Ich brauche eure Hilfe

  • Themenstarter Salsa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Salsa

Salsa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
10
Ort
Bayern
Hallo an Alle :)

Hier meine bisherhige Katzengeschichte:
Wir haben 2 Main Coone Mix Katzen am 27.05. aus dem Tierheim geholt, Geschwister, Katze und Kater.
Der Stuhlgang war bei beiden von Anfang an nicht richtig fest, eher breiig. Wir haben Spezialfutter aus TH mitgenommen und sollten das noch 5-7 Tage füttern und dann langsam umstellen auf herkömmliches Futter. Das haben wir dann gemacht auf Catchet von Aldi, 60% Fleischanteil, das wurde uns empfohlen. Dann sind wir zum TA um die Auffrischungsimpfung für Katzenschnupfen- und seuche vornehmen zu lassen. Dann wollte TA Kotproben haben bezüglich Wurmbefall, weil wir nicht wussten, ob sie schon entwurmt waren. Wir haben 3 Tage gesammelt, allerdings weiß ich nicht, ob ich immer von beiden was erwischt habe, weil sie das selbe Klo benutzen, aber ich denke schon.
Ergebnis war negativ.
Dann bekam plötzlich die Katze Durchfall, recht dünnflüssig. Könnte vom Futter kommen, dachte ich mir, weil sie am Tag davor Trockenfutter verspeist hat.
Ab zum TA, der hat beiden Darmentzündung diagnostiziert und mit Antibiotikum- und Darmaufbauspritzen behandelt. Es wurde nicht besser, kein wässriger Durchfall (nur 1 x bei ihr), ansonsten immer breiig.
Letzte Woche "auf Verdacht" mit Panacur angefangen und natürlich die ganze Zeit über Diätkost. Zuerst Reis-Hühnchen-Hüttenkäse, seit einigen Tagen Diätfutter von Hills/Royal Canin. Es wurde m. E. etwas besser, zumindest habe ich im KaKlo schon Wurstförmiges entdecken können.
Vorhin wieder dünner Kot mit Bröckchen. Wir sind seit Samstag in der Panacur-Pause und sollen ab Donnerstag mit der 2. Gabe beginnen.

Nachdem der Wurmtest negativ war, habe ich den Verdacht, dass sie das Futter nicht vertragen. Wir haben von Royal Canin und Hills das Diätfutter mitbekommen, aber darin ist Karamell. Habe gelesen, dass einige Katzen Karamell nicht vertragen.

Meine Fragen:

Kann ich zusätzlich mit Perenterol unterstützen?

Kann ich ihnen auch mal zum Testen anderes (Normal-)Futter geben (Grau Schlemmertöpfchen) worin kein Zucker/Karamell enthalten ist?

Ich hoffe, es ist nichts ernstes (Fip oder dergleichen...) sie sind erst 6 Monate alt, die TÄin hat es für unwahrscheinlich gehalten, dass es was ernsthaftes ist. Ich hoffe es, denn so langsam macht mich das sehr nervös!

Ich danke Euch ganz herzlich für jeden Tipp und grüße lieb in die Runde

Salsa :smile:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Sammle Kot von 4 Tagen und gib es dem TA. Er soll es einschicken und auf Darmparasiten untersuchen lassen. ;)
 
Salsa

Salsa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2012
Beiträge
10
Ort
Bayern
Danke für Eure Antworten,
es wurde auch auf Giardien getestet, damals negativ.
Eine erneute Stuhlprobe sei nicht nötig, meinte die TÄin
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Es ist nicht unnötig. :) Es gibt noch mehr Parasiten außer Würmer und Gias.
 
M

Mea2612

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2012
Beiträge
225
Ort
Süddeutschland
Danke für Eure Antworten,
es wurde auch auf Giardien getestet, damals negativ.
Eine erneute Stuhlprobe sei nicht nötig, meinte die TÄin

Lass ein Durchfallprofil erstellen, bevor du die Katzen mit irgendetwas behandelst, das keinen Sinn macht.
Es gibt ja nicht nur Giardien, sondern auch andere Parasiten wie Kryptosporidien, Kokzidien... und da wären auch noch Bakterien wie E-Colis... - die alle irgendwie anderst behandelt werden wollen.
Wir haben einen Monat herumgedoktert. Bei der einen kam es angeblich durch die Entwurmung, bei der anderen durch die Impfung, Futterumstellung...
Erst ein Durchfallprofil brachte bei uns Klarheit - nicht weil der TA das wollte - sondern weil ich darauf bestanden habe. Der TA hielt es für nicht notwendig.
Als wir dann die E-Colis hintern uns hatten, bestand ich nochmal auf ein Durchfallprofil weil meine Gina immer noch Durchfall hatte. Zusätzlich bestand ich auf den Giardientest, was mein TA nicht verstehen konnte (wir waren zuvor 2x negativ getestet) und das Ergebnis war: Giardien positiv.

Lieber einmal richtig testen und dann richtig behandeln, als nur herum doktern - das wir mit der Zeit viel teurer und den Tieren tut man auch keinen Gefallen damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Muckels2015
2
Antworten
33
Aufrufe
2K
carlamaria
carlamaria
M
Antworten
1
Aufrufe
867
Zugvogel
Z
Salsa
Antworten
1
Aufrufe
939
Penny79
Penny79
T
2
Antworten
30
Aufrufe
6K
TommyMauBrr
T
M
2 3
Antworten
41
Aufrufe
2K
Moody84
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben