Katze bricht Spulwürmer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #21
Die toten Würmer müssen im Kot nicht unbedingt erkennbar sein.
Ich habe bei meinen beiden im Kot nach der Wurmtablette auch nichts sehen können.

ok, das wär ja ne Hoffnung.
Aber wie bekomm ich denn raus ob es geholfen hat?

Gar nicht?
Sie hat wieder normal Hunger (wie vor 2 Tagen). Der Bauch ist aber auch noch hart und Durchfall immer noch da.
Bei Lily wie gesagt scheinbar alles ok

Als wollten mich die Katzen ärgern...
Komme grad von der Arbeit nach Hause, mach die Haustüre auf.

Direkt auf unseren schwarzen Fußmatten weiße lange Kringel...selbe Größe und Form wie die Spulwürmer.
Ich denk mir nur "OHHHHH GOTTT" und kipp fast um...

geh näher ran...haben sie so einen Stoff-Flausch-Ball zerfetzt, waren alles weiße Stofffäden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #22
Und wieder :/

Wieder Momo...
ich hatte die letzten Tage schon den Verdacht, weil sie etwas träger wirkte...

Plötzlich übergibt sie sich eben (kleine Menge Flüssigkeit)...ein lebender Spulrum drin...

Hier nochmal Historie: (Geburt Ende 08/2013, jetzt halbes Jahr alt)

Seit Dezember immer wieder Durchfall
Ca. 14.1. Erste mal Erbrechen von Spulwürmern
Ca. 16.1. Erste Milbemax-Dosis
Ca. 1.2. Zweite Milbemax-Dosis
Ca. 8.2. Kastrations-Horror-Woche (Doppel-Op)
Ca. 16.2. Katzen wieder relativ fit

Letzter Monat war eigentlich alles Ok...haben gut gegessen und keine Symptome.

Die letzte Woche war der Kot wieder was weicher, aber seit Januar und der ersten Milbemax gar kein richtiger Durchfall mehr

Ich habe jetzt noch eine Dosis Milbemax an beide gegeben...hatte ich noch übrig...
Edit: Jetzt ne Stunde später...Starker Durchfall mit lebenden Würmern...die Ratten gehen von Bord....(bisher nie welche im Kot gesehen)

Aber so kanns ja nicht immer weitergehen :/

Jemand einen Tip wie ich die Würmer sicher für immer loswerde?
Hab jetzt in Holland neues Milbemax bestellt und will konsequent mal alle 2 Wochen ne Dosis geben (ging wegen der Kastra und der Belastung letztes mal nicht).
Spricht etwas gegen 4 x alle 2 Wochen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #23
Kann mir wirklich keiner helfen?

Würmer sind wenn man so querliest bei Katzen ja was relativ normales (zumindest bei Freigängern)

- Ist es sehr schädlich alle 2-3 Monate so eine 3fach Wurmkur zu machen (3 x Milbemax mit Abstand von 2 Wochen)?
- Gibt es eine andere Option?
- Bauen die Katzen Resistenzen gegen das Antibiotikum auf?
- Kommen Katzen irgendwann selber mit den Würmern klar? (mich wundert, dass Lily bisher keinerlei Symptome hatte...auch nach der Tablette wurden im Gegensatz zu Momo noch nie Würmer ausgeschieden)

Im Internet lese ich jedenfalls viele unterschiedliche Sachen. Manche TA empfehlen ja sogar die profilaktische Wurmkur (ohne jedes Anzeichen).
Ich will aber auch nicht immer warten bis Momo Würmer erbricht :(
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #24
Also mit Spulwürmern habe ich keine Erfahrung, bei meiner Fee waren bisher eher Bandwürmer das Problem.
Es scheint übrigens so, dass nicht jede Katze gleich anfällig ist, was Würmer betrifft. Fee ist es auf jeden Fall und zudem ist sie einfach eine sehr fleißige Jägerin. :rolleyes:

Ich gebe ihr deshalb alle 2 bis 3 Monate eine Milbemax-Tablette, egal ob ich Anzeichen für Würmer sehe oder nicht. Da dann gleich 3 Tabletten im Abstand von zwei Wochen zu verabreichen, scheint mir recht viel zu sein. :verstummt:

Aber letztlich ist es schwierig und es kann dir sicher niemand sagen, was genau die richtige Vorgehensweise ist. Man muss wohl die Schädlichkeit der Tabletten sowie die Schädlichkeit der Würmer und die Anfälligkeit der jeweiligen Katze irgendwie sinnvoll gewichten und gegeneinander abwägen.

Sprech doch nochmal mit deiner Tierärztin darüber, was sie dir rät.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #25
Problem bei den Spulwürmern ist wohl, dass es immer nur die lebenden ausgereiften erwischt...
die Larven nicht...

Dagegen gibts soweit ich mich eingelesen habe, nix wirksames.
Drum bleibt einem nix, als im 2-3 Wochen Rythmus zu geben, dass es lange Zeit wirksam ist.

Oder hat jemand genauere Infos.
Ganz ehrlich...ich hab aktuell kein Vertrauen mehr in meinen TA, ich such schon nach nem neuen.
Der hat mir damals geraten: Nach nem Monat die zweite Tablette....dummweise schlüpfen die Spulwürmer nach 2 Wochen...ein Monat wäre viel zu lang.
Zudem hat der mir die Dosierung für ne 4-8 kg Katze gegeben, dabei wogen die damals 2kg
Inkompetenter gehts nicht mehr :/

Aber Würmer sollten ja eigentlich mit Internetfachwissen besiegt werden können :D
Na ja, ich geb jetzt noch 2x (also 3x über 6 Wochen).
Wenn dann in 2 Monaten wieder Spulwürmer auftreten, muss ich sie wohl oder übel mal zu nem neuen TA bringen :/

Hab auch keine Idee mehr woher sie sie bekommen (als reine Wohnungskatzen). Blumenerde ist nicht mehr zugänglich...und nen Spulwurmherd kann ich in meiner Wohnung nicht ausmachen :D
Man liest ja manchmal Horrostorys über versuchte Dosen...aber füttere nur Macs, Leonardo und Grau und schau schon kritisch ins Futter :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #26
Wollte nur mal berichten....

Seit ich vor ca. 3 Monaten die 3-fach-Milbemax-Behandlung durchgeführt habe (alle 2 Wochen je eine, ca. 6 Wochen lang), ist alles ok :)
Kot nie wieder weich gewesen bzw. kein Durchfall, keine Würmer :)
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
1.795
  • #27
Sehr schön. Hoffentlich seid ihr sie jetzt endgültig los.
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #28
Dann gratuliere ich zur erfolgreichen Wurmbekämpfung! :D

Und danke fürs Berichten.
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #29
Hab auch keine Idee mehr woher sie sie bekommen (als reine Wohnungskatzen).
Würmer können sie sich auch von Fliegen holen die sie in der Wohnung fangen und fressen. Und man kann Wurmeier an den Schuhen in die Wohnung schleppen...
Und von Flöhen.

Wir haben uns nach reiflicher Überlegung auch dazu entschlossen regelmässig zu entwurmen - allerdings auf Empfehlung des TA nur alle 4 Monate.
Aber unsere sind Hardcore-Freigänger und fressen jede Menge Mäuse.
Heute erst habe ich gelesen dass Katzen auf Dauer Resistenzen gegen Milbemax entwickeln können - hab das auf meine "Fragen-an-den-Tierarzt"-Liste geschrieben, aber vielleicht weiss ja auch hier jemand was dazu.
Milbemax ist halt meines Wissens das einzige Präparat das gegen ALLE Würmer hilft...
 
S

Staila

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2014
Beiträge
37
  • #30
Ich habe genau das selbe Problem mit meinem 5 Monate altem Kater. Seit gestern abend frisst er sehr schlecht. Und heute abend komm ich nach Hause und seh bei der Garderobe eine Blutlache mit 5 lebenden Spulwürmern drin :eek: Das Blut macht mir sehr angst :reallysad:Werde morgen gleich meinem TA anrufen. Seit heute Mittag frisst mein zweiter Kater auch eher schlecht. Hoffe dass ers nicht auch hat!
Mach mir echt Sorgen um meine zwei Kater. Sie wurden beide entwurmt. Grischin, der das Blut und Würmer gewürgt hat, bekam die Wurmkur vor 5 Wochen, Nairin vor 7 Wochen.
Durch diesen Thread wurde ich aber schon sehr gut aufgeklärt. Ist sehr hilfreich...
Werde euch auf dem Laufenden halten.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #31
Ich empfehl nochmal die Milbemax, aber bzgl. der Dosierung scheint auch jeder Tierarzt was anderes zu sagen.

Bei mir hat es im zweiten Anlauf gewirkt damals:
- Tablette nach Gewicht (laut Zettel)
- 2 Wochen warten
- Tablette
- 2 Wochen warten
- Tablette

Tablette kann man sehr gut in Hundefutterstangen aus dem Lidl stopfen :D (0,5 cm abschneiden) Dann gehen die in einem Rutsch runter

Seitdem keine mehr gesehen.
Dummerweise habe sie jetzt nach 5 Monaten wieder Flöhe, als reine Hauskatzen....grrrr, TA meinte jetzt würde auch wieder ne Wurmkur Pflicht, weil Flöhe die übertragen...Milbemax liegt schon parat, aber muss erstmal die Flöhe loswerden :/ (hab ich aber ja schonmal geschafft ;D)

Ich drück Dir die Daumen im Kampf gegen die Spulwürmer!
 
Werbung:
S

Staila

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2014
Beiträge
37
  • #32
Milbemax... ich frag sicherlich meinen TA danach. Hoff das Medikament ist erhältlich hier in der Schweiz. Sonst weiss ich noch nicht genau was ich mach. Also sicher nehm ich was mein TA mit gibt. Und hoffe dass es damit klappen wird..... aber warten wir mal ab... das Blut macht mir am meisten Sorgen. Heut morgen hat mein Kater aber gegessen. Sein Verhalten ist wie immer.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.951
Ort
35305 Grünberg
  • #34
Milbenmax ist ein sehr gutes Mittel aber es ist zu häufig angewendet sehr belastend für den Darm sowie natürlich Nieren und Leber.
Nach so einer häufigen Behandlung muss umgehend eine lange Pause eingelegt werden damit die sich die Darmschleimhaut erholen kann.
Wenn der wurmbefall weg ist, bitte nicht einfach so prophylaktisch alle 4 Wochen o.ä. anwenden.
 
S

Staila

Benutzer
Mitglied seit
22. September 2014
Beiträge
37
  • #35
Neuster Stand der Dinge:
Hab nun meinem TA angerufen und alles geschildert. Er hat das gleiche empfohlen wie ihr :) Milbemax ist hier bei uns das gängigste Entwurmungsmittel. :D Ich soll gleich beide Kater damit behandeln und nach zwei Wochen nochmals. Werde die Kur aber über drei Male machen.
Prophylaktisch hat mein TA gemeint genüge es danach jeden 3. Monat damit zu behandeln?
Wegen dem gespuckten Blut soll ich mir nicht allzu grosse Sorgen machen. Führt natürlich auch von dem Wurmbefall her.
Er meinte Ruhe bewahren, Entwurmungskur durchführen, abwarten und beobachten.
Ich hab gestern abend eine Futterbestellung bei zooplus gemacht. Und hab mal gleich noch einige Dosen Kattovit Gastro ( Magen- Darmflora) dazu bestellt. Die letzten zwei Tage hatte Grischin Durchfall. Gestern wars wieder besser. Aber ein wenig Schonkost ist sicherlich nicht falsch in diesem Fall denke ich mal...
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben