Ich flippe aus!!

betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
Ich krieg Zustände!!!!!!!!!!! Jetzt hat mir die Nachbarskatze schon wieder ins Schlafzimmer gepinkelt!! Ich kann unbeaufsichtigt keine Tür offen lassen, ohne das dieses gemeine Viech hier reinstratzt. Beim ersten mal ging er in mein Bett, und gerade hab ich ihn erwischt, wie er fröhlich gegen den Bettpfosten und die Überdecke pisst. Hat einer einen Rat für mich?
:grummel:
 
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Ein stabiles Fliegengitter ans Fenster? Dann kannst Du lüften und es kommt keiner rein......

Ich würde aber zumindest mal zur Nachbarin rübergehen und das Problem erklären. Ganz freundlich, weil sie kann ja eigentlich nichts für ihre Katze, eventuell hat sie auch einen Lösungsvorschlag.

Die angepinkelte Stelle würde ich putzen und mit Biodor behandeln. Das Fenster durch das die Katze reinkommt mit Orangenöl behandeln ( nur ein Versuch)
 
P

Page

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
41
Ort
Hannover
Kenne ich, hatten wir auch Mal mit einem Nachbarskater. War sogar ein Rassekater, aber ohne jedes Benehmen.;)
Wir haben versucht ihn abzuschrecken, indem wir ihn mit entsprechendem Lärm und Wut aus dem Haus getrieben haben, wenn wir ihn erwischten. Hat nichts gebracht, wäre aber einen Versuch wert. Vielleicht ist dieser Kater ja sensibler.

Schließlich haben wir die Nachbarin angesprochen, zu der wir ein gutes Verhältnis hatten/haben und ihr unsere verzweifelte Lage geschildert.
Der Kater ist dann zu Verwandten der Nachbarin in Wohnungshaltung gekommen. Wir waren aber auch kurz davor ihn zu ermorden. Mit den Nerven total am Ende.

Man will ja keinen Ärger mit den Nachbarn! So sah die Nachbarin das auch!

LG Page
 
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
Vorm Fenster hab ich ja ein Fliegengitter, aber vor der Tür nicht. Wenn mein Mann nachmittags bzw. abends aufsteht, macht er zum Lüften auch schon mal die Terrassentür auf. Ich sitze auch noch hier im Wohnzimmer an der Terrassentür(wir haben Wohn-u.Schlafzimmer im Winkel, die Terrasse grenzt an beide Zimmer), also hätte ich ihn eigentlich sehen müssen.... Die Besitzer wohnen hinter uns (angrenzend an unseren Garten). Der kater von denen war früher immer mit unserem Chucky zusammen. Der ist leider letzten Oktober überfahren worden. Herrmann kam ca. 14 Tage danach hier ins Haus. Die beiden können sich nicht ausstehen, also nehm ich mal an, der "Schwarze" protestiert gegen unser Herrmännchen:verschmitzt: Reden bringt bei denen nix, die sind irgendwie sehr komisch. Hab schon mal versucht, sie drauf anzusprechen, aber das interessiert die nicht. Also muss ich mir selber helfen. Mit Gebrüll und Geschrei haben wir ihn auch schon verjagt. Immun- sag ich nur!! Werde es jetzt mal mit der Wasserspritze versuchen, wenns sein muss auch mit dem Putzeimer!!!
Danke, dass ihr euch den Roman durchgelesen habt, aber ich bin soooooooo wütend!:grummel:
 
P

Page

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
41
Ort
Hannover
Hast mein tiefes Mitgefühl.
Könnt ihr euch keinen Pitbull leihen?;)

LG Page
 
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
:omg:Ist grade einer ausgezogen! Aber den mochte ich auch nicht, der hat mich immer angeknurrt! Versteh mich keiner falsch: Ich liebe Tiere!! Wenn ich im Tierheim arbeiten würde, hätte ich hier die Bude voll:grin: Aber mit Pitbulls und Co. kann ich nix anfangen!

Danke für Dein Mitgefühl, ich suhl mich ein bischen drin...
 
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
Der "Schwarze" soll ja auch nicht unbedingt weg, er soll ja raus....aber mir nicht in die Wohnung pinkeln!!! Bei Chucky konnten wir wenigstens die Tür mal auflassen, wenn wir weg waren. Die beiden haben dann hier drin gepennt. Aber mit Herrmann ist das nicht zu machen. Wenn wir jetzt weggehen, muss er drin bleiben. Sollte er nicht oder noch nicht da sein, hat er gelitten und muss draussen warten! Gefällt mir auch nicht.. Hach, es ist zum Jaulen!!
 
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
Haste auch wieder Recht. Aber ne anständige, stabile Tür kostet halt auch entsprechend:cool:
 
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
  • #10
Meine Kollegin lässt sich sone Tür machen, zwischen 200 und 300 Euro biste dabei. Dann noch nen schönen Riegel, keinen Magnet (der wird sonst sicher geknackt :rolleyes: ) ... und meine Kollegin bekommt von Hersteller ne Katzenklappe eingebaut - lässte dir eine mit Chip einbauen (OK, die sind auch nich billig... :( ) dann kommt nur noch dein Herrmann rein (so er denn gechipt und in der Klappe gespeichert ist :D ) und der schwarze muss eben draußen bleiben :p
Kostspieliger Spaß - aber sicher effektiv :aetschbaetsch2:
 
P

Page

Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
41
Ort
Hannover
  • #11
Wenn der Nachbarskater weiter raus geht, kommt er auch bei dir rein. Man will/kann sich in der eigenen Wohnung doch nicht verrammeln.
Fürchte, wenn die Nachbarn nicht mitziehen, kannst du nur auf einen saukalten Winter hoffen, in denen der Kater einfach freiwillig Zuhause bleibt.

Tierliebe hat auch Grenzen. Wenn einem Teppich, Möbel, Betten vollgepinkelt werden, hört der Spaß auf. Den Gestank bekommt man kaum wieder raus. Man fühlt sich in seiner eigenen Wohnung terrorisiert.

LG Page
 
Werbung:
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
  • #12
Katzenklappe is nich. Hab eine im Gartenhäuschen, aber er geht nicht durch. Hat Schiss. Schon alles probiert.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #13
Reden bringt bei denen nix, die sind irgendwie sehr komisch. Hab schon mal versucht, sie drauf anzusprechen, aber das interessiert die nicht.

Mal ehrlich, was sollen sie denn dagegen tun? Dem Kater sagen, dass er das nicht darf? Bringt wohl wenig. ;)

Ich sehe da auch nur die Möglichkeit, dass ihr euch Fliegengittertüren dran macht.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #14
.... und eine Rechnung an die Besitzer mit einem Beweisfoto dazu.

Tierbesitzer müsen für die Schäden ihrer Tiere aufkommen. Ich kann schon gut verstehen, das Dich das richtig ankotzt.... bis vor wenigen Wochen hatte ich auch einen Küchen/Kellertür/Katzenklappepinkler hier... das ist kein Spass und hat selbst mir Mordgedanken beschert .
 
betti1403

betti1403

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
101
  • #15
Da die Nachbarn bestimmt nicht freiwillig zahlen würden, gäbs sowieso nur Ärger. Den will ich aber nicht. Wir haben die Wohnung vor 3 Jahren gekauft, ausziehen bei Zoff mit der Nachbarschaft ist also nicht drin. Machen kann die ja wirklich nix dagegen, aber mein Mann hat auch schon "Mords-Gedanken":smile:Dabei ist er auch sehr tierlieb. Bleibt wohl wirklich nur eine Gittertür.
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #16
Es ist auf jeden Fall die friedlichere Lösung. Eine preisgünstige Möglichkeit wären Leisten aus dem Baumark, etwas Farbe und stabiler engmaschiger Draht.....oder:

dann hat Lidl vor kurzen recht gute Fliegengittertüren und fenster im Angebot.

Das mit der Katzenklappe lässt sich übrigens trainieren.... ich hatte auch so einen furchtbar mutigen Schisser...
 

Ähnliche Themen

M
2 3
Antworten
40
Aufrufe
21K
miaunspuma
M
CampinoF1
Antworten
15
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Klein Aladin
Antworten
11
Aufrufe
1K
MioLeo
Oceanseve
Antworten
10
Aufrufe
1K
Hollie
T
2
Antworten
34
Aufrufe
3K
Grace_99
Grace_99

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben