Kater außer Rand und Band

Milijolu

Milijolu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
28
Ort
Regensburg
Hallo,

ich bin völlig am Ende und hoffe, ihr könnt mir einen Rat geben.

Das Drama in Kurzform: (leider trotz dem lang)

Sonntag habe ich einen ca. 1 jährigen Kater von einer Dame übernommen.
Der Kater (Samy) wurde im Januar in einem Hasenstall mit seinen drei Geschwistern krank gefunden und von der Dame aufgepäppelt. Da ihn ihre Katzen (2 Kater kastr., 1 Kätzin nicht kastr. und gerade rollig) nicht mochten, hat sie ihn überwiegend im Keller untergebracht.

So, ich habe den Samy (nicht kastriert) also am Sonntag geholt und ihn erstmal in meiner Küche (mit Gittertür) von meinen Katzen (1 Kater, 2 Kätzinen alle kastriert) separiert. Er schrie wie ein Irrer, also habe ich die Tür aufgemacht. Samy hat sofort mein Bett markiert und ich brachte ihn wieder zurück in die Küche.

Montag wurde Samy dann sofort kastriert.

Samy markiert jetzt nicht mehr, ABER, er springt jetzt fast ununterbrochen auf meinen Kater, verbeißt sich an seinem Hals und macht diese typischen Deckbewegungen. Mein Kater ist ein ganz gutmütiger Kerl und wehrt sich fast nicht. Bei meinen Mädchen traut er sich nicht, da hat er Respekt.

Ich war dann gestern noch einmal mit Samy beim Ta und er hat eine Hormonspritze und die Tabletten „Relaxan“ bekommen. Hilft jetzt aber nicht wirklich, im Gegenteil, es wird immer schlimmer.

Was kann ich nur tun, sperre ich ihn in die Küche, schreit er das ganze Haus zusammen und randaliert, lasse ich ihn raus bespringt er ununterbrochen meinen Kater.

Ich bin verzweifelt, habe seit vier Tage nicht mehr geschlafen.

Bitter helft mir.

Verzweifelte Grüße,

Christa
 
B

beaty1973

Gast
hi erstmal, also das mit dem bespringen nach der kastration kommt mir bekannt vor. ich hab grad seit pfingsten auch so einen kleinen teufel hier... (Einzelkater) hatte vorher aber schon katzen daher ....
Leopold ist vom tierschutz aus spanien, ca. 2, ein perser, pinkelt überall meist nebens klo bzw. mittlerweile schon 2 kaklos, oder badewanne. er wurde vor 2 monaten in spanien nach dem auffinden kastriert und als er bei mir ankam, hat er meinen arm umklammert und diese begattungsbewegungen gemacht.
jemand hier im forum meinte, es könnten noch resthormone sein.
ausserdem habe ich ihn dann sofort runtergeschmissen.
mittlerweile weiss er dass er nur ganz leicht zubeissen darf, wenn überhaupt. an der pinkelei arbeite ich n och, bin auch schon nah am nervenzusammenbruch...

allzuviel kann ich dir nicht helfen, aber ich denke es könnten echt noch die resthormone sein, also schimpfen, wegstossen wenn er den kater anfällt. er war ja vorher mehr oder weniger "eingesperrt" bzw. von der welt abgeschottet, wenn ich das richtig verstanden habe. ich denke er schreit deshalb.
für meinen kater hole ich jetzt bachblüten.
würde auch dazu raten.

Relaxan hilft nicht immer und es wirkt bei versch. tieren unterschiedlich. mein hund hat furchtbare angst vor gewitter und am silvester, hat null geholfen...

hmm, ansonsten, weiss ich leider auch nicht mehr viel. ich denke, geduld...
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo Christa,

die aufgebauten Hormone im Körper des Katers werden nur sehr langsam abgebaut, ich habe mal etwas von bis zu 6 Wochen gehört. Solange wird er sein Verhalten wohl leider beibehalten.

Irgendwann wird er ruhiger, viel Kraft für Euch alle bis dahin.
 
Milijolu

Milijolu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
28
Ort
Regensburg
@beaty1973

pinkeln tut Samy GsD nicht. Er geht immer ganz brav auf's Klo.

Ich drücke Dir die Daumen, das die pinkelei bald aufhört

@Uli,

das sich die Hormone nur langsam abbauen ist schon klar, aber er hat ja gestern extra noch eine Hormonspritze bekommen, die in ca. drei Tagen ihre Wirkung zeigen sollte. Ich hoffe und bete, das es funktioniert.

Liebe Grüße,

Christa
 
CenTony

CenTony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
322
Mein älterer Kater ist seit 2 Jahren kastriert und hat es bis vor kurzem bei meinem jungen Kater auch gemacht. Für mich hatte es den Anschein, dass es um eine Art Rangfolge geht. Deswegen hilfst du der Situation nicht, wenn du die Kater immer wieder daran hinderst diese entgültig zu klären. Bei mir ist mittlerweile wieder Ruhe, da nun alles geklärt scheint.

Also lass sie einfach machen und fuchtel nicht dazwischen. Damit machst du es unter Umständen nur noch schlimmer. Solange es dabei nicht in blutige Kämpfe ausartet, kann nichts passieren. Keine Angst.
 
Milijolu

Milijolu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
28
Ort
Regensburg
@ CenTony

aber Samy macht das ca. 4 Std. am Stück :eek:

Joshi läuft dann weg, mit Samy am Rücken, so fest hat er sich verbissen.

das kann doch nicht normal sein.:confused: oder?
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben