Kater 7 Monate - ständig Durchfall!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich habe Anfang Dezember einen zu der Zeit 4 Monate alten Kater aus Bulgarien adoptiert. Leider kränkelt er von Anfang immer wieder.

Zuerst hatte er einen Schnupfen mit Temperatur. Er hat 10 Tage Antibiotika Saft bekommen und hat seitdem auch Durchfall. Leider weiß ich nicht mehr genau, ob er den schon vor dem AB hatte. Ich bin quasi direkt den Tag nachdem er eingezogen ist zum Tierarzt. Ich wollte nichts verpassen, hatte Sorge er bekommt vielleicht chronischen Schnupfen.

Nochmal zehn Tage später (also 10 nach der letzten AB-Gäbe) ist er über 3 Tage mit Panacur-Paste entwurmt worden und zehn Tage später nochmal.

Zuerst dachte ich ja, der Durchfall sei vom Antibiotika. Der TA meinte es könnten aber auch Würmer sein, deswegen die Wurmkur. Laut Tierschutz wurde er in Bulgarien bereits entwurmt und auch auf Giardien getestet.

Als ca. 10 Tage nach der Wurmkur der Durchfall nicht besser wurde, habe ich Kotproben gesammelt und die Diagnose war Giardien. Also alle drei Kater (außer ihm wohnt noch ein 2 und ein 9 Jahre alter Kater hier) mit Panacur Tabletten über 5 Tage behandelt. Der Durchfall wurde noch schlimmer, war wie Wasser. Bei den beiden Großen ging es, war eher breiig.

Die TÄ meinte eine Gabe sei ausreichend. Habe aber dann mehrfach im Internet gelesen, dass man öfter behandeln müsse und Panacur leider oft nicht hilft. Die Ärztin wollte sich aber nicht beirren lassen. Habe daraufhin eigenmächtig mit Spartrix behandelt. Zwei Tage später das erste Mal fast eine Wurst und bei den beiden Großen wieder alles normal.

Habe auch eine ganze Weile gekochtes Huhn gefüttert, wird aber nicht mehr so gerne gefressen. Habe dann Gastro Nassfutter von Royal Canin und zwei Monofutter von Macs gekauft. Das wird jetzt mal mehr, mal weniger gut gefressen. Der Durchfall ist aber immer noch da und im Moment auch wieder sehr dünn. Aber nur bei dem Kleinen.

Wir haben Bactisel getestet, wird nicht gefressen. Canikur wurde auch verweigert. Was gefressen wird ist Dysticum, das baut aber glaube ich die Darmflora nicht auf, ist eher eine Art Kohlepulver. Zuerst hat er gerne Hüttenkäse gefressen, aber jetzt auch nicht mehr und Joghurt ist auch doof.

Habe jetzt nochmal Darmflora Plus bestellt und er bekommt im Moment noch Nux.

Bin ich jetzt nur zu ungeduldig? Oder soll ich nochmal auf was anderes testen lassen?

Wenn das mit dem Darmplus auch nicht besser wird, gehe ich auf jeden Fall nochmal zu meiner alten Tierärztin. Ist dann zwar was weiter, aber der vertraue ich einfach.

Der Kleine macht mir echt Sorgen. Obwohl er nicht krank wirkt - ist quietfidel, spielt, frisst gut und zankt die Großen. Nur der blöde Durchfall ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Sturmscar

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
354
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Hallo Jo-Chi :)

Giardien sind was feines.... nicht!

Ich wollte fragen, gibst du die Panacur Tabletten einmal täglich oder zweimal täglich? Und wie viel mg?
Bei uns im Tierheim gibt es eine Katze, die war gerade durch mit den Medikamenten und dann musste man ja noch etwas warten mit dem Kot zu sammeln. Dieser Kater ist aber nicht Giardien frei gewurden o_O , die TÄ hat dann geraten die Tabletten zweimal täglich zu geben. Also er hat vorher einmal täglich eine ganze und eine halbe Tablette bekommen und bekam nun am morgen eine dreiviertel und am abend eine dreiviertel. (Die Wirkung soll wohl effektiver sein). Ich schau mal ende der Woche nach, welche Giardientabletten wir benutzen, fals es dich interessiert.
Reinigst du die Katzenklos täglich und Näpfe nach jeder Mahlzeit? (Mit Kochendheißen Wasser, aus dem Wasserkocher?), denn diese Biester sind echt zäh, da hilft kein normales Desinfektionsmittel.
 
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
Hallo Sturmscar,

ja wir haben täglich alles ausgekocht, sowohl Klos und Näpfe. Geputzt alle 2 Tage mit Halamid (heißt das so?) und Schlafplätze eingesprüht, regelmäßig Deckchen gewechselt und Bett frisch bezogen - über fast 3 Wochen, bis drei Tage nach der letzten Gabe von Spartrix. Von Panacur bin ich nicht mehr begeistert, weil der Durchfall davon wesentlich schlimmer wurde, als er vorher war. Ich sollte das 1x täglich geben auf das Gewicht abgestimmt. Das waren 250er und der Kleine hat eine halbe bekommen, über 5 Tage.

Die Ärztin sagte mit eine Kontrolle würde keinen Sinn machen, da Giardien bis 6 Monate noch im Stuhl nachweisbar seien, auch wenn kein akuter Befall vorliegen würde. Hier lese ich aber immer wieder von Kontrollen.
 
Sturmscar

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
354
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Also bei uns wird die Tablette über 7 Tage meine ich gegeben und dann muss ich am Ende der Woche mal nach schauen wie lange wir dann Pause machen, bis wir wieder über 3 Tage hinweg sammeln. Ich kann am Freitag ja mal nach schauen, welches wir geben, aber ich meine es war nicht Panacur.
 
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
Was ich noch vergessen habe ... der Durchfall hat sich von der Farbe verändert, nicht mehr so gelblich und es stinkt auch nicht mehr so. Und er geht auch bei Weitem nicht mehr so oft zum Klo und es sind auch nicht mehr solche Mengen.

Grundsätzlich würde ich denken, dass die Giardien weg sind. Wenn man es denn nun tatsächlich kontrollieren kann, würde ich das gerne machen. Ich möchte ungern nur auf Verdacht nochmal eine Wurmkur in den Kleinen hauen, seine Darmflora ist wahrscheinlich eh schon total im Eimer. Wenn es natürlich nochmal sein muss, ist das halt so.

Gibt es denn nun tatsächlich eine Möglichkeit es zu kontrollieren?
 
Sturmscar

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
354
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Wie lange ist es denn her, das er seine letzte Tablette bekommen hat? Also bei uns wird jedes Tier nochmals nachgetestet (das immer), sonst darf der Hund oder die Katz gar nicht vermittelt werden (und die Katze darf sonst auch nicht in den Katzentrakt rüber)
 
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
Also könnte man doch testen ob sie weg sind?

Die letzte Gabe Spartrix ist jetzt eine Woche her.
Ich hatte mich hier im Forum eingelesen, dass man nach vorheriger Panacur-Behandlung 2 Tage Spartrix, 6 Tage Pause, 1 Tag Spartrix geben kann/sollte.
Nach den ersten beiden Tagen Gabe war der Kot direkt was fester geworden. Nicht richtig hart, aber schon eine Wurst und kein Brei.
 
Sturmscar

Sturmscar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
354
Ort
Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Ich habs gerade nich zu 100% im Kopf, aber wenn die letzte Tablette gegeben wurde, wird eine 10 tägige Pause gemacht (ich glaube es waren 10 Tage) und dann wird der Kot neu über 3 Tage gesammelt.

Also bei uns wird definitiv nochmals eine Kotkontrolle gemacht, sonst dürften sie gar nicht in die Vermittlung und bisher ist es immer gut ausgegangen, nach der Giardienbehandlung. (Außer bei diesen einen einzigen Kater, den ich eben erwähnte)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Die letzten Tests werden 10 Tage nach der letzten Panacur und dann nach 8 Wochen nochmal gemacht - wir hatten schon 3 mal Giardien.

Aber das Problem war bei uns Samson war auch noch sehr jung als er das erste Mal Giardien hatte und die haben seinen Darm so durcheinander gebracht das er zeitlebens eine Nahrungsmittel Allergie hatte.
 
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.136
  • #10
Darmaufbau geht auch mit Zoolac Paste und was relativ neu ist

GimCat Gastro Intestinal Paste.

Die ist super! Verwende sie gerade für meinen Zorro, der wirklich sehr lang nach Antibiotikabehandlung mit weichem Stuhl zu kämpfen hatte. Die Paste kriegt man fast überall (Futterhaus, Fressnapf etc.)

Gute Besserung!
 
chalupe

chalupe

Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2008
Beiträge
45
Ort
Eifel/NRW
  • #11
Darmaufbau geht auch mit Zoolac Paste und was relativ neu ist

GimCat Gastro Intestinal Paste.

Die ist super! Verwende sie gerade für meinen Zorro, der wirklich sehr lang nach Antibiotikabehandlung mit weichem Stuhl zu kämpfen hatte. Die Paste kriegt man fast überall (Futterhaus, Fressnapf etc.)

Gute Besserung!

Vielen Dank, dann besorge ich mir die mal und werde , wenn es damit nicht besser nochmal eine Kotuntersuchung machen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
  • #12
Vielen Dank, dann besorge ich mir die mal und werde , wenn es damit nicht besser nochmal eine Kotuntersuchung machen lassen.

Jetzt habe ich mit dem Profil meiner Freundin geantwortet, weil sie noch angemeldet war. :wow: Ich darf ja hier an ihren PC, aber ich bin echt nicht der Internetprofi und habe da nicht gesehen. :eek:
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #13
auweia!!
nach all den medikamenten-hammern ist die darmflora vernichtet. und bei jungen tieren mit schon anfänglichen defiziten wirkt sich das noch mehr aus.
ich kann dir nur ans herz legen, die darmflora richtig aufzubauen über einen längeren zeitraum ;) lies doch mal den infothread "darmflora-aufbau bei dysbiosen".
da solltest du über sicher 2 monate dahinter und aufbauen.
 
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
  • #14
auweia!!
nach all den medikamenten-hammern ist die darmflora vernichtet. und bei jungen tieren mit schon anfänglichen defiziten wirkt sich das noch mehr aus.
ich kann dir nur ans herz legen, die darmflora richtig aufzubauen über einen längeren zeitraum ;) lies doch mal den infothread "darmflora-aufbau bei dysbiosen".
da solltest du über sicher 2 monate dahinter und aufbauen.

Genau das habe ich auch befürchtet. 😞
Werde mir das durchlesen - vielen Dank.

Du hast ja farblich die gleichen Fellnasen wie ich! 🥰
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #15
stimmt :pink-heart:
einmal rot-weiss, einmal schwarz-weiss und beides verrückte nasen :D
mein kleiner war seit kitten ein darmpatient. inzwischen ist es unter kontrolle :)
 
Jo-Chi

Jo-Chi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2019
Beiträge
12
  • #16
Habe mir den Beitrag durchgelesen.
Flohsamenschalen habe ich und Darmflora Plus - kann ich das auch nehmen? Sonst besorge ich die anderen Sachen noch. Hähnchen ist eh ständig auf Vorrst gekocht, aber eine sehr gute Idee mit den „Kochbeuteln“! 👍🏻

Werde den Kleinen dann auch nochmal beim TA vorstellen und klären lassen, ob sonst alles OK ist.

Mit Geduld und Konsequenz werden es dann hoffentlich auch in den Griff kriegen! 😃👍🏻
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.347
  • #17
ja das geht :)
achte darauf, dass es GEMAHLENES flohsamenschalenpulver ist, nicht ganze samen!
und auf die zeitdifferenz, FSSP und biotica nicht zusammen geben ;)
das kommt schon :) du brauchst halt geduld. zuerst wird der kotabsatz weniger sprich normal, erst dann die konsistenz
 

Ähnliche Themen

Kornblume
2
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
H
Inainthehouse
Antworten
13
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
C
Antworten
21
Aufrufe
5K
cayonara
C
M
Antworten
7
Aufrufe
3K
Kekshorty
K
S
Antworten
70
Aufrufe
6K
stubentiger2
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben