ständig durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
Hallo ihr Lieben,
ich habe vor 6 wochen einen 1jährigen kater vom tierschutz zu meiner shila und mir geholt.
Am morgen, als ich ihn geholt habe hat man mir gesagt, dass bei ihm durchfall festgestellt wurde aber da mir versichert wurde, dass es kein dauerzustand ist habe ich ihn mitgenommen.
Seitdem hatte er 4 mal wieder durchfall... es kommt immer wieder und is wirklich ganz schlimm. Ich habe dann den tierschutz informiert und mir wurde ein anderes futter empfohlen, da das futter mit soßen oft nicht vertragen wird. Jetzt füttere ich das von felix mit gelee. Vom Tierarzt habe ich beim nächsten mal ein pulver für die darmflora bekommen. Damit ging der Durchfall auch schnell wieder weg aber kam nach ca einer woche wieder für einen halben Tag.
Nun hat er sich am Sonntag übergeben und der durchfall hat wieder angefangen.
Er macht mir jetzt auch ständig auf die badezimmermatte und in alle möglichen ecken.
Gestern war ich dann beim tierarzt. Er hatte eine leicht erhöhte Temperatur und hat 2 Spritzen gegen den durchfall bekommen. Ich sollte ihm Metronidazol soll ich ihm jetzt geben aber das bekomme ich nicht in ihn rein. Er wehrt sich so stark.
Wurmkuren habe ich 2 mal gemacht und auf Giardien wurde er heute negativ getestet. Warum soll ich jetzt noch versuchen die tabletten in ihn zu bekommen, wenn er keine giardien hat? Und was mache ich denn nun?
Für mich hört sich das langsam nach chronischem durchfall an und ich bin berufstätig und den ganzen tag auf der Arbeit (daher is shila jetzt auch nich mehr alleine)... wenn ich nach hause komme is die ganze wohnung versaut und ich habe das gefühl das der ganze dreck garnicht mehr richtig weg geht.

Ich spiele mit dem gedanken ihn wieder zum tierschutz zu bringen aber das kann ich eigentlich nich mehr... er is eigentlich so süss und lieb.
Was meint ihr???
 
Werbung:
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
also ich habe heute früh eine kotprobe abgegeben und das wurde im labor untersucht und er hat nix.
Im tierheim hat er unterschiedliches futter bekommen. Kein bestimmtes.
Erst dachte ich er hätte das wegen stress... weil mit meiner katze läufts noch nich 100 %ig und nachdem ich über nacht besuch von meinem partenkind hatte ging es sofort wieder los. Aber es hat ja schon im TH angefangen...
 
N

Nicht registriert

Gast
Also, wenn bei der Sammelkotprobe wirklich nichts herauskam: Setz ihn mal auf Schonkost. Gekochtes Huhn (ohne Knochen) mit einer Prise Salz.
Und versuche den Darm wieder auf Vordermann zu bringen.

Wie viele Klos hast du? Für die Übergangszeit wäre es vielleicht sinnvoll, viele kleine aufzustellen, damit er es nicht so weit hat.
 
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
Das weiß ich garnicht, ob es ein eigenes labor war oder es eingeschickt wurde.
War zum ersten mal bei dem tierarzt weil es der vom tierschutz ist. Aber es war nur eine kotprobe.
Ich soll am freitag nochmal anrufen ob es besser geworden is.
Jede katze hat ihr eigenes klo aber eigentlich benutzen beide nur das im bad.
Das andere steht im arbeitszimmer, am anderen ende der wohnung.
 
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
gerade war er auf dem klo und es is schon fester geworden.
Das übliche muster... 1-2 tage extrem durchfall und dann ist es wieder weg bis zum nächsten mal.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
ich habe vor 6 wochen einen 1jährigen kater vom tierschutz zu meiner shila und mir geholt.
Am morgen, als ich ihn geholt habe hat man mir gesagt, dass bei ihm durchfall festgestellt wurde aber da mir versichert wurde, dass es kein dauerzustand ist habe ich ihn mitgenommen.
Ich hätte das mit dem 'kein Dauerzustand' nicht geglaubt :eek:
Was bekam der Kater im TH, bevor er zu Dir kam an Behandlungen? Vermutlich bekam der dort schon Wurmbehandlung und Impfung?

Vom Tierarzt habe ich beim nächsten mal ein pulver für die darmflora bekommen. Damit ging der Durchfall auch schnell wieder weg aber kam nach ca einer woche wieder für einen halben Tag.
Wie heißt das Pulver, wie lange hast Du es gegeben?


Gestern war ich dann beim tierarzt. Er hatte eine leicht erhöhte Temperatur und hat 2 Spritzen gegen den durchfall bekommen. Ich sollte ihm Metronidazol soll ich ihm jetzt geben aber das bekomme ich nicht in ihn rein. Er wehrt sich so stark.
Wurmkuren habe ich 2 mal gemacht und auf Giardien wurde er heute negativ getestet.
Was war in den Spritzen drin? - Welche Art von Würmern hatte er, gegen die die Wurmbehandlung gemacht wurde?

Ich würde ihm jetzt evtl. nochmal das Darmpulver geben, bei einem Futter bleiben, wenn nicht sogar auf Schonkost umstellen (selbergekochtes Huhn, etwas Kartoffel, etwas Möhre), möglichst keinerlei chemische Mittel geben, die nicht unbedingt nötig sind.

Es handelt sich m.E. um einen 'verkorksten' Darm, der erst mal wieder schonend und angemessen saniert werden muß. Verkorkst wurde er wohl durch zu abrupte Futterumstellung, Behandlungen und vor allem auch den Streß der Umsiedlung. Das muß alles jetzt verkraftet werden, geht nicht von heute auf morgen.


Zugvogel
 
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
Er wurde vorher nicht gegen durchfall behandelt. Es ist erst an dem tag aufgefallen als ich ihn geholt habe. Lediglich die wurmkur hat er kurz vorher bekommen und dann später von mir nochmal, weil wir vermutet haben, dass er deswegen durchfall hat.
Ich meine das pulver hieß diarsanil... so in der art. Habe es in kleinen tütchen abgefüllt bekommen für 3 tage lang.
Seit 4 wochen bekommt er jetzt nur noch das felix futter.
Mitlerweile denke ich auch dass die vom tierschutz nur erzählt haben was ich hören wollte damit ich ihn nehme. Er war 1 jahr dort... und ich habe mich schon gefragt warum er nie ausgewählt wurde, er is so ein süsser und lieber.
 

Anhänge

  • Sam.JPG
    Sam.JPG
    74,3 KB · Aufrufe: 15
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Nach wie vor vermute ich, daß der DF vom Entwurmer kam, den es noch im TH gegeben hat.

Wirst Du Dich auf eine langwierige Darmsanierung einstellen können? Diarsanyl (?) kann ganz bestimmt länger als nur drei Tage lang gegeben werden und das scheint ja gut gewählt gewesen zu sein.

Langsam, sehr langsam würde ich auch vom Felix wegkommen, es ist kein sonderlich gutes Futter. Jetzt erst mal allmählich umstellen auf Hühnchendiät, wird er das mögen?


Zugvogel
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Ach Gott ist der süß :pink-heart:

Mach' folgendes: Sammle den Kot an 3 aufeinander folgenden Tagen. Das ist wichtig, da viele Einzeller (Giardien etc.) nicht mit jedem Kotabsatz ausgeschieden werden. Das läßt Du dann nochmal untersuchen, entweder vom TA in's Labor schicken, oder Du schickst es selber los, z. B. hier hin: http://www.labor-freiburg.de/

Die sollen ein komplettes Kotprofil machen, mit Einzellern und allem Drum und Dran.
Wenn die nix finden, weißt Du da wenigstens Bescheid.

Das Metro würde ich jetzt erstmal nicht geben. Das schadet dem Darm nur noch mehr, wenn er wirklich keine Giardien hat. Dann müsstest Du eine Darmsanierung machen und langsam auf besseres Futter umstellen. Das wird, ganz bestimmt. Gib' bitte noch nicht auf.
 
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
  • #10
Irgendwie fühle ich mich verarscht vom tierschutz und tierarzt.
Habe gerade nochmal beim TA angerufen und gesagt dass es zwar besser wird aber er ja nich zum ersten mal DF hat und ich gerne eine blutuntersuchtung hätte. Davon wollen die aber nichts hören... ich soll einfach Metronidazol noch ne woche geben und dann nach 2 wochen nochmal eine kotprobe bringen. Vorher macht wohl alles keinen sinn...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Blutuntersuchung halte ich jetzt für nicht ganz so wichtig wie ein Kottest, um überhaupt rauszukriegen, ob Metro tatsächlich gegeben werden muß. Soweit mir bekannt ist, wird Metro bei Giardien eingesetzt, ist aber ein Hammermittel, das niemand ohne Not verabreichen wird.

Bluttest ist immer angemessen, würde ich demnächst sicher auch machen lassen.

Wie weit bist Du finanziell in der Lage, die Untersuchungs- und Behandlungskosten selber zu tragen?

Zumindest könntest Du jetzt ohne Rücksprache auch Heilerde nehmen, die ist nicht so arg teuer, hilft aber sehr gut bei DF, den Organismus erst zu entgiften, dann schlagen auch andere Darmaufbaumittel wohl besser an.
Heilerde wird übers Futter gestreut, max. tägliche Dosis ist ein Kaffeelöffelchen voll, aber langsam einsetzen damit, weil die Akzeptanz sehr niedrig ist.
Bei Heilerde sollten andere Mittel etwas zeitversetzt gegeben werden, damit sich nichts in die Quere kommt. Abstand etwa 4- 6 Stunden.


Zugvogel
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #12
Irgendwie fühle ich mich verarscht vom tierschutz und tierarzt.
Habe gerade nochmal beim TA angerufen und gesagt dass es zwar besser wird aber er ja nich zum ersten mal DF hat und ich gerne eine blutuntersuchtung hätte. Davon wollen die aber nichts hören... ich soll einfach Metronidazol noch ne woche geben und dann nach 2 wochen nochmal eine kotprobe bringen. Vorher macht wohl alles keinen sinn...

Ich verstehe nicht, warum Du Metro geben sollst, wenn keine Giardien nachgewiesen wurden. Blutuntersuchung würde ich dann machen, wenn bei einer erneuten Kotprobe nichts zu finden ist.
Wenn der TA nicht will, geh' zu einem anderen. Oder schick' den Kot selber ein. Einfach Medis reinzuhauen, wenn er vielleicht nur eine Darmsanierung braucht, halte ich für falsch und kontraproduktiv.
 
Inainthehouse

Inainthehouse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 März 2010
Beiträge
17
Ort
Recklinghausen
  • #13
Das verstehe ich ja auch nich, dass ich ihm das einfach weiter geben soll.
Seit gestern hat er garkeinen DF mehr.
Es bleibt die hoffnung, dass es nur wegen stress war... jetzt wird erstmal weiter beobachtet und eine erneute kotprobe eingeschickt. Wenns dann wieder kommt wird eine Blutuntersuchtung gemacht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Ich freue mich, daß jetzt erstmal Ruhe ist mit DF, ist schon eine Riesenerleichterung, nicht wahr?
Und ich drücke ganz fest die Daumen, daß es so bleibt ;)


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
4K
A (nett)
Antworten
11
Aufrufe
1K
Zugvogel
Antworten
2
Aufrufe
2K
Antworten
21
Aufrufe
5K
cayonara
Antworten
2
Aufrufe
3K
Katzenbande
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben