Kater nach Kastration sehr anhänglich und jammrig

Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
Hallo,

mein Kater (BKH und reine Wohnungskatze) wird am 3.3 ein Jahr alt und wurde im November schon kastriert. Seitdem ist er sehr auf mich fixiert und viel anhänglicher geworden als vor der Kastration.
Ich finde es ja ganz schön, einen anhänglichen und verschmusten Kater zu haben aber langsam nervt es etwas.

Ich kann nirgendwo hingehen ohne das er mir hinterherkommt. Wenn ich auf Klo gehe oder duschen (Altbauwohnung Berlin, Klo und Bad getrennt und sehr klein, er kann also nicht mit) dann sitzt er vor der Tür und fängt an zu jammern.
Er schläft auch nur dort, wo ich gerade bin. Bin ich im Schlafzimmer, liegt er auf dem bett, gehe ich kurz ins Wohnzimmer, kommt er hinterher.
Wenn er mitbekommt, dass ich mich anziehe und weg gehe, fängt er ebenfalls an zu jammern und fängt an Mist zu bauen, damit ich länger dableibe.
Letztens wollte ich gerade zur Tür raus, da schmeißt er 'ne Lampe um!!

Wenn er nicht gerade schläft und ich mal nicht mit ihm spiele, sitzt er regungslos neben mir und starrt mich an, teilweise mit Jammern verbunden.

Nachts das selbe Problem ... sobald er wach ist und seine Streicheleinheiten haben will, macht er mich wach. Er hockt auf mir, schnurrt und reibt seinen Kopf an meinem Gesicht oder trippelt auf mir rum.

Dadurch das ich in meinem Studium gerade nicht so viele Veranstaltungen hatte, war ich fast den ganzen Tag zu Hause. Ab April werde ich wahrscheinlich 8-9 Stunden weg sein. Ich mache mir jetzt schon Sorgen, wie das dann wird.

Bei meinem Freund (der auch hier wohnt) ist er nicht so anhänglich, zu ihm kommt er eher selten, ihn begrüßt er auch nicht wenn er nach Hause kommt.

Ist das normal das eine Katze so anhänglich sein kann? Filou ist meine erste Katze aber von anderen Leuten habe ich noch nie gehört, dass ihre Katze so ein starkes anhängliches Verhalten hat.

Zudem immer dieses jammern ... selbst wenn ich mit ihm gespielt habe und er irgendwann erschöpft auf dem Boden liegt und keinen Bock mehr hat, 5 Minuten später geht es von vorne los.

Wir waren kurzzeitig am überlegen ob wir für ihn noch eine 2. Katze holen aber da wäre die Frage ob das was bringt und für 2. katzen wäre die Wohnung (52m²) auch zu klein und als Studenten hätten wir eh nicht das Geld (ich lege bei ihm sehr viel wert auf hochwertiges Futter und das ist schon teuer).
Er hat auch genug Beschäftigungsmöglichkeiten, auch neben mir.

Ich bin langsam etwas am verzweifeln. Als ich wegen der Klausuren in der Uni lernen musste, hat er mir gut einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Ich bin froh wenn ihr Ratschläge habt, was ich da machen kann bzw. warum er so ein Verhalten an den Tag legt.
 
Werbung:
B

Bloody Kirika

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2011
Beiträge
18
Ist doch ganz klar, warum er so auf dich fixiert ist: DU bist sein einziger Kontakt auf dieser Welt!
Wenn du weg bist, oder schläft, hat er keine Möglichkeit außer sich zu langweilen.
Stell dir mal vor, du wärest dein ganzes Leben lang eingesperrt in einer kleinen Wohnung, wärest abhängig von nur einer Person, die sich halt ab und an mal erbarmt und heimkommt.

Dem Katerchen zuliebe, hol bitte noch eine zweite Katze - Einzelhaft in der Isolationszelle ist tausendmal angenehmer, wenn man einen Freund hat, mit dem man sich unterhalten, spielen, putzen, schlafen und schmusen kann. Mit dem man raufen und Dosi nerven kann.
Dein Katerchen wird wohl, auch wenn du eine zweite Mieze holst, immer auf dich fixiert bleiben, aber es wird sich bessern, wenn du einen Katzenkumpel holst.

Ich habe den gleichen Fehler gemacht wie du (Gott sei Dank für nicht so lanhe Zeit), und mein Baby ist millionenmal glücklicher, seit sie ein Schwesterchen hat.

Bitte bitte bitte tu das für deinen Kater.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Hallo und willkommen!

1. ist der Kater von Anfang an alleine bei Dir / euch gewesen?

2. was verstehst Du unter hochwertigem Futter? Bitte nenne die Namen und Sorten, die Du fütterst. Außerdem, ob es Trockenfutter oder Nassfutter gibt.

3. 52qm sind für 2 Katzen nicht zu eng. Ja, es ist wenig, aber richtig eingerichtet kann man da genug Platz für 2 Katzen rausholen.

4. Ein Kater von 1. Jahr ist noch ein Kind. Wenn er von Anfang an alleine bei Dir leben musste, hat er bisher leider keine so glückliche Kindheit gehabt, sorry.

5. Bist Du mit ihm beim Tierarzt gewesen? Möglicherweise hat er Schmerzen. Bevor man nicht sicher abgeklärt hat, ob das Tier körperlich gesund ist, kann man nicht mit Sicherheit sagen, dass er "nur" verhaltensauffällig ist.

6. Sollte er kerngesund sein, halte ich es für unumgänglich einen Katzenfreund dazuzuholen!
Insbesondere, weil Du schreibst, dass Du bald täglich sehr lange außer Haus sein wirst.

Das ist mein erstes Gefühl. Mag sein, dass sich im weiteren Verlauf dieser Unterhaltung noch andere Dinge rausstellen.

Sehen wir mal weiter


Und noch ein heißer Tipp: http://www.amazon.de/Katzenhaltung-mit-K%C3%B6pfchen-gl%C3%BCckliches-Katzenleben/dp/3844811923/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1329216380&sr=8-1-spell

Sehr gute Infos!!! Auch für die reine Wohnunghaltung, bzw. deren Einrichtung und Beschäftigung der Miezen!!! Unbedingt empfehlenswert!!
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Ich sehe es auch so, dass Dein kleiner Schatz einen Katerkumpel braucht :). "Einzelhaft" kann durchaus zu Verhaltensstörungen führen - und da ist die Fixierung auf den Halter noch eine der harmloseren Varianten. Deine Wohnung ist auf jeden Fall groß genug für zwei Katzen, da brauchst Du keine Bedenken haben.
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Hallo !
Ja, es kann sein, dass eine Katze an einem klebt. Ich habe davon zwei...

Was du allerdings beschreibst klingt für mich nach großer Verzweiflung und Einsamkeit... Das Tierchen sitzt, wenn du ab April nicht da bist 9 Stunden oder länger in der Bude (du musst ja auch mal einkaufen oder triffst Freunde). Die Situation ist unzumutbar für deinen Kleinen.
Außerdem ist er ja noch sehr jung. Es ist wirklich nicht gut ein so junges Katertier allein zu halten. Bitte, bitte, besorge ihm schnellstmöglich einen gleichaltrigen, gleichgeschlechtlichen Kumpel.. Er scheint wirklich unglücklich zu sein.
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
ich schliess mich da dem "rudel" an

katze alleine halten geht nur mit freigang
und glaub mir ich habs früher auch nicht besser gewusst, bis mir meine tierärztin einen vortrag hielt.

seither nur noch mindestens zwei. im moment leben zwei kater und eine katze bei mir. selbst wenn sie mal nen tag nicht rauskönnen ist das keine katastrophe.

also hol dir so schnell wie möglich einen ungefähr gleich altrigen und charakterlich passenden kater dazu.

toi toi toi
 
Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
Ich werde nachher nochmal mit meinem Freund über einen 2 Kater reden. Ich hätte nur Bedenken dass Filou ihn vielleicht nicht akzeptiert oder sie sich nicht verstehen.
Vorallem weiß ich ja im Vorfeld nicht, ob die beiden zusammen passen.

Beim Arzt war ich ehrlich gesagt nicht. So wie der hier rumtobt und rumrennt, bin ich davon ausgegangen, dass er eigntl. keine Schmerzen hat.
Aber dann werde ich Vorsichtshalber diese Woche mal mit ihm hin.

Filou haben wir mit 10 Wochen zu uns geholt. Davor war er bei seinen Eltern und seinen (4 oder 5) Geschwistern, hatte aber auch keinen Freigang.
Ich hätte nicht gedacht, dass er so arg unglücklich ist. :(

Zu dem Futter: Anfangs hat er nur das Nassfutter von Real Nature (ich weiß, gibt hochwertigeres, aber besser als Whyskas und co.) da das zu teuer wurde (er hat täglich eine Dose (400g) gefressen) bekommt er nun Abends 200g Nassfutter und über Tag hat er Trockenfutter von der selben Marke.
Wäre das Geld nicht hätten wir wohl einen 2. Kater ... jetzt würde es wohl mit Doppelt Futter und Doppelt Streu + Tierarztkosten eng werden.
Aber wird ja dann nicht anders gehen.

Können 2. Katzen denn auf's selbe Klo gehen? Und brauchen sie jeder einen Futternapf oder teilen sich Katzen alles?

Ich hoffe ich bleibe dann dennoch seine Bezugsperson ...
 
Zuletzt bearbeitet:
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Ich hätte nicht gedacht, dass er so arg unglücklich ist. :(

Können 2. Katzen denn auf's selbe Klo gehen? Und brauchen sie jeder einen Futternapf oder teilen sich Katzen alles?

Ich hoffe ich bleibe dann dennoch noch seine Bezugsperson ...

Du bist und bleibst seine Bezugsperson und wirst noch für das zweite Katerchen die Bezugsperson :D. Dein Kater hat allerdings die Möglichkeit mit seinem Kumpel zu spielen und katertauglich zu raufen. Das kannst du ihm, so viel Mühe du dir auch gibst, nicht geben. Du wirst sooo viel Freude haben, wenn du ihnen beim Toben zu schauen kannst:).


Du solltest schon ein zweites Katzenklo aufstellen. Nicht jede Katze mag sich zwingend ein Klo teilen. Meine tun es. Obwohl ich zwei Klos habe, benutzen sie immer nur eines gemeinsam.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Wieder nur ganz kurz:

Faustregel für Katzenklos: Anzahl der Katzen Plus 1 Klo zusätzlich.
Heißt bei 2 Katzen wären drei Klos optimal. Manche schaffen es aber auch mit 2. Weniger sollten es aber nicht sein!

Katzen verrichten ihre beiden Geschäfte in der Regel lieber an verschiedenen Orten.

Faustregel zum Abgabealter: Kitten müssen mindestens (!!) bis einschließlich ihrer 12. Lebenswoche bei der Mutter verbringen. Sie lernen mindestens bis zu diesem Alter unter anderem Sozialverhalten.
Da hat ler eider schon ein Defizit.

Zu Futter- und Wassernäpfen:
Wassernäpfe immer ganz woanders hin stellen als die Futternäpfe.
Wassernäpfe am besten mehrere in der gesamten Wohnung verteilen. So wird das Trinken angeregt. Katzen trinken als eigentliche Wüstenbewohner nicht viel. Bekomme sie als Haustier dann noch Trockenfutter, haben sie oft schnell Erkrankungen der Harnwege. Kater sogar manchmal schneller als Kätzinnen.

Futterschüsseln bieten sich in der Wohnung verteilt (immer mal wieder an verschiedenen Stellen) auch sehr an, da die Katze beim Aufsuchen der Stellen Aktiv und Interessiert bleibt.

Lies das Buch von Ch. Hauschild!

Ein 2. Tier sollte natürlich schon charakterlich zu eurem Kind passen!
Es ist immer gut, wenn man ein Tier von wo (zum Beispiel aus dem Tierheim) holt und, sollte die Vergesellschaftung nicht klappen, wieder zurück geben kann.

Das klingt hart, besonders für das neue Tier, ist aber im Umkehrschluss für beide besser.

Es kann ja auch klappen!

Ein Kater wäre sicherlich auch besser als eine Katze für euch. Kater untereinander spielen besser zusammen, da sie die selben Spiele favorisieren. Katzen haben abdere Vorlieben, sodass manchmal da Spannungen entstehen können, wenn der Kater lieber raufen, die Katze hingegen lieber lauern möchte.

Doppelt Streu muss nicht sein. Wenn ihr ein gutes, sparsames Köumpstreu nehmt, fällt der Mehrverbrauch wahrscheinlich kaum auf.

Doppelt Futter kann ausgeglichen werden, indem ihr ein paar Mittelklasse Nassfutter mit ein paar Oberklassesorten mischt. Ist immernoch besser als Discounter oder Wiskas und ähnlich mieses Futter.

Gegen doppelt Tierarztkosten, KANN man sich schützen, wenn man seine Tiere versichert.
Spreche da aus Erfahrung. Habe meine beiden versichert und bisher seitdem jeden Cent erstattet bekommen, der angefallen war.
 
Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
  • #10
Hm, wir haben gerade beim Tierheim Berlin angerufen. Die haben gerade nur 2 Katzen in seinem Alter, diese sind aber gestern erst reingekommen und noch sehr wild und es steht noch nicht fest, ob die vermittelt werden können.
Das andere sind alles isolierte "Ex-Katzenschnupfer" und das möchten wir nicht. Da sie am Telefon auch meinte, dass Filou sich anstecken könnte. Risiko zu hoch!

Ich hoffe wir finden irgendwo noch einen Spielgefährten.

Problem wäre nur das zweite Katzenklo. In den Flur passt kein zweites, die Küche ist so schon sehr eng und ins Bad passen nicht mal 2 Personen. Dann müssten wir es mit einem probieren.

Zum Futter: Welches wäre denn empfehlenswert, was man mit dem Real Nature mischen könnte?
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #11
Mit Mischen war nicht gemeint, dass ihr 2 oder mehr Sorten in einer Schüssel zusammen mischt, sondern, dass ihr abwechelnd verschiedene Hersteller und Sorten füttert.

Übersichten über alle möglichen Futtersorten und Hersteller kannst du ganz bequem im Unterforum Ernährung erforschen.

Abwechseln kannst Du ALLES, was Du möchtest und zu eurem Geldbeutel passt. Nicht alle Qualitätsprodukte sind teuer, GsD.

Ein passendes Gegenstück zu finden ist ganz sicher nicht unmöglich.
Es gibt sooo viele Katzenkinder, die sich die Pfoten nach einem neuen Heim lecken würden!

Schaut im Internet nach, ob es - und die gibt es 100%ig! - Tierschutzorganisationen in eurern Nähe gibt und fragt da nach.
Leere Pflegestellen sind ein Widerspruch in sich.
 
Werbung:
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
  • #12
Hier bei den Notfellchen findet ihr vielleicht ja auch passende Gesellschaft für euren Katermann. Katzen gibt es immer und überall. Wir waren vor Weihnachten auf einem Tierschutzhof. "Nur mal gucken." Jaja. Wieder gefahren sind wir mit einem süßen Katzenmädchen im Gepäck. :D
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
  • #13
Hm, wir haben gerade beim Tierheim Berlin angerufen. Die haben gerade nur 2 Katzen in seinem Alter, diese sind aber gestern erst reingekommen und noch sehr wild und es steht noch nicht fest, ob die vermittelt werden können.

Du kannst mal bei Sabine anrufen. Sie hat gerade viele Kater in dem Alter von deinem Kerlchen:

http://www.katzenpflegestelle.de/

Schau mal auf ihre Seite.. Da wirst du sicherlich einen Gefährten finden.
In welchem Bezirk wohnst du ?
 
Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
  • #14
Wir haben uns vorhin einen kleinen Kater in Filous Alter angeschaut ... so süß :pink-heart:
Er würde so gut zu unserm Süßen passen ... ich hoffe bei der Vorkontrolle klappt alles und wir dürfen ihn zu uns nehmen.
Filou wird derzeit immer jammriger :(
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
  • #15
Ich drück Daumen, dass alles passt und Euer Spatzl bald nen Kumpel hat!
Freut mich immer wieder zu lesen, wenn eine Katze/ ein Kater einen Artgenossen bekommt. :pink-heart:

Vergiß nicht uns mit Fotos zu versorgen! :aetschbaetsch2:
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
  • #16
Ohja, Fooootooo´s. Ich bin ganz gespannt wie es weiter geht.
 
Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
  • #17
Eben war die Vorkontrolle und Morgen Abend holen wir seinen neuen Kumpel ab ... ich freu mich schon voll auf die 2. Katze. =)
Und Fotos werd ich euch dann natürlich auch zeigen. :)
 
4erbande

4erbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2011
Beiträge
299
Ort
Frechen
  • #18
Herzlichen Glückwunsch..

..zur richtigen Entscheidung! Freut mich, dass es so schnell geklappt hat und Euer neuer Mitbewohner schon morgen bei Euch einzieht :yeah:

Kann mich noch gut an das aufregende Gefühl erinnern, bevor unsere letzte Fellnase bei uns eingezogen ist...

Dann toi, toi, toi für die Zusammenführung!


Gruß von Steffi mit
 
Jumi89

Jumi89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
23
  • #19
Seit 3 Stunden haben wir den Kleinen nun bei uns. :) Er liegt schon auf dem Bett und ließ sich eben schnurrend den Bauch kraulen. Nur Filou kommt nicht wirklich zu Ruhe...er beobachtet ihn die ganze Zeit und maunzt ihn viel an. Aber das wird wohl normal sein.

Ich hoffe nur sein neuer Kumpel fängt demnächst an sich zu putzen. Durch den langen Transport von Rumänien nach Deutschland mieft er ganz schön :/
 
I

i812-4u

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2012
Beiträge
1
  • #20
Ich würde mich sehr gerne ausführlicher mit dir über dein Problem unterhalten, denn ich habe genau dasselbe. Ich bin ebenso am Verzweifeln.... Während ich hier schreibe werde ich angejammert..... Aber was mir am meisten Sorge macht, meine Katze hat eigentlich ein Traumleben mit Freigang in einen tollen Garten, den sie nicht nützen will. Sie hat einen tollen Katerkumpel, der - wenn er dann da und nicht auf Streifzug ist - auch gerne mal eine Weile mit ihr spielt und mit dem sie auch rausgehen könnte. Wir sind hier 5 Personen im Haus, die sich alle um unsere Katze bemühen. Aber wenn ich auf der Bildfläche erscheine, lässt sie alles stehen und liegen und spielt lebenden Schatten, egal was ich gerade tue, immer mit der Aufforderung mit ihr zu spielen....
Meldest du dich mal wie es dir geht?
Grüße Sabine
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
12
Aufrufe
4K
Kittieeee
K
SockenFussel
Antworten
18
Aufrufe
2K
Tilawin
Tilawin
Mauzi2009
Antworten
5
Aufrufe
18K
Mauzi2009
Mauzi2009
S
Antworten
1
Aufrufe
2K
PaddyLynn
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben