ich hab eine Kellerkatze...

fetti

fetti

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
55
Ort
Mittelfranken
Hallo, seit 10 Tagen habe ich eine neue 13jährige Katzendame. Und sie lebt nur im Keller! Sie ist recht schüchtern, aber nach 2 Tagen kam sie aus ihrem Versteck vor und hat sich als sehr schmusig herausgestellt. Sie hat vom Anfang an sehr gut gefressen, legt sich auf meinem Schoß und schnurrt. :pink-heart: Sie genießt das richtig. Nur hält sie sich eben immer im Keller auf, was mir sehr leid tut! :( Ich hab sie mal auf dem Arm mit nach oben genommen, aber sie ist dann panisch wieder nach unten geflüchtet. Mir tut das sehr leid, da sie auch Freigang gewohnt ist und momentan so tolles Wetter ist. Aber sie hockt lieber im Keller, wo kaum Tageslicht reinkommt. Gesund isses ja auch nicht nur in einem dunklen Raum rumzuliegen und sich nicht zu bewegen. Dazu muss ich noch sagen: ich hab noch eine zweite Katze in ihrem Alter, die ihr gegenüber aber total lieb ist, also nicht faucht oder sonst aggressiv ist. Aber die Neue faucht und brummt sie an, sobald sie sie sieht. Dann leben noch meine Eltern mit im Haus, die schon dran denken, die Katze wieder wegzugeben, :mad: weil sie nicht mehr dran glauben, dass sie sich eingewöhnt. Vor meinen Eltern hat sie total Angst und flüchtet vor ihnen. Nur zu mir ist sie zutraulich. Meine Eltern versuchen schon, etwas mit ihr zu reden und sie anzulocken und sie so an sich zu gewöhnen, aber sie haben wohl trotzdem nicht so das Händchen für eine schüchtern Katze wie ich. Kann es sein, dass sie sich nie aus dem Keller trauen wird? Wobei ich nicht weiß was sie nachts treibt...vllt geht sie ja da durchs Haus, wer weiß. Aber mir scheint es so, als ob sie sich ganz wohl fühlt im Keller. Futter und Streicheleinheiten bekommt sie ja dort. Wie gesagt, sie frisst sehr gut. Würde sie trauern oder es ihr schlecht gehen, würde sie das ja nicht tun. Ich mache mir schon etwas Sorgen...sie guckt zwar manchmal neugierig die Kellertreppe hoch, aber hat noch keine Anstalten gemacht mal nach oben zu gehen :(
 
Werbung:
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
Hm...ich persönlich würd ihr den Keller "dicht" machen....damit sie sich ein anderes Versteck "oberhalb" suchen kann.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Hallo fetti, sie ist schüchtern und ängstlich.
sie braucht Zeit, 10 Tage sind da garnichts. Manche
Katzen brauchen halt etwas länger, um sich einzuleben.
Lasst sie in Ruhe, niemals zwangskuscheln.
Das heisst, nicht einfach auf den Arm nehmen,
und nach oben tragen.
Auch das Knurren und Brummen ist völlig normal.
Gebt ihr eine Chance, und bringt das alte Mädchen
bitte, bitte nicht zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Ich denke Du musst Dir keine Sorgen machen.Katzen sehen Keller nicht wie wir,es ist halt für sie ein sicherer Ort.
Lass ihr Zeit sie wird schon kommen.
 
fetti

fetti

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2011
Beiträge
55
Ort
Mittelfranken
ja, das mit dem nach oben Tragen war wirklich keine gute Idee wie ich gemerkt habe. Wenn ich sie jetzt auf dem Arm nehmen will, springt sie mir sofort runter, weil sie wohl Angst hat ich trag sie nach oben. Ich weiß ja eigentlich schon, dass die Katze von selber kommen muss, aber ich dachte, vielleicht kann ich sie ein wenig unterstützten, da sie ja schon neugierig nach oben guckt und Interesse hat, aber sich von selbst nicht überwinden kann. Aber ich lass das jetzt! Ich glaube Keller dicht machen wäre ne genauso krasse Methode? Meine Eltern machen mir halt immer Stress, ich soll dafür sorgen, dass die Katze alles kennenlernt. Aber die haben halt keine Ahnung von Katzen. :rolleyes: Vielleicht sind sie auch nur neidisch, dass sie Katze sich nur von mir streicheln lässt :D
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Ja sie braucht Zeit. Meine Miss hat hier über
Wochen unter einem Schrank gelebt.
Da meinten auch all, das wird nichts, die wird
niemals zutraulich. Und heute ist sie ein Schmusbär hoch drei.
Den Keller versperren, würde ich persönlich auch
nicht machen. Vielleicht kannst du sie mit Leckerlies nach
oben locken. :D
Setz dich doch wenn du Zeit hast zu ihr. Lese ihr leise
was vor. Oder versuch die alte Dame ein bischen zum Spielen
zu bewegen.
Aber vor allem Geduld, wenn sie schon neugierig nach
oben schaut, wird sie irgendwann von alleine hoch kommen.
 
Sabsi1980

Sabsi1980

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
2.248
Ort
München
Positiv ist doch schon mal, dass sie sich von Dir streicheln lässt und scheinbar schon dabei ist, eine gewisse Bindung zu Dir einzugehen. Ich denke, wenn diese Bindung stärker wird, dann hat sie auch irgendwann den Wunsch, möglichst oft in Deiner Nähe zu sein. Und dann kommt sie sicherlich von ganz alleine mal nach oben!

Ich muss mich im Moment auch in Geduld üben mit meinen beiden Neuen. Ich weiß, das ist nicht so einfach :sad: :oops:
 

Ähnliche Themen

Izz
Antworten
12
Aufrufe
2K
Izz

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben