Ist denn nun Seniorenfutter sinnvoll?

  • Themenstarter Katja
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter klein seniorenfutter tage
Katja

Katja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2008
Beiträge
18
Alter
39
Ort
NRW
Ich tendiere eher dazu, dass Seniorenfutter (von seriösen Produkten) gut ist. Doch soo sicher bin ich mir nicht, habe viele Beiträge gelesen und die Meinungen sind unterschiedlich. Wollte nun mit diesem Thema eine zusammenfassende Betrachtung aller, die sich damit auskennen, bezwecken. Ich erzähle auch über ein Fall bzgl. des Katers meiner Mutter: Er ist schon 10 Jahre als und frass bisher normales Futter (adult). Doch letzte Zeit hatte er immer öfter Verstopfung, konnte 3-4 Tage lang nicht auf Toilette, hat auch schon mal Einlauf bekommen und jetzt nimmt er Medikament für gute Darmaktivität:(. Aber auch mit Klein funktionierte es immer schlechter (nur 1 mal am Tag), das schlimmste war 4 Tage lang konnte er nicht klein, bis er einen Katheder bekommen hat. Jetzt frag ich mich, was haben wir wohl falsch gemacht, wo ich hier lese, bei Vielen leben die Katzen mit 20 immer noch und dieser Kater ist "erst" 10:confused:. Dann habe ich jetzt Futterumstellung auf Seniorenfutter in Betracht gezogen. Vielleicht liegt das am Futter, dass er soviel Unnützliches, was für Adult gut ist, in seinem Alter nicht mehr braucht? Also, inwiefern ist das sinnvoll. Ich denke nur, vielleicht reicht auch nur, die Menge des normalen Futters zu verkleinern einfach, weil das grösste Problem beim Seniorenfutter ist für mich, es gibt sooo wenig Auswahl an Sorten und sogar nicht alle Marken haben Seniorenfutter:eek:. Kann mir vielleicht jemand dann auch, wenn Seniorenfutter doch nicht so ein Quatsch ist, eine Alternative zum Seniorenfutter empfehlen, sowas wie Sensitiv Futter oder was ähnliches? Also würde mich sehr freuen über eure Beiträge!!! Bin verzweifelt:confused:
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Da stellt sich ja auch die Frage: was bekommt er im Moment für Futter? Leider hast du keine Marken oder Sorten genannt :(
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Bei Premiumfutter oder Barfen und einer medizinischen Vorgeschichte, die kein besonderes Augenmerk verlangt (CNI, Struvit, Diabetes usw.) ist spezielles Seniorenfutter so sinnvoll bzw. sinnlos wie Kittenfutter.

Ím genannten Fall müßte man gucken, um was genau es sich handelt (z.B. struvit) und dann entsprechend behandeln, kontrollieren und ggf. füttern.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Man ne Frage - von welchem Futter gibts denn nix für Senioren? Außer einige amerikanische..?
 
Katja

Katja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2008
Beiträge
18
Alter
39
Ort
NRW
Ja, natürlich da hast du Recht. Nur, ich wollte erstmal was Allgemeines dazu hören. Was den Kater angeht, hat er bisher nur das billigste:oops: (Aldi und anderes Billigmarkenfutter) bekommen, seit er Einlauf bekommen hat, frisst er überhaupt nicht mehr gut, hat wenig Appetit. Er war immer schon wählerisch, hat nicht immer alles auf einmal aufgegessen, frass erst während des Tages langsam auf alles. Aber jetzt muss man nun schon wirklich mit dem Fressnapf hinter im laufen. Seit paar Wochen bekommt er Aldi Lux, mag aber auch nicht so wirklich:(. Jetzt habe ich ihm Animonda Carny Senior und Whiskas Senior bestellt, gucken wir, wie das wird, nur ob das wirklich nötig war:confused:?
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Seniorenfutter macht schon Sinn - allerdings würde ich die ganze Fütterung umstellen für das Alterchen..

Ich habe da mal was geschrieben - als ich noch jung war..:D:D:D

Seniorenfutter sinnvoll???

Prinzipiell sage ich mal ja. Allerdings bevorzuge ich die Mischkost. Ein gesundes, aber älteres Fellchen mit Gewalt auf Seior-Futter trimmen, muß nicht sein. Wenn Omi oder Opi gutes Adult-Futter mögen, dann sollen sie ihr Lieblingsfutter auch weiter bekommen (wennes keine Senior-Variante gibt) und man kann 50/50 füttern. Bei bedarf kann der TA eine VItamin C+E-Mischung in Flüssigform mischen, um den erhöhten Bedarf zu decken.

Einige Unterschiede zum Adult-Futter gibt es schon.

Was ist wichtig beim Senior-Futter (wenn die Katz gesund ist und kein spezielles Diätfutter benötigt):

- Hochwrtige Proteine (gegen Gewichtsverlust)
- hoher Energie- bzw. Fettgehalt verbessern die Schmackhaftigkeit - alte Katzen riechen und schmecken nicht mehr so gut
- Um frühzeitigen Alterungsprozessen vorzubeugen, sollte das Futter einen erhöhten Gehalt an Vitamin C und E aufweisen.

Tips und Tricks:

Ältere Katzen neigen oft zum Mäkeln. Wie vorab erwähnt, riechen sie nicht mehr so gut. Da kann man etwas "schummeln":

-Futter anwärmen oder ein anwärmbares Näpfchen kaufen
-warme Hühnerbrühe übers Futter kippen
-Futter im Bedarfsfall pürieren (wenn das Lieblingsfutter große Stücken hat)
- Immer ausreichend Wasser hinstellen, wenig Trofu - die Senioren neigen zu bösen Verstopfungen, da der Magen-Darmtrakt nicht mehr ganz so reibungslos funktioniert
-mal was Leckeres kochen (eine, feien Hühnersuppe verschmäht fast kein Senior)

Sinnvolle Nahrungsergänzungen für Oldies:

Taurin (Herz und Augen, Fell)
Grünlippenmuschel (Gelenke)
Fellisimo (Gelenke - Fertigprodukt)
Fortan (bei gesunden Oldies- hochwertiges Protein)
SEB (Magen-Darm-Trakt)
Bierhefe (Fell)
Gelantine( Bewegungsaparat)
Vitaltrunk
Reaktiv (gleichzeitig guter Appetizer)


Sinnlose Futtergänzungen:

Irgendwelche "Anti-Aging-Pillen, die Jungsein versprechen und von der Zusammensetzung einem guten Futter gleichen
Katzenkinderpaste
Normale Vitaminpaste Gimpet o.ä. - macht keinen Sinn, die Vitamine stimmen für Oldies nicht
 
Katja

Katja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2008
Beiträge
18
Alter
39
Ort
NRW
Man ne Frage - von welchem Futter gibts denn nix für Senioren? Außer einige amerikanische..?

Bei Cosma z.B., dann Schmusy, auch Bozita, Leonardo, Mac´s und Tiger - bei diesen hab ich nix für Senioren gefunden, oder täusche ich mich da? Es kommt für meine Mutter auch nur Mittelklassenfutter in Frage, was teuereres kann sie sich einfach nicht leisten. Wenn auch einige Marken Seniorenfutter vertreten, dann nur eine höchstens zwei verschiedene Sorte:(.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Bei Cosma z.B., dann Schmusy, auch Bozita, Leonardo, Mac´s und Tiger - bei diesen hab ich nix für Senioren gefunden, oder täusche ich mich da? Es kommt für meine Mutter auch nur Mittelklassenfutter in Frage, was teuereres kann sie sich einfach nicht leisten. Wenn auch einige Marken Seniorenfutter vertreten, dann nur eine höchstens zwei verschiedene Sorte:(.

Cosma ist kein Vollwertfutter - eh nicht so geeignet. Animonda und Miamor haben Senior-Futter..
 
Katja

Katja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2008
Beiträge
18
Alter
39
Ort
NRW
Cosma ist kein Vollwertfutter - eh nicht so geeignet.

...und sind denn andere von mir aufgezählten Marken für senioren geeignet, wenn es da auch nicht extra steht, dass es für Senioren ist? Auf einem Futter steht sogar für ALLE Katzen (also auch für Kitten).
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
- Hochwrtige Proteine (gegen Gewichtsverlust)
- hoher Energie- bzw. Fettgehalt verbessern die Schmackhaftigkeit
Ja gut, aber das gilt im Grunde für jedes Futter, für jedes Alter.

SEB (Magen-Darm-Trakt)
SEB würde ich nicht auf gut Glück bzw. ohne Indikation geben .. außerdem wird gern vergessen, daß SEB und Medikamentengabe unmittelbar danach nicht vereinbar sind.

Auf einem Futter steht sogar für ALLE Katzen (also auch für Kitten).
Das ist im Grund jedes Katzenfutter .. oder sollte es sein. :)

Ich würde mir an Deiner Stelle überlegen, zu den genannten Sorten höherwertigere dazuzunehmen.

Zuerst bzw. gleichzeitig würde ich aber versuchen, der Ursache der Verdauungsprobleme auf die Spur zu kommen.
Liegt z.B. eine Unverträglichkeit vor, nützt Dir das beste Premium- oder Seniorenfutter wenig.

Katzenernährung ist eine Wissenschaft für sich, da wirst Du Dich einlesen müssen.
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
42
Ort
Niedersachsen
  • #11
Oh, dazu hab ich mal ne ganz andere Frage! :oops:


Ich les ja immer, Seniorenfutter ab dem 7. Lebensjahr...bla bla blubb... auf den Verpackungen...:cool:

So, meine Mädels sind jetzt 7, und ich habe mit ihnen per Pfotenschlag festgelegt, daß sie miiiiiiindestens 20 Jahre alt werden. Also, ergo, sind sie mit 7 doch sowieso noch keine Senioren - oder wie? Das wäre ja so, als wenn man mich mit fast 30 auch zu den Senioren rechnen würde - oder nich?!? :eek: :eek: :eek:


Also, ab wann ist man überhaupt Senior? Jetzt nur mal so "prinzipiell"... :confused:
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #12
Oh, dazu hab ich mal ne ganz andere Frage! :oops:


Ich les ja immer, Seniorenfutter ab dem 7. Lebensjahr...bla bla blubb... auf den Verpackungen...:cool:

So, meine Mädels sind jetzt 7, und ich habe mit ihnen per Pfotenschlag festgelegt, daß sie miiiiiiindestens 20 Jahre alt werden. Also, ergo, sind sie mit 7 doch sowieso noch keine Senioren - oder wie? Das wäre ja so, als wenn man mich mit fast 30 auch zu den Senioren rechnen würde - oder nich?!? :eek: :eek: :eek:


Also, ab wann ist man überhaupt Senior? Jetzt nur mal so "prinzipiell"... :confused:

Prinzipiell geht das Seniorenalter hier los. Mit Senior meine ich aber nicht "Tatterkreis". :D:D:D

Unsere Katzen sind nunmal mehr Senioren als Kitten in ihrem Leben - daran läßt sich nichts rütteln..

Wir sind auch nicht sooooooo lange 20 - von da an fängt unser Körper an, nur noch abzubauen..

Der Stoffwechsel stellt sich um, die Fettverbrennung, der Nahrungsbedarf wird weniger - sonst gibts Schwimmringe..:D

Genauso bei unseren Katzen. Ich lasse für Lulu im Januar - sie wird ja jetzt 7 - mal das erste geriatrische BB machen zur Vorsorge. Ist das absolut okay, darf sie weiter Jungspund spielen..:D

Seniorfutter bekommt sie aber sicher nicht vor 10 und dann gemischt mit Adult - es sei denn, es gibt eine medizinische Indikation..
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #13
SEB würde ich nicht auf gut Glück bzw. ohne Indikation geben .. außerdem wird gern vergessen, daß SEB und Medikamentengabe unmittelbar danach nicht vereinbar sind.

.

Keine Nahrungsergänzung - ob SEB oder sonstwas sollte logischerweise einfach so gegeben werden. Wozu auch , wenn alles stimmt..

Das Wort spricht für sich - hier sollte schon eine Indikation vorliegen..
 
Katja

Katja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juni 2008
Beiträge
18
Alter
39
Ort
NRW
  • #14
Zuerst bzw. gleichzeitig würde ich aber versuchen, der Ursache der Verdauungsprobleme auf die Spur zu kommen. Liegt z.B. eine Unverträglichkeit vor, nützt Dir das beste Premium- oder Seniorenfutter wenig.

Die Ärztin meinte, er braucht keine Futterumstellung:eek:, zumal ich ihr gesagt habe, dass der Kater Billigmarkenfutter bekommt:mad:. Sie hat darauf nirgendwie reagiert und hat nicht mal gefragt, ob er Seniorenfutter bekommt:( Sie meinte, hauptsache er isst jetzt irgendwas (er hat nach dem Einlauf fast nichts gegessen), aber auch danach, wo es ihm besser ging, sagte sie immer noch: KEINE Futterumstellung. Das verstehe ich nicht, sie hat nichts über Seniorenfutter erwähnt und schon gar nicht, dass Billigmarkenfutter schlecht wäre. Der Kater hat immer schon alle zwei Tage Groß gemacht, das liegt bei ihm in der Natur vielleicht, letzte Zeit hat sich das nur verschlimmert. So schliesse ich Futterunverträglichkeit aus, weil er immer das selbe bekommen hat.

Ich versuche, dann vielleicht abwechselnd Adult und Senior zu füttern, was meint ihr?
 

Anhänge

  • Unbenannt555.jpg
    Unbenannt555.jpg
    94,1 KB · Aufrufe: 5

Ähnliche Themen

Antworten
27
Aufrufe
3K
Selli
Antworten
5
Aufrufe
635
KuD1402
Antworten
55
Aufrufe
10K
Ivylein
Antworten
14
Aufrufe
3K
ferufe
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben