Ideen zur Dachabsicherung gefragt

aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Hallo,
*seufz* wir haben keine Katzen, nein wir haben Eichhörnchen.


Gerade eben wollte ich Salem & Floyd vom Garten hereinholen und rufe nach sie... Salem kommt vom Gartenteich aus angesaust, bleibt aber auf der Terrasse stehen und schaut ganz plötzlich angestreng in Richtung Dach. Ich schaue auch hoch und wen sehe und höre ich da? Natürlich Floyd! :eek::eek::eek:
Wie der Kerl die Maschendraht und Kaninchendrahtabsperrung überwunden hat, ist mir absolut schleierhaft. Im Gegenteil, er hatte ja sogar das Problem auf Grund der Absperrungen wieder runter zu kommen.:eek:

Aber wir sind ja eigentlich selber schuld. Was bauen wir für die beiden auch ständig neue Klettertürme. Kein Wunder das sie mittlerweile fit wie Spitzensportler sind. Einerseits ja toll, andererseits hat es auch seine Nachteile.

Äh... hat jemand eine Idee wie man das Dach bzw. die Dachrinne absichern kann. :oops: Ehrlich gesagt mir fällt bald nix mehr ein. :confused:

Hier schaut mal über welche Absperrungen Floy geklettert sein muss.


 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Bist du sicher, dass es nicht noch einen anderen Weg auf's Dach gibt?
 
T

tiha

Gast
Petfence System...

Sobald da eine Katze dran hängt, neigt sich der Winkel nach unten. Je höher die Katze kletter, je tiefer neigt er sich. Und durch die zusätzliche Biegung nach innen kann die Katzen nicht drüber oder drum herum klettern...


 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Bist du sicher, dass es nicht noch einen anderen Weg auf's Dach gibt?
Ja es gibt schon noch einen anderen Weg, aber dafür müsste er entweder Katzenweltmeister im Hochsprung sein (etwa 2,80m Höhe) oder er müsste fliegen können. :rolleyes::D Nein, es gibt definitiv nur diese zwei. Wobei der eine Weg über die Mauer mit dem Maschendraht so ziemlich sicher ist. Ausserdem habe ich Floyd heute abend schon mal von der Pergola runtergeholt. Ich glaube ich habs... Floyd kann über Ecken springen. :rolleyes::D
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Petfence System...

Sobald da eine Katze dran hängt, neigt sich der Winkel nach unten. Je höher die Katze kletter, je tiefer neigt er sich. Und durch die zusätzliche Biegung nach innen kann die Katzen nicht drüber oder drum herum klettern...
Ahhhjaaa... Danke! Das ist doch schon mal eine ganz nützliche Idee. :)

Zur Zeit bin ich übrigens grade dabei die ganze Pergola umzubauen, damit die Miezen halt erst gar nicht rauf können. Aber bis das fertig ist, dauert es wohl noch etwas.
 
kdagmars

kdagmars

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
1.396
Alter
49
Ort
Allgäu
Floyd kann über Ecken springen. :rolleyes::D

Wie ums Eck, ganz im ernst, wär es pracktisch irgendwie für ihn möglich sich "abzustoßen"?
Ich hab meine Molly schon als Minikatze beobachtet wie sie die Strecke zwischen unserem Vordach und den Nachbarn überwindet:
Sie springt,- an die Wand,-stösst sich ab,- und verlängert so ihre Sprungweite,...:eek:

Ich hab absoute Null abstraktes Denkvermögen: Wär das nicht auf´s Dach möglich??
lg
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Wie ums Eck, ganz im ernst, wär es pracktisch irgendwie für ihn möglich sich "abzustoßen"?
Ich habe so langsam das Gefühl das für Floyd alles möglich ist.
Na ich muss morgen jedenfalls erst mal provisorisch mehr Kaninchendraht anbringen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Frank,
genau sooooooooooo eine Situation hatte ich neulich ja auch mit Cäsar.....manche Kater scheinen zaubern zu können - oder sind das heimliche Mentalisten? und wir wissen es nur nicht? - bin gespannt was Euch einfällt....
glg Heidi
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also bevor ich heute morgen Floyd nach draussen liess, habe ich erst mal die Stelle mit ganz viel Kaninchendraht den ich locker angebracht habe, verbaut. Ich hoffe das dies vorerst mal reichen wird. Und morgen geht es in den Baumarkt und dann werde ich die Pergola insgeamt weiter umbauen. Das heisst, ich werde an der gesamten Pergola mit einen 30cm breiten Überkletterschutz anbringen und hoffe das die beiden Miezen dann gar nicht mehr dort hoch kommen. Schwierig wird halt nur, es auch noch so zu bauen, das man nicht gleich auf Anhieb den Draht sehen kann.
 
loonielie

loonielie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
215
Ort
Schöneiche
  • #10
Da habt Ihr Euch aber auch wirklich eine Lebensaufgabe gestellt, einen freiheitsbietenden und dennoch katzensicheren Garten haben zu wollen.
Einerseits Klettermöglichkeiten ohne Ende und andrerseits Grenzen.
Naja aber Du scheinst ja ein guter Tüftler zu sein, Du wirst das schon geregelt kriegen.

etwas amüsierte Grüsse ;););)
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #11
Da habt Ihr Euch aber auch wirklich eine Lebensaufgabe gestellt, einen freiheitsbietenden und dennoch katzensicheren Garten haben zu wollen.
Einerseits Klettermöglichkeiten ohne Ende und andrerseits Grenzen.
Naja aber Du scheinst ja ein guter Tüftler zu sein, Du wirst das schon geregelt kriegen.

etwas amüsierte Grüsse ;););)
*heul* man nimm mich nicht ernst.

:D

Na so freiheitsliebend ist Floyd bsw. nun überhaupt nicht. Den Januar hat er bsw. fast komplett im Haus verbracht und hat Winterschlaf gehalten. Und für den Zaun hat er sich bisher ja auch nicht interessiert. Die Sache ist viel einfacher. Auf unseren Dach sitzen sehr oft Tauben oder andere Vögel. Deshalb möchte Flyod dort rauf.

Hier noch ein Bild von Floyds letzten Dachausflug. :eek:


 
Werbung:
loonielie

loonielie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
215
Ort
Schöneiche
  • #12
Was für ein beruhigendes Bild die eigene Katze auf dem eigenen Dachfirst herumlatschen zu sehen. Mir wäre ja ganz anders.

Ähm wurde eigentlich schon in Erwähnung gebracht von Dir, wie das Katzengetier dann schlussendlich wieder in Deine kuschelnden Arme gelangt ist???? ;)

.....weil vom Erdboden bis da oben, das ist doch schon ein Stück Weg.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #13
Was für ein beruhigendes Bild die eigene Katze auf dem eigenen Dachfirst herumlatschen zu sehen. Mir wäre ja ganz anders.
Na ich sage jetzt besser nicht wie mir da zumute war. Zur der Zeit befanden wir uns nämlich bei den Nachbarn gegenüber und haben gemütlich Kaffee auf der Terrasse getrunken bis unsere Nachbarin meinte, sie hätte gerade Floyd auf unseren Dach gesehen. *kreisch* :eek:

Ähm wurde eigentlich schon in Erwähnung gebracht von Dir, wie das Katzengetier dann schlussendlich wieder in Deine kuschelnden Arme gelangt ist???? ;)

.....weil vom Erdboden bis da oben, das ist doch schon ein Stück Weg.
Ganz "einfach". Der furchtbar höhenängstliche Dosi ist durch das Dachfenster halb nach aussen geklettert und hat Floyd direkt vom Dachfirst nach innen geholt. Meine Güte... mir zittern jetzt noch die Knie wenn ich nur daran denke. Immerhin wollte ich ja auch nicht das Floyd noch was passiert.
Hier die Bilder:
Da unser Dach über 50 Grad Neigung aufweisst, hat sich Floyd nicht mehr so recht herunter getraut.:(


... und hier kommt Dosi ins Spiel


 
Zuletzt bearbeitet:
E

Evliya

Gast
  • #14

Die gelben und grünen Scheinwerfer-Augen auf den beiden letzten Bildern sind stark.

Ich habe 2 selbstgebaute, und damit ein wenig "unprofessionelle" Kartzbäume zu Hause, deshalb sind Lilu und Ajax Spezialisten darin, Überhänge zu erklimmen.
Wenn ich mir Deine Sicherung anschaue, und das mit der Kletterweise meiner beiden vergleiche, würde ich vermuten, dass Floyd zwischen dem Gitter auf der Pergola und dem Dach auf die Pergola geklettert ist. Von dort aus hat er sich über die seitliche Kante, also die unvernetzte, des Daches hochgezogen.
Vielleicht würde eine Vernetzung, genauso wie Du die andere Dachkante vernetzt hast, schon Abhilfe schaffen.
Oder Du sägst den Balken der Pergola hinter dem Gitter ab, um den Zugang zum Dach zu erschweren.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.468
  • #15
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #16
Wenn ich mir Deine Sicherung anschaue, und das mit der Kletterweise meiner beiden vergleiche, würde ich vermuten, dass Floyd zwischen dem Gitter auf der Pergola und dem Dach auf die Pergola geklettert ist. Von dort aus hat er sich über die seitliche Kante, also die unvernetzte, des Daches hochgezogen.
Ja, das vermuten wir auch. Wir sind nun dabei, die gesamte Pergola mit solche äh... wie nennt man das eigentlich... waagerechte 50 cm breite Abschlussleisten zu versehen auf denen ich dann komplett alles mit Kaninchendraht abdecke. Wenn im Sommer der Wein wieder gewachsen ist, sieht man den Draht eh kaum noch. Ich hoffe das sie diese Hürde nicht überwinden können.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #17
So, ich habe jetzt den grössten Teil der Pergola mit Kaninchendraht versehen. Ich hoffe das jetzt endlich Schluss ist mit der Kletterei.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
So, ich habe jetzt den grössten Teil der Pergola mit Kaninchendraht versehen. Ich hoffe das jetzt endlich Schluss ist mit der Kletterei.
sieht gut aus und erinnert mich stark an Cleo - die ist auf Alles drauf - bis ich jetzt Alles abgebaut habe.....ich hoffe bei Euch zeigt es Wirkung!
lg Heidi
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben