Kater verweigert komplett die Nahrung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Christine684

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Dezember 2012
Beiträge
1
Hallo,
unserem Kater (12 Jahre) wurden am 03.12. alle Zähne bis auf die Reißzähne entfernt. Am 06.12. kam er wieder zu uns nach Hause. Seitdem frisst er nichts mehr. Wenn er ein kleines Bröckchen zu sich nimmt, übergibt er sich sofort. Er spuckt dann schleimig-schaumig. Die leckersten Sachen interessieren ihn nicht. Mittlerweile war er schon wieder 2 mal beim Tierarzt, auch über Nacht. Es wurde ein großes Blutbild gemacht, Leber- und Nierenwerte sind top. Meine Mutter ist sehr verzweifelt. Was kann diese Futter-Verweigerung auf sich haben? Er ist sehr schmusebedürftig und macht auch keinen elenden Eindruck. Wenn man ihm Futter hinhält, riecht er daran und leckt sich auch das Maul, frisst aber nichts. Mir ist noch aufgefallen, dass er sehr stark speichelt. Aber vielleicht hat das auch was mit den fehlenden Zähnen zu tun. Seit September hat er schon schlechter gefressen. Da er der Tierarzt dann eine chronische Zahnfleischentzündung festgestellt hat, wurden ihm alle Zähne gezogen. Wir dachten, dass dann alles besser wird, aber das Gegenteil hat sich eingestellt. Momentan ist er schon wieder beim TA und hat nun eine Spritze gegen Übelkeit bekommen. Er bleibt nun das ganze Wochenende dort. Habt Ihr vielleicht eine Idee, was er haben könnte? Vielen lieben Dank...
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo und willkommen,

wurde der Kiefer denn geröntgt? Vielleicht steckt da noch ein Zahnsplitter irgendwo fest oder dergleichen? Ich kenn mich damit nicht aus, aber für mich hört sich's so an, dass der Kater riesige Schmerzen im Maul haben muss ...
 
Inki1956

Inki1956

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2011
Beiträge
393
Alter
65
Ort
Großenaspe
versuch mal mit ner Spritze (ohne Nadel) Reconvales einzugeben - das regt den Appetit an und versorgt Deine Katze erstmal mit dem Nötigsten. Wir haben damit schon mal unserer Katze über diese schlimme Nahrungsverweigerungszeit hinweggeholfen (3 Wochen). Sie muss was fressen - notfalls unter Zwang. Bei uns hats gut geholfen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

wie sieht es aktuell aus? Futtert er wieder?


Wieso musste er wegen der Zahnentfernung 3 Tage in der Klinik bleiben?:confused:
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
2
Aufrufe
207
Oreon
O
G
Antworten
28
Aufrufe
75K
G
P
Antworten
8
Aufrufe
3K
Blackfire
Blackfire
Ponza
Antworten
13
Aufrufe
195
Ponza

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben