Katze faucht / Störung etc..., katzensitter

  • Themenstarter mrright
  • Beginndatum
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
hi leute,
muss gerade auf meiner schwester ihrer katze aufpassen da sie im urlaub ist.
Das gestaltet sich relativ schwierig, ich bin zur Zeit hier eingezogen. Da sie nicht nur einen treffer hat..., ich tippe auf persönlichkeitsstörung oder schizophrenie, da sie in einem moment normal ist und dann wieder voll durchdreht.
Vorgeschichte: sie hat ihn den n USA bekommen, sie ist dort 3 mal umgezogen wurde von verscheidenen personen betreut, hier in deutschland wieder von jemand anderen. Seit ca 4 Monaten lebt sie wieder bei ihr.
Nun zum Problem, sie faucht mich an, maunz ununterbrochen rum. Traut sich nicht zu mir.
Habhe ihr Leckerlies gegeben, thunfisch... um mich ein wenig anzufreunden, sie ist schon 2 mal leicht vorsichtig zu mir gekommen und hat ihren kopf am bein gerieben, aber wenn ich ihr zu nahe komm fängt sie das fauchen an.

Habe gelesen das man ihr ins gesicht pusten soll wenn sie faucht , weil es die katzenmutter auch so machen würde.

Ich traue mich nicht wirklich sie anzufassen da sie schon ein paar personen attackiert hat die auf sie aufgepasst haben, ich warte einfach bis er von selbst kommt und werde nicht aufdringlich.

Habt ihr Tipps oder tricks zum umgang mit ihm?

PS: Jetzt gerade während des schreibens hat er sich sogar einen meter neben mich auf den fussboden gelegt und hat mich beobachtet, :D

gruß andi
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.240
Ort
Berlin
ich tippe auf persönlichkeitsstörung oder schizophrenie, da sie in einem moment normal ist und dann wieder voll durchdreht.
Könntest du das bitte genauer beschreiben, also das durchdrehen?

Das Anpusten lasse bitte.
Ist ein ganz blödes Getue. ;)
 
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
Habhe ihr Leckerlies gegeben, thunfisch... um mich ein wenig anzufreunden, sie ist schon 2 mal leicht vorsichtig zu mir gekommen und hat ihren kopf am bein gerieben, aber wenn ich ihr zu nahe komm fängt sie das fauchen an.

Habt ihr Tipps oder tricks zum umgang mit ihm?

PS: Jetzt gerade während des schreibens hat er sich sogar einen meter neben mich auf den fussboden gelegt und hat mich beobachtet, :D

gruß andi

Hallo,

Fauchen ist ein Zeichen von Unsicherheit.

So wie Du es beschreibst, ist sie interessiert an Dir und möchte auch Kontakt.
Wenn die Initiative aber von Dir ausgeht, fühlt sie sich überrumpelt und faucht dann aus Unsicherheit, ihr wird das einfach im Moment noch zu viel.

Wenn Du irgendwo sitzt und merkst, dass sie Dich beobachtet - schau zu ihr hin und blinzle.
Damit signalisierst Du ihr: alles okay, ich bin Dein Freund.
Ganz wichtig: starr sie nicht an, starr ihr vor allem nicht in die Augen, das ist eine Drohgebärde.

Leckerli spendieren ist eine gute Idee.
Warte, bis sie auf Dich zukommt, dann kannst Du ihr die Hand hinstrecken. Nicht von Oben, so dass sie Angst bekommt, Du würdest nach ihr greifen, sondern auf Augenhöhe.
Einfach Hand hinstrecken, ohne sie streicheln zu wollen.
Irgendwann wird sie dann mal an der Hand schnuppern und sich vielleicht auch an ihr reiben.

Lass sie einfach kommen und forciere nichts.

Mit schizophren meinst Du die Katze :confused:

Mir kommt sie nur sehr verunsichert vor.
Leben noch mehr Katzen dort?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Anpusten bitte lassen - er (ist es ein Kater? du schreibst anfangs sie und dann er....) will dir signalisieren, dass du ihm nicht zu nahe kommen sollst, das ist die Bedeutung des Fauchens. Wenn du nun auch "fauchst", dann verschlimmerst du das Problem nur.


Und du schreibst, dass das Problem anfängt, wenn du ihm zu nahe kommst.

Also, komm ihm nicht zu Nahe. Im Gegenteil, tue so, als wäre er gar nicht da, dann wird er von sich aus kommen - nur allmählich und zögernd, aber kommen wird er....



edit: hat sich mit vorigem Beitrag überschnitten, daher manches doppelt...
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
naja dadurch dass sie von mehreren personen betreut worden ist, (ich weiß ja nicht was die mit ihm gemacht ahben...), er rennt halt dauer maunzend durch die wohnung, wenn er mal zu mir kommt und ich nur die hand hängen lasse das er schnüffeln kann, fängt gleich total laut das maunzen an und ich hab echt angst das er beißt.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Mich würde noch das Alter der Katze interessieren. Wenn Du das Alter nicht weißt: Ist es eine eher ausgewachsene oder alte oder noch eher kleine Katze? Könnte nämlich sein, dass das "schizophrene Durchdrehen" normales Spielverhalten ist. Dann wäre noch von Interesse - wie oben schon gefragt - ob die Katze alleine lebt oder ob es noch mehr Fellnasen gibt.
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
Anpusten bitte lassen - er (ist es ein Kater? du schreibst anfangs sie und dann er....) will dir signalisieren, dass du ihm nicht zu nahe kommen sollst, das ist die Bedeutung des Fauchens. Wenn du nun auch "fauchst", dann verschlimmerst du das Problem nur.


Und du schreibst, dass das Problem anfängt, wenn du ihm zu nahe kommst.

Also, komm ihm nicht zu Nahe. Im Gegenteil, tue so, als wäre er gar nicht da, dann wird er von sich aus kommen - nur allmählich und zögernd, aber kommen wird er....



edit: hat sich mit vorigem Beitrag überschnitten, daher manches doppelt...

öhm ja und wenn er in der küche steht und mich anfaucht soll ich ihn überennen?
ich bleib ihm ja vom hals soweit es geht lass ich ihn sein ding machen.

Ja er nähert sich schon langsam, er hat sich schon mal in die nähe getraut seinen kopf 3 mal an meinem bein gerieben...

aber ich werde es nicht erzwingen... er soll halt kommen wenn er will, ich geh nicht hin :D
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
Mich würde noch das Alter der Katze interessieren. Wenn Du das Alter nicht weißt: Ist es eine eher ausgewachsene oder alte oder noch eher kleine Katze? Könnte nämlich sein, dass das "schizophrene Durchdrehen" normales Spielverhalten ist. Dann wäre noch von Interesse - wie oben schon gefragt - ob die Katze alleine lebt oder ob es noch mehr Fellnasen gibt.


nein lebt alleine, alter weiß ich njicht aber er is ein großes tier :D


btw ich mal ein video und ein foto
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
Hallo,

Fauchen ist ein Zeichen von Unsicherheit.

So wie Du es beschreibst, ist sie interessiert an Dir und möchte auch Kontakt.
Wenn die Initiative aber von Dir ausgeht, fühlt sie sich überrumpelt und faucht dann aus Unsicherheit, ihr wird das einfach im Moment noch zu viel.

Wenn Du irgendwo sitzt und merkst, dass sie Dich beobachtet - schau zu ihr hin und blinzle.
Damit signalisierst Du ihr: alles okay, ich bin Dein Freund.
Ganz wichtig: starr sie nicht an, starr ihr vor allem nicht in die Augen, das ist eine Drohgebärde.

Leckerli spendieren ist eine gute Idee.
Warte, bis sie auf Dich zukommt, dann kannst Du ihr die Hand hinstrecken. Nicht von Oben, so dass sie Angst bekommt, Du würdest nach ihr greifen, sondern auf Augenhöhe.
Einfach Hand hinstrecken, ohne sie streicheln zu wollen.
Irgendwann wird sie dann mal an der Hand schnuppern und sich vielleicht auch an ihr reiben.

Lass sie einfach kommen und forciere nichts.

Mit schizophren meinst Du die Katze :confused:

Mir kommt sie nur sehr verunsichert vor.
Leben noch mehr Katzen dort?

ja, blinzeln tuhe ich (schenke ihr zuneigung), habe selber eine weibliche katze.
ok dann warte ich bis sie von selber will... :D
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #10
Das mit Foto und Video ist eine gute Idee. So können wir besser einschätzen, was sie Dir mitteilen möchte.

Vor dem Fauchen musst Du keine Angst haben. Ignoriere es einfach. Mach so weiter wie bisher. Lass die Katze auf Dich zukommen. Wie heißt sie denn?
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
  • #11
Er heißt Tommy,
hab mal gerad e schnell ein video mit der gopro und handstativ gemacht mom ich geb euch gleich den link
 
Werbung:
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
  • #12
Zuletzt bearbeitet:
Lakritzetaze

Lakritzetaze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2012
Beiträge
837
Ort
Walldorf
  • #13
Naja, auf dem kurzen Video sehe ich einen Kater der klagend maunzt.
Ohne das Tier zu kennen, kann ich da schlecht einschätzen, ob ihm gesundheitlich etwas fehlt, oder ob er einfach nur unzufrieden bzw. unglücklich ist.

Wann war denn der letzte TA-Besuch?
Ist Dir etwas aufgefallen, was auf ein gesundheitliches Problem oder Schmerzen schließen läßt?

Erzähl mal, seit wann ist er bei Deiner Schwester?
War er schon immer ohne Katzengesellschaft?

Gibt es irgendwelche Spiele, z.B. Spielangeln, mit denen Deine Schwester ihn regelmäßig beschäftigt?
Ist ja auch dröge für ne Katze - fremder Zweibeiner in der Bude und keine Beschäftigung oder Katzenkumpel.
 
M

mrright

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
8
  • #14
also spielen tuh ich schin mit ihm, soweit es von der zeit und arbeit her geht.

TA besuch- keine ahnung, ich pass hier nur eine woche auf.

also bekommen hat sie ihn vor ca. 4 jahren, seit 4 monaten lebt er wieder bei ihr in Deutschland
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben