Kater 15 Wochen pinkelt in die Ecken

  • Themenstarter phoebe89
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kater markiert uriniert
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir bei meinem Problem helfen!
Ich bin mir nicht sicher, ob ein Kater mit 15 Wochen schon markiert oder es dafür noch zu früh ist und es dafür eine andere Ursache gibt...:confused:

Kurze Vorgeschichte: Als ich den Kater bekommen habe, hatten wir auch kleine Anfangsschwierigkeiten ihn sauber zu bekommen. Allerdings hatte der Kleine eine Blasenentzündung, die wir natürlich gleich behandeln ließen und seit 3 Wochen war eigentlich eine Ruhe mit dem hinpinkeln und er ist brav aufs Kisterl gegangen.
Am Wochenende hat er dann plötzlich wieder einmal vor die Klotüre und einmal vor die Eingangstüre gemacht. Heute in der Früh hat er im Schlafzimmer in die Ecke, auf einen Stoffhund und eine Kuscheldecke gemacht. Er ist dabei nicht gesessn und an der Wand waren Spritzer, also eigentlich wie markiert, aber am Boden eine riesen Lacke.

Kann mir irgendjemand helfen und sagen, was genau sein Problem ist bzw ob er wirklich schon markiert??

Anbei der ausgefüllte Fragenkatalog !

Vielen lieben Dank für eure Hilfe !!!


Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: Kater
- kastriert (ja/nein): nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter: 15 Wochen
- im Haushalt seit: 6 Wochen
- Gewicht (ca.): 3 KG
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: mit 12 Wochen impfen
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Blasenentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 10 und 9 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sehr gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1 großes
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: mind 1x die Woche
- welche Streu wird verwendet: Catsan
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): vor dem Abstellraum in einer Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: einigen Tagen
- wie oft wird die Katze unsauber: 1-2 x Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: beides
- wo wird die Katze unsauber: Ecken, vor Türen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): beides, mehr auf Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: ist erst seit Samstag ! =/ gereinigt, Spielsachen auf den Platz gelegt, abgedeckt
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, meine Frage; ist die Blasengeschichte 100%tig ausgeheilt?

Nicht jedes Medikament schlägt bei Blasenentzündungen an.:(


LG
 
L

Lena06

Gast
Hallo,

ich würde auch die Blasengeschichte kontrollieren lassen und dann noch einige Behelfsklos aufstellen.
Entweder möchtest Du eh später zwei Klos haben (was sinnvoll ist bei zwei Katzen) und kaufst gleich noch ein richtiges dazu und mehrere Kartons mit Foli und Streu verteilen, oder eben nur Behelfe.
Da geht viel, was man eh schon im Haushalt hat.

Sie sind noch klein, da sind die Wege oft weit.

Aber auch zum TA!
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Nochmal beim TA die Blasengeschichte überprüfen lassen. Das ist immer die erste Massnahme bei Unsauberkeit.
Dann unbedingt mindestens ein 2. Klo, die Faustregel lautet sogar Anzahl Katzen PLUS 1 Klo!
Die meisten Katzen sind keine Höhlenpinkler also ein Klo ohne Haube anbieten und feines Streu.

Ansonsten sind die beiden Kitten wieder zu früh von der Mutter getrennt worden, insofern wundern mich die Anfangsschwierigkeiten, die Du erwähnst gar nicht.
 
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
Also erst einmal Danke für die schnellen Antworten!

Er hat damals Antibiotika für 5 Tage bekommen und zusätzlich so Schmerz- und Entzündungshemmende Tabletten auf natürlicher Basis. Die hat er genommen und dann war, wie schon gesagt 3 Wochen jetzt mindestens eine Ruhe...

Ein Kisterl ohne Haube kann ich nicht nehmen, da er nicht im Sitzen pinkelt!
Ich habe sowieso vor ein noch größeres Kisterl zu kaufen (sind 2 Maine Coon und er ist mit seinen 15 Wochen so groß wie sie mit 7 Monaten ! ;) )

Ich weiß, dass es bei ihm zu früh war, aber er ist deshalb so früh von der Mutter weg, weil sie sich nur mehr angefaucht haben und es keinen Sinn mehr hatte...(laut Vorbesitzerin und TA)
Und ich hatte anfangs für ihn 4 ! Klos stehen - mein Mädchen hat es von Anfang an in 1 geschafft und mir kein einziges Mal wohin gemacht...:(
 
L

Lena06

Gast
Faustregeln hin oder her, hier musst Du ausprobieren, wenn keine Krankheit vorliegt.

Auch wenn eine Miez von Anfang an das Klo genutzt hat, bedeutet das nicht, dass andere das auch machen.

Stell provisorisch noch was zusätzlich auf.

Wenn Du eh ein größeres kaufen wolltest, dann schau Dir das Jumboklo im Fressnapf an, das hat so einen Überlaufschutz (kostet ca. 35€)
Mein Kater Jackson ist auch ein Stehpinkler, hier geht auch nichts ohne Haube.

Im übrigen sind die ihre Haubenklos von klein auf gewöhnt, da ich keines ohne haben will (Sandstrand mit dem Streu).
 
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
Also meinst du es kann nicht vielleicht sein, dass er schon ein bisschen herummarkiert??

Ich habe schon eines auf Amazon gefunden, das sollte reichen mit Maßen von 70x50x50 :grin:

Meine kennen auch nur die mit Haube, von Geburt auf quasi...also kann das auch nicht das Problem sein!
 
L

Lena06

Gast
Also meinst du es kann nicht vielleicht sein, dass er schon ein bisschen herummarkiert??

DAS kann ich Dir nicht sagen. Meine Kater haben in dem Alter nicht markiert, das heisst aber nicht, dass andere das nicht tun würden.

Ich habe schon eines auf Amazon gefunden, das sollte reichen mit Maßen von 70x50x50 :grin:

Siehst Du da, ob die Wanne und Haube so geformt sind am Rand, dass ein Überlaufen verhindert wird?
Ich habe nämlich zwei Jumboklos und beim zweiten ist kein Überlaufschutz dabei.
Da musst aufpassen, sonst rinnt Dir die Brühe nämlich außerhalb vom Klo doch auf den Boden.
 
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
Ich vermute es deshalb, weil es stinkt wie nur was und weils eben auch gegen die Wand gespritzt war ein bisschen....:confused:

Aber werde heute mal beim TA nachfragen, ob es theoretisch möglich wäre... =/

Danke für den Tipp, werde mich erkundigen bevor ichs kauf! Beim jetzigen geht es zwar nicht durch und das hat sowas auch nicht....aber Vorsicht ist besser als Nachsicht ! ;)
 
L

Lena06

Gast
  • #11
Zum Reinigen würde ich dir das
biodor stark empfehlen
http://www.biodor.de/Sites/Biodor-Animal.html

Danke, mir ist das grade auch noch aufgefallen, dass auch geputzt werden muss.

Das Biodor Animal habe ich auch.
Für Dinge, die ich nur einsprühen kann, habe ich mir eine Sprühflasche gekauft, das Biodor verdünnt.
Beim wischen kann man es ins Wischwasser geben (ohne Allzweckreiniger)
Zum waschen kannst es in die WaMa dazu geben (ebenfalls ohne Waschmittel, also eben nur das angepinkelte waschen)
Bei meiner letzten Katze ging was auf die Couch, die habe ich drei Tage hintereinander feucht eingesprüht, trocknen lassen, wieder eingesprüht.
Das immer wieder, Geruch war weg!
 
Werbung:
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
  • #12
Danke, mir ist das grade auch noch aufgefallen, dass auch geputzt werden muss.

Das Biodor Animal habe ich auch.
Für Dinge, die ich nur einsprühen kann, habe ich mir eine Sprühflasche gekauft, das Biodor verdünnt.
Beim wischen kann man es ins Wischwasser geben (ohne Allzweckreiniger)
Zum waschen kannst es in die WaMa dazu geben (ebenfalls ohne Waschmittel, also eben nur das angepinkelte waschen)
Bei meiner letzten Katze ging was auf die Couch, die habe ich drei Tage hintereinander feucht eingesprüht, trocknen lassen, wieder eingesprüht.
Das immer wieder, Geruch war weg!

Wo bekommt man das zu kaufen?? Internet oder Fressnapf auch??
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #13
Also meinst du es kann nicht vielleicht sein, dass er schon ein bisschen herummarkiert??
Erstens kann das sehr wohl sein, deswegen wird mittlerweile empfohlen Katzen mit ca. 4 Monaten schon kastrieren zu lassen. (Nur sind manche TÄ da noch auf nem veralteten Stand, manche sagen sogar erstmal rollig werden bei Katzen oder trächtig sein :rolleyes: :eek:) Maine Coon (nur mit Stammbaum, sonst weißt du ja gar nicht, ob nicht ein Eternteil/Großelternteil "normale" Feld-Wald-und-Wiesenkatze war) sind wohl erst später dran, aber sicher ist sicher.
Interessant finde ich dazu das hier: http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf
Es geht um Frühkastrationen (das wäre zwischen der 8. und 16. Lebenswoche), ist aber allgemein sehr informativ. Eine kurz Zusammenfassung ist auf der letzten Seite (Seite 5) in nem Kasten.

Meine kennen auch nur die mit Haube, von Geburt auf quasi...also kann das auch nicht das Problem sein!
Das ist aber leider zu voreilig gedacht. Manche Katzen akzeptieren Höhlenklos erstmal, aber irgendwann "stinkt" es ihnen (;) ) oder ihre Toleranzgrenze ist erreicht und sie zeigen, dass ihnen was nicht passt. Und das kann auch ein Höhlenklo sein. Aus dem Grund hab ich ne große Plastikkiste (man kan die sich ja nach gewünschten Maßen aussuchen ;) ), da pinkelt auch ein Stehpinkler nicht drüber ;)
(Hier ist da ein Foto von unserem einen Klo: *klick*)


Was mir sonst noch aufgefallen ist:
Neben dem Zweitklo, was sein sollte (und da halt möglichst was Offenes, um zu schauen, ob ihn das stört), ist das Streu. Catsan mögen manche Katzen gar nicht gern... nimm mal ein feines Streu ohne Duft (hier wird oft Premiere Sensitive empfohlen) und füll das dann in ein offenes Zweitklo (/Mörtelwanne, wie schon vor mir geschrieben wurde).


LG
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #14
Wo bekommt man das zu kaufen?? Internet oder Fressnapf auch??
Ich wüsste nur, dass man das im Internet kaufen kann. Ob das im Fressnapf ähnlich ist, weiß ich nicht...

Ich würd übrigens auch nochmal die Blasenetzündungsgeschichte abklären lassen. Also Urinprobe nehmen oder mitsamt Kater (und voller Katerblase) zum TA. ;)
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #16
Ich rate auch dringend dazu (EDIT: ggf.) nocheinmal eine Urinprobe abzugeben.

5 Tage AB ist oft zu wenig um Keime wirklich klein zu kriegen!
10 Tage sollten es schon sein, auch, wenn AB den Organismus belastet.
Es ist besser ihn 1 mal 10 Tage lang zu belasten, als mehrmals 5 Tage, weil die Keime nie ganz weg sind.

Du hast im EP nichts von einer Urinprobe geschrieben, mich würde auch brennend interessieren wie der TA damals die Blasenentzündung festgestellt haben will und auf welcher Grundlage er ein AB ausgesucht hat.

Wenn weder eine Urinuntersuchung, noch ein Antibiogramm gemacht wurde, kann das verwendete AB auch völlig ohne jeden Erfolg gegeben worden sein, weil die vorliegenden Keime ggf. resistent waren.
Fazit = Behandlung völlig umsonst vorgenommen und Körper völlig überflüssig belastet

@Jerelly ;o)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

phoebe89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
6
  • #17
Die Blase war damals leider leer wie ich beim TA war, der Kleine ist aber ständig aufs Kisterl und jedesmal sind immer nur 1-2 Tröpfchen raus - ich konnte also gar keine Probe mitnehmen, weils viel zu wenig war.. die paar Tröpfchen die er am Kisterl gelassen hat, waren rosa, also mit blut darin - da ich selbst schon oft eine Blasenentzündung hatte, war das meine erste Diagnose und dann auch die vom TA.

Ich denke er hat sie deshalb nur 5 Tage bekommen, weil er erst 9 Wochen war..aber ich bin ja kein Arzt, deshalb hab ich ihm alles gegeben und es war dann ja auch wieder gut..und jetzt pinkelt er ja normal, keine Tröpfchen, kein Blut und kein raunzen oder sonstige Anzeichen, dass es ihm nicht gut geht...


@ Lady_Rowena: Danke für die Tips, dein Kisterl ist beeindruckend! ;)
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #18
Trotzdem sollte ein Antibiogramm gemacht werden um das richtige AB ermitteln zu können.
deshalb hab ich ihm alles gegeben und es war dann ja auch wieder gut..und jetzt pinkelt er ja normal, keine Tröpfchen, kein Blut und kein raunzen oder sonstige Anzeichen, dass es ihm nicht gut geht...
Das kann aber noch kommen. Es ist nicht auszuschließen, dass Keime übrig geblieben sind und sich jetzt fröhlich vermehren.
Wenn Du länger wartest, hast Du im schlechteren Fall bald eine ausgewachsene Blasenentzündung, die viel Schmerz mit bringt.

Muss doch nicht sein, oder.

Eine Urinprobe inkl. Antibiogramm kostet je nach Labor maximal 50€.
Lass es machen, dann hast Du Gewissheit.

Und dann kann man sich dem Umfeld, den Beziehungen und dem Revier widmen und schauen, ob es da Modifikationspotenzial gibt, dass das Problem mindern könnte.
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #19
Die Blase war damals leider leer wie ich beim TA war
Was für ne Urinprobe oft empfohlen wird:
Halt entweder ne alte Suppekelle beim Pinkeln unterhalten oder zum TA.
Damit man auf jeden Fall ne Urnprobe bekommt, gibts folgenden Trick:

Gib ihm vorher was zu schlabbern, was er uuunglaublich toll findet. Z.B. Katzenmilch (entweder verdünnt oder entsprechend viel, damit genügend in der Blase ist ;) ), oder z.B. Thunfisch in eigener Sauce oder mit viel Wasser, gut verrührt ;)

Ich denke er hat sie deshalb nur 5 Tage bekommen, weil er erst 9 Wochen war..aber ich bin ja kein Arzt, deshalb hab ich ihm alles gegeben und es war dann ja auch wieder gut..und jetzt pinkelt er ja normal, keine Tröpfchen, kein Blut und kein raunzen oder sonstige Anzeichen, dass es ihm nicht gut geht...
Ich würd trotzdem nochmal ne Urinprobe untersuchen lassen, nicht dass da was im Anfangsstadium ist und es bald doch wieder nur zum Tröpfchen-Pinkeln kommen würde...

@ Lady_Rowena: Danke für die Tips, dein Kisterl ist beeindruckend! ;)
Danke ;) Um die Kiste kann man halt ganz nach persönlichen Vorlieben (und Größe und und und) aussuchen ;)


LG
 
K

kleine-maus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
9
  • #20
hast du mal pfeffer dahin gestreut und dann die nase rein
 
Werbung:

Ähnliche Themen

prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
M
Antworten
1
Aufrufe
842
Monstermami
M
M
Antworten
2
Aufrufe
635
Petra-01
Petra-01
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
L
Antworten
17
Aufrufe
2K
LeoLili
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben