Kannst mir auch eine PN schreiben!

Gute Besserung an deine Miezen!

Gruß
Alannah
 
S

susemieke

Gast
  • #16
Trockenfutter bitte weg.
Hähnchen - Reis - Diät; mageres Hähnchenschnitzel mit Reis kochen und mit der Brühe geben. Flüssigkeit ist sehr wichtig.
Bitte, hake bei der Kotprobe nach.
Alles Gute


Sowas hätte ich jetzt auch vorgeschlagen. Man kann auch Kartöffelchen kochen und ein paar Möhrchen auch.

Ansonsten drück ich dem Süßen die Daumen und heiße dich natürlich auch erstmal herzlich Willkommen:)
 
9

9876

Benutzer
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
44
  • #17
So, jetzt steht mal das dritte Katzenklo. Als ich runter kam, lag da schon wieder ein duftender Haufen zwischen den beiden Klos. Während ich das dritte befüllt habe, hat sie sich dann aber doch in ein anderes Klos gestellt und dort einen Haufen abgesetzt. Wirklich verstehen tu ich die Katze nicht.:rolleyes:

Diät habe ich gleich am Anfang so gefüttert. Da sich aber an der Konsistenz überhaupt nichts geändert hat, weder besser noch schlechter, haben wir dann doch auf Nassfutter (Animonda sensitiv) umgestellt. Irgendwie scheint das Futter auch keinen Einfluss darauf zu haben. Denn selbst als sie mal das Hundefutter erwischt hat, waren die "Häufchen" wie immer.
Wasser haben wir an verschiedenen Stellen stehen.

LG Alex
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
  • #18
So, jetzt steht mal das dritte Katzenklo. Als ich runter kam, lag da schon wieder ein duftender Haufen zwischen den beiden Klos. Während ich das dritte befüllt habe, hat sie sich dann aber doch in ein anderes Klos gestellt und dort einen Haufen abgesetzt. Wirklich verstehen tu ich die Katze nicht.:rolleyes:

Diät habe ich gleich am Anfang so gefüttert. Da sich aber an der Konsistenz überhaupt nichts geändert hat, weder besser noch schlechter, haben wir dann doch auf Nassfutter (Animonda sensitiv) umgestellt. Irgendwie scheint das Futter auch keinen Einfluss darauf zu haben. Denn selbst als sie mal das Hundefutter erwischt hat, waren die "Häufchen" wie immer.
Wasser haben wir an verschiedenen Stellen stehen.

LG Alex

Warte einfach die Probe ab, das hört sich nach Giardien oder e.Colis an....
 
M

mousecat

Gast
  • #19
Wie oft geht die Miez denn am Tag aufs Klo? Pepe war
teilweise bis zu 12x und das wie Wasser, er mußte auch
Infusionen bekommen. Du mußt sehr aufpassen, Katzen
dehydrieren ziemlich schnell bei Erbrechen oder Durchfall,
nicht immer reicht die normale Flüssigkeitsaufnahme aus
um den Verlust auszugleichen.
 
9

9876

Benutzer
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
44
  • #20
Wie oft sie auf die Toilette geht, kann ich nicht genau sagen. Manchmal liegen nach der Nacht 5 Haufen, manchmal nur einer. Auch in den Klos finde ich manchmal Haufen, die so aussehen, als wären sie von ihr.
Dehydrieren denke ich, würde der Tierarzt mitbekommen, weil wir ja ständig dort sind.
Sie entwickelt sich ja auch erstaunlich gut. Frisst ordentlich, ist quietschfidel. Gut, sie wird einen Schaden am Auge zurückbehalten und lebenslänglich Augentropfen benötigen. Aber sonst wächst und gedeit sie. Ganz im Gegensatz zur anderen Katze, die gewichtsmässig so gar nichts zulegt, obwohl sie keinen Durchfall hat und auch gut frisst.:confused:Aber vielleicht ist das ja normal und sie bleibt so eine zierliche, kleine Katze.

LG Alex
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben