Katze hat seit 3 wochen geschwollenen Zehen / Pododermatitis, Pilzinfektion

  • Themenstarter Stephie123
  • Beginndatum
  • Stichworte
    geschwollener zehen pododermatitis tumor

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Stephie123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2017
Beiträge
2
Hallo zusammen,
bräuchte unbedingt Hilfe! wäre sehr dankbar für antworten und Kommentare.
also:
Einer meiner Katzen, weiblich, 10 Jahre, Hauskatze (hat aber zugang nach aussen) , hat seit donnerstag vor etwa 3.5 Wochen einen geschwollenen zehen beim rechten Hinterbein. anfangs war es gschwollen (keine offene Wunde) und sie humpelte. am darauf folgenden samstag waren wir bei einem TA aus dem nachbarort (unser war in den ferien). der sagte nur, dass es ein stich sein könnte und röntgen lohne sich nicht da bei einem zehenbruch nichts zu machen wäre... er gab uns schmerzlindernde Tröpfchen. es ging ihr ein bisschen besser, wir warteten ab. 1.5 Wochen später ist der zehen immer noch nicht abgeschwollen. wir gingen nochmals zum TA (diesmal zu unserem vor ort). dieser bemerkte eine kleine auswölbung am zehen, ihre Vermutung: durch ein Fremdkörper verursacht. sie stach mit einer Nadel hinein, um zusehen ob es eitert. es gab aber keine eiterbildung. der geschwollene zehen fühlte sich auch hart an. sie sagte man müsse abwarten und weiterschauen.
am darauffolgenden montag (letzten montag) gab es immer noch keine Besserung, wir gingen nochmals zum ta. sie untersuchte nochmals den zehen und fand nichts weiteres. der zehen fühlte sich immer noch hart an. sie spritze ihr ein schmerlinderndes medikament und sie legte einen verband um das rechte bein um den zehen einzuweichen. wir machten nohmals ein Termin ab für den donnerstag. am donnerstag haben sich dann wie kleine geschwülste am zehen gebildet. wieder hat sie mit ener nadel in den zehen gestochen, wieder gab es keinen eiterausfluss. sie hat den zeh geröntgt und heraus kam, dass sich direkt hinter der Kralle das Nagelbett (?) sich auflöst/zersetzt. es könnte eine Entzündung sein oder einen Tumor. falls letzteres müsste man den zeh amputieren. danach hat sie ihr Antibiotika gespritzt, den zeh verbunden und für nächste Woche ist wieder ein Termin beim ta vorgesehen. zudem bekommt sie jetzte eine Antibiotika Therapie (Tabletten) bis zum nächsten ta Termin.

meine frage an euch: wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass es ein Tumor sein könnte? ich bin da skeptisch da es ja plötzlich eingetreten ist. braucht so ein Tumor nicht zeit? hat da jemand Erfahrung?
und die andere wäre: ich habe im Internet ein bisschen recherchiert. bin dann auf pododermatitis gekommen. hat jemand Erfahrung damit? die haut hat sich bei ihr nicht aufgerissen und es gab keine eiterbildung aber das anschwellen und die geschwulstbildung wären Symptome. zudem habe ich noch ein photo gefunden von einer Pilzinfektion was ihrem zehen recht nahekam. link: http://www.ennetseeklinik.ch/domains/ennetseeklinik_ch/data/free_docs/Pododermatitis_Katzen.pdf
leider kann ich euch keine photos schicken da die Pfote jetzt verbunden ist.
würde mich sehr freuen auf eure antworten und Erfahrungen :)
danke im voraus
Stephie
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich,
willkommen im Forum ! :)

Was habt ihr für eine Geduld!
Ihr wart schon vier mal beim Tierarzt und in der Therapie noch keinen entscheidenden Schritt weiter
Bei der Diagnose bist du dir ja auch unsicher.
Ganz ehrlich: lieber noch mal in einer größeren Tierklinik eine weitere Meinung einholen
Oder du machst ein Foto von der Pfote und schickst es via E-Mail an einen Spezialisten für Hautkrankheiten bei Tieren, online könntest du sicher einen Dermatologen finden

Auch könntest du den Begriff Pododermatitis als erstes Wort in deinen Titel einfügen lassen dann sehen User mit Erfahrung damit sofort worum es sich handelt und könnten einen Kommentar abgeben.
Du brauchst dafür nur links unten auf das kleine rote Dreieck klicken und den Moderatoren dein Anliegen mitteilen, die machen das dann für dich

Gute Besserung für eure Katze !
 
S

Stephie123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. August 2017
Beiträge
2
hallo Ottilie erstmals vielen dank für die antwort :)
ja mich nervts auch ein bisschen. und eben wenn sich diese Woche keine verbesserung zeigt einfach den zeh abmachen find ich ein bisschen fragwürdig.. zumal ja Antibiotika meistens nur gegen eine bakterieninfektion ist... aslo würde es sich bei einer pilzinfektion nur noch verschlimmern...

bei uns (in der ch) ist es eben so, dass man nur einen Termin im tierspital kriegt wenn man vom Tierarzt weitergeleitet wird... aber das mit dem foto schicken oder einen Dermatologen einbeziehen werde ich in betracht ziehen. danke :)

danke für den hinweis werde ich gleich machen ;)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben