Katze aus Tierheim jetzt bei uns

  • Themenstarter TheTallTom
  • Beginndatum
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2018
Beiträge
241
  • #61
Ich würde sie jetzt eintüten und zum TA fahren, damit das abgeklärt werden kann. Das kommt mir alles zu supect vor.

Sie vertaut Euch noch nicht, also gibt es wenig zu verliehren und wenn es medizisches dahinter steckt, kann es behandelt werden.

Wäre bei Euch denn grundsätzlich nach Eingewöhnung die Gegend und die Wohnsituation Freigängertauglich?
 
Werbung:
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #62
Also sie hat heute Nacht miaut und kurz darauf wieder vor die Tür gekackt.
Denke sie ist es gewohnt raus zu gehen für ihr Geschäft aber das kann ich ja noch nicht machen nach einer Woche.. welche Möglichkeiten habe ich da?

Ja, später hätte sie 30m Garten und ruhige Nachbarschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
  • #63
Also sie hat heute Nacht miaut und kurz darauf wieder vor die Tür gekackt.
Denke sie ist es gewohnt raus zu gehen für ihr Geschäft aber das kann ich ja noch nicht machen nach einer Woche.. welche Möglichkeiten habe ich da?

Ja, später hätte sie 30m Garten und ruhige Nachbarschaft.

Wenn du denkst, dass es daran liegt dann biete ihr doch ein Katzenklo an, welches sie an draußen erinnert. Also mit Erde und Sand gefüllt. Das ist für dich eine größere Arbeit, aber das ständige aufwischen von ihren Hinterlassenschaftne ist ja auch nicht schöner und mit etwas Glück akzeptiert sie das "naturklo" =)
 
L

Lov100

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2018
Beiträge
241
  • #64
Naturklo ist einen Versuch wert...halt mit Erde/Sand befüllen, vielleicht versteht sie es.

Katzen sind dämmerungsaktiv, daher ist normal, daß sie dann wacher sind und mehr Aktion ist.

Jetzt kannst Du sie noch nicht rauslassen, aber wenn sie sich eingewöhnt hat und weiß so sie hingehört, dann wäre das ja eine Möglichkeit und vielleichtt auch eine Erklärung für ihr derzeitiges Verhalten. Freigänger die es gewohnt sind draußen zu sein, lassen sich ungern einsperren. Klar jetzt muss es sein, aber wenn es nicht auf Dauer ist wäre das ja ein Lichtblick.

Meiner kannte Freigang angeblich nicht, aber er wollte schon ab Tag 1 bei uns auf jeden Fall auf die andere Seite des Fensters. Wir konnten das Haus nur noch unter Schwierigkeiten verlassen. Das Tierheim hat mir mehrfach versichert, daß es aus reiner Wohnungshaltung kam.

Seitdem er raus darf nutzt er das Katenklo so gut wie nicht mehr, es muß schon 24 Stunden junge Hunde regnen. Ich habe immer noch die zweite Packung Streu in Gebrauch. Den Tag verpennt der Herr gemütlich und am frühen Abend geht es raus, Revier kontrollieren, immer wieder unterbrochen durch nach Hause kommen und Futtern. Spät Nachts ist er wieder da und am frühen Morgen geht es wieder auf Tour bis zum Frühstück, wenn die Dosenöffern aufstehen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
  • #65
Ich denke, es ist Protestpinkeln weil sie raus will.

Besteht die Möglichkeit mit ihr mit Katzengeschirr rauszugehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #66
Also sie hängt oft am Fenster aber wir durften sie noch nicht berühren (1 Woche bei uns).
Also denke ich fällt das flach mit Geschirr.

Werde mal das Klo umbauen und eventuell anderes Streu testen.
 
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #67
Also Pippa isst mittlerweile 150 - 200g am Tag.
Wann sollte man mit All u can eat aufhören und ihr feste Esszeiten geben?
Hatte gelesen man soll sie nach einer Zeit dran gewöhnen und dann nicht nachgeben aber von welchen Zeitraum spricht man da?

Und wie oft sollte man der Katze beim Essen abwechslung bieten?
Lieber jeden Tag andere Sorte oder lieber mehrere Tage hintereinander und dann wieder etwas anderes?

Momentan geben wir morgens und abends je 100g und die Schale ist nie leer (noch 30g drin), dann nach 2 Tagen neue Sorte zu dem Rest vom letzten mal mischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.616
  • #68
Ich habe immer Futter da, dh beide können 24 Stunden lang sich bedienen.

Abwechslung: hängt von der Katze ab. Hier ist jeder Mahlzeit was anders, sie wollen reichlich Abwechslung.

Du wirst beobachten müssen und danach entscheiden.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #69
Das all you can eat kannst du mit "festen" Fütterungszeiten verbinden, zweimal am Tag gibt es quasi frisches Naßfutter, dessen Reste bleiben dann stehen bis zur nächsten Frischbefüllung.
Mit der Zeit hat man ja raus wieviel Futter es in den Napf geben muß, damit es bis zur nächsten Frischbefüllung reicht, wenn zwischendrin der Napf leer ist, wird eben mal zwischendrin was gegeben.

Prostestpinkeln gibt es bei Katzen nicht. So um die Ecke denken sie nicht. Es gibt Markieren als Frustventil/Ablassen innerer Anspannung, doch das äußert sich anders - da ist ja auch nicht das Ziel dem Dosenöffner etwas mitzuteilen, sondern sich selbst besser zu fühlen.

Die Unreinheit kann in eurem Fall durch gesundheitliche Probleme verursacht werden, die nur ein guter TA ausschließen kann. Sowohl Blasenentzündung oder Reizung, z.B. durch Harngries kommen für die Urinunfälle in Betracht wie auch z.B. Schmerzen beim Kotabsatz die zur Vermeidung des Klos als Ort des Übels führen können. Das sind nur Beispiele, es kommt weit mehr in Betracht, das kann nur ein TA ausschließen.
Neben körperlichen Ursachen kommen auch psychische in Betracht (aber wichtig ist immer die körperlichen zuerst auszuschließen). Streß (Umzug, neues Heim, keine vertrauten Artgenossen mehr...) kann auch zu Blasenentzündung führen. Wildpinkeln kann auch aus Unsicherheit heraus passieren, Koten außerhalb des Klos kann ein Teil der Reviermarkierung sein etc.
Wie war das im Tierheim, war sie dort sauber?
Ich würde sie erst rauslassen, wenn sie sich wirklich gut eingewöhnt hat, einen passende Artgenossin/mädchenkompatiblen Kater als Sozialpartner und sauber ist. Weil man sonst womöglich nur eine Symptomlösung hat, ohne die Ursachen anzugehen.
Ja es gibt die typischen Freigänger, die gewohnt sind draußen ihre Geschäfte zu verrichten und bei Stubenarrest zunächst mit Unsauberkeit reagieren. Doch das ist nicht die Regel. Zumal selbst eingefangene Streuner, die jahrelang draußen ihr "Klo" hatten, drinnen sauber sind, geeignete Toiletten und gutes Klomanagement vorausgesetzt, wie bei jeder Katze. Meine eigenen drei Ex-Streuner kommen oft genug von ihren Ausflügen rein, um drinnen das Klo zu nutzen.

Könntet ihr versuchsweise ein zusätzlichen Klo vor die Tür stellen, dort wo sie hingepiselt/gekotet hat?
Habt ihr die verunreinigten Stellen gründlich mit Enzymreiniger bearbeitet? so daß wirklich nichts mehr, auch für Katzennasen, nach Urin riecht?
Zeichnet sich eine Tendenz ab, ob in Zeiträumen, wo sich eure Katze sicherer fühlt/sie entspannter ist, weniger "Unfälle" passieren?
Ist sie eine eher unsichere Katze, deren kleine Welt leicht aus den Fugen gerät und die sich durch durch Uringeruch mehr Sicherheit für sich selbst (es riecht nach ihr) verschafft?
Duftet eure Wohnung eventuell nach Raumduft, verwendet ihr ansonsten eher duftende Reiniger usw.?

Mit der Zeit wird eure Katze auch Kratzmarkierungen setzen und damit mehr ihr Reich mit ihrem Duft versehen, das ist wichtig für ihr Wohlbefinden. Habt ihr Wellpappmöbel zum Liegen/Kratzen? Es gibt günstige wie dies hier https://www.zooplus.de/shop/katzen/kratzbaum_katzenbaum/kratzmoebel_wellpappe/alle_artikel/291862 was Schlafplatz und Kratzmöbel in einem ist, sowas bekommt man auch bei Fressnapf usw., wenn man an strategisch günstigen Orten davon mehrere in der Wohnung verteilt, wird sie die vielleicht erstmal nur bearbeiten, wenn ihr abwesend seid -doch ihr Duft bleibt ja für ihre Nase spürbar erhalten.

Liebe Grüße
Karen
 
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #70
Ok dann wird er jetzt 2x täglich gefüttert und sodas er eigentlich genug haben sollte, ansonsten nochmal bisschen füllen.

Mit Urin besteht kein Problem mehr.
Er hat jetzt 3 Klos wovon er 2 benutzt und das dritte nur ab und zu.
Haben das Klo was er am wenigsten nutzt vor die Tür gestellt aber er hat trotzdem neben das Klo/vor die Tür gekackt.

Die Stelle wurde schon gründlich mit Bactador gereinigt aber brachte anscheinend nichts.
Wenn es Montag nicht besser ist dann fahren wir zum TA, leider ist der Arzt der auf Katzen spezialisiert ist im Urlaub, sodass wir den ersten Besuch bei einem anderen Arzt machen werden.

Vor die Tür kacken tut Sie schon seid sie hier bei uns ist (1 Woche, ca 5 mal).
Sie hat bisher nur 1x vor eine andere Tür geschissen die auch zu war, aber noch nie ins Kaklo..

Haben jetzt anderes Streu, wenn es dann nicht Hilft wird Erde und Sand rein gemacht.

Sie ist auf jeden Fall sehr(!) unsicher.
Sobald Sie Geräusche hört ist Sie unter der Couch, dreht sich immer beim Essen, Putzen, Spielen umher um alles im Blick zu behalten (wurde aber schon etwas besser).
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #71
Also Pippa isst mittlerweile 150 - 200g am Tag.
Wann sollte man mit All u can eat aufhören und ihr feste Esszeiten geben?
Hatte gelesen man soll sie nach einer Zeit dran gewöhnen und dann nicht nachgeben aber von welchen Zeitraum spricht man da?

Und wie oft sollte man der Katze beim Essen abwechslung bieten?
Lieber jeden Tag andere Sorte oder lieber mehrere Tage hintereinander und dann wieder etwas anderes?

Momentan geben wir morgens und abends je 100g und die Schale ist nie leer (noch 30g drin), dann nach 2 Tagen neue Sorte zu dem Rest vom letzten mal mischen.

Bitte immer genug Futter geben!
Feste Zeiten nur mit Futter hin stellen ist ok
ABER das Futter dann nicht weg stellen, den Rest bitte immer stehen lassen. Katzen sind Häppchenfresser, sie brauchen immer die Möglichkeit in kleinen Portionen über den Tag verteilt zu fressen.
Nicht nachgeben?
Wer schreibt so einen Unsinn?
Wenn die Katze Hunger hat soll sie auch was zu fressen kriegen.
Wenn du Hunger hast ißt du doch auch oder?
Und bitte die Reste vom Vortag oder Vorvortag nicht mehr geben.
Dosen und Schalen kann man am gleichen Tag verfütern. Wenn dann noch ein Rest drin ist wegwerfen.
Das schmeckt nicht mehr wenn es länger steht.
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.364
  • #72
Dosen und Schalen kann man am gleichen Tag verfütern. Wenn dann noch ein Rest drin ist wegwerfen.
Das schmeckt nicht mehr wenn es länger steht.

Das kann man m.E. nicht grundsätzlich sagen. Ich hab hier 2 Katzen, die älteres Futter sehr viel lieber fressen, deshalb bleibt hier alles stehen. Allerdings stelle ich auch immer frisches Futter zu den Altresten dazu, so dass sie die Wahl haben. Was ich allerdings nie machen würde ist mischen, also alt mit frisch.
 
dicker2011

dicker2011

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2018
Beiträge
229
Ort
Nordöstlich von Hamburg
  • #73
Also Pippa isst mittlerweile 150 - 200g am Tag.
Das ist doch schon mal sehr gut :)

Wann sollte man mit All u can eat aufhören und ihr feste Esszeiten geben?
Wenn sie zu dick wird :zufrieden:

Und wie oft sollte man der Katze beim Essen abwechslung bieten?
Sie wird dir schon "sagen", dass du die "falsche Dose" aufgemacht hast :aetschbaetsch1:

dann nach 2 Tagen neue Sorte zu dem Rest vom letzten mal mischen.
Mischen würde ich das nicht.


Wir haben 'Pippa‘ (Maine-Coon Mix) bei uns aufgenommen, Sie ist ca. 3 Jahre alt, weiblich, kastriert und aus dem Tierheim.

Er hat jetzt 3 Klos wovon er 2 benutzt und das dritte nur ab und zu.
Haben das Klo was er am wenigsten nutzt vor die Tür gestellt aber er hat trotzdem neben das Klo/vor die Tür gekackt.

Vor die Tür kacken tut Sie schon seid sie hier bei uns ist (1 Woche, ca 5 mal).
Sie hat bisher nur 1x vor eine andere Tür geschissen die auch zu war, aber noch nie ins Kaklo..
Hast du da nun eine Katze oder einen Kater? :confused:




Sie ist auf jeden Fall sehr(!) unsicher.
Sobald Sie Geräusche hört ist Sie unter der Couch, dreht sich immer beim Essen, Putzen, Spielen umher um alles im Blick zu behalten (wurde aber schon etwas besser).
Das ist normal, ist ja noch alles neu.


Es wäre sehr interessant, wie sie vorher gelebt hat.
Alleine oder mit anderen Katzen.
Wohnungshaltung oder Freigang.
Vor allem VOR dem Vorbesitzer, bei dem sie ja nur ein paar Wochen war.

Kannst du da nicht im TH nochmal nachfragen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
  • #74
Sie wird dir schon "sagen", dass du die "falsche Dose" aufgemacht hast :aetschbaetsch1:

Oh naja das würde ich so nicht unterstreichen. Ab und zu okay, aber wenn man immer springt sobald Katze einem mitteilt, dass das Futter heute nicht genehm ist wird diese GANZ schnell mäkelig, weil Dosi macht ja. Ich versuche selbst halt immer wieder mal unterschiedliches Futter zu geben, also heute mal MACs und morgen, dann ne Dose premiere usw.
lg
 
dicker2011

dicker2011

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2018
Beiträge
229
Ort
Nordöstlich von Hamburg
  • #75
Oh naja das würde ich so nicht unterstreichen. Ab und zu okay, aber wenn man immer springt sobald Katze einem mitteilt, dass das Futter heute nicht genehm ist wird diese GANZ schnell mäkelig, weil Dosi macht ja. Ich versuche selbst halt immer wieder mal unterschiedliches Futter zu geben, also heute mal MACs und morgen, dann ne Dose premiere usw.
lg
Da hat Polayuki natürlich recht.
So war das von mir auch nicht gemeint. :oops:
 
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #76
Pippa ist weiblich, keine Ahnung wie ich auf 'Er' komme.

Werde nochmal im TH nachfragen und hier berichten.

Also wenn sie pro Tag 200g isst dann lohnt keine größere Dose weil es alt schmeckt?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.925
Ort
An der Ostsee
  • #77
Also wenn sie pro Tag 200g isst dann lohnt keine größere Dose weil es alt schmeckt?

Also selbst wenn meine mal nicht an einem Tag die komplette Dose futtern, dann steht sie eben im Kühlschrank, am nächsten tag misch ich das futter mit ein wenig warmen wasser und es wird problemlos gegessen.
lg
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #78
Ich würde für eine Katze dann keine 400 g Dosen kaufen. Es wird dann halt doch recht lange das gleiche Futter hintereinander.
Viele Katzen fressen auch das Futter aus kleineren Dosen lieber. Nur bei mehreren Katzen sind größere Dosen halt deutlich günstiger.
 
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #79
Also ich habe gerade mal mit dem Tierheim telefoniert, die sind echt sparsam mit den Informationen zu der Katze. :sad:

Pippa ist Freigängerin gewesen.
Anscheinend hatte die Vorbesitzerin mehrere Katzen und Pippa kam nicht mit denen klar, warum das so war wurde nicht erwähnt.

Sie wurde am 23. Januar im Tierheim abgegeben, am 15. Februar von uns aufgenommen.

Durch den Impfpass fand ich folgendes heraus:

Im August 2018 war Pippa schon mal im selben Tierheim und wurde da gegen Tollwut geimpft am 08. August.
Dann nochmal am 07. September 2018.

FIV Test negativ am 08. August (selber Tag wie die Impfung).

--

Das heißt das Sie zumindest von August bis September im Tierheim war.
Dann kommt es drauf an wann die Vorbesitzerin sie aufgenommen hat.
Wahrscheinlich dachte Sie, dass Pippa unter anderen Katzen auftaut, was aber nicht passierte.

Dann im Januar wurde Sie zurückgebracht und war ca. 1 Monat im Tierheim, also durfte Sie wieder nicht raus und hat ein halbes Jahr keinen richtigen Kontakt aufbauen können..
 
T

TheTallTom

Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
67
  • #80
Wir hatten jetzt 2 Tage hintereinander folgendes:

Wir schlafen seit paar Stunden und so zwischen 2-4 Uhr kommt sie ins Schlafzimmer.
Dort rennt sie von einer Bettseite zur anderen.

So haben wir 2x mit ihr gespielt - gegen 18 Uhr.

Wenn wir Nachts wach werden durchs laufen, dann machen wir die kleine Lampe an oder sprechen Sie an.

Dann dauert es keine 5 Minuten und Sie geht zur Wohnungstür und kotet davor.
Klo steht davor und wird ignoriert.

Sie versucht auf sich aufmerksam zu machen damit wir ihr helfen oder was möchte Sie?
Würden natürlich gerne das Sie ins Klo kotet aber hätten auch kein Problem damit die Kacke wochenlang weg zu machen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
3
Aufrufe
3K
ottilie
T
Antworten
13
Aufrufe
1K
Jessica.
Jessica.
J
Antworten
13
Aufrufe
1K
Willi Winzig
Willi Winzig
R
Antworten
2
Aufrufe
376
rinona
R
A
Antworten
3
Aufrufe
3K
Balli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben