HILFE!!! Mutter kümmert sich nicht um Babys

C

Chrysinella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
23
:(Hallo, ich brauche einige Tipps und Ratschläge zur Handaufzucht von Kitten. Unsere Exotic Shorthair hat am Sonntag abend 3 Babys bekommen. Das erste hat sie unterm laufen bekommen und einfach liegengelassen. Ich habe die Hülle um das Kitten entfernt und in die Wurfkiste gelegt. Bei den zwei anderen hat sie die Hülle weggeleckt, aber bei allen dreien hat sie weder Nabenschnur noch Nachgeburt angerührt! Auch gefüttert hat sie sie nicht. Wir sind gestern früh gleich los und haben Aufzuchtsmilch (Gimpet) und Fläschchen besorgt und sie gefüttert. Alles zwei stunden, dazwischen immer wieder probiert sie bei der Mutter anzulegen, manchmal lies sie es zu, manchmal nicht. Leider verstarb abends das Erstgeborene. Heute lässt sie die Babys trinken, aber wir müssen sie jedes mal anlegen. Hat jemand Erfahrung und weiß wie wir weiterhelfen können. Leider sind wir beide berufstätig und ich kann nicht vier Wochen lang Urlaub nehmen um die beiden alle zwei stunden zu füttern. Wie bringe ich die mutter dazu, sich so zu den katzen zu legen, dass sie trinken können.? Ich habe auch den Eindruck sie finden unter den doch etwas längeren haaren die zitzen nicht so leicht. Der kot ist "senfgelb" ist das normal? Ansonsten beachten wir denke ich alles, nach dem essen massieren und saubermachen. Noch eine Frage die beiden wiegen 49 und 62 g. Ist das noch ok? Dazu muss man sagen, der papa (ein silver shaded perser) und die mama sind beide zierliche katzen! Bitte dringend um Hilfe und Ratschläge. DANKE.
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen - und was sagt denn der Tierarzt dazu?
das hört sich nicht sehr gut an - leider kann ich Dir konkret nicht helfen, hoffe aber dass sich kittenerfahrene Fories hier melden.
War das ein Unfall? und wie alt ist die Mutter?

Gruß
Heidi
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
huhu liebe,
ich find auch das sich das nicht so gut anhört. was sagt der TA?
verrätst du uns wo du wohnst, vieleicht kann dir eine fori aus der nähe beim zufüttern helfen?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
muss eben los, noch was einkaufen, aber *hier*findest du schonmal infos...
schick mir bitte deine Festnetznummer per pn , oder melde dich nach 22 Uhr unter 01795544675 dann bin ich im Nachtdienst und kann mich kümmern...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Oh je , gibt es in Euren Züchterkreis evtl noch eine andere Katzenmutter ? Ich würde SOFORT versuchen die Kitten dort "unterzuschieben", denn die Katzenmutter scheint überfordert zu sein ...

Sie ist sicher eine 1. Gebärende, neh ?

Mein Exmann hat selber Perser & Exoten gezüchtet und von daher kenne ich das Problem - grade bei der Rasse sehr gut. :rolleyes:

Sie sind teils so "überzüchtet" das der Instinkt gar nicht mehr so funktioniert, da sie so auf den Menschen geprägt sind und ihr entweder alle 2 h anlegen "müsst" und dabei sein , oder halt ne andere Amme.

Sie sind übrigens viel zu leicht ... 80 - 100 g ist bei Perser & Exotic "normal".
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
AUTSCH.


Bitte unbedingt mit Raupenmama in Verbindung setzen!!!!

Und SOFORT zumindest einige Tage Urlaub nehmen - sonst sind die beiden anderen Kitten wohl auch bald auf der RBB.


Zwei Vollzeit arbeitende Leute sind auch nicht unbedingt dafür prädestiniert, sich verantwortungsvoll der Zucht bzw. Hobbyzucht zu widmen.

Eine(r)sollte mindestens in der ersten Woche nach der Geburt (sowie während der Geburt natürlich) daheim sein können.

Zur Not eben abwechselnd.



Wenn Du Raupi nicht erreichen kannst, rufe mich an: 0171-4917110

Bin erreichbar - jederzeit....
 
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
Hallo!

Es hilft nichts, die Katzen (Muter und Kinder!) müssen zum Arzt! Es könnte sein, dass die Mutter die Kinder nicht annimmt, weil sie krank ist oder weil die Kitten krank sind! Wenn die Mutter z.Bspl eine Gebärmuterentzündung hat oder auch nur eine Scheideninfektion (bei Schwarzvermehrungen gar nicht selten, oder habt ihr vor der Deckung entsprechende Untersuchungen gemacht?) hat, kann das für alle ganz bös enden.
Die Babys müssen natürlich auf jeden Fall von euch ernährt werden, es immer wieder mit dem Anlegen zu probieren ist auf jeden Fall richtig, aber erzwingen kann man halts nichts. Nebenbei: das man sich Urlaub nimmt, wenn die Katze Babys bekommt, ist normal, es kann nämlich immer etwas passieren.

Die Babys müssen auf jeden Fall auch warm gehalten werden, wenn die mutter sich nicht drum kümmert, sie können ihre Körpertemperatur noch nicht regulieren und würden ansonsten an Unterkülung sterben!

Ich verkneife mir jetzt mal alles weitere kritische ... ich denke, ihr werdet euch schon Sorgen und Vorwürfe genug machen...

turmalin
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Wie bitte soll ich das verstehen?

Du lässt eine Katze decken, bekommst Babies und findest dann heraus das du dir keinen Urlaub nehmen kannst um die Kitten adäquat zu versorgen :mad:

Sorry aber da schwillt mir der Kamm!

Die Gewichte sind drastisch zu wenig. Ich vermute mal das die Kitten evtl. zu früh geboren wurden oder sonst was nicht stimmt.
Wart ihr mal beim Tierarzt mit dem Wurf?

Gimpet Aufzuchtsmilch ist minderwertig und nicht zur vollwertigen Ernährung bedürftiger Katzenbabies geeignet.
Ich nehme mal nicht an das du eine seriöse Zucht betreibst, sonst hättest du sicherlich kompetente Züchterkollegen die du um Rat fragen könntest.

Nimm deine Verantwortung gefälligst Ernst den Katzenkindern und der Mutter gegenüber und beiss in den sauren Apfel die Kitten alle 2 Std. per Hand zuzufüttern und die Babies ständig bei der Mama anzulegen. Wenn du dir keinen Urlaub nehmen kannst dann finde schleunigst jemanden der bereit ist dir die Arbeit abzunehmen. Die Veranwortung für diesen Wurf liegt bei Dir, dann trage auch die Konsequenz oder gedenkst du die Kitten einfach ihrem Schicksal zu überlassen weil du keine Zeit hast?

Ich kann nur hoffen das die beiden Kitten überleben! Am besten wäre eine Amme bei erfahrenen Züchtern, ansonsten sehe ich leider kaum Chancen für die Zwerge. Auch sollten sie dringend einem Tierarzt vorgestellt werden der sie untersucht ob organisch alles ok ist bei dem Minigewicht.

Die Zitzen bei der Mamakatze musst du unbedingt kurz schneiden damit die Kitten eine Chance haben zu trinken.

Wiegst du die Babies täglich um festzustellen ob sie zu oder abnehmen? Macht die Mutter die Babies sauber oder ignoriert sie sie ganz? An welchem Trächtigkeitstag wurden sie geboren? Sind die Elterntiere eng miteinander verwandt? Bist du sicher das sie einen Schluckreflex haben und trinken?
Geben die Kitten Geräusche von sich oder liegen sie teilnahmslos in der Box?

Was sagen denn die Züchter von denen du die Katzen hast? Sind in den Linien Geburtsprobleme bekannt?
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Catweazlecat, Du meinst doch bestimmt das man die HAARE um die Zitzen rum schneiden soll, nicht die Zitzen selber!:eek:
Nicht das etwas falsch verstanden wird....
 
S

Spooky

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
272
  • #10
Ich schließe mich da jetzt mal an:
- Die Kitten sind VIEL zu leicht, vermutlich zu früh auf die Welt gekommen und werden daher wahrscheinlich von der Mama auch nicht angenommen
- Was ihr braucht ist ein Tierarzt (Fehlbildungen? Infektion? etc.), gute Aufzuchtmilch, viel Zeit (das sollte man eruieren, bevor man ein Tier decken lässt...) und eine gehörige Portion Glück.
- Setz dich bitte mit Raupenmama in Verbindung - sie kann euch helfen und hat Erfahrung!
- Schneide das Fell um die Zitzen herum. Die Kleinen sollen ihre Energie nicht auch noch mit Zitze-Suchen verschwenden müssen.

Ich drücke euch die Daumen und hoffe, dass ihr aus dieser Situation etwas lernt...
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #11
Ich habe sie angeschrieben, da sie gerade online ist.

Ich hoffe, daß ich Antwort bekomme........ ich fürchte, sie hat den Überblick verloren...... hat schon wieder einen Thread (mit dem gleichen Text) aufgemacht.......:eek::eek::eek:





















Oder will uns hier jemand "trollen"????
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #12
Kommt bei der Katzenmama überhaupt Milch, hast du schon mal nachgesehen? eventuell könnte sie ja auch eine gesäugeentzündung haben, dass sie deswegen die Jungen nicht trinken lässt. Oder sie hat wie gesagt eine andere Erkrankung wie z.B. Gebärmutterentzündung.
Hast du vor der Geburt die Mama untersuchen lassen, event. Ultraschall machen lassen?
Ich würde auch schleunigst den TA aufsuchen, wäre ja auch möglich, dass noch ein totes baby drinnen ist, oder weisst du genau dass es nur drei sein können, denn bei solchen Leichtgewichten könnte man ein weiteres leicht übersehen.
Frisst die Mutter denn ordentlich, zeigt sie irgendwelche Auffälligkeiten, Nachblutungen etc.? Ich denke, irgendetwas ist bestimmt nicht in Ordnung, denn die Kleinen sind ja auch viel zu leicht, deutlich unter der Mindestgrenze von 70g.
Geben die Kleinen irgendwelche Geräusche von sich beim atmen, dann haben sie möglicherweise noch Fruchtwasser in der Lunge.
Ich glaube du musst wohl oder übel dir jetzt die Zeit nehmen und Urlaub einreichen, wenn du denn willst, das die anderen beiden Kleinen überleben. Wenn du züchtest, hast du nun auch mal die Verantwortung dafür und musst Komplikationen und eventuellen Urlaub einplanen.
Ich hoffe für die beiden Kleinen, dass sie es unbeschadet überleben und gesund und kräftig werden.
Alles Gute.
 
C

Chrysinella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
23
  • #13
Wow! Ok, jetzt muss ich mich auch mal verteidigen! Es ist keinesfalls so, dass ich mich nicht darum kümmern will - ich habe natürlich urlaub genommen, nur kann ich es eben nicht vier wochen lang! Glaube, das könnten die Wenigsten oder? Wir geben wirklich unser Bestes um die Kleinen optimal zu versorgen Ich bin ja auch davon ausgegangen, dass die mutter "normal" verhält. Ich will sie doch nicht ihrem Schicksal überlassen! Also mittlerweile ist es so, dass die mutter immer die nähe der kleinen sucht und auch dort liegen bleibt und sie trinken lässt! Putzen tut sie nicht gleich nach dem trinken sondern wann sie "Lust" hat. Tierarzt haben wir gleich nach der Geburt angerufen und ihm die situation erklärt, er meint wir sollen jetzt mal gar nichts machen!!! Toll ne! Habe die ganze nacht vorgestern im Internet verbracht und mich informiert. wir haben dann die nabelschnur durchtrennt und die nachgeburt entfernt. Die Kleinen verhalten sich soweit ich das beurteilen kann recht aktiv, trinken, schlafen und bewegen sich, heute waren sie den ganzen nachmittag an mama dran. Wenn Gimpet nicht so gut ist, könnt ihr mir was empfehlen? Kann ich einfach so umstellen?
 
C

Chrysinella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
23
  • #14
Ach ja, Mutter wurde davor untersucht, passte alles. Sie atmen ganz normal, der kleine gibt manchmal andere Geräusche von sich, hört sich an wie t t t.
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
  • #15
Wenn Gimpet nicht so gut ist, könnt ihr mir was empfehlen? Kann ich einfach so umstellen?
Einfach so umstellen ist komplizierter, glaube ich. Mammilac ist eine gute Aufzuchtsmilch. Ruf doch gleich am besten Raupenmama an, die ist ab 22h erreichbar:
0179-5544675
Sie züchtet im Verein und hat viel Erfahrung auch mit komplizierten Würfen.
Oder Katie: 0171-4917110

Am Telefon ist schneller alles erklärt.

Ich hoffe sehr, dass ihr die kleinen durchbringt, und dass das Erste nicht sehr leiden musste. Nun da ihr wisst, was so alles schief gehen kann, hoffe ich, dass ihr den Fehler nicht wiederholt und euch vorher informiert, bevor ihr eure Katze decken lasst.:(
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #16
Da Du mit Gimpet angefangen hast, solltest Du auf jeden Fall damit weitermachen. Sooo schlecht ist Gimpet nicht -- was meinste, wieviele wir schon damit durchgekriegt haben.

Die Aussage Deines TA ist mehr als bedenklich...... erstmal abwarten und nix machen????:eek:

Ich kann es nicht mehr als Dir anbieten: BITTE RUFE MICH AN!!

Von mir wirst Du keine Vorwürfe hören! Nix Böses!

Nur Tipps, wie Du Deine Zwerge durchbekommen kannst.....

0171-4917110 ich rufe sofort zurück habe Flat

Meine Festnetz-Nr. habe ich Dir in der PN auch mitgeteilt. ------> hier klicken:
(Kontrollzentrum - Posteingang)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #17
Einige deutliche Worte wirst du dir gefallen lassen müssen, aber dafür können wir dir -hoffentlich- helfen...
. Bei den zwei anderen hat sie die Hülle weggeleckt, aber bei allen dreien hat sie weder Nabenschnur noch Nachgeburt angerührt! Auch gefüttert hat sie sie nicht.
das sit- gerade bei jungen Katzen udn besonders bei Persern nciht unüblich... wie alt ist die Mama?

Wir sind gestern früh gleich los und haben Aufzuchtsmilch (Gimpet) und Fläschchen besorgt und sie gefüttert. Alles zwei stunden, dazwischen immer wieder probiert sie bei der Mutter anzulegen, manchmal lies sie es zu, manchmal nicht. Leider verstarb abends das Erstgeborene. Heute lässt sie die Babys trinken, aber wir müssen sie jedes mal anlegen. Hat jemand Erfahrung und weiß wie wir weiterhelfen können. Leider sind wir beide berufstätig und ich kann nicht vier Wochen lang Urlaub nehmen um die beiden alle zwei stunden zu füttern. Wie bringe ich die mutter dazu, sich so zu den katzen zu legen, dass sie trinken können.?
Du MUSST dir zumindest diese Woche- evtl auich die nächste Urlaub nehmen, wenn die Kittten eine Chance ahben sollen... notfalls leiste die ne Grippe *ups did I say that?:oops:*

Ich habe auch den Eindruck sie finden unter den doch etwas längeren haaren die zitzen nicht so leicht. Der kot ist "senfgelb" ist das normal?
Alles , was in dem Alter nciht quietschgrün oderr Schwarz ist, ist normal
Ansonsten beachten wir denke ich alles, nach dem essen massieren und saubermachen. Noch eine Frage die beiden wiegen 49 und 62 g. Ist das noch ok? Dazu muss man sagen, der papa (ein silver shaded perser) und die mama sind beide zierliche katzen! Bitte dringend um Hilfe und Ratschläge. DANKE.
die Statur der Eltern spielt beim Kittengewicht eine eher untergeordnete Rolle, aber perserkitten sollten schon 75-90 Gramm wiegen- nach oben keine Grenzen

Wie bitte soll ich das verstehen?

Du lässt eine Katze decken, bekommst Babies und findest dann heraus das du dir keinen Urlaub nehmen kannst um die Kitten adäquat zu versorgen :mad:

Sorry aber da schwillt mir der Kamm!
kann ich verstehen... hilft aber den Kitten grad nciht :oops:
[/QUOTE]
Die Gewichte sind drastisch zu wenig. Ich vermute mal das die Kitten evtl. zu früh geboren wurden oder sonst was nicht stimmt. [/QUOTE] dcda stimme ich dir zu... 62 Gramm ist aber gut durchzubringen... bei 49 wird's schwieriger... die Gewichte erklären aber, warum die Kitten nciht selbstständig trinken
Wart ihr mal beim Tierarzt mit dem Wurf?

Gimpet Aufzuchtsmilch ist minderwertig und nicht zur vollwertigen Ernährung bedürftiger Katzenbabies geeignet.
auch hier gebe ich dir recht, aber ich vermute mal, das war das erstbeste, was sie bekommen zhat...udn dann ist gimpet erstmal besser, als ncihts
Ich kann nur hoffen das die beiden Kitten überleben! Am besten wäre eine Amme bei erfahrenen Züchtern, ansonsten sehe ich leider kaum Chancen für die Zwerge. Auch sollten sie dringend einem Tierarzt vorgestellt werden der sie untersucht ob organisch alles ok ist bei dem Minigewicht.
bei den Minis halte ich- zumindest für die erste Woche - Handaufzucht für die einzig reelle Chance... zu einer Amme würde ich sie nciht geben... zum einen , weil der Stress sehr hoch ist, zum anderen wegen des Infektionsdrucks...
Auch würde ich die Kitten als Züchter nciht zu meinem eigenen Wurf legen udn damit womöglich die Leben meines eignen Nestes in Gefahr bringen
Die Zitzen bei der Mamakatze musst du unbedingt kurz schneiden damit die Kitten eine Chance haben zu trinken.
???
üblicherweise lecken die Mamas die Bäuche kahl , wenn's nötig ist... ist es aber bei einem Wurf mit 2 Kitten nciht!
Wiegst du die Babies täglich um festzustellen ob sie zu oder abnehmen? Macht die Mutter die Babies sauber oder ignoriert sie sie ganz? An welchem Trächtigkeitstag wurden sie geboren? Sind die Elterntiere eng miteinander verwandt? Bist du sicher das sie einen Schluckreflex haben und trinken?
Geben die Kitten Geräusche von sich oder liegen sie teilnahmslos in der Box?

Was sagen denn die Züchter von denen du die Katzen hast? Sind in den Linien Geburtsprobleme bekannt?
Alles wichtige Fragen, deren Antworten mich auch interessieren

Hast du mal in die Mäulchen geschaut?
sind die Gaumen geschlossen?

Wow! Ok, jetzt muss ich mich auch mal verteidigen! Es ist keinesfalls so, dass ich mich nicht darum kümmern will - ich habe natürlich urlaub genommen, nur kann ich es eben nicht vier wochen lang! Glaube, das könnten die Wenigsten oder?

wenn man es im Notfall nciht kann, sollte man tunlichst dafür Sorgen, dass die katze kastriert ist oder eben nur dann wirft, wenn 4 Wochen Urlaub(ggf auch unbezahlt) möglich sind...
das angebot steht... du kannst mich anrufen 01795544675 oder mir deine Festnetznummer per PN oder sms mitteilen...
Ich muss aber gleich zum Nachtdienst und bin dann erst am etwa 21.30/22 Uhr erreichbar.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #18
Kommt bei der Katzenmama überhaupt Milch, hast du schon mal nachgesehen? eventuell könnte sie ja auch eine gesäugeentzündung haben, dass sie deswegen die Jungen nicht trinken lässt. Oder sie hat wie gesagt eine andere Erkrankung wie z.B. Gebärmutterentzündung.
mach die TE bitte nciht noch nervöser, als sioe ohnehin noch ist- schon garnicht mit solch einem unfug!
Hätte die Miez eine unbehandelte Pyemetra, so wären die Kitten nciht lebend geboren worden- eine Vaginalinfektion macht den Kittenn ncihts aus, wenn man sie sofort nachd er Geburt behandelt- Elly hatte auch eine und die 4 OZ-Hexen sind und waren von Anfang an topfit!
Für eien mastistis ist es noch zu früh- die Schokoladentafel würde aber auffallen
Hast du vor der Geburt die Mama untersuchen lassen, event. Ultraschall machen lassen?
Ich würde auch schleunigst den TA aufsuchen, wäre ja auch möglich, dass noch ein totes baby drinnen ist, oder weisst du genau dass es nur drei sein können, denn bei solchen Leichtgewichten könnte man ein weiteres leicht übersehen.
in dem Punkt gebe ich dir recht... ich würde der mama auf JEDEN Fall ein Wehenförderndes Mittel zum "austreiben" spritzen lassen- das refgt auch dein Milchfluss an
Geben die Kleinen irgendwelche Geräusche von sich beim atmen, dann haben sie möglicherweise noch Fruchtwasser in der Lunge.
Wenn die Kitten "knacken" müssen sie abgesaugt werden
Ich glaube du musst wohl oder übel dir jetzt die Zeit nehmen und Urlaub einreichen, wenn du denn willst, das die anderen beiden Kleinen überleben. Wenn du züchtest, hast du nun auch mal die Verantwortung dafür und musst Komplikationen und eventuellen Urlaub einplanen.
Ich hoffe für die beiden Kleinen, dass sie es unbeschadet überleben und gesund und kräftig werden.
Alles Gute.

unterschreib
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
so und jetzt muss ich los... bin eigentlich schon 10 minuten unterwegs
viel glück bis später
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #20
Hätte die Miez eine unbehandelte Pyemetra, so wären die Kitten nciht lebend geboren worden

Da habe ich aber kürzlich andere Erfahrungen gemacht. Eine bekannte Züchterin hat ein Junges gehabt nur im Wurf, das starb nach drei Tagen. Daraufhin hat sie das tote Kitten untersuchen lassen sowie die Mutter ... und es kam raus, das die Gebärmutter total vereitert war. Das Kitten ist also trotz Pyometra lebend zur welt gekommen und hat noch zwei oder drei Tage überlebt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
3K
Spooky
S
Antworten
6
Aufrufe
428
Azar
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben