Katze hat Faden gegessen

  • Themenstarter Baby_Junior
  • Beginndatum
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.660
  • #21
Werbung:
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #22
du hast mich falsch verstanden... der blutete nicht die ganze Zeit... das kam auf einmal das Darm und Milz gerissen sind, wahrschienlihc weil sich das Band ungünstig bewegt hat...
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.660
  • #23
Die Katze hätte ins CT gehört, denn damit kann man eine konkrete Diagnose erstellen und dahingehend dann behandeln wenn das Ergebnis da ist.
Kontrastmittelaufnahmen gibt es schliesslich nicht nur beim Menschen.
.

Ein CT bringt rein garnichts, es sei denn , der Faden wäre aus Metall oder aus reiner Baumwolle (dann konnte man ihn -theoretisch- mit Gastrographin sichtbar machen. Aber auch nur dann,wenn dei Katze sicher nicht auf Jod reagiert)

Das diagnostische Mittel der Wahl wäre hier ein MRT, weil Magnetresonanz unabhängig von der Radiolucenz ist
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.660
  • #24
Ich will mal was zu dem CT sagen, ein CT kostest dort auch fast 400€ und wenn dabei dann wirklich rauskäme das dort noch was drin wäre, würde die OP ja trotzdem noch was kosten und das wäre dann alles noch teurer.
.......

Bei uns sagte sie bei einer OP von 500-600€ wir müssten dann 400 Anzahlen da wir schon 200€ bei den Voruntersuchungen gezahlt haben müssten wir dann "nur" noch 300€ Anzahlen.
Und ich habe nicht mal eben so 300€ für ne Anzahlung zudem wir ja 200€ schon für die Voruntersuchungen bezahlt haben das wäre dann 500€ ich hab doch kein Goldesel in der Ecke.

Meine Mutter war vor 5 Tage voher schon mal mit den Hunden da und da hinterlegte sie schon 300€ und der Monat hat gerade mal angefangen.
Das sagte wir auch der Tierärztin aber schein mir so als ob sie das nicht interessierte.


Warum sollte es sie auch interessieren? Wenn deine Mutter als Verkäuferin an der Kasse sitzt, ist es ihr vermutlich auch egal, wenn ein Kunde ihr erzählt,daß er letzte Woche für den Betrag xy im Laden eingekauft hat, oder?

und für die "hinterlegten" 300 Euro hat deine Mutter nach deinen früheren Schilderungen ja wohl auch einen Gegenwert in Medikamenten erhalten, sodaß man nicht von einer "Hinterlegung" sprechen kann, sondern eher von einer "Bezahlung"

Tiere sind ein teures Hobby, das sollte euch bekannt sein
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #25
Ich würde eine zweite Meinung einholen bei einem anderen (günstigeren!) Tierarzt. Das sind ja Hammerpreise in Eurer Praxis. Eine Operation ohne weiteren Befund erscheint mir wirklich abwegig und nicht nachvollziehbar. Mein Kater hat übrigens auch einmal in jungen Jahren ein Plastikbändchen von einer Mülltüte gefressen. Vom Tierarzt erhielt er ein Abführmittel - wie Deine Katze. Auf natürlichem Wege kam das Bändchen wieder zum Vorschein. Paolo ist jetzt 10 Jahre alt. Ich bin keine Tierärztin - aber ich denke mir, vielleicht kannst Du oder Deine Mutter ja einmal nachfragen, ob eine weitere Abführmittelgabe sinnvoll wäre - *malsoindieprofirundefragereinwerfe*. Damit man sicher sein kann, dass alles draußen ist ?!? Weiß nicht, ob ich richtig damit liege, aber der Tierarzt oder andere hier aus dem Forum können Dir die Frage sicher beantworten. Der Hund meines Freundes hat mal ein reißfestes Stück Stoff gefressen. Der erhielt auch ein Abführmittel und lebt noch immer.

Ich würde Nägel mit Köpfen machen und mit Deiner Mutter zu einem günstigeren Tierarzt gehen, um eine Zweitmeinung einzuholen. Manchmal reicht da auch schon ein Anruf in der Praxis um eine Frage beantwortet zu bekommen.

Lieben Gruß,

Paolone
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #26
Ganz ehrlich Naddy, bei so vielen Tieren wäre eine Krankenversicherung absolut überfällig gerade um diese Kostenspitzen abzudecken.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #27
Hier nochwas für Dich:
http://www.tierarzt-onlinesuche.de/verzeichnis/Tierarzt-Essen.html

Einige Tierärzte aus Essen. Einfach mal durchkklingeln und fragen, was sie in Babys Fall für eine Behandlung vorsehen würden und was das kostet. Nicht jeder günstige Tierarzt ist schlecht, nicht jeder teure gut. Bin noch nicht so lange in Deutschland und kenne mich deswegen nicht aus, ob es um Essen auch ländliches Umland gibt. Dort sind die TAs oft günstiger und kennen sich genauso aus. Dass Du auf die Kosten schaust, finde ich klasse für Deine 18 Jahre. Deine Schreiben klingen, als würdest Du mit Deiner Mutter alleine leben. Ich lebe auch alleine mit meinem Sohn und weiß, wie stark einem solche unvorhergesehenen Kosten ein Loch in die Kasse reißen können. Dann muss man nach Alternativen schauen. Lob an Dich!

Lieben Gruß,

Paolone
 
B

Baby_Junior

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
24
Ort
Essen
  • #28
Warum sollte es sie auch interessieren? Wenn deine Mutter als Verkäuferin an der Kasse sitzt, ist es ihr vermutlich auch egal, wenn ein Kunde ihr erzählt,daß er letzte Woche für den Betrag xy im Laden eingekauft hat, oder?

und für die "hinterlegten" 300 Euro hat deine Mutter nach deinen früheren Schilderungen ja wohl auch einen Gegenwert in Medikamenten erhalten, sodaß man nicht von einer "Hinterlegung" sprechen kann, sondern eher von einer "Bezahlung"

Tiere sind ein teures Hobby, das sollte euch bekannt sein


Das stimmt wohl mit den Medikamten aber es geht um das Prinzip.
Jeder TA da macht es wie er es für richtig hält.
In unsere Umgebung hier habe sehr viele Leute Tiere und gehen natürlich zu der Tierklinik, weil diese nur 20 minuten entfernt ist.
Wir wissen auch (man unterhält sich ja über sowas) das viele TÄ da es anders machen auch mit dem Geld.

Wir haben vor 3 Jahren unsere Hündin dort einschläfern lassen müssen und wie es bekannt ist, ist auch so eine Einschläferung nicht billig gerade noch in einer Tierklinik, dort kam uns ein TA entgegen und wir durften den Rest auf Raten abzahlen.

Wir sind immer noch hin und her gerissen sie Operieren zu lassen.
Die TÄ wollte sie ja direkt dabehalten und Operieren.
Baby ist zudem noch eine Risiko Patientin.
Ich hätte für alle fälle falls es ihr ein stück schlechter gehen würde sofort Geld zur Hand - auch für eine OP.

Es geht auch nicht um das Geld, das hätte ich ja jetzt auf jeden fall.

Aber zurück zu dem Faden jetzt.
Was mir einfällt wir konnte eigentlich der FAden aus ihr rauskommen?
Auf dem Röntken hat ma ja gesehen das viel Kot in ihr ist aber der FAden kam ja trotzdem irgendwie aus ihre Po herraus.
Es war an dem Faden auch kein Kot dran also auf jeden fall nicht an das Stück was wir abgeschnitten hatten.
Der Faden war normal - also ein ganz normaler trockender Faden ohne jegliche Flüssigkeit.
Beim Tierarzt das Stück was da raus kam stank nur nach Kot, aber auch da war nichts nur es war nass von der Magensäure wahrscheinlich, aber Kot war auch da nicht dran.
Meine schwester sagte ja ein Tag voher hing da noch nichts raus.
Wie konnte der Faden dann rauskommen?
 
B

Baby_Junior

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
24
Ort
Essen
  • #29
der darm ist ja wer weiß wie lang und verdaut wird ja nicht klumpen weise sondern nach und nach ...

darf ich mal fragen wie lang der faden war den die in der TK raus gezogen haben und wie wurde das genau gemacht ?

Also der Faden der in der TK rauskam war villt nur noch 5 cm lang.
Den wir voher abgeschnitten hatte war villt 15 cm lang.

Also ich weiß meine Mutter hat bis auf ein kleines Stück alles abgeschnitten.
Beim TA hielt der Tierarzthelfer Baby an den Hinterbeinen fest für den Ultraschall.
Ja und dann lang das letzte Stück aufeinmal da keine ahnung wie.
Er dachte er hätte das mit festgehalten ausversehen aber das wäre gar nicht möglich weil das letzte Stück war so klein das hätte er gar nicht festhalten können.
Ich hab ja gesehen er hielt sie nich ganz oben an der Beinen fest eher mittig und solang war der Faden nicht.
 
B

Baby_Junior

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
24
Ort
Essen
  • #31
das ist ja nicht sooo viel das könnte er auch durch drücken raus bekommen haben. woher hat er den den faden weißt du das ?
schau das der da nicht mehr dran kommt.;)

welche TK war das den ?

Ich weiß nicht genau wo sie den Faden her hatte, aber hab jetzt mal alles grundlich durch gesaugt also da dürfte jetzt nirgendswo mehr was sein.

Meintest du welche Tierklinik oder welcher Tierarzt? :confused:
 
Werbung:
B

Baby_Junior

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
24
Ort
Essen
  • #34
such dir bitte was anders die haben mehr wie HAMMER preise.
dann ist es auch immer blöd weil man immer bei einen anderen doc. ist und nie den selben hat. ich finde das teil grausig ...

da würde ich hier nur hinfahren wenn wirklich die BUDE brennt.


Mit den Preisen waren wir eigentlich immer sehr zufrieden.
Als unser 1 Jahre alter Hund mal einen Angelhaken im Bein hatte, kostete dies nur 10 € und das im Notdienst.
Naja, mit den wechselnde TÄ ist echt meisten sc***, aber man kann ja voher anrufen und fragen welcher TA dienst hat und wenns wirklich mal ein Notfall ist, ist es ja sowieso egal welcher TA behandelt - hauptsache einer tuts.
Und das Praktische ist bei der TK, dass sie von uns aus nur 20 min zu fuß entfernt ist und mit Bahn sogar nur 5-10 min.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
95
Aufrufe
4K
Babbi14
B
M
Antworten
7
Aufrufe
5K
LazyLuna
LazyLuna
P
Antworten
14
Aufrufe
5K
FredGeorge
F
M
Antworten
12
Aufrufe
641
Manuela G.
M
Miyamieze
Antworten
3
Aufrufe
25K
Miyamieze
Miyamieze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben