Hilfe, Zusammenführung geht in die Hose!!!

D

Dom2377

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2013
Beiträge
4
Hallo erstmal,
Ich habe ein Riesen Problem: meine Freundin und ich sind vor ca drei Wochen in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Sie hat eine bengal Katze, kastriert , 5 Jahre alt. Ich habe zwei Birma kater( Brüder) auch kastriert und fünf Jahre alt.
Wir haben sie alle drei am gleichen Tag in die Wohnung ( 120qm, mit vielen Versteck und Ausweichmöglichkeiten ) gesetzt. Jetzt gehen meine zwei Kater ständig auf die Katze los. Sie ist total verängstigt und bewegt sich keinen Meter wenn die anderen im Raum sind. Sie faucht nur auf Teufel komm raus aber wehrt sich nicht. Jetzt haben wir ein Babysitter in die Tür gemacht aber nichts fruchtet. Was können wir tun? Wir haben die Zusammenführung vielleicht etwas schnell gemacht. Nachts und wenn wir nicht da sind, trennen wir uns.
Hat evtl. Jemand tips oder ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Zuletzt bearbeitet:
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. März 2013
Beiträge
428
Hallo Dom2377,

oh je, das hört sich heftig an. War die Katze deiner Freundin bisher Einzelkatze? Dann ist ohnehin viel Geduld gefragt.
Den Link zur langsamen Zusammenführung hast du ja schon bekommen.

Unterstützend würde ich noch Feliway-Stecker und Zylkene einsetzen, damit alle ein wenig "runterkommen". Baldriantee vielleicht noch für dich und deine Freundin. Die nächsten Wochen und Monate können sehr stressig werden. Da ist es wichtig, die Nerven zu behalten.


Ich drück die Daumen.
 
D

Dom2377

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2013
Beiträge
4
Hallo Muba und tiedsche,
Vielen dank für die raschen Antworten.
Über die Gittertür springen beide Kater drüber ( also höher machen)
Die Katze meiner Freundin ist eine einzelkatze, sie hat zwar schonmal mit einem jungen Kater zusammengelebt aber den hat sie ignoriert . Bringt es was die Katzen komplett zu trennen, also auch wenn wir da sind? Kommt den keine Eifersucht auf? Nen feliway Stecker haben wir seit einer Woche aber ich hab bis jetzt nicht das Gefühl das dass was bringt
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Kein Gitter, sondern eine Gittertüre.
Da kann sie nicht rüber.
 
D

Dom2377

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2013
Beiträge
4
Achja, Muba
Bei meiner Freundin wird Baldriantropfen wohl nicht reichen :grin:
 
SockenFussel

SockenFussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2013
Beiträge
239
Hallo erstmal,
Jetzt haben wir ein Babysitter in die Tür gemacht ...

Und der arme Babysitter muss da jetzt die ganze Zeit sitzen?
Ich denke, du meinst ein Babygitter, aber der Verschreiber war zu schön, um ignoriert zu werden.

Tipps hast du ja schon bekommen. Ich würde auch noch mal auf Null zurück gehen und in Ruhe zusammenführen. Viel Erfolg wünsche ich euch.

LG
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Bringt es was die Katzen komplett zu trennen, also auch wenn wir da sind? Kommt den keine Eifersucht auf?
Also Eifersucht ist grad euer geringstes Problem.
Eure Kätzin war Einzelkatze und wird jetzt von 2 Katern gejagt und ist komplett überfordert.
Die arme Maus ist wahrscheinlich glücklich, wenn sie erstmal in einem Raum zur Ruhe kommen kann.

Lest den Link und baut euch eine Tür, damit sie sich langsam an die Kater gewöhnen kann, ohne angegriffen zu werden.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Dom,

Wir haben sie alle drei am gleichen Tag in die Wohnung ( 120qm, mit vielen Versteck und Ausweichmöglichkeiten ) gesetzt. Jetzt gehen meine zwei Kater ständig auf die Katze los. Sie ist total verängstigt und bewegt sich keinen Meter wenn die anderen im Raum sind.

Bei solchen Aktionen müssen Katzen das ausbaden, was die Menschen vorher nicht gut überlegt haben.

Die anderen haben bereits geschrieben, dass eine GitterTÜR eingesetzt werden muss, damit die Katze zur Ruhe kommt.

Es kann sein, dass sie sich beruhigt, aber es kann auch sein, dass sie bereits so eingeschüchtert ist, dass sie in Anwesenheit der Kater nicht mehr entspannen kann.

Ich verstehe nicht, warum man so gedankenlos Katzen zusammensetzt.
 
D

Dom2377

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2013
Beiträge
4
  • #10
War leider wirklich zu unüberlegt:sad:

Wir besorgen jetzt eine Gittertüre und lassen sie erstmal in Ruhe.
Mia ( die Katze) läuft jetzt wenigstens schonmal in ihren Zimmern neugierig umher und erkundet die Umgebung . Wir geben ihr zeit
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Super:zufrieden:
Dann drücke ich die Daumen, dass ihr es noch hinbekommt:)

Katzenvergesellschaftungen kann man leider in den wenigsten Fällen mal so nebenbei abhandeln, dafür sind Katzen zu revierbewußt. Das unterschätzen sehr viele Besitzer.
Und die Vergesellschaftung von Einzelkatzen benötigt wirklich eine gute Planung und Durchführung.
Viel Glück

Hier habt ihr eine gute Orientierung, wie es ablaufen sollte, wenns gut läuft ;)
http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/168110-zuwachs-einzelkatze-amy-bekommt-eine-freundin.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Mia ( die Katze) läuft jetzt wenigstens schonmal in ihren Zimmern neugierig umher und erkundet die Umgebung . Wir geben ihr zeit

Es reicht nicht nur die Gittertür einzusetzen.

Ihr müsst mehr über Eure Katzen und deren Verhalten lernen, Ihr müsst die Katzensprache, die Körperhaltung die Lautäusserungen kennen, um bei der neuen Zusammenführung richtig zu handeln.

Ihr müsst sanft lenken und nicht die Tiere einfach nur machen lassen.


Wohnungshaltung ist schon nicht artgerecht, das Zusammenleben mit einem unpassenden Artgenossen ist der Albtraum für Katzen.
 
C

Catma

Gast
  • #13
Wir besorgen jetzt eine Gittertüre und lassen sie erstmal in Ruhe.
Mia ( die Katze) läuft jetzt wenigstens schonmal in ihren Zimmern neugierig umher und erkundet die Umgebung . Wir geben ihr zeit
Heißt das, die Katze ist jetzt erstmal in einem separaten Zimmer? Das wäre gut. Ich meine auch, dass es besser ist, sie erstmal strikt voneinander zu trennen, so dass sie sich nicht sehen können. Wenn sich alle deutlich beruhigt haben ist das eine bessere Basis für die Gittertür.
meine Freundin und ich sind vor ca drei Wochen in eine gemeinsame Wohnung gezogen. ... Jetzt gehen meine zwei Kater ständig auf die Katze los. Sie ist total verängstigt und bewegt sich keinen Meter wenn die anderen im Raum sind. Sie faucht nur auf Teufel komm raus aber wehrt sich nicht.
Die Wohnung ist neu, also für alle Katzen ein neues Revier?
Was meinst du genau mit "jetzt"? Wie waren denn die ersten 3 Wochen zusammenführungstechnisch gesehen? Beschreib mal ein bisschen, wie sie sich zueinander verhalten haben, bevor diese Angriffe losgingen und das Dauergefauche. Oder war es im Grunde von Anfang an so, nur jetzt in letzter Zeit gesteigert?
 

Ähnliche Themen

Peperoni
Antworten
8
Aufrufe
3K
Peperoni
Peperoni
B
Antworten
1
Aufrufe
393
abraka
K
Antworten
4
Aufrufe
509
K
L
Antworten
37
Aufrufe
5K
Katzenpack
Katzenpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben