Impfen: Boostern bei Kitten von ungeimpfter Katzenmutter notwendig?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Hey ihr!

Mal wieder das Impf-Thema... :oops:
In ein paar Wochen zieht die kleine Amy bei uns ein. :pink-heart: - und ich beschäftige mich daher mit dem Thema Impfung und frage mich, ob eine Impf-Boosterung im Alter von 12 Wochen überhaupt notwendig und sinnvoll ist?! Meines Wissens wird die Boosterung ja deshalb durchgeführt, weil bei der ersten Impfung im Alter von 8 Wochen noch die Antikörper, die die Babys von der Mutter erhalten haben, vorhanden sind und die Impfung deshalb nicht die volle Wirkung hat.

Da Amys Mutter (ca. 1 Jahr alt) bislang nicht geimpft wurde und auch nicht (zumindest nicht offensichtlich) mit Erregern von Katzenschnupfen, Seuche und Co. (FIV+Leukose wird noch getestet) in Kontakt gekommen zu sein scheint, müsste doch auch die einmalige Impfung ausreichen. Oder?! Oder würdet ihr das nicht "riskieren" und sie 2 x impfen lassen?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Woher ist bekannt, daß die Mutterkatze keinen Schutz gegen Krankheiten ihren Jungen mitgegeben hat?


Zugvogel
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
hi Bea,

bei den maternalen antikörpern geht es nicht darum, ob die mutter geimpft wurde oder nicht.
du weisst, dass nicht jeder kontakt mit erregern auch unbedingt einen ausbruch verursacht.
ich würde definitiv boostern lassen. :)

gruss und viel spass mit Amy.
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Zugvogel, wie ich geschrieben habe ist sie zumindest nie offensichtlich mit den Erregern in Kontakt gekommen - also keine Symptome. Antikörper wurden natürlich nicht bestimmt, ist also nur eine Vermutung, dass sie nie mit den Krankheiten in Kontakt kam.

Edit:
Danke Nina. Ja, das weiß ich natürlich - war ja auch nur 'ne Überlegung... :) Dann muss ich halt noch 4 Wochen länger warten... :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Das Immunsystem trainiert sich nebenbei auch alleine, wenn die Tiere nicht absolut steril und ohne Außenkontakt leben müssen ;) Die Mutter wird also immer Antikörper an ihre Kitten in den ersten Lebenswochen weitergeben.

Einzig bei erwachsenen Tieren die mutmaßlich zum ersten Mal geimpft werden, würde ich vermutlich auf die Boosterung nach 4 Wochen verzichten.

Die Erstimpferei ist erst mit der Nachimpfung nach 1 Jahr abgeschlossen. Danach kann man den Impfrhythmus entsprechend überdenken und anpassen.

Ich weiß, man kanns kaum erwarten bis die Zwerge dann endlich einziehen. Sag Dir einfach, dass es der Kleinen nur gut tut je länger sie bei der Mutter bleiben kann. Es wird sich ja ohnehin nur um ca. 1 Woche handeln, die Du länger warten musst. Das ist doch zu schaffen ;)
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
2K
gisisami
G
G
Antworten
12
Aufrufe
10K
G
Vanillia
Antworten
7
Aufrufe
3K
Vanillia
Vanillia
FiMiYUFeMi
Antworten
10
Aufrufe
609
Sancojalou
Sancojalou
*stella*
Antworten
11
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben