Homöopathisch entwurmen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Alternativ entwurmen?

Folgender Link fand ich übers Entwurmen
cdVet Contra Wurm - Entwurmung Wurmbefall Würmer beim Hund
Habe dort auch schon hin geschrieben,und nach der Dosierung für Katzen gefragt,da es dort nicht genau beschrieben wurde.
Antwort:
laut des Herstellers liegt die Dosierung für Katzen bei 1-2g je Gabe. Die Einheit ist je nach Körpergewicht abhänig. Man kann aus der angegebenen Menge einen Brei anrühren und auf das Fell des Katerchens auftragen.
Durch das Putzen und Belecken wird der Kräuterbrei auf natürliche Weise aufgenommen.
Dieser Vorgang sollte nach 10 bis 14 Tagen wiederholt werden.

Eine solche Wurmkur sollte viertel bis halbjährlich durchgeführt werden. Ausschlag gebend ist ob ihr Kater ein Freigänger ist oder nicht.

Wir hoffen ihnen etwas weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Futterfreund Katrin Hauptmann


Kennt das Mittel jemand oder kann mir jemand darüber was sagen/schreiben?:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
das liest sich ja spannend....probierst Du es? dann warte ich auf Deine Erfahrungen....
glg Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Anja,

den Tipp mit dem Fellbeschmieren hat mir mal ein TA gegeben. Dumm nur, wenn die Bande keine Lust auf egal welches Zeug hat und sich lieber auf dem Teppich wälzt :D:D:D.

Schade finde ich, dass keine genauen Inhaltsangaben gemacht werden. Was ein Hund verträgt, muss für eine Katze noch lange nicht gesund sein. Bei den Anti-Zeckentropfen von Veritas heißt es auch nur: Alles gesund und natürlich. Der befragte TA hingegen meinte: Da können sie ihrer Katze besser Waschbenzin ins Fell träufeln. Ist auch giftig, hilft aber wenigstens... Beim Hund jedoch kann es bedenkenlos angewendet werden.

Okay, das ist keine Erfahrung, aber meine Meinung. ;)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hi Anja,

ich wäre sehr, sehr vorsichtig mit solchen Mitteln. Selbst wenn es rein pflanzlich sein sollte musst Du bedenken das es giftige Pflanzen gibt. Sollen die Würmer vertrieben werden weil es plötzlich nicht mehr schmeckt? Oder ist ein bestimmter Wirkstoff genannt? Ich kenne einige Pflanzen deren Gift gegen Würmer helfen sollen, sie beinhalten aber alle Schwefelverbindungen die katzengiftig sind und daher bei Katzen nicht angewendet werden dürfen.

Die Chemiekeulen der Schulmedizin beinhalten ein Gift das nur für wirbellose Tiere giftig ist, zusätzlich noch einen Stoff der die Entwicklung der Wurmeier stoppt.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
das liest sich ja spannend....probierst Du es? dann warte ich auf Deine Erfahrungen....
glg Heidi

Ne ne,ausprobieren noch nicht.Erst mal schauen,ob es überhaupt annehmbar ist :confused:

Hallo Anja,

den Tipp mit dem Fellbeschmieren hat mir mal ein TA gegeben. Dumm nur, wenn die Bande keine Lust auf egal welches Zeug hat und sich lieber auf dem Teppich wälzt :D:D:D.

Schade finde ich, dass keine genauen Inhaltsangaben gemacht werden. Was ein Hund verträgt, muss für eine Katze noch lange nicht gesund sein. Bei den Anti-Zeckentropfen von Veritas heißt es auch nur: Alles gesund und natürlich. Der befragte TA hingegen meinte: Da können sie ihrer Katze besser Waschbenzin ins Fell träufeln. Ist auch giftig, hilft aber wenigstens... Beim Hund jedoch kann es bedenkenlos angewendet werden.

Okay, das ist keine Erfahrung, aber meine Meinung. ;)

Stimmt,mit dem ins Fell schmieren lauf ich bei Harley auch gegen die Wand.Das letzte Mal,als ich ihm Paste auf das Fell schmierte,hat er es trocknen lassen und lief lieber mit ner verknasterten Pfote herum :rolleyes:

Werde dort nochmal nach den genauen Inhaltsstoffen fragen,welche Pflanzen-und Gemüseextrakte denn nu drinne sind. Guter Ansatzpunkt,danke :)
Und soll ja auch für Katzen sein,wie drinne steht.

Hi Anja,

ich wäre sehr, sehr vorsichtig mit solchen Mitteln. Selbst wenn es rein pflanzlich sein sollte musst Du bedenken das es giftige Pflanzen gibt. Sollen die Würmer vertrieben werden weil es plötzlich nicht mehr schmeckt? Oder ist ein bestimmter Wirkstoff genannt? Ich kenne einige Pflanzen deren Gift gegen Würmer helfen sollen, sie beinhalten aber alle Schwefelverbindungen die katzengiftig sind und daher bei Katzen nicht angewendet werden dürfen.

Die Chemiekeulen der Schulmedizin beinhalten ein Gift das nur für wirbellose Tiere giftig ist, zusätzlich noch einen Stoff der die Entwicklung der Wurmeier stoppt.

Hallo Uli,
damit hast du zu 100 % Recht.Werde auch solch ein Mittel nicht einfach mal anwenden,da muß dann doch noch einiges hinterfragt werden,danke :)

Wäre ja auch zu schön,wenn es sooo einfach wäre ;)
 
S

Stoepsel

Gast
Och Schade ! Jetzt habe ich mich in Erwartung von Globuli-Tips ganz gierig auf diesen Thread gestürzt. War wohl nix......:D

Deine Überschrift hat mich in die Irre geführt, oder habe ich es nur nicht kapiert ? Was ist denn an diesem Kräuterzeugs homöopathisch ? :confused:
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo anja,

ich hab mir jetzt ein entwurmungsgranulat aus irland bestellt über eine züchterin in deutschland.
ich bin in einem forum unterwegs, da schwören züchter darauf. und ich will es mal probieren. da nimmt man nur eine messerspitze und tut den katzen das ins mäulchen. sieht wie zucker aus und ich werde es jetzt die tage ausprobieren.

soll auch schon hilfreich gegen giardien geholfen haben.

man bezahlt 25 euro und ich will jetzt nicht lügen, man kann glaub 15 oder 20 mal entwurmen damit. kommt eben auf die katze an wie schwer sie ist :)

kathy
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Ganz ehrlich: würde ich nicht machen, Homöopathie hin oder her. Lieber den Kot regelmäßig untersuchen lassen und bei Befall entwurmen, aber richtig. Plum ist Freigänger, frisst Mäuse und hat keine Würmer.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ganz ehrlich: würde ich nicht machen, Homöopathie hin oder her. Lieber den Kot regelmäßig untersuchen lassen und bei Befall entwurmen, aber richtig. Plum ist Freigänger, frisst Mäuse und hat keine Würmer.


Ja. So läuft es hier auch. Würmer? Fehlanzeige. Dabei sind beide Katzen seit einigen Jahren nicht mehr entwurmt worden. Allerdings haben meine mausfressenden Freigänger in diesem Jahrtausend auch noch keine Flöhe gehabt. Und die sind ja wohl doch hauptverantwortlich für Würmer?
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #10
Och Schade ! Jetzt habe ich mich in Erwartung von Globuli-Tips ganz gierig auf diesen Thread gestürzt. War wohl nix......:D

Deine Überschrift hat mich in die Irre geführt, oder habe ich es nur nicht kapiert ? Was ist denn an diesem Kräuterzeugs homöopathisch ? :confused:

Da haste Recht,alternativ entwurmen wäre wohl die bessere Ausdrucksweise.
Schau mal,ob ich editieren kann :confused:

hallo anja,

ich hab mir jetzt ein entwurmungsgranulat aus irland bestellt über eine züchterin in deutschland.
ich bin in einem forum unterwegs, da schwören züchter darauf. und ich will es mal probieren. da nimmt man nur eine messerspitze und tut den katzen das ins mäulchen. sieht wie zucker aus und ich werde es jetzt die tage ausprobieren.

soll auch schon hilfreich gegen giardien geholfen haben.

man bezahlt 25 euro und ich will jetzt nicht lügen, man kann glaub 15 oder 20 mal entwurmen damit. kommt eben auf die katze an wie schwer sie ist :)

kathy

Hm,und was ist der Wirkstoff dieses Granulats ?

Ganz ehrlich: würde ich nicht machen, Homöopathie hin oder her. Lieber den Kot regelmäßig untersuchen lassen und bei Befall entwurmen, aber richtig. Plum ist Freigänger, frisst Mäuse und hat keine Würmer.

Ja klar,auf Verdacht wird bei mir auch nicht entwurmt.Habe es bis jetzt auch nach der Würstl-sammel-Methode praktiziert.
Interessieren tuts mich dennoch :)
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #11
hmm, muss ich mal schauen was ich auf dem fläschlein finde heut nachmittag. dann kann ich es dir sagen. die zusammensetzung im allgemeinen ist wohl recht geheim.

aber ich schau später mal. hoff das schwiemu die sachen meinem freund wieder mitgibt :)

kathy
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #12
hmm, muss ich mal schauen was ich auf dem fläschlein finde heut nachmittag. dann kann ich es dir sagen. die zusammensetzung im allgemeinen ist wohl recht geheim.

aber ich schau später mal. hoff das schwiemu die sachen meinem freund wieder mitgibt :)

kathy

Danke dir Kathy ;)

Die E-Mail nach der Anfrage über die genauen Inhaltsstoffe ist raus.Mal gespannt,was sich ergibt
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #13
die zusammensetzung im allgemeinen ist wohl recht geheim.
das alleine wäre für mich ein Grund dieses Mittel,nicht anzuwenden.Ohne zu wissen,was alles in den Mitteln drinnen ist kommt nichts auf oder in meine Katzen.
Das ganze klingt für mich eher nach Geldschneiderei.
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #14
das alleine wäre für mich ein Grund dieses Mittel,nicht anzuwenden.Ohne zu wissen,was alles in den Mitteln drinnen ist kommt nichts auf oder in meine Katzen.
Das ganze klingt für mich eher nach Geldschneiderei.

das mag für dich so klingen. aber ganz ehrlich. ich weiß auch nicht was in milbemax drinnen ist.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #15
ich hab mir jetzt ein entwurmungsgranulat aus irland bestellt über eine züchterin in deutschland.

Das hatte ich auch mal. Rausgeworfenes Geld, sorry.

Das Entwurmen an sich ist schon ziemlich aufwändig damit. Vor der Gabe darf nur 1 Esslöffel Futter gefressen werden, dann 3 Stunden nichts, dann wird entwurmt undichweißnichtmehrwasnochalleswar

Auf jeden Fall hab ich kurz danach zufällig bei einer meiner Katzen ein Blutbild machen lassen. Mein TA schaute mich nur sehr ernst an und meinte, ich müsste unbedingt mal wieder entwurmen, die Anzahl der eosinophilen G. sei sehr erhöht :eek:
Hab das Zeugs dann an jemanden verschenkt, der es eh mal ausprobieren wollte und wieder schönstens mit Milbemax entwurmt
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #16
hallo gaby,

naja, du hast ja deine erfahrungen gemacht. ich möchte sie auch machen. warum entwurmen denn soviele züchter so erfolgreich?
jeder schwört doch auf ein anderes mittel.

ja abends nur die halbe portion und morgens nur nen löffel futter. 6 stunden nix mampfen und schon ok.

klar, mit milbemax ist es wahrscheinlich schneller und effektiver. aber dadurch das ichs mit schwiemu teile, wars nicht ganz so teuer :)
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #18
das wüsst ich auch gern :D

Aber ich glaub auch nicht alles, was ich les

naja, ich glaub auch nicht alles was ich lese, aber dennoch konnt ich bisher mit speziellen sachen aus der homiopathie gute ergebnisse erzielen.

ich bin da nicht skeptisch gegenüber.
du hast es schon getestet udn weißt das es nicht wirkt. ich habs jetzt da, daher zu spät und ich werde es bei bedarf anwenden...

lg
kathy
 
schnurr

schnurr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
436
  • #19
so ohne inhaltsangabe wäre ich auch sehr vorsichtig!

es geht ja auch die mär um, dass knoblauch entwurmt :eek:
nee, tut er nicht - macht aber katzen (und hunde) krank.


viele grüße
brigitta
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #20
so ohne inhaltsangabe wäre ich auch sehr vorsichtig!

es geht ja auch die mär um, dass knoblauch entwurmt :eek:
nee, tut er nicht - macht aber katzen (und hunde) krank.


viele grüße
brigitta


Ja,leider gibt es viele Irrtümer.Denke da grad an das Teebaumöl.:confused:
Erst wurde es als Wundermittel angepriesen,dann stellte sich heraus,daß es für Fellis sogar tödlich sein kann :eek:
Ich habe es an mir einmal ausprobiert,einen tierischen Juckreiz davon getragen und somit entsorgt :rolleyes:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben