Katze hat auf dem Bauch Kahlstellen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
Liebe Forenmitglieder!

Ich bin ganz neu hier und möchte euch erstmals einmal begrüßen.

Unser Kater, er ist etwa 6 Jahre alt verliert seit drei Tagen sein Fell auf dem Bauch. Am Freitag hat es damit begonnen, da war die Kahlstelle nur rosa, jetzt ist sie größer geworden und nässt auch. Die Kahlstelle ist inzwischen so groß wie ein Handteller und sieht schrecklich aus.
Zur Vorgeschichte:
vor zwei Wochen war er krank, ich war bei der Tierärztin. Der Blutbefund ist in Ordnung, nur die Entzündungswerte waren zu hoch. Die Ursache lag wahrscheinlich an einer Entzündung am Zahnfleisch. Er bekam Antibiotika, dann sollte ich wieder kommen, damit der Zahnstein entfernt wird. Das war dann auch so. Vergangenen Dienstag wurde der Zahnstein entfernt.
Weiters wog unser Wuschl 6,9 kg. Die Tierärztin riet zu einem Diätfutter, was er auch jetzt bekommt. Metabolic Advenced Weight Solution.
Vorher gab es nur Trockenfutter Royal canin.
So, jetzt zu meiner Frage: Wäre es möglich, dass unsere Katze das neue Futter nicht verträgt?
Diese Kahlstelle entstand innerhalb von 2 Tagen. Es ist auch so, dass ich den Eindruck habe, als würde den Kater das nicht so stören, ich habe ihn auch nicht lecken gesehen.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben.

LG

Stella
 
Werbung:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Darf ich fragen aus welchem Grund dein Kater alleine lebt und warum er nur Trockenfutter bekommt?

Das sind 2 Punkte, die wirklich ein absolutes NO GO sind!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich würde die kahle Stelle unbedingt spätestens morgen untersuchen lassen. Das könnte ein Pilz sein. Kreisrunder, schnell fortschreitender Haarausfall ist da schon "verdächtig".
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
OT: ist dieses Metabolic Advanced Weight Solution schon wieder Trockenfutter, das Du verschrieben bekommen hast? Du mußt echt wegkommen vom Trockenfutter füttern, das ist so enorm wichtig!

Wegen dem schnell größer werdenden Fleck: Bitte zum Tierarzt gehen, es klingt nicht als wäre es etwas "das von selber wieder weg geht", so sehr man es sich auch immer wünscht. Ich kenne das Gefühl.
 
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
Hallo!

Ja, wir haben nur eine Katze, weil wir keine zweite möchten. Er ist der erklärte Liebling aller und er bekommt jede Menge Streicheleinheiten und Zuwendung.
Wir haben ihn vor dem Tierheim gerettet, die Vorbesitzerin wollte ihn nicht mehr, weil er sich angeblich mit ihrer zweiten Katze nicht vertragen hatte und wollte ihn ins Tierheim geben. Genau wissen wir es auch nicht, das war ihre Angabe.
Ich werde auf alle Fälle morgen mit unserem Kater zur Tierärztin fahren, das mag er zwar gar nicht, aber es muss sein.
Dieses neue Diätfutter ist Trockenfutter und es wurde mir von der Tierärztin empfohlen und ich habe es auch bei ihr gekauft. Es ist sündhaft teuer.

Für mich gibt es jetzt noch eine Frage:
Ich habe mich für Trockenfutter entschieden, weil es mir geraten wurde, weil er eben Probleme mit dem Zahnstein hat. Wir haben an einigen Stellen im Haus Wasserschälchen aufgestellt und ich habe auch den Eindruck, dass unser Kater genug trinkt. Ich würde gerne wissen, was gegen Trockenfutter spricht.
Vielen Dank
Stella
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Trockenfutter schädigt die Nieren, kann Nierensteine, Harnsteine, Harngrieß etc. pp. auslösen. Ebenso reicht auch das Trinken der Tiere nicht, die ausreichende Menge an Flüssigkeit aufzunehmen!
Trockenfutter ist auch nicht besser als Nassfutter für die Zähne.
Das du das Trockenfutter von der TÄ empfohlen bekommen hast, spricht dafür, dass die TÄ mit der Futtermarke einen Vertrag abgeschlossen hat und Provision am Verkauf erhält, nicht aber dafür, dass das Futter gesund ist!
Es ist in meinen Augen keine kompetente TÄ, denn Trockenfutter ist wirklich der letzte Müll.
 
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
Hallo Gina!

Danke für deine Antwort. Ich habe auch inzwischen die Forumsbeiträge über Trockenfutter gelesen. Vieles davon war mir nicht klar. Ich wollte für das Tier das Beste.

Ein Vertrag mit einem Hersteller und meiner Tierärztin mag es schon geben, aber ich glaube nicht, dass sie inkompetent ist. Wir sind zusammen in die Schule gegangen und uns verbindet eine sehr lange Freundschaft, von daher glaube ich nicht, dass sie mit mir Geschäfte machen will.
Sie hat eine Menge Auszeichnungen und genießt einen hervorragenden Ruf.

Liebe Grüße

Stella

Ich werde auf alle Fälle versuchen, unserem Kater auch Nassfutter anzbieten.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
Ich heiße nicht GINA :eek: :oops:

Hallo Gina!
Ein Vertrag mit einem Hersteller und meiner Tierärztin mag es schon geben, aber ich glaube nicht, dass sie inkompetent ist. Wir sind zusammen in die Schule gegangen und uns verbindet eine sehr lange Freundschaft, von daher glaube ich nicht, dass sie mit mir Geschäfte machen will.
Sie hat eine Menge Auszeichnungen und genießt einen hervorragenden Ruf.

Dazu sage ich jetzt wohl mal besser nichts :dead:

...

Wenn du deinem Kater Nassfutter anbietest, musst du damit rechnen, dass er ALLES an Nassfutter verweigert! Er kennt es ja nicht anders. Ebenso ist es so, dass Katzen leider Trockenfutter bevorzugen - allerdings ist Trockerfutter wirklich alles andere als gesund!
Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass das Nassfutter zuckerfrei ist!
Aber was ich dir wirklich raten würde... du solltest dich intensiv mit dem Thema Katzenernährung auseinander setzen. Du solltest dich da wirklich einlesen und etwas über die Zusammensetzungen "lernen" - ebenso die verschiedenen Deklerationen der Hersteller und was sich dahinter verbirgt.

Dann zurück zum Nassfutter anbieten:
Versuche die Hauruck-Aktion und stelle ihm Nassfutter hin, warte was passiert.
Wenn er es nicht frisst, dann solltest du gaaaaaaaaaaaaanz langsam versuchen, ihn vom Trockenfutter wegzubekommen!
Dazu findest du hier im Forum auch viele Tipps & Tricks ;)

Edit: hier noch einmal ein allg. Link bzgl. des Futters: http://www.katzen-forum.net/ernaehrung-sonstiges/117397-kein-zucker-kein-getreide-oder-so-einfach-ist-das-nicht.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Das glaube ich Dir auf's Wort, daß Du nur das Beste willst. Vielleicht magst Du dich dann später auch noch zum Thema Einzelhaltung einlesen.

allein die Tatsache, daß die Tierärztin Trockenfutter verordnet, läßt tief blicken. Daß sie eine ehemaligen Schulkollegin von Dir ist und Ihr bestimmt im besten Einvernehmen seid, macht es für Dich natürlich nicht leichter, objektiv zu sein.

Hallo Gina!

Danke für deine Antwort. Ich habe auch inzwischen die Forumsbeiträge über Trockenfutter gelesen. Vieles davon war mir nicht klar. Ich wollte für das Tier das Beste.

Ein Vertrag mit einem Hersteller und meiner Tierärztin mag es schon geben, aber ich glaube nicht, dass sie inkompetent ist. Wir sind zusammen in die Schule gegangen und uns verbindet eine sehr lange Freundschaft, von daher glaube ich nicht, dass sie mit mir Geschäfte machen will.
Sie hat eine Menge Auszeichnungen und genießt einen hervorragenden Ruf.

Liebe Grüße

Stella

Ich werde auf alle Fälle versuchen, unserem Kater auch Nassfutter anzbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #10
P.S.: Für den TA-Besuch morgen drücke ich die Daumen!
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
  • #11
Vielleicht noch einmal fürs Aha-Erlebnis: Katzenernährung ist nicht Teil des Tiermedizinstudiums, stattdessen gibt es für Tierärzte "Lehrveranstaltungen" von Herstellern wie Royal Canin oder Hills, um eben Verträge auszuhandeln, dass dieses (überteuerte und als Trockenfutter für Katzen ungeeignete) Futter in den Tierarztpraxen verkauft wird.

Deine Tierärztin mag zwar einen guten Ruf und viele Auszeichnungen haben, aber die sind eben für die Behandlung von Krankheiten und nicht für die artgerechte Ernährung.
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Hallo Stella, erst mal herzlich willkommen hier im Forum. :)

Die Stelle kann so aussehen weil ein Pilz die Ursache ist aber auch weil eine Allergie dahinter steckt. Und es kann durchaus eine Allergie auf das neue Futter sein.

Allerdings ist auch ganz oft eine Allergie gegen Getreide allgemein der Auslöser für solche kahlen Stellen und Allergien allgemein bei Katzen.

Wichtig und sinnvoll wäre ein komplette Umstellung auf Naßfutter ohne Getreide. Schau dich mal um hier im Forum, es gibt viele Beiträge zum Thema Futter und viele Tipps und Ideen wie man so eine Futterumstellung angeht.
Wenn es schwierig wird dann starte bitte mit getreidefreiem Trochenfutter. Ich kann dir z.B. Orijen Trockenfutter empfehlen oder Arcana, wobei ich Orijen noch besser finde.

Tierärzte haben oft Verträge mit den Händlern die ihnen die Medikamente verkaufen und sind fast gezwungen auch gleichzeitig Futter mit abzunehmen um für Medikamente und Impfstoffe bessere Preise zu kriegen (die sie ja auch an die Tierbesitzer weiter geben können).
Und leider gehört zur Ausbildung der Tierärzte keine gute Information zum Thema Ernährung dazu.
Die Futtermittelindustrie ist da ganz stark integriert, auch in das sponsoring der Aus- und Weiterbildung. So kriegen Tierärzte wenn sie nicht das Thema zu ihrem Hobby machen oft nur sehr einseitige Informationen.
Es ist also keine böse Absicht sondern die meisten wissen es einfach nicht besser.

Jeder Tierhalter kann sich aber inzwischen ja sehr schön im internet selber schlau lesen und ist damit gut beraten.

Gut daß du hier bist, viele Infos findest du hier im Forum.

Zum Thema Einzelkatze würde ich mich in Ruhe informieren sobald die jetzigen Probleme gelöst sind. Eines nach dem anderen!

Ach, vergessen.
Mit gescheitem Naßfutter reguliert sich auch das Gewicht von ganz alleine.
Und für die Zähne kann man gut rohes Fleisch in großen Stücken geben, zu Anfang besser kleinere Stücke zum gewöhnen. Alles geht außer Schweinefleisch, das bitte nicht roh.
Trockenfutter für die Zähne ist wie bei Menschen Chips oder Butterkeks für die Zähne, nicht sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
  • #13
Hallo Petra!

Ich hoffe sehr, dass das vom Futter kommt, denn das lässt sich leicht beheben. Wir haben Wuschl (so sieht er auch aus) inzwischen gut eineinhalb Jahre. Er war immer schon ein mächtiges Tier und wog, als wir ihn bekamen, knapp unter 5,9 kg. Wir fütterten nie irgend welches Naschzeug und hielten uns an die Mengenangaben des Herstellers.
Uns fiel auch nicht auf, dass er so stark zugenommen hatte. Wir wogen ihn einmal im August, da hatte er ein bisschen über 6 kg. Aber 6,90 ist einfach zu viel, damit tut man ihm auch nichts Gutes. Deshalb wurde auf Diät gesetzt. Die Zusammensetzung des neuen Futters ist anders als das alte. Mal sehen, morgen weiß ich dann mehr.

Ich werde morgen zur Ärztin fahren und mit ihr die Fütterung noch einmal besprechen. Ich war jetzt den ganzen Abend damit beschäftigt, mich über die Fütterung schlau zu machen.
Mir geht es nicht um die Kosten, aber es ist ein ziemlicher Urwald, was die richtige Fütterung betrifft. 4 kg Metabolic Advence kosten knapp 50 Euro, also nicht wirklich billig.
Ich bin mir aber sicher, auf Nassfutter umzustellen.
Nochmals herzlichen Dank für deine Antwort.
Unser Wuschl ist der erklärte Liebling der ganzen Familie, wir wollten für ihn das Beste, wir haben ihn aufgenommen und fühlen uns für ihn auch zuständig. Er soll einfach ein gutes Katzenleben haben.

LG

Stella
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #14
Hallo Stella,

lass bitte von den kahlen Stellen ein "Geschabsel" entnehmen und eine Pilzkultur anlegen. Sonst gehst du vermutlich mit Surolan nachhause und das wars auch.
 
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
  • #15
Guten Morgen an alle!

Ich war heute bei der Tierärztin. Diese nackte Stelle ist inzwischen so groß wie ein Handteller und am Rand ist sie tiefblau. Es sieht wahrlich nicht schön aus.

Es ist eine Verletzung, wo immer und wie immer er sich die zugezogen hat. Ich habe auch meine Bedenken in Punkto Futterallergie geäußert und ausführlich mit ihr besprochen. Sie sagt, der Verlauf einer Futterallergie ist anders, das entwickelt sich nicht so innerhalb von drei Tagen. Außerdem ist da ein Bluterguss im erheblichen Ausmaß. Der war gestern noch nicht so sichtbar, das ist erst heute da.

Auf alle Fälle ist er behandelt worden und steht unter strenger Beobachtung. Ich kann jederzeit anrufen.

Der Kater selber scheint keine großen Schmerzen zu haben, er frisst, lässt sich streicheln. Er leckt sich an dieser Stelle nicht, ich konnte es bisher nicht sehen, die Stelle war auch völlig verklebt, er kann sich nicht geleckt haben.

Mein Gott, ist das wieder eine Aufregung und ich hoffe, dass er bald wieder ganz gesund ist und dass er auch sein wuscheliges Fell wieder bekommt. Aber wir mögen ihn auch mit diesem Schönheitsfehler, falls er ihm bleibt.

LG

Stella
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
  • #16
Hallo Stella, wie wurde er denn behandelt und wie ist das weitere Vorgehen?

Dem Kater erst einmal eine gute Besserung!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #17
Hallo Stella,

erklärt sie sich den raschen Haarausfall mit der Verletzung? Demnach wurden keine Proben entnommen? Kann er sich nach/während des Haarverlustes (ist halt wirklich typisch für einen Pilz/ich würde das ausschließen lassen) nachträglich verletzt haben?
Mich würde auch interessieren, wie nun behandelt wird. :)

Mein vorsichtiger Tipp: Antibiotika, ggf. Cortison und evtl. noch Surolan o.ä.?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #18
Stella, wenn du eine Verletzung hast, dich gestoßen hast oder einen Bluterguss oder eine Beule oder ähnliches, gehen dir dann an der Stelle die Haare aus?
Nein?
Warum soll das bei deinem Kater so sein?
Mir scheint es keine schlüssige Erklärung.

Hol dir besser eine zweite Meinung ein!

Wenn es eine Verletzung ist kann man mit homöopathischen Mitteln unterstützen!! Arnica bietet sich an zum Beispiel.

Und über Futter würde ich trotz allem weiter nachdenken und mich schlau lesen.
 
S

Stella58

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2014
Beiträge
8
  • #19
Guten Abend!

Meine Tierärztin hat den Bauch erstmals gereinigt und desinfiziert und genau untersucht. Dann bekam er einen speziellen Puderspray drauf, den ich auch mitgenommen habe. Vorerst noch kein Antibiotika, das letze bekam er ja erst vor einigen Tagen. Sie setzt doch auf noch ein bisschen abwarten und genau beobachten.
Sie schließt eine Allergie aus, ich meine, die Frau ist so alt wie ich, das heißt 50+, ihr Vater war schon Tierarzt und sie ist es inzwischen ja auch schon ziemlich lange. Ich glaube, sie hat wirklich schon sehr viele Katzenverletzungen und Allergien gesehen.
Wie sich der Kater verletzt hat, das wissen wir nicht. Auf alle Fälle hat sie auch Fotos gemacht und will sich noch zusätzlich eine Meinung einholen. Das mache nicht ich sonder sie.

Danke für euren Zuspruch und eure Antworten.

Liebe Grüße

Stella
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #20
Guten Abend Stella,

bitte sei mir nicht böse...das Alter sagt doch da gar nichts über die Kompetenz aus. :) Verletzungen gehen eigentlich nicht mit Haarausfall daher. Was für eine Verletzung vermutet sie denn? Eine Prellung, oder was genau?
Was für ein Puder ist das denn, wie heißt es? Puder gegen Flöhe und Milben?

Kreisrunder Haarausfall und in 3 Tagen so massiv forschreitend, sollte wirklich auf Pilze, Bakterien hin genau untersucht werden. Meins ja gar nicht böse. Ich hatte nur die Erfahrung mit meinem Kater da ebenfalls gemacht und war heilfroh an meine Tierärztin zu gelangen, die sich mit Dermatologie echt bestens auskennt. Sie ist 40+ und sehr rege, was Fortbildungen betreffen.

Am Rande:

Sie ließ sogar einen meinen Kater auf Borrelliose hin untersuchen, obwohl es zu der Zeit angeblich keine Borrelliose bei Katzen gab. Seine Symptome waren da echt diffus. Die Untersuchungsergebnisse waren eindeutig. :eek: Der Kater litt tatsächlich unter einer Borreliose.
Sie empfiehlt sogar Nassfutter, nach ihrer jahrelangen Erfahrung mit vor allem nierenkranken Katzen.

Es wäre schön, wenn ich dir als 40- das einfach so mitteilen dürfte. :) Ich hoffe auch, dass es damit "getan" wäre und es der Katze bald besser geht. Es ist super, dass die Tierärztin Fotos gemacht hatte und sich bei versierten Kollegen/Kolleginnen Rat holen will.

Aufrichtig liebe Grüße und alles Gute! Wäre schön, wenn du weiter berichtest. Ich wollte dir und deiner TÄ sicher nicht auf "den Schlips treten".
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben