Inzucht

Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Hallo,
wie ihr sicher mitbekommen habt,suche ich gerade nach einem Spielgefährten/in für den armen verlassenen Ferdi.

Vor 2 Tagen bekam ich die Info,dass eine Bekannte einer Freundin einen Wurf hat (7 Wochen alt) der jetzt weg müsste.

Soeben habe ich mit der Frau telefoniert.Die Kitten noch länger bei der Mama zu lassen,ist nicht drinn.2 sind schon weg,eins geht vermutlich heute noch weg und das letzte ist das,wofür ich mich eben als interessiert gemeldet habe.

Nun habe ich leider auch noch erfahren,dass die Katzeneltern Mutter und Sohn sind.
Reine Hauskatzen (sie sagte es wären Rassekatzen,aber welche wollte sie mir nicht sagen) und laut Aussage gesund.

Ich gehe in knapp einer Stunde hin und schau mir das ganze mal an.Das Kitten müsste,wenn,dann sowieso erst am Montag zum TA,getestete werden etc,bevor ich es zu Ferdi setze.

Einerseits bin ich bei einem Rückzieher..viel zu jung,Inzucht....aber auf der anderen Seite,das Kitten kommt jetzt so oder so weg.

Meine Frage:
mit welchen späteren Problemen,bzw Krankheiten muss man bei einem Inzuchttier rechnen?
 
Werbung:
F

fränz

Gast
mit den gleichen wie bei jeder Bauernhofkatze, die sind auch so gut wie alle Inzucht :oops:

aber scheinbar ist dann die FIV und Leukosefrage vielleicht einfacher
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Sie sagte mir,die Katzen sind keine Freigänger.
Ich weiß nichtmal welche Rasse sie sein sollen..werd aber nacher mal Bilder machen.

Fränz,du meinst also,dass es keine Probleme geben könnte?
Dass sie weniger FIV und Leukose gefährdet sind,dadurch dass die Eltern reine Wohnungskatzen sind,leuchtet mir ein und bin sogar ein wenig erleichtert.
Leider konnte ich die Frau nicht davon überzeugen,dass sie das Kleine noch länger bei der Mutter lässt.
Und ehe es zu ......Leuten kommt...bei Belinda hätte es zusammen mit Ferdi ein schönes Leben.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Ich weiss nicht auf was zu achten ist, aber ich drücke die Daumen für eine gute Entscheidung ;)
 
F

fränz

Gast
Fränz,du meinst also,dass es keine Probleme geben könnte?

nein, ich meine dass es nicht mehr oder weniger Probleme geben kann oder könnte als bei jeder Fundkatze, Herkunft unbekannt

sicher ist eine solche Inzucht nicht gerade das Wahre, aber weisst du, wieviel Inzucht in unseren vorhandenen Katzen steckt, oder in dem kleinen Fussel?
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
nein, ich meine dass es nicht mehr oder weniger Probleme geben kann oder könnte als bei jeder Fundkatze, Herkunft unbekannt
klar logisch.
Bei Ferdi weiß man ja auch nix.
Praktisch weiß ich von allen meinen Katzen nix...

Ich hoffe nur,die Frau lässt mit sich reden,dass sie das Kleine wenigstens noch so lange behält,bis ich die Testergebnisse habe.
Vor Montag (und das auch erst abends) kann ich nicht zum TA.
Sie klang doch ziemlich in Eile....
ich fragte ob ihre Elterntiere gestetet sind und sie fragte nur,wozu?
Und sie wies mich auch gleich darauf hin,dass ich den Test selber zahlen muss.
 
F

fränz

Gast
dämlich, ein Tag mehr oder weniger :mad: aber da redet man wohl gegen die Wand :(
 
D

Dante

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
194
Ok. Fränz hat mir jetzt auch grade den Kopf wieder zurecht gerückt. (@fränz: Danke! :) ) Sie hat natürlich völlig Recht.

Sanny, wenn Dir das Baby nicht grünen Schleim ins Gesicht niest, die Ohren nicht grade glühen, es keine Anzeichen von außerirdischer Herkunft zeigt (nichts gegen Außerirdische, aber seit Men in Black bin ich da skeptisch ... :D) - dann lass' uns dieses Baby als Freundin u. Kameradin für Ferdi adoptieren. Ja? :) (Äh, und natürlich, wenn der Test negativ ist.)

(Übrigens - Rassekatze mit schwarzem Pelz u. weißen Pfötchen? :D Soso. :D)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Sanny, wenn Dir das Baby nicht grünen Schleim ins Gesicht niest, die Ohren nicht grade glühen, es keine Anzeichen von außerirdischer Herkunft zeigt (nichts gegen Außerirdische, aber seit Men in Black bin ich da skeptisch ... :D) - dann lass' uns dieses Baby als Freundin u. Kameradin für Ferdi adoptieren. Ja? :) (Äh, und natürlich, wenn der Test negativ ist.)
ok.Dein Wort ist mir Befehl :D

Klar,logisch,soweit hätte ich auch selber denken können,dass die meisten freilebenden Katzen auch aus Inzucht entstanden sind.

Ich war nur so geschockt,als sie mir mehr oder weniger stolz erzählte,dass die Eltern Mutter und Sohn sind.Und irgendwie hatte ich gleich Irinas (Schiller) Balou im Kopf.

Daher mein übereilter Thread hier.

Wär aber trotzallem interessant zu wissen,welche Probleme Inzuchttiere mitsich bringen können.Dann ist man,in diesem fall Belinda,schon vorgewarnt.
 
F

fränz

Gast
  • #10
es gibt leider soviele Krankheiten die durch Inzucht vermehrt auftreten können, das ist ein bodenloses Fass :(

edit: google lieber nicht, dann wollen wir alle keine Katzen mehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #11
es gibt leider soviele Krankheiten die durch Inzucht vermehrt auftreten können, das ist ein bodenloses Fass :(

edit: google lieber nicht, dann wollen wir alle keine Katzen mehr

gut,dann google ich heute besser nicht mehr.
 
Werbung:
D

Dante

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
194
  • #12
Zu spät, hab schon gegoogelt ...

Aber, jetzt würde sich das seltsam stolze Verhalten der Frau erklären - "um bestimmte Rassemerkmale zu erhalten" werden manchmal auch in Züchtungen Mutter/Sohn gepaart :)mad:). Habsch grade gelesen. (Inzuchtpaarung um das Zuchtziel zu erreichen) -- Hat sie nicht was von "Rassekatze" gesagt? --- Erklärt aber nicht, warum die armen Miezen dann nicht für teuer Geld verscherbelt werden, warum sie jetzt schon weg müssen u. nicht geimpft sind (die Eltern).

Dubios, das alles. Na, Hauptsache die Fee ist gesund u. alles geht gut. :)
 
F

fränz

Gast
  • #13
wer weiß was sie verlangt..... aber ich denke nicht, dass es DIESER Frau um SOWAS ging, das war nur das Übliche "Wozu kastrieren, Babies gehn immer weg"
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #14
Ich geh jetzt los.
Meld mich später.

Belinda,sollte diese Frau noch ein Heidengeld für ihre Katze verlangen,dann sag ich ab.
Wenn es ums Vermehren und Geldmacherei geht,kann ich die Frau einfach nicht unterstützen.

Dann werde ich versuchen über den Verein ein Kitten zu bekommen,auch wenn es dann noch etwas dauern sollte.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #15
dann mal los , ich bin gespannt. ;)
 
D

Dante

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
194
  • #16
Sanny, kein Thema. Bei so Geldmachern stand ich auch einmal vor der Tür bzw. in der Wohnung. Keine Mutterkatze da, kein Kitten. Sollte per Auto gebracht werden. Etcpp. (War in Köln) - Habe ziemlich sauer abgelehnt u. bin von dannen gezogen. (Nicht ohne dann die Telefonnummer u. Adresse beim Tierschutzbund abzugeben.)

Ich drücke uns allen so sehr die Daumen, dass mit Ferdis Freundin alles klappt. :)
 
Minibocki

Minibocki

Forenprofi
Mitglied seit
4. November 2006
Beiträge
1.621
Ort
Bremen
  • #17
Ferdi?

Sanny ich hab da was nicht mitgekriegt :oops: Wer ist Ferdi?

Ich dachte eben an ein neuen Ninchen und sehe jetzt, dass du eine Katze meintest.

Versteh grad nur Bahnhof - und muß wohl suchen gehen. :oops::)
 
Schiller

Schiller

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
676
Alter
48
Ort
bei München
  • #20
Ich war nur so geschockt,als sie mir mehr oder weniger stolz erzählte,dass die Eltern Mutter und Sohn sind.Und irgendwie hatte ich gleich Irinas (Schiller) Balou im Kopf.

Balou ist GsD gesund und munter, er ist nur leider ein wenig verhaltensgestört und nicht "ganz sauber". Körperlich fehlt ihm ja nix.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben