Immer wieder Flöhe von draußen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Iggymon

Iggymon

Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
33
Ort
Köln
Hallo! Ich brauche Parasiten-Rat, ich versteh es nämlich einfach nicht...
Unsere beiden Kater haben bei uns kontrollierten Freigang im Garten. Beide Kater bekommen regelmäßig Spot-Ons (Advantage oder Stronghold), selbstverständlich sind die Präparate weder abgelaufen, noch gibt es Anwendungsfehler, Intervall stimmt auch...

ABER, vor allem unser kleiner Kater bringt seit etwa 8 Wochen immer wieder Flöhe von draußen mit rein. Unser Garten hat 500qm und wir haben sehr natürliche Baumbestände, Gräser, Wildblumenwiesen, Natur pur halt. Mir ist klar, dass sich dort auch Flöhe wohlfühlen, zumal sich auch regelmäßig Igel, Eulen und ab und an sogar mal Mader in unserem Garten aufhalten. Aber auch das war schon immer so und daher bekommen sie ja die Spot-Ons.

Dennoch sitzen seit Wochen immer mal wieder adulte Flöhe im Fell der Kater. Unsere Tierärztin kann sich das auch nicht erklären und hat dazu geraten den Spot-On alle 3 Wochen zu erneuern, machen wir - ändert aber nicht wirklich was. Wenn der Spot frisch drauf ist, haben wir vielleicht mal 3-4 Tage Ruhe.

Aktuell ist es also so, dass wir jedes Mal wenn einer der Kater reinkommt den Flohkamm zücken und entflohen. Mittlerweile eine super nervige Angelegenheit für Mensch und Tier weil ich auch langsam das Gefühl hab, ich hab meine beiden schon wundgekämmt. Im Haus sprühen wir das Umgebungsspray von Anibio, Dampfreinigen, Waschen alle Auflagen und Staubsaugen sehr regelmäßig. Das scheint auch zu wirken. Wir haben stand jetzt keine größere Ansammlung adulter Flöhe vorgefunden außer mal im Kratzbaum. Mein Mann und ich sind auch noch nie gestochen worden und es hüpft und springt jetzt nicht unkontrolliert überall.

Dennoch find ich im Schnitt eben so 4-10 adulte Flöhe am Tag... wahlweise in meinen Katern oder rund um den Kratzbaum. Die kommen eindeutig von draußen mit rein, ich seh oft schon am Hals was krabbeln wenn unsere Kater auf die Terassentür zulaufen.. hab mittlerweile einen sehr geschulten Blick dafür (Ok und Glück, dass die Kater weiße Hälse haben) Was läuft da schief? Wieso finden die Viecher meine zwei momentan so appetitlich trotz der Spot-Ons? Das war noch nie so ein Problem wie in diesem Jahr.

Ich möchte auf gar keinen Fall foggern, da ich in der 36. Woche schwanger bin und das Problem wie gesagt nicht hauptsächlich im Haus ist, sondern die Flöhe von draußen mit reinkommen. Gerade wegen des Babys das hier bald auch wohnt würden wir aber so gern flohfrei sein. :(
Kein Freigang mehr in den Garten ist natürlich auch keine Option, da würden mir meine zwei wohl den Vogel zeigen wenn sie es könnten.

Vielleicht habt ihr ja eine Idee was man noch versuchen könnte, ich freue mich über Ratschläge.
Lieben Dank und liebe Grüße! Ani mit Iggy und Grisu
 
Werbung:
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.378
Es gibt einige Spot-ons von denen man immer mal wieder hört, dass sie nicht wirken. Die von dir genutzten gehören dazu...

Ich würde dir die Kombination aus Capstar und Program empfehlen.

Ich persönlich gebe Credelio (ist eine Tablette, die man einmal monatlich gibt).

Als Spray für alles was nicht waschbar ist, kann ich dir das Flee-Umgebungsspray empfehlen, das wirkt mechanisch und ist damit absolut ungefährlich für Mensch und Tier.

Und 2 x täglich saugen, in den Staubsaugerbeutel ein zerschnitteses Flohhalsband geben.
 
Iggymon

Iggymon

Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
33
Ort
Köln
Kann mir jemand einmal genau die Kombianwendung von Capstar und Program runterschreiben?
Was ist das? Was gebe ich wann? Und wie oft?

Das wäre toll! <3

Saugen mit Flohhalsband machen wir genau so. Das Spray schau ich mir an.

Vielen Dank für die Hilfe!
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.378
Ich weiss es nicht auswendig, aber wenn du Cpastar und Program oben in die Suchfunktion eingibst, findest du einige Einträge dazu.

Hier zum Beispiel:

Programm und Capstar
 
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
602
Ort
Nordschwarzwald
Wir geben auch Credelio, jeden Monat eine Tablette. Und das Flee- Spray habe ich auch hier, das ist absolut unschädlich.
Program ist doch nicht mehr lieferbar, dachte ich?
 
Pinku

Pinku

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
817
Ort
NRW
Ich hänge mich mal dran, weil wir leider auch zum ersten Mal mit Flöhen zu tun haben... kann es sein, dass Floh-Jahr ist? Die Viecher vermehren sich bei den Temperaturen ja rasend...

Wir haben nun zwei Katzen mit Credelio und die dritte, die die Tablette partout nicht nimmt, mit Stronghold behandelt.

Dennoch find ich im Schnitt eben so 4-10 adulte Flöhe am Tag... wahlweise in meinen Katern oder rund um den Kratzbaum. Die kommen eindeutig von draußen mit rein, ich seh oft schon am Hals was krabbeln wenn unsere Kater auf die Terassentür zulaufen.. hab mittlerweile einen sehr geschulten Blick dafür (Ok und Glück, dass die Kater weiße Hälse haben) Was läuft da schief? Wieso finden die Viecher meine zwei momentan so appetitlich trotz der Spot-Ons? Das war noch nie so ein Problem wie in diesem Jahr.

Das klingt irgendwie wie bei uns... ich habe auch nur "akut" adulte Flöhe auf den (weißhalsigen) Katzen gefunden. Ansonsten gibt es keinerlei Anzeichen, nicht einmal Flohkot beim auskämmen. Ich hab auch das Gefühl die bringen die frisch von draußen rein, hier drinnen bleiben sie zum Glück aber nicht. Auf Tamas Schlafplatz waren welche, aber auch nur, nachdem sie frisch reingekommen war.

Wir haben nun im Katzenzimmer/Büro sicherheitshalber mal gefoggert, momentan sind dort ja keine Pflegis und unsere dürfen dann jetzt einfach länger mal nicht da rein. Zudem habe ich das Spray von Anibio genutzt, das ist ja auch nicht giftig, im schlimmsten Fall bringt es einfach nichts.

@Iggymon ich drück euch sehr die Daumen, dass es bei euch besser wird, gerade mit dem Baby kann ich deine Befürchtungen verstehen. Aber dass ihr von den Flöhen noch nicht belästigt wurdet, kann man ja auch als gutes Zeichen sehen - zumindest versuche ich das mir auch so zu sagen :ROFLMAO: Wenn ihr eine Lösung findet, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr sie hier teilt.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Ich gebe auch Credelio. Bei uns ist der Grund dafür massiver Zeckenbefall, der sich jetzt fast auf null reduziert hat. Flöhe konnte ich noch nie an der Katze feststellen, hatte aber mal selbst eine Flohleiter am Bein.
Das ist seit Credelio-Gabe aber auch nicht mehr vorgekommen.
Vergiss bei Flohbefall nicht die Entwurmung, da Flöhe Zwischenwirt für Bandwürmer sind.
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.378
Ehrlich gesagt finde ich foggern total unnötig. Katzen behandeln, alles waschen, staubsaugen mit Flohhalsband und Flee-Spray sind völlig ausreichend
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.922
Ort
35305 Grünberg
Die Igel sind das Flohtaxi.
Die musst du behandeln, aber bitte erst nach Kontakt mit einer Igelstation. Das ist beimIgeln nicht so einfach und die meisten TÄ haben leider keine Ahnung und geben die Flohmittel wie bei Katzen. Das ist tödlich.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #10
Ehrlich gesagt finde ich foggern total unnötig. Katzen behandeln, alles waschen, staubsaugen mit Flohhalsband und Flee-Spray sind völlig ausreichend
Foggern macht man auch nur bei starkem Befall, wenn einen die Flöhe quasi schon von überall anspringen. Aber so dramatisch klingt das in euren Fällen noch nicht.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.207
  • #11
Die Igel sind das Flohtaxi.
Die musst du behandeln, aber bitte erst nach Kontakt mit einer Igelstation. Das ist beimIgeln nicht so einfach und die meisten TÄ haben leider keine Ahnung und geben die Flohmittel wie bei Katzen. Das ist tödlich.
Ja und nein - Igelflöhe interessieren sich normalerweise nicht für Katzen.
Klar vertun die sich auch mal, bleiben dann aber nicht auf der Katze, denn die ist uninteressant für sie.

Und ein ganz großes Dankeschön dass Du das betonst dass die Flohbehandlung bei Igeln alles andere als einfach ist und schon viele Igel umgebracht hat! :love: :love: :love:

Wie Margitsina schon schreibt:
Bitte da absolut nur in Absprache mit seriösen Igel-Pflegestellen agieren und nur von Tierärzten behandeln lassen die Ahnung von Igeln haben (und das sind leider eher wenige, deshalb auch diesbezüglich bei einer Igel-Pflegestelle nachfragen an wen man sich da wenden kann). Freilebende Igel (also solche die nicht in menschlicher Obhut/Gefangenschaft gepäppelt werden) soll man eigentlich garnicht gegen Parasiten behandeln, die Flöhe sitzen in den Igel-Nestern und springen sofort wieder auf. Zudem ist es sehr gefährlich wenn mehrere gutmeinende Menschen die Igel gleichzeitig "behandeln", auch deshalb werden Igel nur in Gefangenschaft behandelt aber nicht wenn sie draußen leben, denn da hat man eben keinen Überblick was Sache ist.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.819
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #12
Die Igel sind das Flohtaxi.
Die musst du behandeln, aber bitte erst nach Kontakt mit einer Igelstation. Das ist beimIgeln nicht so einfach und die meisten TÄ haben leider keine Ahnung und geben die Flohmittel wie bei Katzen. Das ist tödlich.
Wildtieren sollte man die eigenen Parasiten lassen, da es dort ein Gleichgewicht gibt. Flöhe und Würmer bei Igel müssen nur dringend bei untergewichtigen und pflegebedürftigen oder verletzten Igeln, die ins Haus müssen, behandelt werden.
Ansonsten Finger weg von den Igeln! Dann lieber eine Prophylaxe bei den eigenen Haustieren durchführen.

[edit]: zwei Doofe, ein Gedanke ;)
 
W

winky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2015
Beiträge
946
Ort
München
  • #13
Die Igel sind das Flohtaxi.
Die musst du behandeln, aber bitte erst nach Kontakt mit einer Igelstation. Das ist beimIgeln nicht so einfach und die meisten TÄ haben leider keine Ahnung und geben die Flohmittel wie bei Katzen. Das ist tödlich.
Die Igel habe immer Flöhe. Man kann sie nicht einfach so behandeln. Spot ons wie bei Katze sind für sie tödlich!! Deshalb auf keinen Fall anwenden. Ich habe hier selber etliche Igel überwintert. Das unschädliche Flohmittel Jacutin gibt es nicht mehr. Die draußen lebenden Igel holen sich an ihren alten Plätzen immer wieder neue Flöhe. Ich glaube nicht, dass es sich also lohnt. Normalerweise bleiben die Flöhe auch bei den Igeln. Hast Du es mal mit Kokosöl probiert? Wenn die Katze rausgeht, mit etwas Kokosöl, welches Du in Deinen Händen verrieben hast, einreiben bzw. über das Fell streichen.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.525
  • #14
Hi!

Ich habe mit Program + Capstar nicht so gute Erfahrungen gemacht. Hat nach 4 Monaten Behandlung immer noch keinen richtigen Effekt gebracht. Spot-ons vermeide ich grundsätzlich.

Daher habe ich Meggy und Maya letztlich mit Comfortis Tabletten behandeln lassen. Da war dann sehr schnell kein Befall mehr zu erkennen und er kam auch nie wieder. Meggy hatte ca. 5-10 adulte Flöhe am Leib. Maya hatte auch schon mal um die 30 pro Tag.

VG Nimsa
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.922
Ort
35305 Grünberg
  • #15
Die Igel habe immer Flöhe. Man kann sie nicht einfach so behandeln. Spot ons wie bei Katze sind für sie tödlich!! Deshalb auf keinen Fall anwenden. Ich habe hier selber etliche Igel überwintert. Das unschädliche Flohmittel Jacutin gibt es nicht mehr. Die draußen lebenden Igel holen sich an ihren alten Plätzen immer wieder neue Flöhe. Ich glaube nicht, dass es sich also lohnt. Normalerweise bleiben die Flöhe auch bei den Igeln. Hast Du es mal mit Kokosöl probiert? Wenn die Katze rausgeht, mit etwas Kokosöl, welches Du in Deinen Händen verrieben hast, einreiben bzw. über das Fell streichen.
Aber natürlich lohnt es sich. Was ist denn das für eine dumme Aussage. Flöhe bleiben auch nicht bei den Igeln.
Informiert euch bitte bei einer Igelstation, wie man aktuell am besten Flöhe und Milben bekämpft.
 

Ähnliche Themen

CutePoison
Antworten
6
Aufrufe
5K
CutePoison
CutePoison
Vita
Antworten
19
Aufrufe
24K
Vita
Erpel
Antworten
12
Aufrufe
551
mitternachtsregen
mitternachtsregen
Stine88
Antworten
9
Aufrufe
2K
gigi87
Kernkraft
2 3
Antworten
42
Aufrufe
28K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben