Inflammatory Bowel Disease=IBD

  • Themenstarter Fridolin99
  • Beginndatum
  • Stichworte
    teerstuhl

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #721
Nochmals allen ein herzliches Dankeschön, für eure Anteilnahme und tröstenden Worte, heute ist erstmals der Schmerz nicht mehr ganz so erdrückend über den Verlust unseres geliebten Schatzmannes.
Frido muss sehr sehr krank gewesen sein, noch viel viel kränker als er es uns zu erkennen gab.
Ca eineinhalb Stunden nach dem einschläfern entwickelte Frido einen starken Eigengeruch, den wir von unseren beiden Katzen die wir schon vor zehn jahren "ziehen" lassen mussten überhaupt nicht kannten.
In uns beiden ist mittlerweile ein ganz starkes Gefühl, das es Frido nun gut geht, und er nicht mehr gegen dieses Pestgeschwür von hinterhältiger Krankheit kämpfen muss.
Allerdings sind Kasimir und Schneewittchen manchmal wie aus heiteren Himmel apathisch und gedankenverloren und suchen ihren Spielgefährten.
Man merkt richtig wie sie mittrauern um unser aller Schatzmann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
  • #722
Ach Ihr Lieben,

mir fehlen in solchen Momenten meistens die richtigen Worte.
Ich war so erschüttert, als ich von Fridolins "Gehen" hörte. Gleichzeitig aber auch ein wenig froh zu wissen, wie schön er es nun hat.
Ich glaube sehr fest an ein Leben "Danach".
Auch, dass wir uns alle wiedersehen.

Ich denke, egal ob Menschen oder Tiere, die uns nahe stehen zu einer Seelengruppe gehören, die immer zusammen sind.
Und was ist schon so ein Leben auf Erden für eine Mini-Zeitspanne im Gegensatz zum Großen und Unendlichen.
Aber wir sind noch hier auf Erden. Und da darf es ruhig auch "menscheln", indem wir traurig sind. Obwohl wir es doch eigentlich gar nicht müssten.

Wie versprochen nun noch ein Zitat für Euch, liebe Margarete und lieber Dieter:

Schmerz ist ein Zeitbetrüger.
Er verdeckt die Lücken in
deinem Zeitplan, die danach drängen,
deiner Lebensaufgabe gewidmet zu werden.


Und ich bin mir sicher, dass Ihr noch sehr vielen Tieren helfen werdet, indem Ihr Euer großes Wissen über dieses Krankheit mit uns teilt.
Vielen Dank Euch beiden und auch Dir lieber Fridolin, dass sich Deine Seele dazu entschlossen hat, dies in die Wege zu leiten.
Du bist wahrlich ein Engel

Licht und Liebe,
Eure Leni
 
K!tty

K!tty

Forenprofi
Mitglied seit
8. Mai 2009
Beiträge
2.776
Alter
34
Ort
Welzheim
  • #723
Entschuldigt ich habe erst jetzt davon gelesen.....und sitze jetzt hier mit Tränen in den Augen....

Es tut mir unwahrscheinlich leid für euch und euren Schatz! Aber ich denke auch, dass es das richtige war....

Mein tiefstes Beileid!
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #724
Heute sind es 4 Wochen das Frido von uns gegangen ist.
Er fehlt uns immer noch sehr im Herzen und auch Kasimir
und Schneewittchen geht er ab.
Auf seinem Grab sprießt schon wieder der Rasen, werden
nachher Blumen drauf legen.
Aber in unserem Herzen ist er jede Stunde und Minute
präsent, unser starker Kämpfer.

Frido wir werden Dich nie vergessen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #725
4 Wochen schon wieder rum. Wie die Zeit verfliegt.

Frido lebt in euren Herzen weiter.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #726
Meine Güte, wie schnell die Zeit vergeht.

Vier Wochen schon. Die sind mir hier wie nichts verflogen.

Aber der Süße wird in euren Herzen immer weiterleben und einen festen Platz behalten. Und irgendwann könnt ihr ihn wieder in die Arme schließen
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #727
...ich habe immer wieder an euren kleinen tapferen Schatzmann denken müssen...
 
I

Ivi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
2
  • #728
nach über 1 Jahr probieren, täglich mehrmals putzen und nem Tierarztwechsel vor 3 Wochen wurde nach dem Patologiebefund gestern IBD bei meinem Kater Thony diagnostiziert. Ich habe hier gereits viel gelesen und will mich hier einfach mal mit einklinken um auch meine Therapeierfahrungen mit einzubringen.

Unser Tierarzt startet nun mit Futermittelumstellung und Antibiotikum gegen die Entzündung im Darm. Ich weiß nicht mehr so genau, wie das Arzneimittel hieß, kann ich heute Abend berichten, wenn ich die Medis abgeholt habe.

Wir haben zwei Fellnasen. Beide sind nun 6 Jahre, wir hatten nie Probleme. Und nun haben beide zur gleichen Zeit eine ungewöhnliche Krankheit. Der Kater Thony IBD und die Katzendame Amy eine Herpesinfektion im Auge....

Nun, ich hoffe sehr, das die Therapei anschlägt. Ich habe nämlich wirklich ganz schön die Nase voll, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich liebe meine Fellnasen. Aber seit über einem Jahr mehrmals täglich die Ecken suchen, in denen der Kater wieder etwas verloren hat. Wir haben eine großeses Haus, Ecken in die er sich verkricht gibt es wirklich sehr viele hier. Ich habe das Gefühl, ich rieche nix anderes mehr. Ich weiß er kann nix dafür, aber ich mag wirklich nicht mehr.... Diese Therapie muss einfach anschlagen.

Ist hier vielleicht jetzt gerade ales ein bisschen durcheinander... ich bin es gerade auch...
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #729
Was macht inzwischen die IBD von eurem Kater???
Sorry kam leider nicht mehr zum nachschauen hier:-(
mittlerweile ist Kasimir auch schwer erkrankt, auch er hat herpes und im Augenblick eine ganz starke erkältung.
 
R

Rumpleteazer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
5
  • #730
Hallo Dieter!

Ich bin am SO zufällig in dieses Forum gestolpert, auf der Suche nach Infos über IBD. Die Geschichte von Fridolin ist soooooooo traurig. Es tut mir so leid für euch.
Leider habe ich erschreckende Parallelen zu meinem Baghira festgestellt. Mein TA kennt diese Krankheit natürlich nicht.
Du hattest mal geschrieben, dass es im Kreis Regensburg einen TA gibt, der sich damit auskennt.
Würdest du mir bitte sagen, welcher das ist? Dann könnte sich mein TA mit dem in Verbindung setzen wg. Baghis Behandlung.
Ich wäre dir sehr, sehr dankbar.

Viele Grüße,

eine verzweifelte Baghi-Mama Andrea
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #731
Ich schubs Dich mal der Dringlichkeit wegen.

Zugvogel
 
Werbung:
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #732
Hallo Dieter!


Du hattest mal geschrieben, dass es im Kreis Regensburg einen TA gibt, der sich damit auskennt.
Würdest du mir bitte sagen, welcher das ist? Dann könnte sich mein TA mit dem in Verbindung setzen wg. Baghis Behandlung.


Viele Grüße,

eine verzweifelte Baghi-Mama Andrea

Tut mir leid, das es deine Mietze evtl. auch mit dieser elenden Krankheit erwischt hat.
Hier die Website unsderes ehemaligen Taes in Regensburg:
Dr. Ranzinger

Wer auch noch recht fit ist in Bezug auf IBD:
Kleintieruni München Abeilung Innere Medizin

Und wg der Ernährung:
FU Berlin Prof. Zentek

Das wichtigste ist Gewicht halten und das Erbrechen in Griff bekommen!!!!
Bin gerne für weitere evtl. Tipps per PN erreichbar.
Hier sind alle Daumen gedrückt
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #733
Wg Diagnosestellung

@Rumpelteazer

Wurde denn schon eine Magenspiegelung gemacht?
Nur durch eine solche kann nämlich auch die Diagnose gestellt werden!
Inwiefern gleichen die Symptome deiner Mietz der von Fridolin?
Wie alt ist deine Katze?
Kann es sein das evtl auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit die Ursache der Beschwerden ist?
 
R

Rumpleteazer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
5
  • #734
So, ich habe nächsten MO einen Termin in der Tierklinik zur Sonografie u. um alles weitere für die Biopsie zu besprechen.
Bis jetzt stehen die Chancen auf 98,5% lt. Baghis Krankenakte, dass es IBD ist. Wir brauchen nur noch die klinische Diagnose. :(:(:(
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #735
Wir drücken alle Daumen bitte auch für KASIMIR alles drücken was zu drücken geht.
 
R

Rumpleteazer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
5
  • #736
:confused: Wieso denn jetzt Kasimir? Hab ich irgendwas verpasst? Was fehlt ihm denn, dem armen Kleinen?
Ich drücke ganz fleißig!
Danke!
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #737
Kasimir ist seit gestern stationär wg an der Dauerinfusion wegen seiner Niereninsuffizienz.
Ich hoffe das die Sono etwas greifbares bei euch bringt, bei Frido musste eine Magenspiegelung durchgeführt werden, nur durch das Biopsie-Ergebnis wurde IBD eindeutig diagnostiziert.
Wie bereits geschrieben, von einer Laparoskopie, kann ich persönlich aufgrund meiner Erfahrungen nur abraten, denn auch die bringt im allgemeinen nichts, es sei denn die Magenwand wäre bereits so angegriffen das man es von einer äußeren Begutachtung bereits sehen kann.
Wie geht es denn Baghi so im allgemeinen?
 
R

Rumpleteazer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. März 2010
Beiträge
5
  • #738
Meine Güte, ihr macht aber auch was mit. Ich denke weiterhin fleißig an den armen Kasimir.
Es wird schon noch eine endoskopische Biopsie gemacht, nur will sich die Ärztin am MO erstmal einen Überblick über Baghis Allgemeinzustand machen u. sich durch die Sonographie mal schlau machen, ob u. wie der Darm angegriffen ist. Weil es bei Baghi ja auch eher im Magen lokalisiert ist, als im Darm. Danach werden wir einen Termin für die Biopsie ausmachen. Dort wird sowas eh nur endoskopisch gemacht. Gottseidank!
Ich melde mich dann wieder *seufz* u. *Sorgen mach*
 
Fridolin99

Fridolin99

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2009
Beiträge
1.414
  • #739
Danke für die Anteilnahme.
Was kam dennn bei der Untersuchung raus?
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.601
Ort
BaWü
  • #740
Hallo Ihr Lieben,

ich kann mich jetzt auch bei den IBD-Betroffenen einreihen. :sad:

Mein Dauerschnupfer Jimmy, bei dem eine Futtermittelallergie/-unverträglichkeit vermutet wurde, ist plötzlich stark abgemagert mit flüssigem Durchfall.
Ein US hat ergeben, daß er entweder Tumore hat oder höchstwahrscheinlich IBD. Die Tumore wurden durch Lymphknotenbiopsie so gut wie ausgeschlossen.

Im Moment wird er mit Metronidazol und MCP behandelt und nimmt tatsächlich langsam wieder zu.

Jetzt muß ich schauen, wie es weitergeht. Ich muß mir hier mal alles so nach und nach durchlesen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Santino
  • Gesperrt
  • Sticky
Antworten
0
Aufrufe
29K
Santino
V
Antworten
43
Aufrufe
10K
J
RheinlandCaTz
Antworten
7
Aufrufe
20K
RheinlandCaTz
RheinlandCaTz
M
Antworten
12
Aufrufe
247
pfotenseele
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben