Kater hat angst

A

Ahcsatan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
29
Hallo,

vor einer Woche sind meine beiden Katzen in ein neues Zuhause gezogen.
Während Mädel Phoni sich wunderbar eingelebt hat und ihren neuen Dosenöffner immer freudig begrüßt, versteckt sich Kater Sammy nur 😭

Habt ihr Ideen was man da machen kann?
Die Katzen haben alles mitgenommen, Kissen, Decken, Klos, Kratzbäume, sogar ihre Näpfe. Es ist also viel altes dabei.
Er frisst auch, bewegt sich aber nur Nachts oder wenn der Mensch bei der Arbeit ist. Sobald er nach Hause kommt, verschwindet Sammy.

Zurück nehmen können wir ihn auf keinen Fall, wir sind mit unseren Zwillingsjungs gut beschäftigt, außerdem möchten wir die beiden Katzen auch nicht trennen.
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.399
Ich würde zu allererst einmal zu Geduld und nochmals zu Geduld raten. Eine Woche ist doch überhaupt nichts. Beide sind aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen worden und manche Katzen brauchen eben länger als andere, um sich auf Neues einzustellen. Die neuen Dosis sollten ihm einfach Zeit lassen und ihn kommen lassen. Sie könnten sich auch mit in den Raum setzen und ihm leise vorlesen, damit er sich an ihre Stimmen gewöhnt.

Ansonsten würde ich mich möglichst normal verhalten und den Alltag leben (anfangs vielleicht keine rauschenden Feste feiern ;)). So haben wir das zumindest gemacht (hier hat auch der Kater länger gebraucht, Zutrauen zu fassen).

Das wird schon! :)
 
A

Ahcsatan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
29
Geduld hat der neue Dosenöffner (ist nur eine Person), wir wollen Sammy es nur etwas leichter machen und mir tut er so leid, darf da gar nicht dran denken, sonst heul ich los.

Leckerchen und auch Sammys heißgeliebten Thunfisch wurde verschmäht
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.399
Hm, mir würden noch Feliway-Stecker einfallen, das wäre vielleicht einen Versuch wert. Ob Zylkene oder Telizen in so einer Situation angesagt sind, weiß ich nicht, da habe ich keinerlei Erfahrung mit. Da können dir aber andere Foris sicher was zu sagen.

Ansonsten ist meine Erfahrung halt, dass man es den meisten Tieren einfacher macht, wenn man sie in ihrem Tempo machen lässt und sie nicht bedrängt. Wie gesagt, eine Woche ist eine sehr kurze Zeit.

Und er frisst ja und geht (hoffentlich) aufs Klo unbd erkundet nachts schon die Umgebung, das ist ja auf jeden Fall schon mal positiv zu werten. Und er hat Phoni, an der er sich orientieren kann, das ist auch sehr viel wert. *euch mal ein bisschen Mut zusprech* :)
 
A

Ahcsatan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2016
Beiträge
29
Gestern hab ich Bilder bekommen :)
Sammy traut sich immer mehr raus und beschnüffelt sein neues Herrchen auch.

Denke bald wird er auch kuscheln ❤
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.399
Siehst du, es wird doch :)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
5.893
Ort
35305 Grünberg
Vertrauen baust du nur über ignorieren auf.
Abwarten und machen lassen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben