Katze faucht und knurrt kranke Geschwisterkatze an

S

Sandra270578

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2011
Beiträge
16
Ort
Kreis Aachen
Hallo,

ich habe mal wieder ein wenig Kummer....ich habe 2 Ragdollmädels (Geschwister, 1,5 Jahre alt), bei einer der beiden wurde jetzt leider Fip diagnostiziert...bei Ihr schlägt die Krankheit auf die Motorik der Hinterbeine, sie kann sehr schlecht laufen und schwankt und wackelt sehr stark und knickt mit den Hinterbeinen ein, fällt sogar ab und an um oder die hinterbeinchen gehen ihr auseinander. Vom Kopf her ist Sie aber noch voll dabei, frisst noch alleine und putzt sich auch fleißig. Selbst der große Kratzbaum wird noch wackelig erklimmt. Der Tierarzt behandelt sie jetzt mit Kortison (2,5mg täglich) auch er meinte das wir noch nicht einschläfern sollten da Sie wirklich vom Kopf her noch voll bei der Sache ist und noch von alleine frisst. Naja nach vielen Tränen von meiner Seite habe ich mich nun mit der Diagnose abgefunden und versuche es ihr nun so schön wie möglich zu machen. Jetzt kommt aber ein anderes Problem hinzu. Seit heute faucht und knurrt Ihre Schwester sie an sobald sie sie erblickt. Wir waren seit einer Woche nicht beim Tierarzt, also einen wirklich fremden Geruch kann die kranke Katze nicht an sich haben. Was mache ich denn jetzt? Muss ich jetzt beide wenn sie alleine sind räumlich trennen oder was kann man da machen. Das Problem ist dass sich die kranke Biene aufgrund von der körperlichen Schwächen nicht wirklich gegen Ihre Schwester durchsetzen könnte wenn diese sie angreift. Was macht man da jetzt am besten? Legt sich das wieder von alleine?
 
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
7.426
Kreis Aachen ?
Geh Staudacher, bei Ihm persönlich einen Termin machen, ganz schnell.
Das muß nicht eine FIP sein, gibt hundert andere Ursachen.
Er kennt sich supergut aus.
Alles Gute
 
S

Sandra270578

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2011
Beiträge
16
Ort
Kreis Aachen
Hallo vielen lieben Dank für den Tip.

ich werde dort auf jeden Fall im Januar einen Termin machen. Leider habe ich im Moment kein Geld mehr um die Katze diesen Monat noch mal gründlich auf den Kopf stellen zu lassen. Da die Kosten für die Tierklinik und die 3 Tierärzte sich schon auf 1100,- € belaufen.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
7.426
Ja, is klar....:mad:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
ich werde dort auf jeden Fall im Januar einen Termin machen. Leider habe ich im Moment kein Geld mehr um die Katze diesen Monat noch mal gründlich auf den Kopf stellen zu lassen. Da die Kosten für die Tierklinik und die 3 Tierärzte sich schon auf 1100,- € belaufen.

Januar ist noch lange hin. Bis dahin kann viel mit der kranken Katze und auch zwischen den Katzen passieren. Ich verstehe, dass Du nun etwas knapp bei Kasse bist - ist ja auch schon viel Geld geflossen. Aber ich würde trotzdem versuchen, einen Weg zu finden, um früher zu dem TA zu gehen.

Die Situation zwischen Deinen Katzen wird wahrscheinlich eher nicht besser, sondern schlimmer und je nachdem, was Deine Katze tatsächlich hat (FIP wird sehr schnell diagnostiziert und ist es oftmals gar nicht), wird sie bis dahin doch leiden.

Wünsch Dir Geld für den TA zu Weihnachten!

Alles Liebe Deiner Katze.
 
S

Sandra270578

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2011
Beiträge
16
Ort
Kreis Aachen
Ihr könnt mir wirklich glauben das ich alles bisher mögliche für meine Katze versucht habe und meine Familie musste schon für die Untersuchungskosten mit einspringen. Aber die Tierklinik lässt sich nicht auf Zahlung auf Rechnung ein. Ich weiß auch dass es bis Januar lange hin ist aber was soll ich denn machen....????? Ich hab als die Symptome anfingen und der Tierarzt es für ein Verhaltensproblem hielt sogar eine Tiertherapeutin kommen lassen, drei Meinungen von 3 Tierärzten eingeholt...Tierklinik (Röntgen, Ultraschall usw) ....2 große Blutbilder. Bin extra zu der Tierklinik nach Mönchengladbach weil unser Tierdoc die empfohlen hat obwohl die Tierklinik in Aachen wesentlich näher dran gewesen wäre. Ich steh da gerade selber wie vor einem Berg.

@Adri....was ist klar? Ich liebe meine Katzen, das sind für mich Familienmitglieder und wenn ich das Geld auf dem Konto hätte würde ich bestimmt noch zu 3 anderen Ärzten und Kliniken fahren. Ich habe aber keines mehr und auch nicht die Möglichkeit....der erste Tierklinikbesuch hat 560,- € gekostet und der zweite wird wohl kaum wesentlich billiger werden laut den Aussagen der Frau am Telefon von der Tierklinik in Aachen.das steckt man als Normalverdiener nicht ebend mal so weg und man leidet schon genug unter dem Gedanken nicht alles für die Katze tun zu können. Da brauch ich bestimmt kein Ja, ne is klar !!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Ruf bei dem empfohlenen TA an, verlange ihn direkt zu sprechen und schildere ihm die Situation und dass Du z. B. Ratenzahlung vereinbaren möchtest.

Wenn man mit den Menschen spricht, findet man meist auch gemeinsam Lösungen.

Alles Gute für Euch!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kannst Du etwas verkaufen? Was Du nicht unbedingt benötigst? Über ebay z. B.? Oder auf Flohmärkten?

Wäre vielleicht eine Möglichkeit an Geld zu kommen. Ich war auch schon in so einer Sch... Situation. Habe damals meinen Schmuck für einen Appel und ein Ei verkauft. War mir egal. Oder kannst Du etwas ins Pfandhaus bringen? Das lässt sich nach ich glaube 3 Monaten wieder auslösen. Ich weiß, ist doof und vielleicht peinlich, aber auch das wäre mir egal.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben