Kater erbricht seit Tagen

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    erbrechen kater erbricht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nicht registriert

Gast
Hallo zusammen,

vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und hat noch eine Idee, was wir machen können.

Unser Kater (ca. 2,5 Jahre) erbricht sich ständig seit rund anderthalb Wochen. Für sein Alter hat er bereits viele Baustellen, so dass wir ständig zur TÄ fahren. Er hatte bei der Blutuntersuchung zu Jahresbeginn erhöhte FIP-Werte, hat ständig Zahnfleischentzündungen und deshalb schon 4 Zähne gezogen bekommen. Uns wurde nun empfohlen, die restlichen Zähne auch ziehen zu lassen, weil es sich immer wieder entzünden.

Das ständige Erbrechen ist jetzt allerdings neu. Er erbricht unabhängig von der Tageszeit und unabhängig vom Füttern: Manchmal direkt danach, machmal erst einige Stunden später. Es gab (bevor das mit dem Erbrechen losging) keine Futterumstellung und es scheint auch egal zu sein, was er frisst. Trockenfutter bekommt er ohnehin nicht, aber egal ob verschiedene Nassfuttersorten oder "Schonkost" (hatten es mit gekochtem Wildlachs versucht), es lässt das Erbrechen weder zurückgehen noch verstärkt es sich dadurch. Ich muss noch dazu sagen, er war nie ein "guter Esser" und ist generell von sehr zierlicher Statur. Aber mittlerweile hat er nochmal sichtlich an Gewicht verloren.
Fieber oder Durchfall hat er nicht, wirkt aber sehr müde.

Eine Blutuntersuchung wurde Anfang dieser Woche gemacht: Die Werte von Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse sind im Normalbereich. Die Leukozyten sind zu hoch, was allerdings auch mit dem entzündeten Zahnfleisch zusammenhängen kann. Dass das Erbrechen vom entzündeten Zahnfleisch herrührt, ist eher unwahrscheinlich (zumindest hatten beide TÄ das ausgeschlossen).

Beim Abtasten des Bauchraums ließ sich nichts feststellen und er hat zwischendurch ja auch Appetit (ihm scheint also nicht durchgehend übel zu sein).
Da unsere TÄ eine Weile krank war, waren wir jetzt bei einer anderen. Diese meinte, aufgrund der unauffälligen Werte könnte sie auch nur einen Schuss ins Blaue machen und es mal mit Cortison versuchen. Das sollten wir aber mit unserer TÄ abklären, da sie ihn besser kenne. Unsere TÄ testet jetzt ein Antibiotikum, mal gucken, ob das was ändert...

Bisher hat nur Prevomax den Brechreiz unterbunden, andere Medikamente haben keine Wirkung gezeigt und die Ursache ist immer noch unklar. Ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht sinnvoll sind, aber vielleicht hat jemand eine Idee, was es sein könnte. Dann kann ich die TÄ mal drauf ansprechen.

Dankeschön im Voraus und viele Grüße
 
A

Werbung

Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Ultraschall wurde nicht gemacht?
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
Stell bitte die Blutwerte hierein, nicht abtippen sondern alles was ihr bekommen habt.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
N

Nicht registriert

Gast
Danke für eure Rückmeldungen.

@Yarzuak: Nein, aber er wurde vorhin geröntgt.

@little-cat: Das kann ich nicht, da ich keine Unterlagen bekommen habe. Uns wurde nur gesagt, wie die Werte ausgefallen sind.

Update: Mittlerweile hatten wir den Termin und das Thema FIP-Werte kam zur Sprache. Er wurde geröntgt (auch weil der TÄ seine Atmung nicht richtig erschien). Es zeigte sich, dass er Wasseransammlungen im Bauch hat, die auf seine Organe und damit auch auf den Magen drücken. Deswegen erbricht er ständig. Er ist mittlerweile auch in einem dermaßen schlechten Zustand, dass er vermutlich nicht mehr lange hat. Ursache ist also FIP.

Ich versuch jetzt mal, ihm noch eine möglichst schöne Zeit zu machen und bin raus.

Macht´s gut.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Moment, moment!!
Hat dein TA dich über das Medikament gegen FIP aufgeklärt?

korrekterweise Wirkstoff, schnellerweise aber dennoch von mir als Medikament bezeichnet.
Ja, es ist nicht die Aufgabe von Tierärzten, da es nicht zugelassen ist - dennoch tun es mittlerweile zum Glück viele.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: BlubKeks
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.244
Fip ist kein Todesurteil mehr, du kannst ihm helfen...
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
Keine Reaktion mehr.......Schade...
 
  • Crying
Reaktionen: Katzenliebhaberin77
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
2.615
Keine Reaktion mehr.......Schade...
Laut Profil ist der User aber online und betrachtet seinen Thread, von daher sollten die Infos ankommen.

Ihr solltet euch umgehend bei einer Fip Gruppe anmelden und mit der Therapie beginnen.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
  • #10
Ich habe ein PN geschickt;)
 
  • Like
Reaktionen: Sancojalou
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
2.615
  • #11
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
  • #12
Laut Profil ist der User aber online und betrachtet seinen Thread, von daher sollten die Infos ankommen.
Online zuletzt um 20:13, also offline direkt nach dem eigenen Beitrag...

Bringt es wohl etwas, hier zu "spammen", in der Hoffnung, die TE bekommt zich Mails und schaut wieder hier rein?

...
Push, push.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #13
SanRom

SanRom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. November 2017
Beiträge
1.013
Ort
Wustermark
  • #14
Die Aufklärung über nicht zugelassene Wirkstoffe (hier auch fälschlicherweise Medikament genannt) ist nicht Aufgabe des TA. Er kann sicherlich einen Denkanstoß geben wohin man sich wenden kann aber alles andere sollten die Admins in den entsprechenden Gruppen tun. Insofern, kann ich nur anbieten, dass ich mir die Befunde mal anschaue. Was sind denn erhöhte FIP-Werte?

Wie gesagt, schreib mich per PN an, alles andere würde den Rahmen hier sprengen, wenn man es vernünftig macht!
 
  • Like
Reaktionen: Gismoxyz
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Danke für euer Engagement. Ich habe gestern Abend nicht mehr hier reingeguckt. Werde mich mal etwas einlesen. Wir haben heute Nachmittag nochmal einen Termin bei der TÄ, ich kann sie ja mal nach dem Mittel fragen... Momentan bekommt er was zum Entwässern, aber sein Gesamtzustand lässt einfach wenig hoffen...
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
1.244
  • #16
Du bekommst das Mittel nicht beim Tierarzt.....es zählt jede Stunde, wenn du deinem Kater helfen willst.
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
226
  • #18
Wenn ich es richtig lese, warst du bei 2 verschiedenen Tierärzten. Lass dir heute unbedingt bei den Ärzten alle Unterlagen über bisherige Untersuchungen aushändigen und melde dich schon jetzt bei einer Fip-Gruppe an. Dort kann man dir auch sagen, welche Untersuchungen du heute beim Tierarzt noch vornehmen lassen solltest. Und/Oder nimm das Angebot von SanRom an und schick ihm die Befunde.
Es gibt dort wirklich effektive Hilfe. Man muss aber schnell handeln.
 
SanRom

SanRom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. November 2017
Beiträge
1.013
Ort
Wustermark
  • #19
Du kannst dich genauso gut auch hier anmelden FIPSupport Germany . Bei Entwässerungsmedikamenten sollte man immer bedenken, dass sie die Flüsiigkeit nicht nur am Ort des Geschehens bekämpfen, sondern im ganz Körper. Bei einer feuchten Form der FIP, wäre es ratsamer zu punktieren.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
26
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
D
Antworten
4
Aufrufe
7K
pfotenseele
P
M
Antworten
9
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra
J
2
Antworten
39
Aufrufe
1K
Jolasomm
J
Fox1986
Antworten
68
Aufrufe
46K
ChrissiCooper
ChrissiCooper

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben