Kater springt immer auf Küchenzeile

T

Ted

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
11
Hallo Zusammen,

ich habe einen Kater (Ted) und eine Katze (Penny), Geschwister, 1/2 Jahr alt, Freigänger.

Mein lieber Kater hüpft immer auf die Küchenzeile um zu schauen ob er da was zu fressen findet. Sie Spritzpistole kümmert ihn überhaupt nicht mehr. Oft springt er hoch und schaut dann erst, ob ich es bemerkt habe und hinschaue, dann hüpft er sofort wieder runter. Er weiß also , dass er es eigentlich nicht darf.
Die Katze macht das übrigends nie.
Wie kann ich ihm das abgewöhnen, bzw. ihn bestrafen? Möchte ihm ja nicht weh tun und mögen sollte er mich auch noch.

Vielen Dank
 
Werbung:
WütenderWookie

WütenderWookie

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2014
Beiträge
2.308
Hallo Zusammen,

ich habe einen Kater (Ted) und eine Katze (Penny), Geschwister, 1/2 Jahr alt, Freigänger.

Mein lieber Kater hüpft immer auf die Küchenzeile um zu schauen ob er da was zu fressen findet. Sie Spritzpistole kümmert ihn überhaupt nicht mehr. Oft springt er hoch und schaut dann erst, ob ich es bemerkt habe und hinschaue, dann hüpft er sofort wieder runter. Er weiß also , dass er es eigentlich nicht darf.
Die Katze macht das übrigends nie.
Wie kann ich ihm das abgewöhnen, bzw. ihn bestrafen? Möchte ihm ja nicht weh tun und mögen sollte er mich auch noch.

Vielen Dank

Aufhören, ihn zu bespritzen.

Immer runter setzen und dabei "Nein!" sagen.
Wenn er unten bleibt, ausgiebig loben.
Konsequent dabei bleiben.

Keine Bestrafung, egal welcher Art.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Bestrafen geht gar nicht!
Auch nicht mit Wasser.
Da hilft nur, 124345678900000000000 mal runter setzen und Nein sagen.
Wenn du nicht da bist wird er es aber trotzdem machen.
Warum sind die Beiden mit einem halben Jahr schon Freigänger?
Sind Beide schon kastriert?
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
Nein, niemals BESTRAFEN. Damit erreichst du nur, dass er dir nicht mehr vertraut.
Heb ihn runter und sage NEIN oder RUNTER. Immer wieder.
Bei meinen hat das geklappt. Mittlerweile mache ich nur noch eine auffordernde Handbewegung und sie springen runter.
Aber was sie machen, wenn ich nicht da bin, weiß ich nicht. Ist aber nicht schlimm. Meine dürfen nur nicht hoch, wenn ich koche oder ähnliches.
Ansonsten wird halt vorher mal über die Arbeitsplatte gewischt und gut ist`s.
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
Clickertraining hielte ich für eine gute Idee! Runter + rauf (allerdings nicht auf die Küchenzeile ;) lernt er dann schnell - zudem verbessert Clickern die Beziehung, nach meiner Erfahrung.

Außerdem: die zwei sind ein halbes Jahr alt? Bekommen sie denn ausreichend Futter? In dem Alter können sie so viel futtern wie sie wollen, d.h. bis sie richtig satt sind.
Das Futter sollte hochwertig sein (Nassfutter mit ausreichend Fettgehalt+ rohes Fleisch, z.B. mal ein roher Hühnerflügel zu Abnagen).
Da man das Futter wiederum auch nicht ständig stehen lassen sollte, ist es natürlich etwas stressig, den Jungkatzen häufige Malzeiten zu ermöglichen. Das brauchen sie aber wie Kinder.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
760
ich habe eine offene küche und find's ehrlich gesagt doof wenn die katzen (wenn ich nicht da bin) drauf "rumlatschen".

Bin ich zuhause und sie machen es, reicht mittlerweile ein "Runter" oder "Nein" und dazu ein kurzes in die Hände klatschen, dann machen sie sich vom Acker :)

Bestrafen solltest du deinen Kater nicht, ist nicht förderlich für eure Beziehung.
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
Ich glaube nicht, dass Du eine einigermaßen intelligente Katze davon abhalten kannst, irgendetwas, was sie gern tun will + was möglich ist, zu unterlassen, wenn man nicht anwesend ist.
Es gab mal früher eine Stern-TV-Sendung (zu Jauch-Zeiten) mit Polizeihunden, die die Anweisung hatten, ein Leckerchen nicht zu fressen. Klappte prima, solange die Hundeführer dabei waren ...
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.495
Ort
im Norden
Unsere Katze durfte bei meinem Opa alles.
Als wir sie übernommen haben, haben wir ihr den Esstisch und Küchenzeile ganz schnell abgewöhnt. Mit einfachem "Nein" und runtersetzen.
Ging sehr schnell, sie hat es 2 mal gemacht, seit dem nie wieder.
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
Tja - das dachten die Polizisten auch ;)
Aber Spaß beiseite - die Tiere sind nicht doof! Wenn Du dabei bist, wiisen Sie genau, dass Du ein bestimmtes Verhalten nicht akzeptierst.
Sicher überprüfen kannst Du nur, was passiert in Abwesenheit, wenn Du eine Kamera einsetzt.
Es gibt ja fiese Hundebesitzer, die zu dem Zweck, dass der Hund ein verhalten in Abwesenheit beibehält, elektrische Strafmittel mit Fernbedienung benutzen. Ganz abgesehen davon, dass das Tierquälerei ist - sowas verwirrt die Tiere extrem, sie glauben sich immer beobachtet, auch wenn sie niemanden wahrnehmen. Da sollte man sich als Mensch mal reinversetzen!

Wie gesagt: eine Katze, die - wenn sie allein ist - macht, was sie will, ist völlig normal. Man kann ihr nur den Zugang versperren. (Obwohl ich auch welche kannte, die Türen (auch die nach innen aufgingen), Kühlschränke und zugeklebte Mülleimer aufkriegten, wenn keiner da war ;)
 
T

Ted

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #10
erstmal danke für die Antworten.

Meine durften bereits nach 4 Wochen raus. ca. 4-6 Std. am Tag. Abends und Nachts sind sie drin.

Das Problem ist, ich brauch nicht mal NEIN sagen, er schaut mich an, sieht dass ich es bemerkt habe und ist sofort wieder unten. Ich komme garnicht so weit, ihn herunter zu nehmen, da er längst wieder unten ist.
Ich habe das Gefühl dass er ganz genau weiß dass er es nicht darf, es baer absichtlich trotzdem tut.
Ist halt etwas nerfig mit der Zeit.

Wenn sie alleine sind, haben sie keinen Zutritt zur Küche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19 September 2014
Beiträge
3.495
Ort
im Norden
  • #11
Notfalls, Alufolie auf der Küchenzeile auslegen.

Einige Katzen hassen das (nicht alle, unsere juckt Alufolie mittlerweile überhaupt nicht mehr...).

Küchenzeile kann echt gefährlich werden, heißer Herd, giftige Lebensmittel etc.
 
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #13
Hallo Zusammen,

ich habe einen Kater (Ted) und eine Katze (Penny), Geschwister, 1/2 Jahr alt, Freigänger.

Mein lieber Kater hüpft immer auf die Küchenzeile um zu schauen ob er da was zu fressen findet. Sie Spritzpistole kümmert ihn überhaupt nicht mehr. Oft springt er hoch und schaut dann erst, ob ich es bemerkt habe und hinschaue, dann hüpft er sofort wieder runter. Er weiß also , dass er es eigentlich nicht darf.
Die Katze macht das übrigends nie.
Wie kann ich ihm das abgewöhnen, bzw. ihn bestrafen? Möchte ihm ja nicht weh tun und mögen sollte er mich auch noch.

Vielen Dank

Das hat zwar nichts mit Deinem Problem zu tun, aber verstehe ich richtig, dass die beiden erst ein halbes Jahr alt und schon im Freigang sind?
Das ist ziemlich gefährlich, weil so junge Tiere noch ziemlich unbedarft sind und schneller unter die Räder kommen, wie ältere Tiere.
Sind sie schon kastriert?
 
C

catmolly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
412
  • #14
Wenn sie keinen Zugang haben in Deiner Abwesenheit, dann lernt er es auch - er ist ja schon auf dem Weg. Er nimmt Dich nur noch nicht 100% ernst, anscheinend. Hab Geduld, er ist ja noch jung und probiert aus, was geht.

Wie schon gesagt: NEIN + Runter + Clickern versuchen. Und genug gutes Futter anbieten.
 
T

Ted

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #15
Ok, dann hoffe ich einfach mal, dass er es irgendwann kappiert.
Für alle, die sich zwecks dem Freigang sorgen:
Ich wohnt in einem dorf, in einer Sackgasse und habe einen riesigen Garten, den sie im moment nur ganz selten verlassen.
Morgen haben die Beiden ihren Kastrationstermin.
 
T

Ted

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #17
Japp sry, war etwas überweltigt, wieviele Antworten ich hier bekomme, find ich aber echt top!

Momentan zwischen 300 und 350g am tag. Habe gelesen, dass sie so viel zwischen dem 6. und 12. Monat benötigen.
Stimmt das? Soll ich mehr oder weniger geben? Verteile das ganze auf 3-4 Mahlzeiten am Tag.
Gerade sind sie unter dem Messer :(
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2012
Beiträge
9.447
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #18
Man sagt immer, Kitten dürfen bis sie etwa ein Jahr alt sind
soviel fressen wie sie wollen.
Und das können ganz schöne Mengen sein.
Du kannst ihnen ruhig immer Nachschlag geben, aber nur Nassfutter.

Drück den beiden Die Daumen für die Kastra heute.
Ich würde sie aber die nächsten Wochen erst mal nicht mehr in den
Freigang lassen.
Kater können noch bis ca. 6 Wochen nach der Kastra zeugungsfähig sein.
 
T

Ted

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
11
  • #19
hm ok, mein Kater würde glaub fressen bis er platzt, sie dagegen hört von selbst auf.
Hab heute dann eh noch ein Gepräch mit der Tierärztin, da frag ich mal nach.

Ja vorerst dürfen sich jetzt nicht raus, auch twecks infektionsgefahr usw.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #20
Wegen der Küchenzeile muss ich Dir allerdings die Illusion nehmen, dass man ihnen anerziehen kann, da nicht drauf zu springen :).
Bei uns daheim ist es so, dass keine Katze es wagt auf die Küche zu springen, wenn ich es sehen könnte.
Aber sie tun es trotzdem, wenn ich es nicht sehe - denn was ich sehe, das sind die kleinen Katzenpfotentapser :rolleyes:.

Am Besten sollte man sich also so anpassen, dass man nichts rumstehen lässt, an das die Katzen nicht ran sollen.
Und nach dem Kochen am besten einen Topf/ Pfanne mit Wasser auf die noch heissen Herdplatten stellen. Hat den Vorteil, dass man so auch die Töpfe/Pfannen besser sauber bekommt.

Viel Spass mit Deinen Halunken.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
1K
Starfairy
Antworten
15
Aufrufe
2K
Monsterkatzen
Antworten
18
Aufrufe
2K
redandyellow
Antworten
17
Aufrufe
3K
simone216
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben