Ich weiß nicht mehr weiter...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Mann Whisky, du machst Sachen :(
Gibst du jetzt Huhn und Schwein im Wechsel? Oder nur Schwein?
Das ist schon komisch :confused: War das Erbrochene wieder rosa/blutig oder nur Futter? Wie ist sein Allgemeinzustand, wie der Kot, Durchfall oder normal?
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Also es war/ist so:

Nachdem er an das Hühnchen nicht rangegangen ist, haben wir ihm ein bischen von dem Katzenfutter gegeben welches nur Fleisch enthält (ich weiß gerade nicht wie es heisst, komisches Zeug, da geht der andere Kater noch nicht mal dran und der frisst alles was ihm vors Maul kommt).

Das hat er nicht vertragen und gleich wieder ausgekotzt.

Danach ging es ihm wieder so 2-3 Tage richtig scheisse, er kauert dann wieder in einer Ecke und starrt die Wand an.

Er hat auch da 2 Tage nichts gefressen.

Wir haben es dann mit Rindfleisch probiert, kam auch sofort wieder raus.

Pute hatten wir vorgestern ausprobiert, er roch dran und ging weg. Ich habe dann gedacht, das geht so nicht weiter und habe ihm Brocken vom Fleisch direkt vors Maul gehalten, so dass er fast schon fressen musste.

Hat er auch dann und es ist auch glücklicherweise drinne geblieben.

Die letzten beiden Tage hat er ordentlich Hühnchen gefressen, allerdings wollt er gestern Abend nicht mehr ran, daraufhin haben wir Schweinefleisch ausprobiert.

Da war er ganz ,,geil" drauf, hat den ganzen Topf gefressen inkl. der Brühe und hat es auch drinne behalten.

Im Moment macht er einen guten Eindruck. Wirft sich auf den Rücken wenn man ihn streichelt und schnurrt auch endlich mal wieder.

Achso.. wir geben ihm seit ein paar Tagen auch das Slippery Elm Bark, am Anfang noch mit einer Spritze ins Maul, gestern hat er es freiwillig vom Teller geleckt.
 

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Wenn ich das richtig verstehe, hat er keinen Durchfall (Kot normal "würstchenmäßig" geformt) und er bricht auch nur Futter, kein rosa Zeug mehr?
Das Rind und die Pute hattet ihr auch vorher gekocht oder roh angeboten?

Das Blutbild war unauffällig schreibst du - auch keine leicht von der Norm abweichende Werte?
Wurde der fPli auch mit getestet? (Bauchspeicheldrüsenwert).

Ich würde vielleicht doch mal in Erwägung ziehen, mit dem Kleinen einen anderen Tierarzt bzw. die Tierklinik aufzusuchen. Wenn ihr euch dazu entscheidet, dann dazu bitte vom alten TA alle Befunde/Röntgenbild/Blutbild geben lassen, alle Medikamente genau aufschreiben lassen, was wann gegeben wurde und auch dein "Futtertagebuch" mitnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Sorry, das ich erst heute antworte.

Whisky hat jetzt eine Woche lang nicht mehr gekotzt.

Wir haben einfach mal Schweinefleisch ausprobiert, er ist ganz wild darauf.

Wir geben ihm zusätzlich eine Vitaminpaste mit Taurin ab und an dazu.

Es geht ihm im Moment wirklich richtig gut.

Hoffentlich bleibt das so.
 

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.311
Das ist doch super. Bitte aber daran denken, dass unsupplementiertes Fleisch keine Dauerlösung sein kann.
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Das ist doch super. Bitte aber daran denken, dass unsupplementiertes Fleisch keine Dauerlösung sein kann.
Ja, das bedenken wir.

Wir werden versuchen ihn langsam wieder an normales Futter zu gewöhnen in dem wir erst einmal normales Futter in geringer Menge unter das Schweinefleisch mischen.
 

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.311
Wenn er Schwein gut verträgt: Es gibt von Tasty Cat und von Catz Finefood purrr die Sorte Schwein. Das ist auch jeweils ein Monoproteinfutter.
 

Frieda7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2018
Beiträge
107
Ich dachte Schwein roh "darf" nicht gefüttert werden?
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Wir füttern das nicht roh, wir nehmen Schweinegulasch und kochen das mindestens 45 Minuten.

Danke Sandra für den Tipp.
 

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.404
Ich dachte Schwein roh "darf" nicht gefüttert werden?
Das Aujeszkysche Virus ist im Moment nicht in Schlachtschweinen vorhanden, Deutschland gilt als Aujeszkysch Virus frei.Dieses unter Umständen bei Wildschweinen vorkommende Virus ist für Katzen( nicht für Primaten) gefährlich, deshalb war früher immer der Tipp, Schwein nicht zu verfüttern, angebracht.
Heute geht laut Literaturrecherche wohl keine Gefahr mehr von rohem Schweinefleisch aus.
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Hallo,
Ich habe jetzt nicht komplett alles lesen können, daher meine Frage (habe ich jetzr beim Überfliegen nicht raus lesen können).
Wurde er auf Giardien (Labortest) getestet?
Falls nein:
Bitte unbedingt nachholen.
Das, was du da beschreibst, also:Blutiges Erbrechen, Kauern, Lethargie, Appetitverlust etc. hatte mein Kater auch.
Ursache waren Giardien sowie hämolysierende E-Colis (auch im Kot nachweisbar, zB über Bakteriologie im Labor Barutzki), wodurch er auch eine heftige Darmentzündung, Bluterbrechen sowie eine Magenschleimhautentzündung hatte.
Ihm half Famotidin, Infusionen sowie letztlich für einige Wochen Prednisolon damit der Magen sich beruhigen konnte.
Natürlich wurden auch die Giardien behandelt.
Ich würde an deiner Stelle unbedingt ein komplettes Kotprofil machen lassen.
Das kannst du beim Labor Barutzki auch selbst in Auftrag geben.
Ganz wichtig ist Giardien, Bakteriologie sowie der Punkt:Kot alle Verfahren (da wird auf weitere Parasiten sowie Kokzidien getestet).
Barutzki ist auch sehr nett, einfach anrufen und sich beraten lassen.
Aus welcher Gegend kommst du?
Dann kann ich dir fähige Ärzte empfehlen (sofern du aus NRW bist)
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Es ist wie verhext.. ich komme gestern Abend nach Hause, Whisky kommt runter und kotzt mir vor die Füße.

Wieder ziemlich rosa das Ganze. Er hat dann im Verlauf des Abends noch drei mal gekotzt. Wobei das dann eigentlich jedes mal nur ein bisschen Schaum war.

Ansonsten macht er einen guten Eindruck.

Fresse wollte er halt gestern Abend nichts. Egal was wir ihm angeboten haben.

Vielen Dank CutePoison für die Tipps. Ich habe mich mal mit dem Labor in Verbindung gesetzt. Auf Giardien ist er nämlich noch nicht getestet worden.

Ich komme übrigens aus Hessen.
 

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Grade habe ich mich noch für euch gefreut und wollte das schreiben, und jetzt wieder sowas :(
Ich drücke die Daumen, dass ihr bald rausfindet was ihm fehlt und dann gezielt behandeln könnt.
Gute Besserung, Whisky!
 

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
6.984
Ort
NRW
Es ist wie verhext.. ich komme gestern Abend nach Hause, Whisky kommt runter und kotzt mir vor die Füße.

Wieder ziemlich rosa das Ganze. Er hat dann im Verlauf des Abends noch drei mal gekotzt. Wobei das dann eigentlich jedes mal nur ein bisschen Schaum war.

Ansonsten macht er einen guten Eindruck.

Fresse wollte er halt gestern Abend nichts. Egal was wir ihm angeboten haben.

Vielen Dank CutePoison für die Tipps. Ich habe mich mal mit dem Labor in Verbindung gesetzt. Auf Giardien ist er nämlich noch nicht getestet worden.

Ich komme übrigens aus Hessen.
Gut, dass du es nun testen lässt.
Ich finde ihn mit 10 Monaten einfach noch zu jung als dass man direkt von einer Unverträglichkeit ausgehen könnte.
Natürlich ist das nicht ausgeschlossen allerdings sollten erstmal parasitäte bzw infektiöse Ursachen ausgeschlossen werden.
Lass wie erwähnt unbedingt auch die Bakteriologie sowie Kokzidien (ist in Kot alle Verfahren enthalten) ggf auch Titrichomonas Foetus testen.
Dann bist du auf der sicheren Seite.
In Hessen kann ich dir leider keinen Arzt empfehlen.
Vielleicht googelst du mal speziell nach einer Katzenpraxis.
Hier in NRW gibts 2 Katzenpraxen, die ausschließlich Katzen behandeln.
Die Uniklinik Gießen wäre sonst noch eine gute Adresse, wenn das Kotprofil auch nichts ergibt.
 

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Wie geht es Whisky denn im Moment?
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Uns blieb leider nichts anderes übrig :aetschbaetsch1:



Es geht ihm im Moment richtig super.

Wir füttern Schweine- und Hühnerfleisch im Wechsel und geben ihm zusätzlich eine Vitamin-/Taurinpaste dazu.

Er ist aufgeweckt wie lange nicht mehr, rast durch das Haus, fängt Fliegen und ärgert Jacky :yeah:

Vorgestern Abend haben wir ihm, weil er so ,,geil" darauf war, Nudeln mit ein bisschen Käse gegeben.

Er hat sich das so mit Genuss ,,reingehauen", es war eine Freude zuzusehen.

Uns war schon bewusst, dass das wieder zum Kotzen führen wird, aber was soll ich sagen... nichts, er hat alles drinnbehalten.

Ich hoffe nur, das das alles so gut bleibt.
 

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5 August 2016
Beiträge
1.404
Sehr niedliches Foto! :pink-heart:
Ich drücke euch auch die Daumen, vll „verwächst“ es sich ja.:D
 

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Süß :pink-heart:
Ich drücke auch die Daumen. Wann plant ihr denn wieder die Umstellung auf Nassfutter?
Denn auf Dauer ist diese Vitaminpaste nichts.
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Wir wollen jetzt demnächst anfangen, immer mal ein bisschen Nassfutter unter das Hühnchen zu mixen um zu sehen ob er es verträgt.
 

Krash

Benutzer
Mitglied seit
15 Mai 2019
Beiträge
33
Whisky geht es super.

Wir haben angefangen ihm Schon-Katzenfutter unter das Hühnchen zu mischen, er frisst wie ein irrer ;)

Ich habe ihm sogar letzte Woche, aus morgendlichem Zeitmangel, einfach ein bisschen Katzenfutter pur gegeben, er hat es vertragen :yeah:

Vielleicht hat sich sein Magen beruhigt, wir werden auf jeden Fall weiterhin langsam wieder an normales Futter gewöhnen.

Vielen Dank nochmals an alle, die mir geholfen haben.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben