Kahle Hinterläufe und Bauch

  • Themenstarter UsoppFan
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #21
Ah ok, dann werde ich ihr nächsten Monat das Program geben.

Ich habe Kira jetzt seit 5 Jahren, das ist das erste Mal das ihr Fell ausfällt, sie hatte immer sehr schönes seidiges Fell und ich hatte nie Probleme bis jetzt mit ihr, sie war bis jetzt immer gesund.

Ich gebe ihr ja jetzt seit 12 Tagen das Kattovit Huhn Pur, 6 Wochen soll ich es ihr ja geben, ist es wirklich so das man dann erst was sehen könnte ob es besser wird und ob es an dem Futter liegen kann?

Da ich gerade Urlaub habe beobachte ich sie vermehrt und sie ist im Moment viel draußen. Wenn sie aber mal drin ist dann leckt sie sich vermehrt an den kahlen Stellen und "beißt" immer so in die Haut. Für mich wirkt es so als wenn es sie "juckt".
 
A

Werbung

  • #22
Ja das mit dem jucken kann noch eine Weile andauern denke ich , da ja die ganze Chemie noch im Körper ist das geht nicht so schnell wieder raus.
Du kannst mithelfen zb. mit einer Darmsanierung oder reinigung.
 
  • #23
Ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Als wir unsere Miezi aus dem Tierheim geholt haben, hatte sie auch keine Haare am Bauch und an den Innenseiten der Beine. Alles komplett kahl (weggeleckt).
Als sie sich anfangs am Bauch geleckt hat, habe ich sie immer gestreichelt um sie abzulenken, weil ich Angst hatte, dass sich wund leckt.
Der Tierarzt, bei dem mein Sohn mit der Katze war, wollte einen Allergietest machen. Bin dann mit der Katze zu meinem Tierarzt gefahren und der sagte sofort beim Anblick der Katze: Stress! Der Tierarzt ist sehr erfahren und nicht auf Geld aus.
Und siehe da, ein halbes Jahr später (im Mai) kam das Sommerfell und sie hat es wachsen lassen. Sie hat so schöne braune Flecken am Bauch, das konnten wir vorher gar nicht sehen. :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
  • #24
Ich gebe Kira jetzt schon seit ein paar Monaten Program und ich muss sagen das es sehr gut wirkt und sie seitdem auch keine kahlen Stellen mehr hatte. Futter wurde auch umgestellt und ist abwechslungsreicher.

Jetzt habe ich aber das Problem das sie jetzt zu dieser Jahreszeit sehr viele Zecken mit nach Hause bringt. Viele sind auf ihrem Fell und lassen sich einfach abnehmen aber um den Hals und Kopf hat sie auch viele die sich schon festgebissen haben.

Ich mache ihr die die ich bemerke natürlich heraus mit einer Pinzette so gut es geht, da sie immer nicht stillhalten will.
Vorher habe ich ihr ja Broadline gegeben das auch gegen Zecken wirkte, aber Program wirkt nur gegen Flöhe.

Gibt es ein genauso schonendes Mittel auch gegen Zecken?
Und ist es für die Katze gefährlich wenn ich mal eine Zecke übersehe und die sich vollsaugt?
 
  • #25
Kokosöl soll gut helfen.
Kaufe Dir naturreines, kaltgepresstes Kokosöl, am Besten Bio (ich kaufe meins bei Amaz..) Ne kleine Menge in den Handflächen vereiben, wird sofort flüssig. Dann Kira übern Pelz streichen. Zecken mögen den geruch gar nicht - Menschen schon - bei Katzen ist das unterschiedlich.
Einen Versuch ist es wert, besser als die Chemiekeule. Und falls Deine Katze es gar nicht mag und das Zeug wieder runterleckt macht nix. Kokosöl ist ein wunderbares hautpflegemittel fürs Frauchen :)

Alternativ kannst Du auch Verminex von Canina nehmen. Einige Tropfen vom Kopf bis zur Schwanzspitze verteilen. Katze sieht dann zwar aus wie ein Irokese weil es sehr ölig ist.
(meine Luzy sah witzig aus mit ihrem langen Fell).
Das Mittel hat die Wirkstoffe von Kokosöl.

Katzen können genau wie Menschen krank werden von Zecken. Aber eben nur wenn die Zecke Träger der Krankheit ist. Und das ist zum Glück ja nicht jede.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Ah ok, ich habe noch nicht davon gehört die Katze mit Kokosöl einzureiben, verklebt dann nicht das Fell oder wird sie dann nicht schmierig?

Ich werde deinen Tipp aber mal ausprobieren, ist es egal welches Kokosöl ich da verwende? Gibt es zwischen den Marken einen Unterschied?
 
  • #27
Kokosöl

Es gibt natürlich verschiedene Sorten, aber wie schon beschrieben ist Bio und kaltgepresst (Nativ)am effektivsten.
Das kommt auch auf die Ölmühle drauf an. Ich hatte mal eine Sorte auch Bio die schon leicht ranzig gerochen und geschmeckt hat.

mein Favorit ist die Ölmühle Solling, meine beiden mögen es nicht so, ich reibe sie nur etwas ab und zu ein.
natürlich sind sie dann ein wenig fettig an der Stelle ,verkleben tut nichts, sie lecken es beim putzen wieder sauber, was den doppelten Effekt hat weil gut für die Zähne:)
 
  • #28
Ich habe jetzt auch Kokosöl gekauft und sie jetzt 2 Mal diese Woche damit eingerieben, sie sieht danach schon ziemlich fettig aus. Mögen tut sie es auch nicht wirklich, sie rennt danach immer durch die Wohnung und ziept mit der Haut als wenn es sie jucken würde. Danach putzt sie sich erstmal ausgiebig.
Wie oft müsste ich es denn anwenden das es überhaupt wirkt?
Sie hatte jetzt in der Woche auch eine neue Zecke trotz Öl.
 
  • #29
Kokosöl

Hallo,

bis das Öl wirkt dauert es ein wenig wie mit allen natürlichen Stoffen.
Du brauchst sie ja auch nicht überall einreiben vielleicht nur im Nacken und unterm Kinn. Meine mögen es auch nicht so doll aber ab und zu mach ich es schon weil es eben gut fürs Fell ist.

ich musste auch erst üben bevor es so einigermaßen geht.
Das Jucken kann eigentlich nur bedeuten das es heilt, oder die anderen Giftstoffe sind noch im Körper ,das dauert ja auch eine weile bis die raus sind.
Gegen Zecken hilft es nicht so gut wenn zu viele da sind. ich nehme auch kein Gift gegen Zecken , aber allzu viele hab ich hier nicht , wenn eine drauf war oder ich eine entfernt habe , dieses Jahr schon 3 mach ich dort auch etwas Kokosöl oder GKE(Grapefruitkernextrakt) drauf.
Dann geb ich noch Kolloidales Silber mit ins Futter damit es von innen wirken kann.

LG Bea
 
  • #30
Hallo, nach fast 8 Monaten melde ich mich auch mal wieder. Ich finde das mit dem Kokosöl hat im Sommer auf jeden Fall geholfen, sie hatte viel weniger Zecken.

Im Sommer letzten Jahres war das mit den kahlen Stellen ja weg gegangen, leider hat sie es jetzt wieder genauso seit Januar.

Die gleichen Stellen, kahle Hinterläufe und Bauch, sie leckt sich aber auch sehr vermehrt.
Habe ihr jetzt schon das Flohmittel gegeben da ich Flöhe in Verdacht hatte, aber mit dem Kamm finde ich keinen Flohkot.

Auch nach 3 Wochen Flohzeug hat es sich nicht gebessert, sie putzt sich ständig wenn sie nicht schläft.

Ich habe das Gefühl das es Psychisch bedingt ist, da sie auch nicht wirklich Lust nach draußen hat, weil es ständig schlechtes Wetter ist.

Daher glaube ich das es tatsächlich so eine Art Winterdepression ist, da es letztes Jahr zu genau der Jahreszeit und Monate aufgetreten ist.

Kann ich irgendwas machen das das ganze sie vielleicht nicht so sehr stresst? Habe schon an so Sachen wie Baldrian, Katzen Minze oder Bachblüte gedacht, aber da kenne ich mich gar nicht mit aus.
 
  • #31
Hallo

Baldriankissen sind nie verkehrt, habe hier auch einige rumliegen.
warum könnte sie denn stress haben.
Oder wurde sie wieder geimpft? Lass dir auf jeden Fall nicht so viel Chemie geben .
Frage genau nach beim Arzt auch wenn es komisch klingt. mir ist es inzwischen egal wie mich die Ärzte anschauen wenn ich frage, auch beim den zu denen ich selbst gehe.

Vielleicht helfen auch ein paar Mineralien wie zum zB Spirulina oder B-Vitamine.
Beim Futter gibt es auch gute sorten in der mittelklasse Miamor oder Vitakraft hat auch 85g tütchen. wenn es keine soße ist kann man auch tricksen und mit etwas wasser zu einem brei vermischen.
du kannst auch erst mal alles googeln was du darüber findest und dann entscheiden was das beste ist,denn die ärzte wissen ja auch bei stress oder psyche nicht genau was sie machen sollen.

Und beim Kokosöl immer sparsam sein weil es ja vom körper auch nicht optimal verstoffwechselt wird. am besten vertragen sie nachtkerzenöl ob das aber gegen zecken hilft weis ich jetzt auch nicht genau.

LG Bea
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Skaisa
Antworten
5
Aufrufe
745
Wildflower
Wildflower
K
Antworten
4
Aufrufe
20K
Calimera
Calimera
F
Antworten
5
Aufrufe
4K
Filou&Fibie
F
S
Antworten
20
Aufrufe
2K
little-cat
L
N
Antworten
2
Aufrufe
3K
Nhiora
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben