Katze bricht Spulwürmer

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Was ganz leckeres am Morgen...

Momo unser Sorgenkind mit manchmal weichem Kot, hat heute Morgen 5-6 Spulwürmer (noch lebend) ausgebrochen. Zusammen mit ein wenig Restnahrung von gestern Abend.

Lily und Momo kamen Anfang November zu uns und wurden im November 2 mal wie üblich entwurmt. (Sind jetzt 4,5 Monate alt und wiegen beide ca. 2,1 kg)
Wegen Durchfall wurde auch mal ein Kotprofil gemacht, aber bzgl. Würmen nix.

Im Kot der beiden sind definitiv keine Würmer (auch nicht die letzten Tage). Das wäre mit 100%ig aufgefallen. Wegen den Durchfallschüben alle paar Wochen betrachte ich den schon sehr kritisch.

Jetzt frag ich mich natürlich, wo können die plötzlich herkommen?
Hilft eine Wurmkur wirklich auch bei Würmern im Magen?

Ansonsten scheinen die beiden heute bisher keinen Appetit zu haben, spielen aber wie immer. Momo trinkt grad relativ viel.
Plane jetzt gleich sofort zum TA zu fahren und eine gute Wurmkur zu besorgen.
Sollte ich die beiden noch auf was anderes untersuchen?
Muss ich sie zwingend mitnehmen? (Unnötiger Streß?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
Ich kenne gekotz** Würmer nur von Hunden, da deutet das auf übermäßigen Wurmbefall hin.
Am besten rufst Du vorher beim TA an und fragst. Ich würde sie aber schon mitnehmen.

Gute Besserung
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Das mit dem übermäßigen Wurmbefall lese ich auch immer wieder...

aber dann ist es doch schon seltsam, dass

a) Nie ein Wurm im Kot war
b) Sie die letzten Tage sehr ordentlich gefressen haben
c) Beide aktiv sind und rumtoben
d) Kot die letzten Tage sehr fest war

Na ja...jetzt nach ein wenig gegoogel, scheint auch nicht soo selten zu sein.
Im Forum hatte ich öfters gelesen keine prophylaktischen Wurmkuren zu machen (das wollte meine TA damals im November).
Wie erkenne ich denn, das meine Katzen absolut wurmfrei sind, wenn nie welche im Kot mit dabei sind???

http://www.tierarzt-roehl.de/regelmaessige-Wurmkur-beim-Hund-Katze-fuer-gesunde-Tiere.html

Nur als Beispiel, dass das sehr viele TA empfehlen... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Moin,

ich habe damals von der Tierärtztin vom Tierheim gehört, dass man bei Kitten in den ersten 3 Monaten immer entwurmen sollte, weil sie durch die Muttermilch immer? Wurmbefall haben. Ob das so stimmt, weiß ich nicht. Deshalb wollte vermutlich deine TÄin auch im November die Wurmkur geben.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Sie haben im November ja 2 Wurmkuren bekommen ^^

Die dritte Stand jetzt noch nicht zur Diskussion.
Wäre noch dem 3-Monats Turnus ja auch erst Februar dran gewesen.

Ist wie gesagt das erste mal, dass ich überhaupt nen Wurm zu Gesicht bekomme, waren nie welche im Kot.

Habe aber eine Theorie...laut Netz stecken die eigentlich fast immer in Erde (und können darin auch jahrelang "schlafen")...Da meine beiden ganz wild auf Blumenerde sind (hab die letzten Wochen alles abgedeckt mit dicken Steinen, kommen jetzt nicht mehr ran), könnte es schon gut sein, dass sie die Larven mit der Erde aufgenommen haben...und das nach der letzten Wurmkur.

Nun denn...gibts jetzt erstmal einmal im Monat ne Wurmkur und in 3 Monaten lass ich den Kot nochmal ausführlich testen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
So, TA schon erreicht am Telefon.

Gibt Milbemax Tabletten für beide, in ca. 3 Wochen soll ich das nochmal machen.

Was mich jetzt was ängstlich stimmt:
"Immer Hände waschen, können auf den Mensch übergehen"

Ganz ehrlich, das Risiko geh ich ein, ich verbanne die Katzen jetzt auch nicht aus dem Schlafzimmer und stelle die Schmusestunden ein :eek:
Liest man auch unterschiedliche Sachen zu im Netz...
Wie merk ich denn ob ich selber Spulwürmer hab? :D
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Nun denn...gibts jetzt erstmal einmal im Monat ne Wurmkur und in 3 Monaten lass ich den Kot nochmal ausführlich testen...

Das halte ich für übertrieben, besonders wenn du die Erde, die du für den Auslöser hältst, abgedeckt hast. So eine Wurmkur haut schon rein. Jetzt ersteinmal richtig bekämpfen ja, aber nicht die nächsten 3 Monate ständig.

So, TA schon erreicht am Telefon.

Gibt Milbemax Tabletten für beide, in ca. 3 Wochen soll ich das nochmal machen.

Was mich jetzt was ängstlich stimmt:
"Immer Hände waschen, können auf den Mensch übergehen"

Ganz ehrlich, das Risiko geh ich ein, ich verbanne die Katzen jetzt auch nicht aus dem Schlafzimmer und stelle die Schmusestunden ein :eek:
Liest man auch unterschiedliche Sachen zu im Netz...
Wie merk ich denn ob ich selber Spulwürmer hab? :D

Ich denke bei normalen Hygienemaßnahmen ist das kein Problem und ich würde jetzt keine Panik schieben. Einfach vor dem Essen immer waschen und die Finger nicht in oder an den Mund bringen. Allerdings wundert mich der 3 Wochenrhytmus etwas. Kann mich gerade irren, aber ich dachte Milbemax gibt man nach 2 Wochen die zweite Tablette. Und dann bei akutem Befall wird die Prozedur nocheinmal wiederholt. Wenn die Abstände zu lang oder zu kurz sind, dann kann es gut sein, dass man die Würmer im falschen Stadium erwischt und schon neue Eier vorhanden sind.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Wird hier im Forum auch total unterschiedlich berichtet.

Der TA meinte sogar nach 4 Wochen, ich meinte dann ob ca. 3 Wochen ok ist...
In genau 4 Wochen sollen sie kastriert werden...
da will ich den Wurm besiegt haben.

Lily:
Mit Magerquark die Tablette zerdrückt komplett weg

Momo:
War klar..
nur paar Häppchen, keine Ahnung wieviel sie jetzt intus hat.
Quark lass ich jetzt solange stehen, bis sie ihn aufisst...vorher gibts kein anderes Futter, so leid mir das tut :(
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
Die letzten 30 Minuten rennt Momo zum dritten Mal aufs Klo mit wässrigem Durchfall...

Erstmals die Spulwürmer im Brei, lebend...

Die halbe Tablette kann doch nicht soooo schnell anschlagen oder?

Kann ich jetzt wöchentlich das Pemiere Excellent im Wert von ca. 20 Euro wegwerfen und frisches reinmachen?
Jesus...arme Katzen
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #10
Ein kleiner Tipp von mir zur Milbemaxgabe: Ich gebe sie immer am Stück in so ein Stück Leckerli-Stängelchen, dann ist sie bei meinen in einem Happs weg. Ich habe hier mal gelesen, dass die Milbemax zerbröselt blöd schmeckt.

Zum Thema Spulwürmer kann ich sonst nix beitragen, meine Fee hatte immer Bandwürmer. :rolleyes:
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #11
Die letzten 30 Minuten rennt Momo zum dritten Mal aufs Klo mit wässrigem Durchfall...

Erstmals die Spulwürmer im Brei, lebend...

Die halbe Tablette kann doch nicht soooo schnell anschlagen oder?

Kann ich jetzt wöchentlich das Pemiere Excellent im Wert von ca. 20 Euro wegwerfen und frisches reinmachen?
Jesus...arme Katzen

Vielleicht kennst du es ja auch von dir selber, wenn du etwas nicht verträgst oder sehr gestresst bist, dann kann es mit dem Durchfall von jetzt auf gleich gehen. Sieh es als hormongesteuertes Abwehrsystem des Körpers. Und das Milbemax ist nuneinmal Gift, daher kann es das schon auslösen. Durch das Zerbröseln konnte es ja auch schon über die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Das Gift selber hat bei den Würmern noch nicht wirken können, was du daran erkennst, dass sie ja noch leben.

Ich weiß wie das Milbemax bei meinen beiden das letzte Mal reingehauen hat, die hingen dann den ganzen Tag in den Seilen und es war offensichtlich, dass ihnen übel war. Sie haben an den Tagen auch nicht wirklich viel gefressen und nur rumgelegen.

Vielleicht einfach die kommenden Wochen auf ein günstigeres Streu umstellen, bei dem das Wegwerfen nicht so schmerzt. :oops:

Wir haben die Tabletten im Übrigen auch versteckt in einem Stück einer Leckerlistange verabreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #12
Ein kleiner Tipp von mir zur Milbemaxgabe: Ich gebe sie immer am Stück in so ein Stück Leckerli-Stängelchen, dann ist sie bei meinen in einem Happs weg. Ich habe hier mal gelesen, dass die Milbemax zerbröselt blöd schmeckt.

Zum Thema Spulwürmer kann ich sonst nix beitragen, meine Fee hatte immer Bandwürmer. :rolleyes:

Guter Tip, aber jetzt zu spät.
Da sie sonst Magerquark immer wegfressen (sogar mit purer Ulmenrinde), war ich sicher es klappt :(

Aber sie hat heute sowieso kaum was gegessen, wirklich schon bedenklich für die Uhrzeit.
Wenn aber grad Würmer im Magen turnen auch kein Wunder...nur irgendwie muss ich den Quark jetzt noch reinbekommen :(
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #13
Guter Tip, aber jetzt zu spät.
Da sie sonst Magerquark immer wegfressen (sogar mit purer Ulmenrinde), war ich sicher es klappt :(

Aber sie hat heute sowieso kaum was gegessen, wirklich schon bedenklich für die Uhrzeit.
Wenn aber grad Würmer im Magen turnen auch kein Wunder...nur irgendwie muss ich den Quark jetzt noch reinbekommen :(

So schlimm schmeckt Ulmenrinde doch auch nicht. Ich würde es mit dem Geschmack von Wallnüssen vergleichen. Wenn sie Heilerde mit dem Quark gefressen hätten, dann wäre es sicherlich aussagekräftiger.

Letztere wird hier mit Hipp Hühnerfleisch/Reis Gläschen zusammen geschlabbert.

Welches Gewicht haben die beiden denn?
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #14
Beide knapp über 2 Kilo

Na ja, der Quark steht jetzt im Kühlschrank und wird ja nicht schlecht...
Sie muss ja bald mal Hunger bekommen,

aktuell haben sie ihre übliche Tob/Sprintphase...
also trotz quasi keinem Futter heute Morgen noch genug Energie

Als Trick Nr. 21 mach ich sonst nachher ne Dose Thunfisch auf und misch minimal noch was unter den Quark...
 
Zuletzt bearbeitet:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #15
Thunfisch Trick hat funktioniert und langsam sollte sie auf jeden Fall mehr als 50% intus haben. (immer noch nicht alles weg, aber nur noch wenig da)
Sehr lustlos beim essen...

Was jetzt wieder der Kracher ist...
Beipackzettel nochmal genau studiert...

2-4 kg...eine halbe Tablette...
TA-Helferin hat mir ausdrücklich (und augenscheinlich) pro Katze eine Tablette gegeben...

Lily hat jetzt also die Dosis für ne Katze von 4-8 kg intus (obwohl vielleicht gar keine, Stuhl fest und auch keine Würmer bisher gesehen)

Momo wahrscheinlich für ihr Gewicht die richtige Menge...

Kann man auch nur wieder den Kopf schütteln :( (und ich mich auch wieder ohrfeigen dass ich in der Hektik nicht genau hingesehen und den TA in Frage gestellt habe)
Ich geb in 2 Wochen dann nochmal ne halbe (richtige Dosierung) und in 4-5 Wochen nochmal...

nach der Kastra lass ich dann nochmal ein richtiges Kotprofil machen und komplett durchchecken.
Abgesehen von dem mangelnden Appetit sind sie jedenfalls putzmunter derzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #16
Mir ist es Ende Oktober ähnlich ergangen wie dir. Ivan und Paula, damals 7 1/2 und 5 Monate alt, wurden zu Beginn (jeweils mit 8 Wochen und 12 Wochen) zweimal entwurmt.
Im Laufe der Wochen gab es drei umfangreiche Kotuntersuchungen, weil beide ständig weichen Kot (manchmal Durchfall) hatten. Ergebnis waren hämolysierende E-coli und zuviele Clostridien, sonstige Parasiten waren stets negativ. Da sie schon wegen der E-coli und der Clostridien Medis nehmen mußten, habe ich natürlich nicht mehr weiter entwurmt, schien ja immer negativ zu sein.

Die E-coli waren schlußendlich besiegt, die Clostridien laut Kotuntersuchung im erträglichen Rahmen, der Kot war dank wochenlanger Schonkost relativ fest, aber nie 100%ig. Ab und an gab es immer noch einen Matschsee.
Ich schob es auf die Umstellung von Schonkost auf normale Kost und dachte, das wird schon wieder.

Etwa 4 Wochen nach der letzten auf Würmer negativ getesteten Kotprobe fand ich dann die vielgeliebten "Reiskörner" auf zwei verschiedenen Schlafplätzen von den beiden und zwar in Mengen. Innerhalb von 10 Minuten hatten beide die passende Dosis Milbemax intus, ich dachte schon, prima, jetzt fängt der Durchfall wieder von vorne an und ich kann wieder Schonkost geben.

Und was geschah? Nichts. Die beiden benahmen sich, als hätte es keine Tablette gegeben, sie tobten, spielten, waren wie immer.
Der Kotabsatz war ebenfalls wie immer, weich bis mittelfest, jedenfalls für die nächsten 2 Tage. Am dritten Tag traute ich meinen Augen kaum, das erste mal gab es ausschließlich feste Würstchen von der richtigen Farbe, keine Spur mehr von Matschkot. Und so ist es geblieben, jeden einzelnen Tag.
Auf einmal konnte ich füttern, was ich wollte, sie vertrugen alles, der Kot blieb gleichmäßig fest.

Für ihren offensichtlichen Wurmbefall gab es übrigens sonst absolut keine Anzeichen. Alle Kotproben (im Abstand von etwa 4 Wochen) waren negativ, das Fell glänzte, sie haben gut gefuttert, waren aktiv und verspielt.
Keiner hat je gehustet oder irgendwelche Anzeichen im Kot gehabt.
Freigänger waren sie zu der Zeit übrigens auch nicht.

Da es sich bei den beiden offensichtlich um Bandwürmer handelte, habe ich 4 Wochen später keine weitere Tablette gegeben, die sollten ja mit einer Tablette erledigt sein. Da beide seit Dezember zwar rausgehen, aber immer nur kurz und noch ausschließlich ins Katzenklo gehen, konnte ich den Kot weiter beobachten.
Kurz nach Sylvester war es soweit, von einem Tag auf den anderen wurde der Kot plötzlich weich, ich wartete ein paar Tage ab, der Kot blieb weich bei sonst unverändertem Allgemeinbefinden. Also habe ich knapp 2 1/2 Monate nach der letzten Gabe wiederum jedem Milbemax verabreicht mit gleichem Ergebnis. Nach 2 Tagen war der Kot wieder fest und ist es bis heute.

In Zukunft werde ich genauso verfahren wie in früheren Zeiten und meine beiden Freigänger regelmäßig alle drei Monate mit einem Breitbandwurmmittel entwurmen.
Mit Kotuntersuchungen wegen Würmern braucht mir keiner mehr zu kommen.

Da es sich bei "deinen Würmern" um Spulwürmer handelt, würde ich bei diesem starken Befall nach 3-4 Wochen die nächste Tablette geben und dann 4 Wochen später nochmal. Damit sollte es erledigt sein.
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #17
Danke für die Schilderung :)

Das wäre natürlich auch der Hammer...
Seit Anfang Dezember doktor und teste ich mir hier einen Wolf wegen Durchfall zwischendurch. Mal 10 Tage alles prima, dann wieder Durchfall.
Pi mal Daumen eine Woche nach der letzten Wurmkur ging das erstmals los...

Wenn seitdem bei Momo die Würmer dran schuld sein sollten...

Sie haben heute irgendwie beide gar keinen Hunger, aber das wird irgendwie mit dem Erbrechen und der Tabletten zusammenhängen...
Seit 13:00 pennen beide tief und fest
 
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #18
Nach knapp 24 Stunden der erste Kotabsatz von Momo...

Kein einziger Spulwurm drin...(lebend oder tot)
und nu?

Lily, immer noch gar keinen je gesehen

Eigentlich sollen die ja nach 24 Stunden alle tot sein und rauskommen.
Hunger ist wieder da.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #19
Die toten Würmer müssen im Kot nicht unbedingt erkennbar sein.
Ich habe bei meinen beiden im Kot nach der Wurmtablette auch nichts sehen können.
 
Steffii

Steffii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2013
Beiträge
18
  • #20
Mein Kater, den ich mit 12 Wochen bekam, (hab ihn vom Bauernhof) mittlerweile ist er jetzt 8 Monate alt. Er war sehr verwurmt, überall wo er lag waren diese "Reiskörner" in mengen. Wir haben ihn so oft entwurmt mit unterschiedlichsten Pasten und er hatte immer wieder welche, einmal hat er sogar Spulwürmer erbochen:sad:.
weichen Kot hat er auch lange gehabt, auch ab und zu Durchfall (im Kot waren auch ständig Würmer die da noch umhergezappelt haben.....)
vor 3 Wochen habe ich dann Milbemax gegeben und ich glaube die sind jetzt weg, also zu sehen ist nix, werde aber nochmal eine Tablette geben, sicher ist sicher.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben