Impfen - in welchen Abständen am sinnvollsten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Hallo Leute,

übers impfen kann man ja kontrovers diskutieren. Ich frage jetzt mal diejenigen, die sich gut damit auskennen, besser als ich zumindest.

Ich bein generell nicht dafür ein Tier zu überimpfen, habe früher meine Pferde aber brav jährlich pieksen lassen. Was ist nun für die Katzen am sichersten und belastet nicht so ?

Emilio, 1 Jahr alt

Grundimmunisierung abgeschlossen September 2010 (Nobivac)

Jack, 1 Jahr alt

Grundimmunisierung abgeschlossen Oktober 2010 (Nobivac)

Knöpfli, 17 Wochen

Grundimmunisierung abgeschlossen Juni 2011 (Nobivac)

Nobby, 3 Jahre

Grundimmunisierung abgeschlossen November 2008,
letzte Impfung Ende Oktober 2010 (jährlich)

Foxi, 10 Jahre

1. Grundimmunisierung April 2002 abgeschlossen
geimpft 2003 und 2004 - bekam in 2004 noch Leukoseimpfung zusätzlich
(ich hatte einen TH-Kater aufgenommen, der Leukoseverdacht hatte und eingeschläfert wurde, es war dann aber FIP)

2. Grundimmunisierung vom neuen TA aufgeschwätzt da nach Leukoseimpfung nicht geimpft (also von 2004 - 2008, damals meinte ein hiesiger TA Wohnungskatzen braucht man NICHT impfen)
abgeschlossen Oktober 2008
letzte Impfung Ende Oktober 2010

Geimpft wurde immer mit Virbac. Alle Katzen sind Wohnungskatzen, nur Emilio geht jeden Tag mal 15 - 30 Minuten draußen gucken.

Ich wollte jetzt wie folgt vorgehen:

Emilio und Jack Auffrischungsimpfung nach dem 1. Jahr.

Nobby und Foxi erst in 2012 wieder, also nach 2 Jahren
Knöpfli dann Auffrischung im Juni 2012

Alle Katzen dann im Abstand von 2 Jahren.

Ist das sinnvoll oder eher nicht? Gibt es andere Impfabstände, die ich bei Virbac einhalten kann?
 
Werbung:
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Keiner nen Tipp ob gut oder schlecht?
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Wir handhaben es jetzt so das wir sie nun (also nach der Grundimmunisierung) alle 3 Jahre impfen lassen. Allerdings sind sie reine Wohnungskatzen ohne Kontakt zu anderen Tieren , ähm außer unseren Fischen :).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich vermute, es gibt nicht DAS Impfschema, das für alle Katzen gültig ist; auch hier wirst Du letztendlich selber entscheiden müssen.

Ich möchte nur zu Foxi mit seinen 10 Jahren sagen, daß ich ihn nicht mehr impfen lassen würde.


Zugvogel
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Foxi ist ne Sie......

Hmmm, gar nicht impfen????

Mal schaun.

Nun, ich will nicht überimpfen, deswegen dachte ich an 2 Jahre Abstand, evtl. sogar 3.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Foxi ist ne Sie......

Hmmm, gar nicht impfen????

Mal schaun.

Nun, ich will nicht überimpfen, deswegen dachte ich an 2 Jahre Abstand, evtl. sogar 3.
Ab einem bestimmten Alter sollte ein ausreichender Schutz durch etliche Impfungen im Leben vorhanden sein.

Hier im Tierschutz wird keine Katze mehr geimpft, die älter als 7 Jahre alt ist, sofern man ihr Alter kennt. Und wenn eine Miez so alt geschätzt wird, ist sie vom Impfzwang auch befreit.


Zugvogel
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Wow, das Buch ist wirklich teuer..........

Ich hab mir gestern das nochmal durch den Kopf gehen lassen (naja, eher heut Nacht) und denke, Foxi muss nicht mehr geimpft werden und die Kleinen lass ich jetz auffrischen und bis zu ihrem 10. Lebensjahr alle 3 Jahre impfen, dann nicht mehr.
 
T

Trea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2009
Beiträge
142
  • #10
Hallo,

ich hab auch mal ine frage zum impfen, ich hab mich in letzer zeit viel belesen was das impfen angeht und ich bin auch zu dem entschluß gekommen nur noch aller 2-3 jahre mit meinen katzen impfen zu gehn, meine drei tiger sind reine wohnungskatzen mit gesicherten Balkon gang und ich habe alle drei seuche und schnupfen impfen lassen. Meeko (mein zweiter kater) ist ja erst grundimunieserrt das heißt er hat bei der züchterin seine erste impfe mit 8 wochen und die letzte mit 12 wochen bekomm, ketzt lass ich ihn noch mal nach einem jahr nachimpfen damit die grundimunisierung abgeschlossen ist.
Jetzt aber mal zu meinen fragen. Welche impfstoffe nutzen denn eure TA´s??
Meeko z.b wurde bei der züchterin mit merial geimpft und ich weiß aber das mein TA Virbac impft (von einen anderen katzen), welcher ist denn da besser? Gibts denn auch impfstoffe die nicht für die 2-3 jahres rytmen geeignet sind? BZW. ist Virbac dafür geeignet? Irgendwie konnte ich zu den thema impfstoffen noch nix genaues finden (wenn ich was übersehn hab dann bitte nicht böse sein:oops:)

LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Hier zwei Links, in denen es um Impfen geht:

Impfungen kritisch betrachtet

Napur Impfen

Als 'Kontrapunkt' sollte man sich aber auch in etliche Impfempfehlungen einlesen, die sowohl von Herstellern als auch von Tierärzten reichlich im I-Net zu finden sind :)

Wie die einzelnen Impfseren verschiedener Hersteller zu werten sind, weiß ich nicht, ich selber würde auf jeden Fall vermeiden, eine Mixtur aus unterschiedlichen Impfseren im Laufe der Jahre in die Katze zu injizieren.


Zugvogel
 
Werbung:
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #12
Hallo....

Bea hatte gestern in einem anderen Thread folgenden Link
http://www2.vetmed.uni-muenchen.de/med1/neu-pdf/Impfen.pdf

Vielleicht hilft dir das ja weiter.....
Grundsätzlich muß das aber jeder selbst entscheiden...
Wir impfen auch nicht jährlich und mein TA hält das auch nicht für nötig !

lg
Mel
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Was hat das Alter der Katzen mit den Impfterminen zu tun? :confused:

Ich kann nicht ganz verstehen, warum die Miezen mal mit 6 Wochen und dann wieder mit 8 Wochen oder noch etwas älter ihren ersten Shot erhalten sollen :confused:


Zugvogel
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #14
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Wir handhaben es jetzt so das wir sie nun (also nach der Grundimmunisierung) alle 3 Jahre impfen lassen. Allerdings sind sie reine Wohnungskatzen ohne Kontakt zu anderen Tieren , ähm außer unseren Fischen :).


Grundimmunisierung - keine weitere Impfung mehr.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #16
Grundimmunisierung - keine weitere Impfung mehr.

Danke,das ist mir ehrlich gesagt am allerliebsten, nicht wegen den Kosten sondern unseren Fellis Zuliebe.

Hab aber leider noch eine Aussage unserer Züchterin im Hinterkopf als ich ihr sagte das ich sie nur noch wenn überhaupt alle 3 Jahre impfen lassen. Sie sagte zu mir : "Was ist wenn eine der Katzen ein fremdes Kind das bei Euch zu Besuch ist kratzt dann kann es passieren das man Euch die Katzen weg nimmt und einschläfert!!!" :eek::eek::eek:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Danke,das ist mir ehrlich gesagt am allerliebsten, nicht wegen den Kosten sondern unseren Fellis Zuliebe.

Hab aber leider noch eine Aussage unserer Züchterin im Hinterkopf als ich ihr sagte das ich sie nur noch wenn überhaupt alle 3 Jahre impfen lassen. Sie sagte zu mir : "Was ist wenn eine der Katzen ein fremdes Kind das bei Euch zu Besuch ist kratzt dann kann es passieren das man Euch die Katzen weg nimmt und einschläfert!!!" :eek::eek::eek:

So ein Unsinn.:wow:

Wenn du den Link anschaust sind die sogenannten Core-Impfungen ( also Muss/Soll) für Wohnungkatzen Katzenschnupfen und Katzenseuche.

Diese beiden Erkrankungen kannst du dir auch über Schuhe ins Haus schleppen. Bestimmt nicht ansteckend für Menschen.

Die Frage geht eigentlich eher darum, wie lange die Schutzwirkungen z.B. der Grundimmunisierung wirklich anhalten. Wirklich aussagekräftige Studien gibt es dazu leider nicht.
Lediglich halt Untersuchung in Amerika, wonach auch nach 5 oder 7 Jahren nach der Impfung noch ein Schutz bestand.
Um dir eine eigene Meinung zu bilden, musst du dich leider damit befassen und selber entscheiden.

Somit ist man zwangsweise den Herstellerangaben ausgeliefert - auch die Tierärzte.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #18
So ein Unsinn.:wow:

Wenn du den Link anschaust sind die sogenannten Core-Impfungen ( also Muss/Soll) für Wohnungkatzen Katzenschnupfen und Katzenseuche.

Diese beiden Erkrankungen kannst du dir auch über Schuhe ins Haus schleppen. Bestimmt nicht ansteckend für Menschen.

Die Frage geht eigentlich eher darum, wie lange die Schutzwirkungen z.B. der Grundimmunisierung wirklich anhalten. Wirklich aussagekräftige Studien gibt es dazu leider nicht.
Lediglich halt Untersuchung in Amerika, wonach auch nach 5 oder 7 Jahren nach der Impfung noch ein Schutz bestand.
Um dir eine eigene Meinung zu bilden, musst du dich leider damit befassen und selber entscheiden.

Somit ist man zwangsweise den Herstellerangaben ausgeliefert - auch die Tierärzte.

Unsere ehemalige TA kann man in der Hinsicht vollkommen vergessen sie wollte mir erzählen das genau diese Studien aus den USA hinfällig wären und sie dort nun nicht mit dem Impfen nach kämen.

Unser jetztiger TA wirbt weder für TroFu noch will er mir irgendwelche Impfungen aufdrängeln und wir sehen uns wirklich nur wenn einer von unsern Fellnasen was fehlt :).
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Unsere ehemalige TA kann man in der Hinsicht vollkommen vergessen sie wollte mir erzählen das genau diese Studien aus den USA hinfällig wären und sie dort nun nicht mit dem Impfen nach kämen.

Unser jetztiger TA wirbt weder für TroFu noch will er mir irgendwelche Impfungen aufdrängeln und wir sehen uns wirklich nur wenn einer von unsern Fellnasen was fehlt :).

Ist doch prima, wenn der TA nicht hinter dir her ist das du unbedingt jedes Jahr impfen musst.

Letztendlich ist es deine Entscheidung gegen was und wie oft du Impfen lässt.

Er muß sich im Prinzip an die gängigen Empfehlungen halten. Würde er raten nach der Grundimmu nicht mehr zu impfen und deine Katze erkrankt, könntest du ihm vorwerfen: warum haben Sie nicht...

Ich bin absolut kein Impfgegner, aber manchmal wird die Impferei wirklich übertrieben - ich denke eher zum Schaden als zum Nutzen.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #20
Ist doch prima, wenn der TA nicht hinter dir her ist das du unbedingt jedes Jahr impfen musst.

Letztendlich ist es deine Entscheidung gegen was und wie oft du Impfen lässt.

Er muß sich im Prinzip an die gängigen Empfehlungen halten. Würde er raten nach der Grundimmu nicht mehr zu impfen und deine Katze erkrankt, könntest du ihm vorwerfen: warum haben Sie nicht...

Ich bin absolut kein Impfgegner, aber manchmal wird die Impferei wirklich übertrieben - ich denke eher zum Schaden als zum Nutzen
.

Ja das glaube ich auch, wir haben unser Sternchen Tiddles jedes Jahr die volle Dröhnung (gegen alles mögliche, auch Tollwut und Leukose impfen lassen) und wie ich ja nun im nach hinein mitbekommen hab mit Impfsarkom jedesmal (uns wurde gesagt das wäre normal wenn man einen Knoten nach dem Impfen fühlt):(:mad:.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
9
Aufrufe
637
Motzfussel
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben